Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

So werdet Ihr in Null Komma Nichts zum Informatik Genie

Von Lea, veröffentlicht am 24/04/2019 Blog > Nachhilfe > Informatik > Wie wird man ein Computer-Profi?

Schluss mit nervigen Problemen mit Computer Programmen, schlecht bearbeiteten Fotos oder Pannen am PC!

Informatik und sogar Programmieren Lernen war noch nie so einfach wie jetzt. Mit den Spezialisten von Superprof lernt Ihr schnell und gezielt Programmiersprachen wie C, Visual Basic, Python, Java oder werdet zu Excel Experten.

Auf der Suche nach einer Einführung in die Informatik oder für eine Erweiterung Eurer IT Kenntnisse, um Programmieren oder Web Development zu lernen, solltet Ihr Euch an einen Informatik Lehrer von Superprof wenden. Hier findet Ihr Lehrer für jeden spezifischen Bereich der Informatik, deren IT Kurse für jedes Alter und jedes Niveau sind.

Bevor Ihr mit dem Informatik Lernen loslegen könnt, solltet Ihr Euch allerdings gut auf Euren IT Kurs vorbereiten…

Das wichtigste Zubehör für Euren Informatik Kurs

Ihr solltet Eure IT Geräte mit größter Vorsicht auswählen, damit Ihr gute Produkte kauft und Euch nicht die Hälfte Eurer Zeit mit dem Kundenservice rumplagt. Wir haben Euch Informationen zu den 5 wichtigsten Produkten zusammengestellt, die Ihr für einen Informatikkurs braucht.

1. Ein Computer

Ein Rechner, PC, Laptop oder einfach nur Computer ist die Grundlage für alles, was mit Informatik zu tun hat. Ein fester Rechner oder ein tragbarer Laptop, mit Betriebssystem Windows, Linux oder iOS – es gibt wirklich eine große Auswahl an Computern in den Geschäften und im Internet.

Wenn Ihr Euch für Foto und Videomontagen und Bearbeitung interessiert, ebenso wie für Filme oder Grafik Design mit PAO oder Adobe InDesign, dann solltet Ihr darauf achten, dass Euer Computer einen schnellen Prozessor, eine gute Grafikkarte und genügend Speicherplatz hat. Schließlich ist nichts nerviger, als ein Computerabsturz beim Zocken oder wenn Eure Programme super langsam neue Bilder laden.

Fragt ruhig Euren Informatik Lehrer im Voraus, welcher Computer sich am besten für Euch eignet!

2. Tastatur und Maus

Ohne Keyboard und Maus könnt Ihr nichts online bestellen, keine Text schreiben, keinen Code programmieren – kurz gesagt, sie sind absolut notwendig! Daher solltet Ihr (wenn sie nicht eh in Eurem Laptop integriert sind) Euch auch sorgfältig eine gute Tastatur und Maus auswählen.

Es gibt Modelle, die per USB angeschlossen werden, ebenso wie kabellose Bluetooth oder WLAN Modelle. Mit einer Bluetooth Tastatur oder Maus habt Ihr mehr Bewegungsfreiraum, allerdings sind sie meist etwas kostspieliger.

Investiert ruhig in eine ergonomische Maus mit integrierter Kugel und ein Mousepad mit Handablage aus Gel. Wenn Ihr mehrere Stunden vor dem PC hockt und Codes programmiert, werdet Ihr schnell merken, dass das Eure Hände beeinträchtigt.

3. Eine gute Webcam

Eine Webcam braucht Ihr unbedingt, wenn Ihr online Informatik lernen wollt und mit einem Informatiklehrer per Skype kommuniziert.

In vielen Laptops sind Webcam und Mikrofon bereits integriert. Falls nicht, entscheidet Euch ruhig für eine bekannte Marke, die gute online Bewertungen hat. Die Webcam ist sehr wichtig für die Qualität Eures Online Informatik Kurses. Wenn Ihr Euren Lehrer nicht gut seht oder versteht, verliert Ihr viel Zeit.

Achtet dabei aber unbedingt auf Cyber Security.

Ihr braucht einiges an Zubehör für Euren Informatik Kurs Vom Computer über die Software bis hin zum Tablet… | Quelle: Pixabay

4. Betriebssystem: iOS oder Windows?

Windows oder Apple? PC oder Mac?

Eine Frage, die seit Jahren die Welt der IT spaltet. Beide Betriebssysteme haben ihre Vor- und Nachteile. Apple ist z.B. beliebt bei allem, was mit Grafik und Design zu tun hat, während Programmierer häufig Windows oder Linux bevorzugen.

5. Investiert in eine Office Suite

Word, Excel, PowerPoint…Mit diesen Programmen könnt Ihr Texte verfassen und bearbeiten, mit Tabellen und Graphen wichtige Zahlen analysieren und eine professionelle Präsentation erstellen.

Ihr könnt eine Lizenz für die offiziellen Produkte der Microsoft Office Suite online erwerben (für Studenten gibt es die Produkte gratis!). Allerdings gibt es auch kostenlose Alternativen, z.B. OpenOffice von der Firma Apache.

Ein weiteres wichtiges Gerät ist ein Drucker. Auch wenn es nachhaltiger und ökologischer wäre, ist unsere Gesellschaft leider noch nicht zu 100% digitalisiert und immer wieder werdet Ihr etwas ausdrucken müssen.

Wozu dient ein Grafik Tablet?

Wenn Ihr digital zeichnen wollt oder Euch für Grafik Design, PAO, Architektur oder InDesign interessiert, dann habt Ihr mit einem Grafik Tablet viele Freiheiten und könnt sogar mit einem speziellen Stift darauf zeichnen. Überlegt Euch aber gut, welches Modell Ihr kauft, denn die Preise variieren zwischen 40 und 4000 Euro…

Das versteht sich zwar eigentlich von selbst, aber natürlich müsst Ihr auch daran denken, Euch eine stabile Internetverbindung anzuschaffen, falls noch nicht geschehen. So könnt Ihr Euch mit Eurem Lehrer online austauschen, im Web recherchieren oder Eure Einkäufe online bestellen.

Wie viel kostet ein Informatik Kurs?

Wenn Ihr Studenten seid und Euch zum ersten Mal selbst durchschlagen müsst, könnt Ihr natürlich private Informatikkurse anbieten, z.B. Informatik für Anfänger, Informatik für Senioren oder aber Reparatur von IT Geräten für die Personen, die vom Reparaturservice unabhängiger sein wollen.

Die Profile der Informatik Lehrer bei Superprof variieren vom Informatik Studenten über Fachinformatiker und IT Experten bis hin zu ausgebildeten Informatik Professoren. Natürlich werden die verschiedenen Arten von Lehrern auch verschiedene Tarife für ihren Kurs verlangen.

Ein Student kann sich zwar leicht in Euch als Anfänger hineinversetzen, hat aber noch keine abgeschlossene Ausbildung als Informatiker und sieht seinen Informatikkurs vielleicht eher als Nebenjob an. So wird er günstigere Preise verlangen, als ein qualifizierter Lehrer mit jahrelanger Erfahrung im Unterrichten.

Schaut Euch die Superprof Profile der Lehrer also genau an. Es kommt besonders darauf an, dass Ihr einen Lehrer auswählt, der Experte in dem Gebiet Eures Interesses ist.

Zur Information: Auf unserer Plattform findet Ihr mehrere hundert Lehrer, die in ganz Deutschland Informatik bei Euch zuhause oder per Webcam unterrichten. Die Preise variieren je nach Region, Erfahrung und Fachgebiet zwischen 10 und 100 Euro. Im Durchschnitt kostet eine Stunde Informatikunterricht jedoch ca. 23€, also keine Sorge.

Sieht aus wie Geld - ist Excel! Informatik Unterricht kostet nicht so viel, wie Ihr vielleicht denkt. | Quelle: Pixabay

Besonderen Einfluss auf den Preis hat die IT Fachrichtung des Lehrers: Office Programme, Programmieren mit Java, Kryptographie, SEO…Jedes Fach hat einen anderen Preis.

In wenigen Ausnahmefällen könnt Ihr Euren Nachhilfeunterricht übrigens von der Steuer absetzen:

  • Wenn Ihr oder Euer Kind Legastheniker seid
  • Wenn Ihr sehr häufig umzieht und sich Euer Kind daher ständig an neue Strukturen gewöhnen muss

Wo finde ich einen guten Informatiklehrer?

Familie, Freunde, Bekannte…In Eurem direkten Umfeld gibt es mit Sicherheit jemanden, der entweder selbst Informatiker oder Programmierer ist oder zumindest jemanden kennt, dessen Leidenschaft die IT ist.

Warum also nicht einfach mal nachfragen und verbreiten, dass Ihr einen Informatik Lehrer sucht?

Wenn Ihr gerne selbstständig neue Dinge lernt und Euch Informationen im Internet heraussucht, könnt Ihr auch einige interessante Aspekte der Informatik mit YouTube lernen. Die Video Plattform bietet Euch eine riesige Auswahl an Tutorials zum Einstieg in die Informatik, zur Web Entwicklung oder zur Programmierung.

Am besten ist es, wenn Ihr Englisch sprecht! Gebt einfach „computer science“ oder programming“ ins Suchfeld bei YouTube ein und schon stoßt Ihr auf zahlreiche professionelle Videokurse, zum Teil sogar von den renommiertesten amerikanischen Universitäten wie MIT, Harvard oder Stanford.

Bei Superprof findet Ihr einen guten IT Kurs. Auf der Suche nach dem perfekten Informatiklehrer helfen wir Euch. | Quelle: Pixabay

Noch besser sind MOOCs (Massive Open Online Courses) zum Thema Informatik, bei denen Ihr meistens gratis von zuhause aus teilnehmen könnt. Meldet Euch einfach an und genießt den Zugriff auf die Lerninhalte während der Laufzeit des Kurses (meistens 4 bis 8 Wochen). Ein sicheres Plus auf Eurem Lebenslauf!

Am einfachsten findet Ihr einen guten Informatiklehrer jedoch, indem Ihr bei Superprof in Eurer Nähe sucht!

Wie kann ich selbstständig Informatik üben?

Mit Informatik ist es wie in jedem Fach: Übung macht den Meister.

Auch wenn Ihr zweimal die Woche einen privaten Informatikkurs habt, müsst Ihr zwischendurch immer wieder die neuen Aspekte der letzten Stunde wiederholen und praktische Aufgaben üben.

Indem Ihr als Anfänger übt, selbstständig Euren Computer benutzt und Neues ausprobiert, werdet Ihr Automatismen entwickeln und ganz natürlich Programme starten, installieren und deinstallieren können, ebenso wie sicher im Netz surfen und erste Codes programmieren.

Ganz besonders wichtig ist Übung für fortgeschrittene Informatiker, die eine Programmiersprache lernen möchten. Für Java, Visual Basic, Python oder HTML müsst Ihr wie für Englisch oder Französisch „Vokabeln“ lernen und Programmieren üben. Mit regelmäßigen Trainings werdet Ihr bald die neue Sprache ganz von selbst verinnerlicht haben.

Eine weitere tolle Möglichkeit, um Euch in Eurer Freizeit mit Informatik zu beschäftigen, ist es, Bücher zum Thema IT zu lesen.

Es gibt einige Standard Werke, die jeder Informatiker oder Web Developer gelesen haben sollte. Informiert Euch also ruhig regelmäßig über aktuelle Veröffentlichungen aus der Wissenschaft der Informatik, um Eure theoretischen Kenntnisse zu erweitern.

Wiederholt alles, was Ihr neu gelernt habt. Informatik lernt Ihr am besten, wenn Ihr zwischendurch alleine übt. | Quelle: Pixabay

Im Internet und auf spezialisierten Blogs findet Ihr außerdem zahlreiche Online Aufgaben zu verschiedenen Codes oder Programmiersprachen. Schaut Euch kostenlose Online Tutorials an und informiert Euch über das gesamte Thema IT (Information Technology). Besonders, wenn Ihr bereits einige Erfahrungen gesammelt habt, können Euch diese Blogs selbstständig weiterbringen.

Schaut Euch also am besten gleich nach einem Informatikkurs in Eurer Nähe um, damit Ihr schon bald richtige IT Experten seid!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...
avatar