Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Wo finde ich gratis Französisch Sprachkurse fürs Smartphone?

Von Florence, veröffentlicht am 21/08/2018 Blog > Sprachen > Französisch > Kostenlos Französisch Lernen mit App

Ob Zuhause, in den öffentlichen Verkehrsmitteln oder in der Mittagspause, Französisch per App auf seinem Smartphone oder Tablet zu lernen liegt immer mehr im Trend.

Du solltest wissen, dass sich seit 2012 in Deutschland die Anzahl der Smartphone Nutzer mehr als verdoppelt hat (Quelle: bitkom, „Mobile Steuerungszentrale für das Internet of Things“).

Heute nutzen 78 Prozent der Deutschen ein Smartphone und etwa zwei von fünf Personen ein Tablet!

Der praktische und spielerische Aspekt der Apps zieht immer mehr User an und zwar nicht nur in Sachen Unterhaltung, wie es die Flash-Spiele zeigen, sondern auch für didaktisches Material und neue Lernmethoden.

Wir haben hier für Dich eine kleine Liste mit den besten Apps zusammengestellt, um kostenlos Französisch zu Lernen!

Vielleicht probierst Du gleich eine aus?

„Pas à pas“, um Dein Französisch kostenlos zu perfektionieren

Die App „Pas à pas“  möchte Anfängern Französisch beibringen und richtet sich eher an ein Nicht-Muttersprachler-Publikum.

Sie wurde von der Sprachschule CAVILAM und von der Alliance française entwickelt.

Das Wichtigste beim Französisch Lernen ist den ersten Schritt zu wagen! Eine neue Sprache erlernen ist manchmal wie eine lange Reise zu beginnen. Schritt für Schritt geht es voran! | Quelle: Pexels

Die App ist ästhetisch sehr gelungen und versucht Kommunikationsmittel für verschiedene konkrete Situationen des Alltags zu vermitteln (sich vorstellen, ein Zugticket reservieren, ein Produkt im Supermarkt oder im Tante-Emma-Laden kaufen, im Restaurant oder Hotel mit einem Kellner kommunizieren …).

Die App hat einen spielerischen Ansatz, ist dem Nützlichen zugewandt und somit weit vom traditionellen Französisch Unterricht entfernt!

Zielpublikum: Vor allem Nicht-Muttersprachler, die einige Tage oder Wochen für einen Sprachaufenthalt nach Frankreich kommen wollen.

Die App hat nicht den Anspruch, Dich bilingual werden zu lassen oder zu einem Ass in Konjugation, Grammatik, Rechtschreibung oder französischer Syntax zu machen, sondern einfach nur, dass Du es schaffst, Dich in praktischen Situationen zurechtzufinden.

Die App ist ein gutes Konversations-Überlebens-Kit und hilft für konkrete Dialoge.

Für eine erste Erfahrung des Französischen ist sie eine intelligente Wahl, die später durch andere Materialien und Methoden, wie etwa Abendkurse oder Privatunterricht, angereichert werden kann!

Kompatibilität : iOS / Android und selbst Windows, Mac oder Linux!

Duolingo: Die Königin der kostenlosen Sprachenlernapps

Die App Duolingo rühmt sich damit, das effektivste digitale Mittel zum Sprachen Lernen zu sein.

Es ist daher auch kein Zufall, wenn in Frankreich die staatlichen Schulen und mehr als 200 000 Lehrer oder Professoren die App nutzen, um ihren Schülern Französisch sowie andere Fremdsprachen beizubringen!

Hast Du schon Deine erste Französisch App auf Dein Smartphone geladen? Das Smartphone bietet Dir die Möglichkeit egal wann und wo Französisch zu Lernen! | Quelle: Pexels

Der spielerische Aspekt der App ist sehr ausgeprägt, da es möglich ist, im Laufe der Aufgabenlösung neue Levels zu entsperren und so weiterzukommen.

Die Idee des Lernspiels wird hier maximal ausgeschöpft, Du hast den Eindruck zu Lernen ohne Dich dafür anstrengen zu müssen. Das ist die ganze Magie dieser App!

Die App punktet auch durch ihre Anpassungsfähigkeit, die Aufgaben passen sich an die Erwartungen und den Lernstil eines jeden Einzelnen an.

Zielpublikum: Recht junges Publikum oder Erwachsene, die Nicht-Muttersprachler sind und einen spielerischen und einfachen Zugang zum Französischen suchen.

Kompatibilität: iOS / Android und Windows Phone

Entdecke außerdem unsere Französischlehrer in Berlin!

„Semper“: Ein kostenloses Tool für Französisch Anfänger

„Semper“ bietet Kurse für viele Sprachen, und darunter auch Französisch an.

Nachdem Du die zu erlernende Sprache gewählt hast, lädt die App Dich dazu ein Dein Lernziel festzulegen, um dann entsprechende Lerninhalte anzubieten.

Es gibt folgende Lernkategorien:

  1. Schule und Universität für das Merken und Perfektionieren von Vokabular, dem man in Schulbüchern und Vorlesungen begegnet,
  2. Spezifisches Vokabular aus einem Bereich, den man vorher wählen muss,
  3. Grammatik und Schreibregeln für eine bessere Beherrschung des Konjunktivs, des Infinitivs, Indikativs und der Vergangenheitsformen und Partizipien,
  4. Sonstiges ist eine Kategorie mit allen Packs, die nicht zu den ersten drei Kategorien gehören.

Abhängig vom gewählten Lernziel, wirst Du bestimmte Packs mit spezifischem Unterrichtsinhalt und konkreten Beispielen in Form von Aufgaben, Rätseln und Quizzen herunterladen müssen!

Du kannst Deine Apps auch mit ins französische Ausland nehmen! Wenn Du vor hast einen Erasmus Austausch zu machen, sind Apps der ideale Weg um Französisch zu lernen! | Quelle: Pexels

Die App bietet auch auch die Möglichkeit die Aussprache der Wörter, Verben und Adjektiven mit dem Mikro Deines Smartphones oder Ipads zu lernen.

„Semper“ ist auch extrem praktisch um sich Lernziele zu setzen und die Lernkurve zu verfolgen. Die App bringt zwar nur die Grundlagen der französischen Sprache bei, tut dies aber mit viel Struktur und ist dabei motivierend und spielerisch.

Zielpublikum : Für absolute Beginner mit gar keinen oder wenig Französisch Vorkenntnissen. Die angebotenen Aufgaben sind sehr gut aufgebaut und für Beginner sehr nützlich.

Kompatibilität : Google Play / iOS

Es gibt auch Internetseiten, um kostentlos Französisch zu lernen!

Freemium Apps fürs Französisch Lernen Kostenlos

Freemium Apps sind Anwendungen, bei denen das Basisprodukt kostenlos ist, die Erweiterungen jedoch kostenpflichtig werden.

„Babbel“: Leader der Sprachapps!

Babbel“ ist die Nr. 1 der Sprachlernapps.

Es ist möglich kostenlos ein Konto zu eröffnen, um Zugang zu einigen Funktionalitäten zu erhalten. Für viele Nutzer ist „Babbel“ ein Konzept, das die Erfolgsfaktoren aller Sprachapps vereint und mit einer lückenlosen Didaktik und hervorragenden Arbeitsmethode verbindet.

Mit dem kostenlosen Zugang ist es möglich verschiedene, sehr vollständige Funktionen der App zu testen:

  • Aussprache,
  • Kultur und französische Zivilisation,
  • Mündliches Verstehen,
  • Schriftlicher Ausdruck,
  • Spezifischer Wortschatz, wie Geschäftsfranzösisch,
  • Grammatik und eine Community in der Du Dich mit anderen austauschen kannst.

Der kollaborative Aspekt kann sich in einigen bestimmten Punkten als nützlich erweisen.

Wenn Dir die Methode gefällt, kannst Du auch zu dem kostenpflichtigen Abonnement übergehen. Der Preis sinkt im Verhältnis zur Abonnement-Länge. Um Zugang zu allen Optionen der App zu erhalten, musst Du in etwa 5 € pro Monat zahlen.

Ein kleiner Minuspunkt ist die Spracherkennung, die bei den Aussprachübungen nicht immer funktioniert. Das Problem bleibt jedoch sporadisch.

Wie wäre es wenn alle Menschen die gleiche Sprache sprechen würden? Das Alte Testament erzählt davon, wie Gott die vorher eine Sprache sprechende Menschheit für den Turmbau zu Babel mit einer Sprachverwirrung bestrafte. | Quelle: Visualhunt

Zielpublikum : Jedes Sprachniveau; die glasklare App bietet dem Niveau entsprechend bestimmte Themen an.

Sie richtet sich genauso an Muttersprachler, die sich perfektionieren oder gewisse Sprachkompetenzen auffrischen möchten, wie an Nicht-Muttersprachler, die wenig oder gar kein Französisch sprechen.

Der beeindruckende Inhalts-Reichtum sichert ein intensives und vollständiges Lernen.

Kompatibilität : Jedes Gerät (Tablet, Smartphone, Mac, PC).

„7 jours sur la planète“ : Folge den Nachrichten und verbessere so Dein Französisch

Die App „7 jours sur la planète“ wurde von dem französischen Nachrichtensender TV5 Monde entwickelt und hat die Besonderheit das Französisch Lernen mit Themen aus den Nachrichten zu verbinden. Französisch Lernen und Nachrichten verfolgen in einem!

Der Vorteil dieser Methode ist, dass die App sehr lebendig ist und ein tägliches Update erfährt.

In der App sind mehr als 3000 Wörter verzeichnet, definiert und in acht Sprachen übersetzt (Englisch, Deutsch, Arabisch, Chinesisch, Koreanisch, Spanisch, Niederländisch und Japanisch), anders als bei den meisten Apps, die nur eine Übersetzung in Englisch anbieten. Jedes Wort wird kontextualisiert, um eventuelle Missverständnisse oder Nichtverstehen zu vermeiden.

Die App bietet auch eine Sparte mit den meist genutzten Redewendungen an. Die Übersetzung dieser Redewendungen ist manchmal unabdingbar, da eine wörtliche Übersetzung keinen Sinn macht.

Die spielerische Aspekt der App spiegelt sich in den Anagrammen, Kreuzworträtseln und Quizzen wieder.

Für die App gibt es eine kostenlose und „abgespeckte“ Version und eine Vollversion für 1,99 €.

Zielpublikum : Richtet sich an Menschen, die in der Lage sein möchten eine Diskussion über aktuelle Themen zu führen. Der Wortschatz ist manchmal sehr technisch, aber die App gibt auch immer den Kontext und eine mehrsprachige Übersetzung an, was eine große Hilfe für das Gedächtnis und Verständnis ist.

Kompatibilität : Apple Store und Google Play

Zusammenfassend :

  • Im Gegensatz zu Internetseiten, die sich an ein sehr breites Publikum richten, vom Grundschulschüler bis zum Studenten, der für eine Uni-Bewerbung oder -Prüfung lernt oder Personen, die ein Sprachzertifikat wie das DELF oder DALF bestehen möchten, sind Apps eher für das Anfänger-Niveau konzipiert und richten sich meist an Nicht-Muttersprachler. Erasmus Studenten sind dafür ein perfektes Beispiel, die Apps scheinen wie für sie geschaffen worden zu sein!
  • Apps haben zwei klare Vorteile. Sie bringen Französisch spielend bei. Auf den meisten Plattformen macht das Lernen viel mehr Spaß als mit einem Buch, und wird fast schon zu einem Challenge oder Spiel, was vor allem an den vielen Quizzen liegt.
  • Außerdem sind diese Apps sehr praktisch. Sie sind überall nutzbar, im Bus oder morgens in der U-Bahn, in der Mittagspause in der Uni oder bei der Arbeit und natürlich auch Zuhause. Internetseiten zum Französisch Lernen bieten nicht die gleiche Flexibilität, Französisch Lehrbücher erst recht nicht.

Wenn Du noch nicht ganz auf der digitalen Kurve angekommen bist, kannst Du es immer mit einem unserer Französischlehrer bei Superprof versuchen!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar