Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

In welchen Instituten und Organisationen kann ich Mandarin Chinesisch lernen?

Von Lea, veröffentlicht am 20/03/2019 Blog > Sprachen > Chinesisch > In welchen deutsch-chinesischen Vereinen lohnt es sich, Chinesisch zu lernen?

« Lernen, ohne zu denken, ist eitel. Denken, ohne zu lernen, ist gefährlich. » – Konfuzius 

Chinesisch gehört zu den kompliziertesten Sprachen der Welt. Das wird Euch schon in Eurer ersten Chinesisch Sprachkurs Stunde auffallen. Die chinesische Betonung, Vokabeln und Geschichte sind so vielseitig, dass ihr sie am besten diversifiziert lernt.

Neben einem sehr guten und hilfreichen Kurs in einer Chinesisch Sprachschule solltet Ihr Euch zum Beispiel in einem Chinesisch Institut umschauen. Dafür eignet sich z.B. das Konfuzius Institut, eine chinesische Organisation, die die chinesische Sprache und Kultur in anderen Ländern verbreiten soll. Der Hauptsitz ist in Peking, doch allein in Deutschland hat das Konfuzius Institut 19 Standorte.

Doch es gibt noch weitere Organisationen, die Euch beim Mandarin Chinesisch Lernen helfen. Wir möchten Euch in diesem Artikel bei der Suche helfen.

Sollte ich in einem Institut Chinesisch lernen?

Ihr wollt einmal authentisch chinesisches Neujahr feiern? Ihr möchtet die chinesische Schrift schreiben können? Welche Höflichkeitsregeln gibt es in China?

Die Antworten auf genau solche Fragen und Wünsche findet Ihr in einem chinesischen Verein. Denn diese Einrichtungen widmen sich nicht nur der chinesischen Sprache in Theorie, sondern auch in der Praxis und in Verbindung mit der chinesischen Kultur.

Eine Sprache in einem Institut zu lernen kann sehr viel einfacher sein, da man dort lernt, Dinge mit dieser Sprache in Verbindung zu setzen. Ein chinesischer Verein in Deutschland wird einige Veranstaltungen und Aktivitäten organisieren:

  • Lernt die chinesische Sprache und Schrift kennen
  • Ein Kurs zur chinesischen Kalligraphie mit Tinte aus China
  • Lernt chinesische Zeichnungen und Malerei
  • Die verschiedenen chinesischen Sprachen und Schriften kennenlernen, darunter Pinyin, Han und Kantonesisch

Wie feiern die Chinesen Neujahr? In einem deutsch-chinesischen Verein könnt Ihr das chinesische Neujahrsfest miterleben. | Quelle: Pixabay

In chinesischen Instituten könnt Ihr in vielen Fällen günstig oder sogar kostenlos Chinesisch lernen. In Deutschland gibt es mehrere chinesische Vereine über das ganze Land hinweg verteilt:

  • Gesellschaft der China-Freunde e.V. Köln-Peking
  • Chinesischer Verein Hamburg
  • Deutsch-chinesischer Verein zum Austausch von Kunst & Kultur
  • China Zentrum e.V.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass ein chinesischer Verein ein perfekter Einstiegspunkt für eine bevorstehende China Reise, einen Auslandsaufenthalt oder einen Austausch ist.

Doch bevor Ihr Euch für ein chinesisches Institut entscheidet, solltet Ihr Euch über Eure Ziele und Bedürfnisse Gedanken machen. Dann könnt Ihr in Eurer Region nach einem passenden Verein suchen.

Chinesische Vereine für Kinder

Auch wenn eine Sprachschule sich prima für Chinesisch Einzelunterricht ab 5 Jahren eignet, haben Kinder doch andere Interessen und können sich nur schwierig für längere Zeit auf die chinesische Grammatik oder die chinesische Schrift konzentrieren.

Daher sind chinesische Vereine für Kinder eine tolle Lösung, denn hier können die Schüler mit Spaß und altersentsprechend Chinesisch lernen. Kinder können z.B. die chinesische Schrift in einem kreativen Kurs lernen oder die chinesische Küche aktiv erkunden.

In Deutschland gibt es mehrere Vereine, die sich für Kinder eignen, die Chinesisch lernen möchten:

  • Deutsch-Chinesische Kindergärten (z.B. in Hamburg, Berlin)
  • Internationaler Chinesisch-Deutscher pädagogischer Verein ICDP
  • Youth Chinese Test im Konfuzius Institut München
  • Deutsch-Chinesische Gesellschaft Hannover e.V.
  • Chinesisch Schule Kleine Tiger der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft Braunschweig e.V.

Helft Euren Kindern dabei, Chinesisch zu lernen. In einem deutsch-chinesischen Kindergarten kommen Kinder früh mit China und Chinesisch in Verbindung. | Quelle: Pixabay

Wer schon im jungen Alter mit der chinesischen Sprache in Berührung kommt, wird es später sehr viel leichter haben, Chinesisch oder eine andere neue Sprache zu lernen. Den Kindern wird in verschiedenen Aktivitäten beigebracht, sich für Chinesisch zu begeistern und sie werden Spaß am Lernen haben.

Ein chinesischer Verein für Kinder wird positive Auswirkungen auf das gesamte Leben Eurer Kinder haben und ihnen viele Chancen für die Zukunft eröffnen.

Mandarin Chinesisch in einer Studenten Organisation lernen

Studenten Vereine sind eine gute Möglichkeit um Chinesisch zu lernen, denn sie bieten ein angenehmes Gleichgewicht:

  • Privater Chinesischunterricht, in dem Ihr Euch schnell verbessern könnt
  • Praktische Erfahrungen mit der chinesischen Sprache und Kultur

Die meisten studentischen Einrichtungen, die sich der chinesischen Sprache widmen, ermöglichen Euch außerdem den direkten Austausch mit chinesischen Studenten an Eurer Uni. So könnt Ihr direkt mit chinesischen Muttersprachlern die chinesische Aussprache üben und Euch über das spannende Reich der Mitte unterhalten.

Neben Organisationen von Universitäten gibt es auch unabhängige Vereinigungen zum Thema Studenten und Chinesisch:

  • Vereinigung chinesischer Studenten in Köln
  • Studententreffen des China Zentrum e.V.
  • Chinesischer Studentenverein der FU Berlin
  • Verein Chinesischer Studenten FAU Erlangen-Nürnberg
  • Verein der chinesischen Wissenschaftler und Studenten

Lernt Mandarin von Studenten aus China. In einem Studentenverein für Chinesisch lernt Ihr Chinesen in Eurem Alter kennen. | Quelle: Pixabay

Doch auch ohne Verein bieten viele deutsche Universitäten und Hochschulen einen Austausch mit China und chinesischen Studenten an. Informiert Euch ruhig einmal bei Eurer Uni selbst.

Professionelles Chinesisch in einem Verein lernen

Um einen Intensivkurs Chinesisch zu machen oder Euch sicher zu sein, von einem Chinesisch Muttersprachler Mandarin zu lernen, könnt Ihr Euch an einen professionellen chinesischen Verein widmen. Diese verfolgen ein bestimmtes Ziel: Euch auf das Chinseisch Sprachzertifikat HSK vorzubereiten.

Wenn Ihr professionelles Chinesisch lernt, wird Euch das viele Türen zu einem riesigen Arbeitsmarkt und einer steilen Karriere öffnen. Ihr könnt Euch entweder mit einem online Chinesisch Sprachkurs auf den HSK Test vorbereiten, einen privaten Chinesischlehrer engagieren oder in einem Institut einen HSK Sprachkurs Mandarin belegen.

Besucht das Konfuzius Institut in Eurer Nähe oder schaut Euch bei den anderen chinesischen Vereinen nach professionellen Kursen um. Vielleicht hilft Euch ja auch Euer aktueller Arbeitgeber dabei, einen passenden Chinesisch Sprachkurs zu finden?

Ihr wollt die chinesische Businesswelt erobern? Ein professioneller Mandarinkurs wird Euch auf eine Geschäftsreise nach Shanghai vorbereiten. | Quelle: Pixabay

Um Eure chinesischen Ziele, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, im Handumdrehen zu erreichen, sind Berufsverbände ein sehr geeigneter Weg. Sie können Euch auch dabei helfen, Eure Reise nach China zu organisieren oder Euch bei der Vorbereitung (z.B. Visum) zu unterstützen.

Die privaten Chinesisch Lehrer von Superprof können Euch übrigens ähnliche Vorteile bieten, wie deutsch-chinesische Vereine. Ihr lernt mit Spaß aber effizient die chinesische Sprache und Kultur kennen.

Fragen und Antworten zu deutsch-chinesischen Vereinen

Wo liegt der Unterschied zwischen einem Verein und einem privaten Institut?

Normalerweise müsst Ihr für einen Verein einen (meist geringen) jährlichen Beitrag zahlen, für den Ihr an allen Aktivitäten, die von dem Verein organisiert werden, teilnehmen dürft. Dazu gehören Veranstaltungen zur chinesischen Küche, chinesischen Schrift, Vorträge oder deutsch-chinesische Treffen aller Art.

Ein privates Institut verlangt Geld für bestimmte Kurse, z.B. einen Chinesisch Intensivkurs.

Ein Verein ist ein Bildungsorganismus, der Euch die chinesische Kultur nahebringen möchte. Ein Institut ist da weniger flexibel, aber eignet sich gut für diejenigen, die schnell Chinesisch lernen möchten.

Steht Ihr auf Dumplings, Dim Sum und Co.? In einem Verein lernt Ihr neben der Sprache auch die chinesische Kultur und das leckere Essen aus China kennen. | Quelle: Pixabay

Wie viel kostet ein Chinesischkurs in einem Verein?

Der Preis für einen Chinesisch Sprachkurs in einem Verein hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Der Ort bzw. die Region
  • Das Kursformat (Gruppenunterricht, Intensivkurs, Einzelunterricht, HSK Vorbereitung…)
  • Die Dauer des Kurses
  • Die Art des Vereins

Die Kurse in einem Verein sind meist jedoch günstiger, als in einer privaten Sprachschule. Ihr zahlt einen Jahresbeitrag, der Euch Vorteile verschafft.

Seid Ihr bereit für Euren Chinesisch Sprachkurs?

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar