Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Die besten Gerichte der italienischen Küche: Von Antipasti bis Dolci

Von Eva, veröffentlicht am 02/11/2018 Blog > Kunst & Freizeit > Kochen > Italienische Rezepte: Vorspeisen, Pasta, Spezialitäten und mehr

Seien wir mal ehrlich: Wenn wir an Italien denken, kommen uns sofort Pizza und Pasta in den Sinn.

Schließlich sind Spaghetti, Fusilli, Penne, Ravioli und die vielen verschiedenen Pizzen in der ganzen Welt verbreitet.

Heute sind diese Gerichte aus der Gastronomie nicht mehr wegzudenken.

Italienische Restaurants haben sich fest in unseren Städten etabliert.

Obwohl Pizza fantastisch schmeckt, ist sie nicht das einzige köstliche Essen iItaliens. Pizza ist nicht das einzige leckere Essen in Italien. | Quelle: Pixabay

Wir lieben die mediterrane italienische Küche.

Schon allein beim Gedanken daran riechen wir den Duft von Basilikum, Olivenöl und Knoblauch. Dem kann sich keiner entziehen.

Die italienische Küche ist sogar die Lieblingsküche der Deutschen und hat die deutsche Küche damit in ihrem eigenen Land überholt.

70% der Befragten gaben bei einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Curth-Roth an, gerne italienisch zu essen.

Aber selbst die beste neapolitanische Pizza und die vorzüglichsten Pasta-Gerichte können den Reichtum der italienischen Küche nicht zusammenfassen.

Viele andere italienische Gerichte verdienen ebenfalls die Aufmerksamkeit unserer Geschmacksnerven.

Wir von Superprof geben Euch einen Überblick über die besten italienischen Rezepte und zeigen Euch, was sie außer Pizza und Pasta zu bieten hat.

Die besten italienischen Antipasti-Rezepte

Die berühmten Antipasti sind in Italien heilig. Sie stehen für eine Mischung aus spanischen Tapas und französischen Vorspeisen.

Wortwörtlich heißt Antipaste „vor den Nudeln“, also vor dem Hauptgang.

In der Regel werden sie vor dem Essen als Aperitif genossen. Besonders gut passt dazu ein Glas Prosecco. Kennst Du den wunderbaren italienischen Schaumwein schon?

Du empfängst Besuch und möchtest Deinen Gästen etwas Kleines zur Vorspeise anbieten? Die Antipasti-Ideen der Italiener sind immer eine gute Idee.

Die Bruschetta ist nur eins der köstlichen Antipasti. In ganz Italien dürfen leckere Antipasti vor dem Essen nicht fehlen – wie zum Beispiel die beliebte Bruschetta. | Quelle: Pixabay

Wir zeigen Euch verschiedene Antipasti-Rezepte mit mediterranem Hauch, die einfach und originell sind:

  • Arancini di rosi oder gebratene Reiskugeln werden mit Mehl, Eiern und Käse zubereitet,
  • Auberginenrollen mit Mozzarella oder Ricotta vereinen Gemüse und leckeren Käse (Du kannst auch noch Tomatensoße hinzufügen),
  • Bruschetta mit Kirschtomaten auf Ciabatta ist eine wunderbare Vorspeise, auch auf die Hand,
  • Polenta mit Parmaschinken ist eine sehr herzhafte typische Vorspeise,
  • Gefüllte Champignons mit Ziegenkäse oder Pesto (aus Basilikum und Pinienkernen) kommen bei allen gut an,
  • Crostini mit Caponata eignet sich auch als Fingerfood, da dabei eine Mischung aus Kapern, Balsamico-Essig, Auberginen und Olivenöl auf Brot serviert wird.

Diese Liste ließe sich noch lange fortführen, da es an Antipasti in der italienischen Küche nicht mangelt. Übrigens: Antipasti ist der Plural von „Antipasto“.

Auch Carpaccio ist eine beliebte Vorspeise aus Italien.

Dieses berühmte Gericht kommt ursprünglich aus Venedig in Norditalien. Außer der klassischen Form des Rinder-Carpaccios gibt es noch weitere Variationen:

  • Thunfisch-Carpaccio,
  • Carpaccio aus Tomate-Mozzarella für Vegetarier,
  • Zucchini-Carpaccio und
  • Auberginen-Carpaccio.

Selbst an Carpaccio aus Rotkohl kannst Du Dich versuchen.

Damit Dein Carpaccio wie in Italien schmeckt, gibst Du auf die kalten Teller einen Schuss Olivenöl, Zitronensaft und frisches Basilikum hinzu. Wusstest Du, dass Olivenöl aus Süditalien am besten schmeckt? Da könnte man fast meinen, Du hättest einen Kochkurs besucht.

Im Herzen der italienischen Küche: Der Käse

Käse ist aus der italienischen Küche nicht wegzudenken! Da dachten wir uns, verdient er bei dieser Reise durch unsere Lieblingsküche einen besonderen Abschnitt.

In italienischem Essen darf Käse nicht fehlen. In Italien ist Käse eine Grundzutat. | Quelle: Pixabay

Wenn Du Deinem italienischen Essen Käse hinzugibst, kannst Du sicher sein: Es wird noch leckerer, als es eh schon war. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Büffelmozzarella, auch Mozzarella di Bufala genannt, bereichert Salate und Carpaccios,
  • Ricotta ist ein Frischkäse, der in Kuchen und Lasagne verwendet wird,
  • Beim Pecorino handelt es sich um Schafskäse aus Sardinien, der besonders gut zu Gemüse passt,
  • Parmesan (oder Parmigiano Reggiano) geht immer: Auf Pizzen, zu Pasta und vielen weiteren italienischen Gerichten,
  • Scarmoza ist ein köstlicher geräucherter Käse, der bei winterlichem Raclette nicht fehlen darf,
  • Provolone, ein süditalienischer Käse aus Kuhmilch, passt zu gefülltem Huhn und
  • Die Burrata, eine besonders cremige Form von Mozzarella, schmeckt auch einfach pur mit einem Schuss Olivenöl

Italienische Käsesorten kannst Du an der Käsetheke im Supermarkt kaufen, aber auch in italienischen Lebensmittelläden. Dort findest Du auch weitere Zutaten für den original italienischen Geschmack Deiner Gerichte.

Risotto: Der köstliche italienische Reis

Italienische Nudeln, die wir schön al dente kochen, sind fantastisch. Aber auch Risotto ist göttlich.

Italien ist Europas größter Reisproduzent. Die meistern Sorten kommen tatsächlich aus Norditalien. Risotto-Reis ist eine Variation von Rundkornreis.

Risotto gibt es in vielen Variationen. Mit Pfifferlingen ist es sehr beliebt. Risotto ist ein vorzügliches italienisches Gericht, zum Beispiel mit Pfifferlingen. | Quelle: Pixabay

Um ein richtig gutes Risotto zu zaubern, brauchst Du Risottoreis aus den Sorten Carnaroli oder Arborio.

Auch trockener Weißwein, Zwiebeln und Parmesan dürfen nicht fehlen, denn sie bilden mit dem Reis die Basis eines echten Risottos!

Für Risotto gibt es genau wie für Pasta viele verschiedene Rezepte und Varianten:

  • Risotto Nero: Heißt eigentlich Risotto al nero di seppia und bezeichnet Risotto mit schwarzer Tintenfischsoße. Bei Deinem Besuch in Venedig ein MUSS,
  • Risotto mit Ziegenkäse und Limoncello, dem bekannten Likör aus Zitronen,
  • Fisch-Risotto, das Du mit verschiedenem Fisch zubereiten kannst,
  • Pilz-Risotto aus Steinpilzen oder Pfifferlingen.

Deiner Fantasie sind beim Risotto keine Grenzen gesetzt.

Die einzigen Regeln, die Du für ein perfektes Risotto befolgen musst, sind:

  1. Sei geduldig, dann schmeckt’s besser! Risotto ist kein 20-Minuten-Gericht.
  2. Risotto kannst Du leider nicht vorkochen.
  3. Die Brühe sollte hausgemacht sein. Die Arbeit zahlt sich aus…
  4. Die Zwiebeln brätst Du am besten lange in Butter an bis sie glasig sind,
  5. Ein Risotto verlangt Deine gesamte Aufmerksamkeit, verlass also nicht die Küche,
  6. Rühren, rühren, rühren. Am besten mit einem Holzlöffel.

Wenn Du diese Regeln befolgst, steht Deinem hausgemachten Risotto wie in der italienischen Küche nichts mehr im Weg.

Risotto ist auch eine leckere Beilage, zum Beispiel zu den Kalbsfleischgerichten Ossobuco und Saltimbocca.

Du magst Fleisch lieber mit Panade? Auch zum Mailänder Schnitzel passt Risotto.

Entdeckt hier auch unsere Kochkurse in Berlin …

Das Sahnehäubchen: Italienische Desserts

Keine Panik, die Desserts vergessen wir bestimmt nicht. Wir haben für Euch die besten italienischen Rezepte entdeckt.

Auch das Dessert ist in Italien heilig. Tiramisù ist wohl das bekannteste davon und besticht mit einer köstlichen Mischung aus Mascarpone und Kaffee.

Je nach Restaurant wird dieser Klassiker auch mit Himbeeren, Schokolade oder Spekulatius serviert.

Nicht nur Tiramisu können Italiener exzellent zubereiten. Tiramisù ist Euer Lieblingsdessert? Macht Euch auf die anderen gefasst! | Quelle: Pixabay

Darüber hinaus hat die italienische Küche aber noch weitere Leckereien zu bieten:

  • Panettone ist eine Kuchenspezialität aus Mailand mit Rosinen, die es traditionell zu Weihnachten und Neujahr gibt,
  • Panna cotta mit Himbeersoße wird aus Sahne und Vanilleschoten gemacht,
  • Zabaglione ist eine Weinschaumcreme aus Eigelb, Zucker und Weißwein,
  • Das Gebäck Sfogliatelle kommt aus Neapel und besteht aus Blätterteig,
  • Colomba di Pasqua wird in Italien zu Ostern gegessen und beschreibt einen Kuchen aus Eiern, Mehl und Honig mit süßer Glasur,
  • Baldino, auch Castagnaccio genannt, ist ein Kastanienmehlkuchen aus der Toskana,
  • Beim Pandoro handelt es sich um einen traditionellen italienischen Weihnachtskuchen, der dem mailändischen Panettone ähnelt.

Die Italiener wissen einfach genau, was uns das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt!

Und dazu? Italienischer Wein

Italien ist der größte Weinproduzent Europas, sogar vor Frankreich. Der Wein zum Essen ist dort besonders wichtig und das nicht zuletzt, weil Italien eine große Auswahl guter Weine bietet.

Wir haben schon von Prosecco gesprochen, den wir gerne statt Sekt oder Champagner trinken. Aber es gibt noch weitere, von denen wir Euch ein paar vorstellen:

  • Trebbianno d’Abruzzu ist ein trockener Weißwein, der in Mailand sogar zum besten Wein Italiens gekürt wurde,
  • Wenn Ihr Euch für einen Barolo Riserva entscheidet, bekommt Ihr einen trockenen Rotwein mit einem köstlichen Zimtnachgeschmack aus der Region Piemont,
  • Der Barolo Riserva Montorfino ist ein ein fruchtiger Wein aus biologischem Anbau und
  • Beim Radici Taurasi Riserva handelt sich es um einen fruchtigen Wein mit Himbeernachgeschmack.

Außerdem solltet Ihr Euch auf keinen Fall ein Gläschen Limoncello entgehen lassen. Diesen Likör gibt es nicht mehr nur in Italien, sondern auch hierzulande.

Unser köstliches Mahl beenden wir mit einem Ristretto oder Espresso, serviert wie in Rom.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar