Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Wie und wo man am besten Deutsch lernt

Von Christiane, veröffentlicht am 11/07/2017 Blog > Sprachen > Deutsch als Fremdsprache > Deutsch lernen – Tipps, Kosten & nützliche Informationen

Auch wenn Du es nicht glaubst, Fremdsprachen lernen kann man in jedem Alter!

Das Erlernen einer neuen Fremdsprache wie auch das Vertiefen fremdsprachlicher Kenntnisse stimulieren die kognitiven Funktionen und trainieren somit das Gedächtnis, was bekanntermaßen nie verkehrt ist.

Außerdem verbessern sich durch Fremdsprachenkenntnisse Deine Karrierechancen, ob Du nun Student bist oder schon im Berufsleben stehst.

Und da die deutsche Sprache in der EU die meistgesprochene Sprache ist, ist Deutschunterricht sehr sinnvoll.

Du möchtest Deutsch lernen doch weißt nicht, wie Du es anpacken sollst?

Mit der richtigen Vorgehensweise wirst Du den Deutschkurs finden, der zu Dir passt!

Wie viel kostet Deutschunterricht?

Du hast es vielleicht schon gemerkt: Es gibt eine übermäßig große Auswahl an Deutschkursen.

Schnell fühlt man sich von den ganzen Angeboten erschlagen.

Und welche Preise sind für welchen Kurs angemessen? Sie können von einem Lehrer zum anderen sehr unterschiedlich sein, je nach Erfahrung und Sprachniveau des Lehrers.

Welche Preise sind für Deutschunterricht angebracht? Ob mit einem muttersprachlichen Nachhilfelehrer, einem studierten Lehrer oder online, die Preise für Deutschunterricht können sehr unterschiedlich sein.

Deutsch lernen mit einem Muttersprachler

Nicht wenige deutsche Muttersprachler bieten Nachhilfe an. Halte in Geschäften die Augen nach Anzeigen offen oder suche in Internet nach Annoncen.

Da sie von Beruf nicht unbedingt Lehrer sind, ist ihr Stundenlohn niedriger als der eines studierten Lehrers.

Ihr Deutschunterricht ist vielleicht weniger akademisch, doch das bedeutet nicht, dass sie schlechte Lehrer sind. Ganz im Gegenteil!

Egal, ob Du Schüler oder Student bist, der regelmäßige Nachhilfe benötigt, oder ein Erwachsener, der sein Deutsch auffrischen möchte, ein deutscher Muttersprachler wird Deine Lücken in jedem Fall füllen.

Er wird mit abwechslungsreichen Übungen Deine deutschen Sprachkenntnisse verbessern. Ein „Hobby-Lehrer“ nimmt ca. 12€ bis 25€ pro Stunde.

Deutsch lernen mit einem erfahrenen Lehrer

Auch studierte Lehrer bieten manchmal privaten Deutschunterricht an, um ihr Gehalt aufzustocken und Schülern außerhalb der Schule von ihrer Lehrerfahrung profitieren zu lassen.

Sie kennen die Lerntricks, wie man sich die deutsche Grammatik, den Wortschatz, die Deklinationen und die Konjugationen besser merken kann, und sie gehen gezielt vor und geben Dir effiziente Deutschübungen.

Wenn Du Dich in erster Linie im mündlichen Ausdruck verbessern möchtest, führen sie mit Dir Konversationen auf Deutsch und geben Dir passende Audio-Dokumente zu hören.

Ihr Tarif kann 25€ bis 50€ pro Stunde betragen.

Lehrer, die gerade erst ein paar Jahre in der Schule tätig sind, nehmen durchaus auch weniger.

Online-Deutschkurse

Im Internet hast Du ebenfalls die Möglichkeit, Deutsch zu lernen.

Eine Vielzahl von Internetseiten bieten kostenlose Online-Kurse an. Nach Deiner Registrierung hast Du dann Zugang zu Deutschlektionen, interaktiven Übungen usw.

Andere sind kostenpflichtig, wie z.B. Babbel. Der Tarif ist hier gestaffelt, d.h. je länger der Deutschkurs, desto niedriger ist Dein Monatsbeitrag.

Online-Deutschkurse können am Anfang des Fremdsprachenerwerbs und für Autodidakten sehr effizient sein. Oder als Ergänzung zum Deutschunterricht.

Wie finde ich die richtige Sprachschule?

Sprachschulen haben ein umfangreiches Angebot an Deutschkursen. Sprachschulen bieten Intensivkurse, Prüfungsvorbereitungen und vieles mehr.

Neben dem privaten Deutschunterricht kannst Du natürlich auch in einer Sprachschule Deutsch lernen. Von denen gibt es, wie Du sicherlich schon gemerkt hast, nicht wenige. Umso sinnvoller ist es, ihre Merkmale herauszustellen, um die Einrichtung zu finden, die Dir am meisten zusagt.

Goethe Institut und Volkshochschulen

Das Goethe Institut ist das deutsche Kulturzentrum und verfolgt das Ziel, die deutsche Sprache und Kultur auf internationaler Ebene bekannt zu machen.

Es ist in 98 Ländern vertreten und bietet Deutschunterricht aller Art und für jedes Niveau.

Intensivkurse, Prüfungsvorbereitungskurse, Wochenend- und Abendkurse… Die Liste ist lang! Allgemein dauern die Kurse zwei bis acht Wochen und sind auf 16 Teilnehmer begrenzt. Sie sind sowohl für Schüler als auch für Erwachsene zugeschnitten.

Volkshochschulen gibt es in fast jeder deutschen Stadt. Sie widmen sich der Erwachsenenbildung und bieten Kurse in den verschiedensten Gebieten an, darunter auch in Deutsch als Fremdsprache.

Hier werden nicht nur die grammatischen Grundlagen vermittelt, sondern es werden auch Kurse in Landeskunde sowie Prüfungsvorbereitungskurse gegeben.

Für gewöhnlich sind die Deutschkurse an der Volkshochschule billiger als im Goethe Institut.

Nachhilfeschulen

Auch in Nachhilfeeinrichtungen wird Deutsch unterrichtet.

Die bekanntesten sind ohne Zweifel der Studienkreis und die Schülerhilfe, die beide bereits auf über 40 Jahre Erfahrung zurückblicken.

Ihre Nachhilfelehrer wurden mit ihrer jeweiligen Lehrmethode vertraut gemacht und sind alles qualifizierte Experten in ihrem Fach oder Studenten in höheren Semestern.

Meist wird in Kleingruppen unterrichtet. Es werden aber auch Einzel- und Online-Kurse angeboten.

Wenn Du Dich für Deutschunterricht an einer dieser Nachhilfeschulen entscheidest, musst Du Anmeldegebühren in Höhe von knapp 40€ zahlen.

Während Dir in Sprachschulen und Nachhilfeeinrichtungen der Deutschlehrer zugeteilt wird, kannst Du ihn Dir auf der Internetplattform Superprof selber aussuchen.

Die Profile der Superprof-Lehrer sind ganz unterschiedlich, sie sind entweder Studenten, studierte Lehrer, andere Berufstätige oder Rentner.

Es gibt keine Anmeldegebühr, es ist nur eine Vermittlungsgebühr von 19€ zu entrichten. Den Tarif für den Deutschunterricht zahlst Du dann direkt dem Lehrer.

Deutsche Sprachschulen

Morgens Deutschunterricht, nachmittags Sightseeing. Sprachreisen sind effektiv und erlebnisreich. Eine Sprachreise nach Deutschland ist ideal, um Deine Deutschkenntnisse anzuwenden und zu vertiefen.

Um Deutsch zu lernen, kannst Du auch eine Sprachreise in ein deutschsprachiges Land machen.

Hier tauchst Du in das Land Goethes und die deutsche Kultur ein und verbesserst dabei spielerisch Deinen mündlichen Ausdruck.
Viele Universitäten geben im Sommer Deutschunterricht, oft in Form von Ferienkursen. Ansonsten gibt es auch Sprachschulen, die Deutsch als Fremdsprache unterrichten, so z.B. in Berlin, München oder Frankfurt.

Hier sei das Humboldt Institut genannt, das in vielen Städten Deutschlands vertreten ist und u.a. Intensivkurse gibt.

Wie man sich einen Deutschlehrer sucht

Wenn man wissen möchte, wie man Deutsch lernt, muss man sich im Klaren sein, dass der Deutschlehrer beim Erlernen der Sprache eine wichtige Rolle spielt.
Überlege Dir also, welche Kriterien Dein zukünftiger Deutschlehrer erfüllen sollte.

Welche Lernbedürfnisse hast Du?

Zunächst einmal solltest Du Dich Deines Sprachniveaus im Deutschen bewusst sein.

Bist Du blutiger Anfänger im Deutschen? Möchtest Du Deinen schriftlichen Ausdruck verbessern? Oder Du hast einen umfangreichen deutschen Wortschatz und möchtest im Mündlichen Fortschritte machen?

Notiere Dir, welche Kenntnisse Du im Deutschen schon besitzt sowie das, was Du im Deutschen noch lernen möchtest.
So machst Du Dir ein Bild von Deinen Lernbedürfnissen und kannst sie Deinem zukünftigen Deutschlehrer mitteilen.

Welche Eigenschaften sollte Dein Lehrer haben?

Dein Lehrer muss Dir helfen, im Deutschen Fortschritte zu machen. Doch nicht jeder Lehrer passt zu jedem Schüler.

Im Gegensatz zu Deutschkursen in bestimmten Einrichtungen hast Du bei der Nachhilfe das Glück, Dir Deinen Lehrer aussuchen zu können, der sich zudem auch nach Deinen Lernbedürfnissen richtet.

Schreibe also alle Eigenschaften auf, die Dein zukünftiger Lehrer haben sollte, um ihn gezielt suchen zu können.

Wenn Du glaubst, akademischen Unterricht mit vielen Deutschübungen zu brauchen, dann solltest Du Dich an einen Nachhilfelehrer wenden, der das (erste und zweite) Staatsexamen und Erfahrung als Lehrer an einer Schule hat.

Wenn Du jedoch nicht nur die Sprache erlernen sondern auch mehr über die deutschsprachige Kultur erfahren möchtest und viel sprechen willst, wäre ein Nachhilfelehrer angemessener, der von Beruf nicht unbedingt Lehrer ist, aber Deutsch als Muttersprache hat und diese in unterhaltsamem Unterricht vermitteln möchte.

Die Rahmenbedingungen des Deutschunterrichts

An welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit kannst Du Deutschunterricht nehmen? Ist Dein Wunschlehrer zur selben Zeit verfügbar? Kläre das mit ihm gleich zu Beginn.

Wenn Ihr Euch auf eine Zeitspanne einigen könnt, erkundige Dich beim ihm nach seiner geographischen Flexibilität, da er ja zu Dir nach Hause käme. Wäre die Entfernung zu Dir auch nicht zu groß für ihn?

Als nächstes solltest Du Dir zu Hause einen Bereich für den Deutschunterricht einrichten. Eine gute Gelegenheit, Deinen Schreibtisch aufzuräumen!

Folge Deinem Instinkt

Höre bei der Suche nach einem Deutschlehrer auf Deinen Instinkt.
Denn um im Deutschen Fortschritte zu machen, solltest Du Dich in der Gesellschaft Deines Lehrers wohlfühlen.

Wenn Du also schon beim ersten Treffen merkst, dass die Chemie nicht stimmt, solltest Du Dir einen anderen Lehrer suchen.

Dein Deutschunterricht sollte unter den besten Bedingungen ablaufen.

Wie Du Deinen Deutschunterricht optimal gestaltest

Aufmerksamkeit im Deutschkurs ist das A und O. Sei im Deutschunterricht aufmerksam und übe regelmäßig, sonst ist Dein Zug bald abgefahren.

Wenn Du schließlich eine passende Sprachschule oder Deinen Traumlehrer gefunden hast, solltest Du Deinen Unterricht optimieren und persönlichen Einsatz zeigen, um gute Fortschritte zu machen.

Aufmerksamkeit im Unterricht

Sei im Deutschunterricht so aufmerksam wie möglich. Das ist die Grundvoraussetzung, wenn Du eine Fremdsprache erlernen willst.

Stelle Deinem Deutschlehrer alle Fragen, die Dir während des Unterrichts in den Sinn kommen, und schalte am besten Dein Handy ab.

Besorge Dir ein Deutschheft, schreibe ordentlich hinein und unterstreiche und markiere alles Wichtige farbig.

Frage nach jedem Kurs nach einer Zusammenfassung

Einige Lehrer mailen ihren Schülern ganz spontan Zusammenfassungen der letzten Unterrichtsstunde mit Ausblick auf die nächste Stunde. Wenn Dein Lehrer das nicht tut, frage ihn ruhig danach.

In solch einer Zusammenfassung notiert er Deinen Leistungsfortschritt im Deutschen, die erreichten Ziele im Spracherwerb sowie die Themen, die der Schüler noch einmal vertiefen sollte. Ein sehr motivierendes Dokument also!

Tägliche Übung macht den Meister

Regelmäßiges Üben bildet mitunter den Schlüssel für erfolgreiches Deutschlernen.
Um schnelle Fortschritte zu machen, solltest Du die mit Deinem Lehrer gelernten Lektionen täglich wiederholen.

Ergänze den Deutschunterricht mit deutschen Filmen in Originalversion und deutschen Untertiteln, deutschen Zeitungen und Zeitschriften sowie deutschen Videos auf YouTube.

Und wenn Du die Möglichkeit hast, Dich mit Deutschen zu unterhalten, umso besser!

Nutze jede Gelegenheit, um Deutsch zu hören, zu lesen und zu sprechen. So wirst Du in nicht allzu langer Zeit ein richtiger Deutsch-Profi!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar