Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Von Stefanie, veröffentlicht am 09/04/2019 Blog > Sprachen > Chinesisch > Drache, Pferd oder Hund: Welches chinesische Sternzeichen bist Du?

Ein chinesisches Sprichwort besagt: „Seine Vorfahren zu vergessen, ist wie ein Fluss ohne Quelle, ein Baum ohne Wurzeln zu sein.“

Die chinesische Astrologie ist sehr alt und hat ihren Ursprung in der Astronomie.

Es handelt sich bei ihr nicht um ein einfaches Hellsehen, sondern vielmehr ermöglicht sie es, den Lebensweg, den perfekten Partner für die Liebe oder die eigene Persönlichkeit anhand des monatlichen Horoskops zu bestimmen.

Entdecken Sie die Geschichte der chinesischen Astrologie und Ihr chinesisches Sternzeichen, um Ihre Mitschüler im Chinesisch Kurs zu beeindrucken.

Geschichte der chinesischen Astrologie

Bevor Sie herausfinden, welches chinesische Sternzeichen zu Ihrem Geburtsdatum gehört, lernen Sie doch zunächst etwas über die Geschichte des chinesischen Horoskops! Die chinesische Astrologie basiert auf traditionellen astronomischen und religiösen Vorstellungen.

Eine alte Geschichte der Astrologie

Die Astrologie gibt Aufschluss über wesentliche Charakterzüge einer Person. Besuchen Sie doch Astrologie Kurse!

Man könnte behaupten, dass die chinesische Astrologie seit Anbeginn der Zeit existiert, nämlich seit 2637 v. Chr.

Es war Kaiser Huáng Dì, der von 2697 bis 2597 v. Chr. oder von 2698 bis 2598 v. Chr. regiert hat und in der chinesischen Kultur als „Urvater der chinesischen Zivilisation“ vergöttert wurde, der als Erster ein System zur Bestimmung des Schicksals der Menschen auf Grundlage der Sterne festgelegt hat.

Von Anfang an waren die Praktiken von Kaiser Huáng Dì ausschließlich seinen Hofastrologen vorbehalten.

Allerdings hat die chinesische Bevölkerung bereits Dutzende von alten astrologischen Systemen verwendet.

Sie basierten auf der Numerologie und ermöglichten es den Chinesen, einem Volk von Bauern, zu wissen, wann sie ihre Setzlinge säen und ihre Ernte beginnen, oder bestimmte wichtige Schritte im Leben gehen sollten (Heirat, Geburt, etc.).

Die alten chinesischen Astronomen haben die fünf bekannten großen Planeten ihrer Zeit mit fünf Elementen verbunden: Jupiter für das Holz, Mars für das Feuer, Saturn für die Erde, Venus für das Metall und Merkur für das Wasser.

Erst im 20 Jahrhundert wurden die zwölf Tierkreiszeichen des chinesischen Horoskops – shengxiao – in die asiatische Volkskultur übernommen.

Die Bedeutung der Astronomie in der Astrologie

Die alten Chinesen glaubten, dass verschiedene Faktoren das Schicksal einer Person beeinflussten. Dazu gehörten die Konstellation der Planeten am Himmel, die der Sonne und des Mondes – Yang und Yin – und der Durchgang der Kometen zum Zeitpunkt der Geburt.

Die Stellung der Planeten beeinflussen den Lebensweg einer Person. Der große Bär heißt in China nördlicher Schöpflöffel | Quelle: Hubble Space Telescope / ESA via Visual Hunt

Nach der chinesischen religiösen Tradition müssen alle, die im Zeichen des aktuellen Jahres geboren sind, dem Tempel ein Opfer bringen, um seine Gnade zu erhalten.

Darüber hinaus assoziiert die chinesische Astrologie symbolische Farben mit den verschiedenen Elementen: weiß steht für Metall (Venus), blau und schwarz für Wasser (Merkur), grün für Holz (Jupiter), rot für Feuer (Mars) und gelb für die Erde (Saturn).

In der chinesischen Tradition ist gelb auch die symbolische Farbe des Gleichgewichts und des Kaisers.

Der gesamte chinesische Tierkreis ist in vier Viertel (xiàng (四象, sìxiàng)) unterteilt, die jeweils durch ein Totemtier dargestellt werden:

  • der weiße Tiger im Westen,
  • die schwarze Schildkröte im Norden,
  • der grüne Drache im Osten,
  • der rote Vogel im Süden.

Was sind die chinesischen Sternzeichen?

Bei den chinesischen Tierkreiszeichen handelt es sich um zwölf Tiere in der folgenden Reihenfolge:

  • Ratte (oder Maus),
  • Büffel (oder Ochse),
  • Tiger,
  • Hase (oder Kaninchen bzw. Katze in der vietnamesischen Astrologie),
  • Drache,
  • Schlange,
  • Pferd,
  • Ziege (oder Schaf),
  • Affe,
  • Hahn (oder Phönix),
  • Hund,
  • Schwein (oder Wildschwein).

Jedes Tier hat seinen eigenen Charakter und seine eigene Persönlichkeit, die oft nichts mit unseren westlichen Vorurteilen zu tun haben. Zum Beispiel hat die Schlange nichts teuflisches an sich, sondern ist eher ein Symbol der Weisheit. Der Tiger ist nicht grausam und aggressiv, sondern der Verteidiger der Armen.

Die Ratte ist als Glücksbringer bekannt, während sie in unserer westlichen Gesellschaft eher Abscheu hervorruft.

Der Büffel ist geduldig und ausdauernd. Er handelt mit Gelassenheit und Mut, kann aber auch impulsiv sein.

Obwohl der Büffel in der chinesischen Astrologie als gelassen gilt, kann er auch aufbrausend sein. Auf den Büffel kann man sich verlassen! | Quelle: sasint via pixabay

In China vertreibt der Tiger böse Geister. Er ist ehrlich, dynamisch und mutig.

Der Hase weiß hingegen zuzuhören. Er wird von anderen geschätzt und zeichnet sich durch Raffinesse und einen Hang zum Realismus aus.

Der Drache, in China ein Symbol des Kaisers, ist energisch und kann es nicht leiden, Befehle zu erhalten. Er mag es anzuführen und im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen.

Die Schlange ist als Symbol der Weisheit kultiviert und effektiv, kann aber auch faul sein.

Das Pferd ist gesellig und aktiv. Es reist gerne und zeichnet sich durch Unberechenbarkeit und Unabhängigkeit aus.

Die Ziege gilt bei den Chinesen als heilig. Sie ist eine kreative Künstlerin, die Schönheit liebt und es versteht, andere zu bezaubern. Für mühsame Arbeit ist sie nicht zu begeistern.

Mit dem begeisterungsfähigen und einfallsreichen Affen wird es nie langweilig. Er hat immer eine andere Idee im Kopf und kann sein Umfeld mühelos mitreißen.

Der Hahn gilt als exzentrisch und oberflächlich. Er ist aber auch ein Perfektionist, der sich gut um seine Angehörigen kümmert.

Der Hund verfügt über ein ausgeprägtes und direktes Urteilsvermögen. Er ist dafür bekannt, versteckte Gefahren aufspüren zu können. Außerdem ist er pessimistisch und für seine Großzügigkeit bekannt.

Das Schwein kann nicht lügen. Es verkörpert den Wohlstand der Familie und zeichnet sich durch seine verantwortungsbewusste, hartnäckige und konfliktscheue Art aus.

Suchen Sie einen Chinesisch Kurs?

Wie findet man sein chinesisches Tierkreiszeichen heraus?

Wie auch in der westlichen Astrologie genügt es, sein Geburtsdatum zu kennen, um sein astrologisches Zeichen in Erfahrung zu bringen. Jedoch muss in der chinesischen Astrologie auch das Geburtsjahr in Betracht gezogen werden.

Ratten entsprechen im chinesischen Horoskop nicht den westlichen Vorurteilen. Ratten sind fantasievoll und schlagfertig. Sie sind lernfreudig und werden ihre Kenntnisse über die chinesische Astrologie immer weiter vertiefen wollen. | Quelle: wolfgang_vogt via pixabay

Um mehr über die Konstellation der Planeten und das Schicksal zu erfahren, das uns im chinesischen Horoskop erwartet, kann auch die Geburtsstunde ausschlaggebend sein. Für ein umfassenderes Verständnis, besuchen Sie doch Mandarin Kurse.

Sie gehören zum Sternzeichen Ratte, wenn Sie in den folgenden Zeiträumen geboren wurden:

  • 18. Februar 1912-5. Februar 1913,
  • 5. Februar 1924 – 24. Januar 1925,
  • 24. Januar 1936 – 10. Februar 1937,
  • 10. Februar 1948 – 28. Januar 1949,
  • 28. Januar 1960 – 14. Februar 1961,
  • 15. Februar 1972 – 2. Februar 1973,
  • 2. Februar 1984 – 19. Februar 1985,
  • 19. Februar 1996 – 6. Februar 1997,
  • 7. Februar 2008 – 25. Januar 2009.

Sie gehören zum Sternzeichen Büffel, wenn Sie in den folgenden Jahren geboren wurden:

  • 6. Februar 1913 – 25. Januar 1914,
  • 25. Januar 1925 – 12 Februar 1926,
  • 11. Februar 1937 – 30. Januar 1938,
  • 29. Januar 1949 – 16. Februar 1950,
  • 15. Februar 1961 – 4. Februar 1962,
  • 3. Februar 1973 – 22. Januar 1974,
  • 20. Februar 1985 – 8. Februar 1986,
  • 7. Februar 1997 – 27. Januar 1998,
  • 26. Januar 2009 – 13. Februar 2010.

Sie sind Tiger, wenn Sie in den folgenden Jahren geboren wurden:

  • 26. Januar 1914 – 13. Februar 1915,
  • 13. Februar 1926 – 1. Februar 1927,
  • 31. Januar 1938 – 18. Februar 1939,
  • 17. Februar 1950 – 5. Februar 1951,
  •  5. Februar 1962 – 24. Januar 1963,
  • 23. Januar 1974 – 10. Februar 1975,
  • 9. Februar 1986 – 28. Januar 1987,
  • 28. Januar 1998 – 15. Februar 1999,
  • 14. Februar 2010 – 2. Februar 2011

Sie sind Hase, wenn Sie in den folgenden Zeiträumen geboren wurden:

  • 14. Februar 1915 – 2. Februar 1916,
  • 2. Februar 1927 – 22. Januar 1928,
  • 19. Februar 1939 – 7. Februar 1940,
  • 6. Februar 1951 – 26. Januar 1952,
  • 25. Januar 1963 – 12 Februar 1964,
  • 11. Februar 1975 – 30. Januar 1976,
  • 29. Januar 1987 – 4. Februar 1988,
  • 16. Februar 1999 – 4. Februar 2000,
  • 3. Februar 2011 – 22. Januar 2012.

Sie gehören zum Sternzeichen Drache, wenn Sie in den folgenden Jahren geboren wurden:

  • 3. Februar 1916 – 22. Januar 1917,
  • 23. Januar 1928 – 9. Februar 1929,
  • 8. Februar 1940 – 26. Januar 1941,
  • 27. Januar 1952 – 13. Februar 1953,
  • 13. Februar 1964 – 1. Februar 1965,
  • 31. Januar 1976 – 17. Februar 1977,
  • 5. Februar 1988 – 5. Februar 1989,
  • 5. Februar 2000 – 23. Januar 2001,
  • 23. Januar 2012 – 9. Februar 2013.

Obwohl die Schlange im chinesischen Horoskop als effektiv gilt, kann sie auch zu Faulheit neigen. Die Schlange ist in China Sinnbild für Weisheit. | Quelle: Visualhunt

Sie sind Schlange, wenn sie in den folgenden Jahren geboren wurden:

  • 23. Januar 1917 – 10 Februar 1918,
  • 10. Februar 1929 – 29. Januar 1930,
  • 27. Januar 1941 – 14. Februar 1942,
  • 14. Februar 1953 – 2. Februar 1954,
  • 2. Februar 1965 – 20. Januar 1966,
  • 18. Februar 1977 – 6. Februar 1978,
  • 6. Februar 1989 – 26. Januar 1990,
  • 24. Januar 2001 – 11. Februar 2002,
  • 10. Februar 2013 – 30. Januar 2014.

Sie gehören zum Sternzeichen Pferd, wenn Sie in den folgenden Zeiträumen geboren wurden:

  • 11. Februar 1918 – 31. Januar 1919,
  • 30. Januar 1930 – 16. Februar 1931,
  • 15. Februar 1942 – 4. Februar 1943,
  • 3. Februar 1954 – 23. Januar 1955,
  • 21. Januar 1966 – 8. Februar 1967,
  • 7. Februar 1978 – 27. Januar 1979,
  • 27. Januar 1990 – 14. Februar 1991,
  • 12. Februar 2002 – 31. Januar 2003,
  • 31. Januar 2014 – 18. Februar 2015.

Sie gehören zum Sternzeichen Ziege, wenn Ihr Geburtsdatum innerhalb der folgenden Zeiträume liegt:

  • 1. Februar 1919 – 19. Februar 1920,
  • 17. Februar 1931 – 5. Februar 1932,
  • 5. Februar 1943 – 24. Januar 1944,
  • 24. Januar 1955 – 11. Februar 1956,
  • 9. Februar 1967 – 29. Januar 1968,
  • 28. Januar 1979 – 15. Februar 1980,
  • 15. Februar 1991 – 3. Februar 1992,
  • 1. Februar 2003 – 21. Januar 2004,
  • 19. Februar 2015 – 7. Februar 2016.

Ziegen lieben die Schönheit und verstehen es laut der chinesischen Astrologie, andere zu verzaubern. Die Ziege ist ein Künstler! | Quelle: chraecker via pixabay

Sie sind Affe, wenn Sie in den folgenden Jahren geboren wurden:

  • 20. Februar 1920 – 7. Februar 1921,
  • 6. Februar 1932 – 25. Januar 1933,
  • 25. Januar 1944 – 12 Februar 1945,
  • 12. Februar 1956 – 30. Januar 1957,
  • 30. Januar 1968 – 16. Februar 1969,
  • 16. Februar 1980 – 4. Februar 1981,
  • 4. Februar 1992 – 22. Januar 1993,
  • 22. Januar 2004 – 8. Februar 2005,
  • 8. Februar 2016 – 27. Januar 2017.

Sie sind Hahn, wenn Ihr Geburtsdatum innerhalb der folgenden Zeiträume liegt:

  • 8. Februar 1921 – 27. Januar 1922,
  • 26. Januar 1933 – 13. Februar 1934,
  • 13. Februar 1945 – 1. Februar 1946,
  • 31. Januar 1957 – 17. Februar 1958,
  • 17. Februar 1969 – 5. Februar 1970,
  • 5. Februar 1981 – 24. Januar 1982,
  • 23. Januar 1993 – 9. Februar 1994,
  • 9. Februar 2005 – 28. Januar 2006,
  • 28. Januar 2017 – 15. Februar 2018.

Sie gehören zum Sternzeichen Hund, wenn Sie in den folgenden Jahren geboren wurden:

  • 28. Januar 1922 – 15. Februar 1923,
  • 14. Februar 1934 – 3. Februar 1935,
  • 2. Februar 1946 – 21. Januar 1947,
  • 18. Februar 1958 – 7. Februar 1959,
  • 6. Februar 1970 – 26. Januar 1971,
  • 25. Januar 1982 – 12 Februar 1983,
  • 10. Februar 1994 – 30. Januar 1995,
  • 29. Januar 2006 – 17. Februar 2007,
  • 16. Februar 2018 – 4. Februar 2019.

Sie gehören zum Sternzeichen Schwein, wenn Ihr Geburtsdatum in den folgenden Zeiträumen liegt:

  • 16. Februar 1923 – 4. Februar 1924,
  • 4. Februar 1935 – 23. Januar 1936,
  • 22. Januar 1947 – 9. Februar 1948,
  • 8. Februar 1959 – 27. Januar 1960,
  • 27. Januar 1971 – 14. Februar 1972,
  • 13. Februar 1983 – 1. Februar 1984,
  • 31. Januar 1995 – 18. Februar 1996,
  • 18. Februar 2007 – 6. Februar 2008,
  • 5. Februar 2019 – 24. Januar 2020.

Um sein chinesisches Sternzeichen zu berechnen und sein chinesisches Horoskop in Erfahrung zu bringen, gibt es auch viele Webseiten, auf denen das Geburtsdatum eingegeben werden kann, um weitere Informationen zu erhalten.

Bestimmen Sie Ihr Element in der chinesischen Astrologie

Die Elemente haben Einfluss auf das chinesische Horoskop. Eher Feuer oder eher Wasser? | Quelle: visualhunt

Die letzte Ziffer des Geburtsjahres bestimmt das Element:

  • Endet das Jahr auf 4 oder 5: Holz,
  • endet das Jahr auf 6 oder 7: Feuer,
  • endet das Jahr auf 8 oder 9: Erde,
  • endet das Jahr auf 0 oder 1: Metall,
  • endet das Jahr auf 2 oder 3: Wasser.

Die Kombination aus chinesischem Tierkreiszeichen und chinesischem Element führt zu unterschiedlichen Persönlichkeitsmerkmalen.

 

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...
avatar