Was man nicht alles lernen möchte - eine neue Sprache, bessere Computerkenntnisse, Nähen, Zeichnen, Yoga, Kochen... Wenn Du ein ganz normaler Mensch mit einem ganz normalen Leben bist, ist Deine Zeit begrenzt, daher ist es wichtig, den größtmöglichen Bildungswert aus Deiner verfügbaren Zeit herauszuholen. Die Lerngeschwindigkeit ist dabei nicht der einzige wichtige Faktor. Als Schüler musst Du in der Lage sein, Dir die gelernten Informationen genau zu merken, sie zu einem späteren Zeitpunkt abzurufen und sie in einer Vielzahl von Situationen zu nutzen.

Ein effektiver und effizienter Schüler zu werden, geschieht nicht über Nacht, aber wenn Du einige dieser Lerntipps in die tägliche Praxis umsetzt, kannst Du mehr aus Deiner Zeit herausholen.

Die besten Lehrkräfte verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (26 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (49 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (26 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (49 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Verbessere Dein Gedächtnis

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Dein Gedächtnis zu verbessern. Grundlegende Tipps wie die Verbesserung Deiner Konzentration und eine intelligente Strukturierung Deiner Lernzeit sind ein guter Anfang, aber es gibt noch mehr Lehren aus der Psychologie, die Deine Lerneffizienz ungemein verbessern können:

Mehr Aufmerksamkeit

Aufmerksamkeit ist eine der Hauptkomponenten des Gedächtnisses. Damit Informationen aus Deinem Kurzzeitgedächtnis in Dein Langzeitgedächtnis übertragen werden können, musst Du dich aktiv mit diesen Informationen beschäftigen. Versuche, an einem Ort zu lernen, der frei von Ablenkungen wie Fernsehen oder Musik ist. Ablenkungen loszuwerden kann eine Herausforderung sein, insbesondere wenn Du von quatschenden Mitbewohnern oder lauten Kindern umgeben bist.

Mit der richtigen Lernmethode die Aufmerksamkeit verbessern
Suche Dir zum Lernen eine ruhige Ecke. | Quelle: Unsplash

Bitte Deine Mitbewohner, Dir etwas Ruhe zu gönnen, oder bitte Deinen Partner, die Kinder für eine Stunde zu lüften, damit Du Dich auf Deine Arbeit konzentrieren kannst.

Vermeide Marathons

Wenn Du Neues über mehrere Sitzungen verteilt lernst, kannst Du die Informationen richtig verarbeiten. Untersuchungen haben gezeigt, dass Studenten, die regelmäßig lernen, sich weitaus besser an den Lernstoff erinnern als diejenigen, die alles, was sie für eine Prüfung brauchen, in einer Marathonsitzung unterbringen. 

Organisiere und strukturiere

Forscher haben herausgefunden, dass Informationen in verwandten Clustern im Gedächtnis organisiert sind. Erleichtere Deinem Gedächtnis die Aufgabe, indem Du den Lernstoff strukturierst und organisierst. Beginne damit, Dir einen Lernplan zu erstellen. Versuche dann beim Lernen, ähnliche Konzepte und Begriffe zu gruppieren oder unterteile das Thema in wichtige Unterpunkte. Kurz: Arbeite mit Mindmaps.

Verwende Gedächtnisstützen

Gedächtnisstützen wie Eselsbrücken sind eine einfache Möglichkeit, sich an Informationen zu erinnern. Beispielsweise kannst Du einen Begriff, an den Du Dich erinnern musst, einem allgemeinen Element zuordnen, mit dem Du sehr vertraut bist. Die besten Gedächtnisstützen verwenden positive Bilder oder Humor. Überlege Dir einen Reim, ein Lied oder einen Witz, um Dich an eine bestimmte Information zu erinnern.

Um Informationen abzurufen, muss das Gelernte den Weg in Dein Langzeitgedächtnis finden. Eine der effektivsten Techniken ist das Lesen der Definition eines Schlüsselbegriffs, sich die Definition zu merken und dann eine detailliertere Beschreibung dessen zu lesen, was dieser Begriff bedeutet. Wenn Du diesen Vorgang einige Male wiederholt hast, wirst Du feststellen, dass das Abrufen der Informationen viel einfacher ist.

Visualisiere Konzepte

Viele Menschen können sich Informationen besonders gut merken, wenn sie sie visualisieren. Achte in Lehrbüchern und online auf Fotos, Diagramme und anderen Grafiken. Wenn es keine visuellen Hilfen gibt, versuche, eigene zu erstellen. Zeichne Diagramme oder Bilder an den Rand Deiner Notizen oder verwende Textmarker oder Stifte in verschiedenen Farben, um verwandte Ideen zu gruppieren. Manchmal kann schon das Erstellen von Lernkarten mit verschiedenen Begriffen, an die Du Dich erinnern musst, dazu beitragen, Informationen im Kopf zu festigen.

Mindmaps sind eine hilfreiche Lernmethode
Packe den Lernstoff in eine Zeichnung. | Quelle: Unsplash

Verbinde Neues mit Bekanntem

Wenn Du etwas Neues lernst, nimm Dir Zeit, darüber nachzudenken, wie sich diese Informationen auf das beziehen, was Du bereits weisst.

Wenn Du beispielsweise etwas über Romeo und Julia lernst, kannst Du das, was Du über das Stück wissen musst, mit Vorkenntnissen über Shakespeare, der historischen Periode, in der der Autor lebte, und anderen relevanten Informationen verknüpfen.

Indem Du Beziehungen zwischen neuen Ideen und zuvor vorhandenem Wissen herstellst, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass Du die kürzlich erlernten Informationen abspeicherst.

Lese laut

Neue Forschungsergebnisse legen nahe, dass das laute Lesen das Gedächtnis erheblich verbessert. Verwende diese Methode, indem Du Dir neue Konzepte und Informationen laut vorträgst.

Variiere Deine Lernmethode

Eine weitere Möglichkeit, sich Neues besser zu merken, besteht darin, gelegentlich die Lernroutine zu ändern. Wenn Du es gewohnt bist, an einem bestimmten Ort zu lernen, versuche es an einem anderen Ort. Wenn Du gewöhnlich abends lernst, verbringe jeden Morgen einige Minuten damit, die Informationen zu überprüfen, die Du am Abend zuvor gelernt hast. Indem Du Deinen Lernsitzungen ein neues Element hinzufügst, kannst Du die Effektivität steigern und Dein Langzeitgedächtnis erheblich verbessern.

Lerne (und übe) neue Dinge

Ein guter Weg, um effektiver zu lernen, besteht darin, einfach immer weiter zu lernen. Menschen, die Jonglieren gelernt haben, haben die Menge an grauer Substanz in ihren Okzipitallappen erhöht. Dieser Bereich des Gehirns ist mit dem visuellen Gedächtnis verbunden. Als sie aufhörten, ihre neuen Fähigkeiten zu üben, verschwand diese graue Substanz. Wenn Du also eine neue Sprache lernst, ist es wichtig, die Sprache weiter zu üben und Vokabeln zu lernen, um die erzielten Gewinne aufrechtzuerhalten: "Use it or lose it!" Wenn Du möchtest, dass die neuen Informationen, die Du gerade gelernt hast, erhalten bleiben, übe und lerne immer weiter.

Lerne auf vielfältige Weise

Eine der besten Möglichkeiten, zu lernen, besteht darin, auf mehr als eine Weise zu lernen. Anstatt nur einen Podcast anzuhören, der auditorisches Lernen beinhaltet, musst Du einen Weg finden, die Informationen auch verbal und visuell zu speichern. Du kannst einem Freund erzählen, was Du gelernt hast, Dir Notizen machen oder eine Mind Map zeichnen. Indem Du auf mehr als eine Weise lernst, festigst Du das Wissen in Deinem Kopf weiter. Je mehr Regionen des Gehirns Daten über ein Thema speichern, desto mehr Verbindungen bestehen. Diese Redundanz bedeutet, dass Schüler mehr Möglichkeiten haben, alle zugehörigen Informationen abzurufen. Auf diese Weise hast Du wirklich gelernt und nicht nur auswendig gelernt!

Die besten Lehrkräfte verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (26 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (49 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (26 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (49 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Bringe jemand anderem bei, was Du gelernt hast

Pädagogen haben schon seit langem bemerkt, dass eine der besten Möglichkeiten, etwas zu lernen, darin besteht, es jemand anderem beizubringen. Beginne damit, die Informationen in Deine eigenen Worte zu übersetzen. Dieser Prozess allein hilft, neues Wissen in Deinem Gehirn zu festigen. Suche als Nächstes nach einer Möglichkeit, das Gelernte zu vermitteln. Schreibe einen Blogpost, erstelle einen Podcast, nimm an einer Gruppendiskussion zum Thema teil und beteilige Dich mündlich im Unterricht.

Die Lernmethode anderen beibringen was man gelernt hat, ist sehr hilfreich
Erkläre anderen, was Du gelernt hast. Dein Wissen festigt sich. | Quelle: Unsplash

Setze Dein Wissen in die Praxis um

Für viele Lernende umfasst das Lernen in der Regel das Lesen von Büchern, die Teilnahme an Kursen oder die Recherche in der Bibliothek oder im Internet. Während es wichtig ist, Informationen zu lesen und aufzuschreiben, ist die tatsächliche Umsetzung neuer Kenntnisse und Fähigkeiten eine der besten Möglichkeiten sein, zu lernen. Wenn Du versuchst, etwas Neues zu lernen, konzentriere Dich darauf, praktische Erfahrungen zu sammeln. Wenn es sich um eine Sportart handelt, trainiere regelmäßig. Wenn Du eine neue Sprache lernst, übe das Sprechen mit Muttersprachlern und tauche in die Sprache ein. 

Schlage Antworten nach, statt lange zu grübeln

Natürlich ist Lernen kein perfekter Prozess. Manchmal vergessen wir Dinge, die wir bereits gelernt haben. Wenn Du Schwierigkeiten hast, Dich an eine Information zu erinnern, schlage die richtige Antwort nach.

Eine Studie ergab, dass je länger Du versuchst, sich an die Antwort zu erinnern, desto wahrscheinlicher ist es, dass Du die Antwort in Zukunft erneut vergessen wirst. Warum? Weil diese Versuche, zuvor gelernte Informationen abzurufen, tatsächlich dazu führen, dass der "weiße Fleck" anstelle der richtigen Antwort gelernt wird.

Verstehe, wie Du am besten lernst

Eine weitere großartige Strategie zur Verbesserung Deiner Lerneffizienz besteht darin, Deinen persönlichen Lernstil zu finden. Es gibt verschiedene Theorien zu Lernstilen und Lerntypen, die Dir helfen können, besser zu verstehen, wie Du am besten lernst. Wir ticken alle anders und es ist wichtig, seine individuellen Stärken aufzudecken und zu erkennen, welche Lernstrategien für Dich am besten geeignet sind. 

Teste Deine Wissen

Wir gehen im Allgemeinen davon aus, dass wir am besten lernen, je mehr Zeit wir mit Lernen verbringen. Studien haben gezeigt, dass Tests helfen, sich besser an das zu erinnern, was wir gelernt haben. Die Studie ergab, dass Schüler und Studenten, die lernten und dann getestet wurden, den Lernstoff langfristig besser abrufen konnten und dass selbst bei Informationen, die vom Test nicht abgefragt wurden. Schüler und Studenten, die zusätzliche Zeit zum Lernen hatten, aber nicht getestet wurden, erinnerten sich später signifikant weniger an den Lernstoff.

Vergiss Multitasking

Viele Jahre lang glaubte man, dass Menschen, die Multitasking betreiben, einen Vorteil gegenüber denen hatten, die dies nicht taten. Untersuchungen deuten jedoch darauf hin, dass Multitasking das Lernen in Wirklichkeit weniger effektiv machen kann. In der Studie verloren die Teilnehmer viel Zeit, als sie zwischen mehreren Aufgaben wechselten, und sie verloren noch mehr Zeit, als die Aufgaben komplexer wurden. Wenn Du von einer Aktivität zu einer anderen wechselst, lernst Du langsamer, wirst weniger effizient und machst mehr Fehler. Konzentriere Dich für eine festgelegte Zeitspanne immer auf die jeweilige Aufgabe.

Es kann einige Zeit dauern, jemand zu werden, der effektiv lernen kann und es erfordert immer Übung und Entschlossenheit, um neue Gewohnheiten zu etablieren. Konzentriere Dich zunächst auf einige dieser Tipps, um zu sehen, ob Du bereits mehr aus Deiner nächsten Lernsitzung herausholen kannst.

Vielleicht ist auch Online Nachhilfe etwas für dich?

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für ?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Bertine

Ich bin studierte Ethnologin und Politikwissenschaftlerin, schreibe leidenschaftlich gerne und interessiere mich besonders für Sprachen, fremde Kulturen, Geschichte und Handwerk.