Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Darum lohnt sich Tanzen Lernen

Von Lea, veröffentlicht am 17/05/2019 Blog > Sport > Tanzen > Die Vorteile des Tanzes für Körper und Geist!

« Der ehrlichste Eindruck eines Menschen offenbart sich im Tanz und in der Musik. Körper lügen nicht.» – Agnes de Mille

Laut einer Umfrage von Statista interessierten sich 2018 rund ein Viertel der Deutschen für Tanzsport. Und wie sieht es mit Euch aus?

Porto-Ricanischer Salsa, Musical Dance, Jazz Dance, Salsa Tanzkurs – jede Tanzrichtung bringt ihre eigenen Vorteile für Körper und Geist mit sich. Die 10 wichtigsten Gründe, warum sich Tanzen für Euch unbedingt lohnt, werden wir Euch hier jetzt erläutern.

1. Tanzen zum Stressabbau

Tanzen hat zahlreiche Vorteile für Eure allgemeine Fitness, aber nicht jeder ist sich des Einflusses von Tanzen auf den Geist bewusst. Tatsächlich kann ein Tanzkurs Euch nämlich von Stress befreien.

Der Beruf und kleine Verpflichtungen im Alltag können uns ganz schön wahnsinnig machen. Langfristig wirkt es sehr stressig auf uns, wenn wir einen vollen Terminplan haben und uns an einen Zeitplan halten müssen.

Mit Tanzen könnt Ihr diesen Stress von Euch abschütteln. Der Körper entspannt sich beim Tanzen, ganz ähnlich wie bei einer Massage. Einige Stunden zu tanzen hilft uns außerdem dabei, nicht mehr an das zu denken, was uns stresst. Der Geist ist anderweitig beschäftigt. Regelmäßige Tanzstunden können sich also langfristig positiv auf Euren Alltag auswirken.

2. Im Tanzkurs Selbstvertrauen gewinnen

Tanzen ist auch ein tolles Mittel, um Selbstvertrauen zu gewinnen. Der körperliche Ausdruck ermöglicht es Euch, Euren Körper und Eure Bewegungen zu entdecken. Im Tanzkurs lernt Ihr, Euch mithilfe Eures Körpers auszudrücken.

Für die meisten von Euch ist das wahrscheinlich eine neue Art und Weise, sich auszudrücken. Schritt für Schritt werdet Ihr im Tanzunterricht lernen, Euch nicht vor den Blicken der anderen zu fürchten und vollständig loszulassen.

Stärkt Euer Selbstbewusstsein im Tanzkurs. Beim Tanzen gewinnt Ihr neues Selbstvertrauen. | Quelle: Pixabay

Besonders, wenn Ihr regelmäßig Tanzstunden nehmt, werdet Ihr den Effekt auf Euer allgemeines Selbstbewusstsein und Eure Persönlichkeit auch außerhalb der Tanzschule bemerken.

Salsa, Jazz Dance, Hip Hop, Standardtanz, Tango…Egal, für welche Tanzrichtung Ihr Euch entscheidet, Tanzen wird Euer Selbstvertrauen stärken.

3. Tanzkurs: Fit & schlank werden mit Tanzen

Ja, Tanzen ist ein Sport! Und wie die meisten Sportarten sorgt Tanzen dafür, dass Ihr abnehmen und einen tollen Körper bekommen könnt.

Einige Studien haben gezeigt, dass man sich mindestens 30 Minuten pro Tag bewegen muss, um sein Gewicht zu halten. Daher ist es wichtig, Sport in seinen Alltag einzubauen – ganz besonders, wenn Ihr einen Büro Job habt.

In den letzten Jahren ist Zumba immer beliebter geworden bei Personen, die mit Spaß abnehmen möchten. Beim Zumba könnt Ihr tanzen und macht dabei ein ganz schön effektives Work Out. Am Ende des Tanzkurses ist jeder völlig ausgepowert. Das ist schließlich genau das Ziel, was man hat, wenn man abnehmen möchte.

Schaut Euch also ruhig gleich nach einem Zumba Kurs in Eurer Nähe um!

4. Mit Tanzen beweglicher werden

Dehnübungen, Aufwärmen, weite Tanzschritte – Tanzen ist die Sportart für jeden, der seine Beweglichkeit erweitern möchte.

Mit Sicherheit hat jeder von Euch schon einmal einen Tänzer dafür bewundert, wie er sich bewegen kann…Flexibilität ist wichtig dafür, in Form zu bleiben. Je dehnbarer Ihr seid, desto besser könnt Ihr Euch auf den Boden setzen, Treppen steigen usw. Viel wichtiger ist allerdings, dass Ihr Eure Verletzungsgefahr gewaltig verringert.

Tanzstunden eignen sich also perfekt dafür, um Beweglichkeit zu trainieren. Euer Körper wird Euch schon bald um einiges besser gehorchen, wenn es um Bewegungen geht. Ihr werdet keine Schwierigkeiten mehr bei den wichtigsten Tanzschritten haben.

Tanzen sorgt für Dehnbarkeit. Schon bald werdet Ihr Euch richtig gut bewegen können… | Quelle: Pixabay

5. Beim Tanzen das Gedächtnis trainieren

Beim Tanzen trainiert Ihr nicht nur Euren Körper. Auch Euer Gehirn muss sich mächtig anstrengen. Bei vielen Tanzarten wie z.B. Hip Hop, Modern Jazz Dance oder Standardtanz müsst Ihr Euch eine Choreographie oder eine Abfolge von bestimmten Tanzschritten merken.

Dabei ist es wichtig, dass Ihr Euch jeden Schritt merken könnt, um nicht aus dem Rhythmus zu kommen. Natürlich könnt Ihr auch zwischendurch zu Euren Nachbarn herüberschauen, aber dadurch werdet Ihr auf jeden Fall Zeit verlieren.

Ihr habt ein absolut schlechtes Gedächtnis? Keine Panik! Man kann das Gedächtnis nämlich trainieren!

Mit der Zeit wird es Euch immer leichter fallen, Euch die einzelnen Tanzschritte und Choreos zu merken. Die Musik spielt im Prozess der Erinnerung eine wichtige Rolle. Anhand einer bestimmten Stelle im Stück könnt Ihr Euch orientieren und an den richtigen Schritt erinnern.

6. Im Tanzkurs Kreativität entwickeln

Tanzen ist natürlich auch eine künstlerische Aktivität und mit einer Choreographie könnt Ihr eine Nachricht oder ein Gefühl vermitteln. Der körperliche Ausdruck benötigt Vorstellungskraft.

Viele Tänzer und Tanzschüler suchen und finden Inspiration in anderen künstlerischen Bereichen (z.B. Musik, Zeichnen etc.) und beobachten andere Tänzer und Choreographen. Im Tanzkurs werdet Ihr dazu gebracht, Euer Vorstellungsvermögen zu erweitern und neue Bewegungen auszuprobieren.

Kreativität ist übrigens auch in vielen Berufen gefragt, es lohnt sich also absolut, diese Fähigkeit mit Tanztraining auszubauen.

Lebt Eure kreative Seele aus! Tanzen fördert Euer allgemeines Verständnis für Kreativität. | Quelle: Pixabay

Stepptanz, Dance Hall, Jazz Dance, Walzer, Mambo, Cha cha cha, Swing – für alle Tanzrichtungen braucht Ihr Vorstellungsvermögen, Improvisationstalent und Kreativität. Ein Tanzkurs kann Euch sehr viel bringen.

7. Konzentration beim Tanzen üben

Auf der Arbeit oder bei einem Projekt ist Konzentration eine der wichtigsten Qualitäten, die Ihr mitbringen und entwickeln müsst.

Heutzutage hat sich unsere Aufmerksamkeitsspanne und Konzentrationsfähigkeit vor den Bildschirmen und mit dem Smartphone stark verringert. Viele Leute können sich nicht einmal mehr 5 Minuten auf eine Sache konzentrieren. Man zappt zwischen den Fernsehkanälen, überspringt Lieder nach der Hälfte, scrollt sich eigentlich blind durch die sozialen Medien…

Mit Tanzen könnt Ihr dem entgegenwirken und Euer Konzentrationsvermögen wieder verbessern.

Tanzstunden dauern zwischen ein und zwei Zeitstunden. Ihr habt in dieser Zeit keine Möglichkeit, Euch irgendwie abzulenken, denn meistens seid Ihr in einem ziemlich leeren Raum mit einer Spiegelwand. Ihr müsst Euch also auf Euch und Euren Tanzlehrer konzentrieren.

Wenn Ihr am Tanzen auch noch Spaß habt, dann fällt es Euch noch leichter, Euch auf Eure einzige Aufgabe im Tanzkurs zu konzentrieren: der Choreographie folgen. Konzentration zu lernen erfordert erst einmal Mühe, aber Tanzen wird Euch dabei auch im Alltag helfen.

8. Disziplin im Tanzkurs lernen

Auch wenn Tanzen eine künstlerische Aktivität ist, ist es wichtig, dass Ihr einige Regeln befolgt, damit die Choreographie gut aussieht und funktioniert. Dazu braucht Ihr Disziplin.

In den meisten Tanzkursen seid Ihr außerdem nicht alleine. Die Choreographien sind auf Gruppen ausgerichtet oder aber im Paartanz auf immerhin zwei Leute. Daher ist es wichtig, dass Ihr bestimmte Regeln beachtet, sodass Ihr im Einklang mit dem Rest der Gruppe tanzen könnt.

Auch diese Fähigkeit wird Euch im Alltag weiterhelfen. Ihr werdet lernen, alles zu geben und das Beste aus allem zu machen.

Natürlich bleibt auch ein kleiner Teil für Freestyle übrig!

9. Gleichgewicht und Balance mit Tanzen lernen

Genau wie bei vielen anderen Sportarten (Fitness Studio, Yoga etc.) benötigt Ihr fürs Tanzen einen gewissen Sinn fürs Gleichgewicht. Euer Körper muss es schaffen, auf einem Bein oder sogar auf einem Arm zu stehen.

Übt mit Tanzen Eure Balance. Bei vielen Tänzen wird Euer Gleichgewicht gebraucht und trainiert. | Quelle: Pixabay

Im Tanzkurs lernt Ihr Euren Körper kennen und entwickelt ein Gespür dafür, Euch richtig zu bewegen. Dazu gehört auch, dass Ihr entdeckt, wie Ihr Euren Körper gut ausbalancieren könnt. Tanzbewegungen sind ein ideales Mittel, um Eure Knochen und Muskeln im unteren Körperbereich zu stärken. Eure Hüfte und Eure Beine werden besonders trainiert und gewinnen an Halt.

Natürlich solltet Ihr ein wenig aufpassen, wenn Ihr bereits Probleme in diesen Körperzonen erlitten habt. Spricht darüber ruhig mit Eurem Tanzlehrer, um eine gute Lösung für Euer Training zu finden.

10. Mit Tanzen könnt Ihr Euren Herzschlag verbessern

Ihr wollt mit Sport anfangen, um Euren Atem, Ausdauer und Kardio zu trainieren?

Tanzstunden sind eine tolle Lösung für Eure Probleme. Tanzen ist genauso ein Ausdauersport wie Joggen oder Schwimmen. Das bedeutet, das Ihr beim Tanzen Euer Herz trainiert, sodass es länger durchhält. Mit der Zeit werdet Ihr entspannter atmen können und haltet eine oder mehrere Stunden Tanztraining besser durch.

Unterschätzt also auf gar keinen Fall die Vorteile eines Tanzkurses, ganz besonders, wenn Ihr mehr Sport treiben wollt. Das Tolle am Tanzen ist, dass es gleichzeitig ein Hobby sein kann. Warum also nicht Sport machen und dabei Spaß haben?

Bauchtanz, Standardtanz, kubanischer Salsa, Flamenco, moderner Jazz Dance, lateinamerikanischer Tanz, Paartanz, Bachata, Rumba, Zumba – Ihr habt die freie Wahl!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar