Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Chinesischlehrer aufgepasst: So findet Ihr schnell viele Schüler

Von Lea, veröffentlicht am 09/04/2019 Blog > Sprachen > Chinesisch > Chinesisch lehren: Wie finde ich Schüler für meinen Chinesisch Unterricht?

Ihr kennt Euch bestens mit den Grundlagen der chinesischen Sprache, der alten chinesischen Kultur und der chinesischen Bevölkerung aus?

Chinesisch ist mit fast 1 Milliarde Menschen die Sprache mit den meisten Muttersprachlern auf der Welt. Insgesamt beherrschen ungefähr 1,1 Millionen Menschen Mandarin Chinesisch.

China ist die zweitmächtigste Volkswirtschaft der Welt und es ist bereits jetzt von großem Vorteil für eine internationale Karriere, wenn man Chinesisch sprechen kann. Aber egal ob aus professionellen, sozialen oder kulturellen Gründen – immer mehr Deutsche möchten gerne Chinesisch lernen.

Leider bieten bislang nur wenige deutsche Schulen Chinesischunterricht an und auch Berufstätigen fällt es schwer, in einer Sprachschule einen passenden Abendkurs zu finden. Aus diesem Grund ist Chinesisch Privatunterricht die ideale Lösung für jeden, der Chinesisch unterrichten möchte.

Die einzige Herausforderung für Euch liegt darin, Schüler für Euren privaten Chinesisch Sprachkurs zu finden. Doch keine Sorge, wir haben die richtigen Tipps für Euch, wie Ihr schnell und einfach Chinesisch-Schüler findet…

Wendet Euch an internationale Unternehmen

Ihr seid Spezialisten für Business Chinesisch? Dann haben wir die ideale Lösung für Euch, wie Ihr schnell Schüler für Euren Sprachkurs findet!

Nehmt Kontakt mit großen internationalen Unternehmen auf.

Als zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt werden Beziehungen zu China immer wichtiger. Auch viele deutsche Unternehmen tauschen sich regelmäßig mit chinesischen Partnern aus und kooperieren mit chinesischen Firmen. Und dieser Austausch wird rasant wachsen.

Wer eine Sprache wie Mandarin schriftlich und mündlich beherrscht, wird im Berufsleben viele Vorteile genießen. Eure exzellenten Chinesisch-Kenntnisse verschaffen Euch viele Möglichkeiten:

  • Mails auf Chinesisch schreiben
  • Berichte von Chinesisch auf Deutsch übersetzen
  • Mit chinesischen Partnern und Zulieferern in Kontakt treten
  • Telefongespräche und Verhandlungen mit Chinesen

Chinesisch ist eine wichtige Business Sprache geworden. Große Unternehmen, die mit China kooperieren, werden sicher Interesse an Eurem Mandarin Unterricht haben. | Quelle: Pixabay

Immer mehr Berufstätige möchten daher Chinesisch lernen, um ihrer Karriere auf die Sprünge zu helfen. Genau das könnt Ihr nutzen: Bietet großen Unternehmen einen regelmäßigen Mandarin Kurs oder einen Chinesisch Workshop an!

Bietet in Eurem direkten Umfeld Chinesischkurse an: Familie, Freunde, Nachbarn…

Ihr könnt jetzt sofort damit anfangen, Chinesisch zu unterrichten!

Um Eure ersten Schüler zu finden, solltet Ihr erst einmal Eure direkte Umgebung informieren. Eure Eltern, Geschwister, Freunde und Bekannten können sich für Euch nach jemandem umhören, der Chinesisch lernen möchte – oder sogar selbst Eure Schüler werden!

Auch in Eurer Nachbarschaft könnt Ihr Euren Chinesisch Sprachkurs verbreiten. Besonders in Großstädten werdet Ihr so bestimmt schnell fündig. Ihr habt dazu zwei Möglichkeiten:

  1. Von Tür zu Tür Eure Nachbarn ansprechen: Diese Methode klingt vielleicht erstmal lästig, allerdings tretet Ihr so direkt in Kontakt mit Euren potenziellen zukünftigen Schülern und könnt einen guten Eindruck hinterlassen.
  2. Eine Anzeige in die Briefkästen werfen: Eine effiziente Lösung, um schnell Euer Angebot zu verbreiten.

Wer in Eurer Nähe will Mandarin lernen? Geht bei Euren Nachbarn vorbei und bietet Euren Chinesischkurs an. | Quelle: Pixabay

Es ist wichtig, dass in Eurer Anzeige alle wichtigen Informationen auftauchen:

  • Chinesisch Privatunterricht, Abendkurs Chinesisch, Mandarin Intensivkurs?
  • Chinesisch-Unterricht für Schüler, Studenten, Berufstätige?
  • Eure Lehrmethoden und wie Euer Chinesisch Sprachkurs aufgebaut ist
  • Eure Erfahrungen: Diplom, Sprachaufenthalt in China, Muttersprachler, Berufsweg, Erfahrungen als Lehrer etc.

Es sollte einer Eurer ersten Schritte sein, in Eurer direkten Umgebung die Information zu streuen, dass Ihr Chinesisch Unterricht geben wollt. Mit Mund zu Mund Propaganda könnt Ihr ganz leicht Eure ersten Schüler finden, die ungeduldig auf eine Gelegenheit gewartet haben, Chinesisch zu lernen.

Euren Chinesisch Sprachkurs in sozialen Netzwerken verbreiten

Ihr wollt Schüler und Studenten mit Eurem Chinesischkurs erreichen?

Besonders in diesem Fall kann es sehr nützlich sein, über soziale Medien Werbung für Euren Sprachkurs zu machen. In Deutschland nutzen 32 Millionen Menschen Facebook – und davon 23 Millionen sogar täglich! Eine ideale Plattform also, um viele Menschen zu erreichen, die möglicherweise Chinesisch lernen möchten.

Auch Ihr habt wahrscheinlich bereits einige Kontakte auf Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat und Co. Mit diesen modernen Kommunikationskanälen könnt Ihr kostenlos viele Menschen erreichen, was Euch viel Zeit und Mühe spart, wenn Ihr Euren Chinesischunterricht bekannt machen wollt.

Fangt ruhig auf Eurer eigenen Facebookseite oder in der Instagram Story an. Ihr könnt natürlich auch speziellen Facebook-Gruppen für Chinesisch Unterricht oder andere China-bezogene Themen beitreten und so ganz gezielt die richtigen Leute ansprechen.

Verbreitet Eure Infos schnell und gezielt. Soziale Netzwerke wie Facebook nutzt heute jeder. | Quelle: Pixabay

Als moderne und ultra-vernetzte Chinesisch Lehrer werdet Ihr schnell viele Schüler finden, die von Euch begeistert sind.

In den Geschäften in Eurer Nähe Chinesisch Sprachschüler finden

Eine ganz klassische Methode: Kleinanzeigen im Supermarkt um die Ecke oder einem anderen Geschäft aufhängen.

Klar, wir haben gerade noch von den sozialen Medien und ihrer enormen Reichweite gesprochen – doch auch auf altmodische Weise könnt Ihr wunderbar Chinesisch-Schüler finden!

Schließlich ist ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines Sprachkurses die Lage. Da liegt es nahe, dass Schüler sich gerne an einen Lehrer wenden, der in ihrer Nähe wohnt. Diese Methode dauert zwar wahrscheinlich etwas länger als ein einfacher Post im Internet, wird sich aber mit Sicherheit auszahlen!

Wenn Ihr unsere ersten Ratschläge bereits gelesen und befolgt habt, dann wisst Ihr ja, wie eine Anzeige aussehen muss. Die gleichen Informationen finden nun auch Platz in Eurer Kleinanzeige für den Supermarkt:

  • Art des Chinesisch Kurses
  • Tools & Unterrichtsmethoden
  • Zielgruppe
  • Erfahrungen & Referenzen
  • Preis für Euren Chinesisch Sprachkurs

Vergesst auf gar keinen Fall, Eure Kontaktdaten anzugeben: Name, Telefonnummer, Email-Adresse…

Auch altmodische Methoden können sich bewähren. In Geschäften in Eurer Nähe könnt Ihr Schüler aus Eurer Nachbarschaft ansprechen. | Quelle: Pixabay

Die meisten Geschäfte haben sogar ein schwarzes Brett, an dem Ihr Eure Kleinanzeige aufhängen könnt. Natürlich könnt Ihr auch beim Bäcker oder in anderen kleinen Läden, z.B. einem Buchladen, Eure Anzeige aufhängen.

Kleinanzeigen in Schulen und Universitäten aufhängen

Widmen wir uns nun den Schulen und Hochschulen.

In Bildungseinrichtungen werdet Ihr wahrscheinlich die meisten potenziellen Schüler erreichen. Nur wenige deutsche Gymnasien und Unis bieten Chinesischunterricht an. Die Schüler und Studenten sind dennoch interessiert daran, Chinesisch zu lernen und offen für Privatlehrer.

Bevor Ihr Eure Anzeige in einer Bildungseinrichtung aufhängt, solltet Ihr beim Sekretariat um Erlaubnis bitten, dies zu tun. Meistens gibt es sogar ein schwarzes Brett oder eine andere dafür bestimmte Stelle, an der die Schüler und Studenten Eure Anzeige auf jeden Fall sehen werden.

Um Euch von anderen Angeboten für Privatunterricht abzugrenzen, solltet Ihr eine schöne Anzeige gestalten, die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

  • Chinesisch Vokabeln lernen
  • Das Pinyin System lernen
  • Die chinesische Schrift für Anfänger lernen
  • Die chinesische Kultur kennenlernen (Kunst, Literatur, Politik, Geschichte, chinesisches Essen, Traditionen…)
  • Vorbereitung auf eine Reise oder ein Auslandssemester in China

Weckt mit Eurer Anzeige auf jeden Fall das Interesse Eurer Zielgruppe.

Bildungseinrichtungen sind ideal für Euren Chinesischkurs. In Schulen und Universitäten gibt es viele Schüler und Studenten, die Chinesisch lernen wollen. | Quelle: Pixabay

Ihr könnt Euch natürlich auch direkt an das Konfuzius Institut wenden. In ganz Deutschland gibt es 19 dieser Institute, die in der ganzen Welt die Sprache und Kultur Chinas verbreiten. Hier wird auch den HSK entwickelt, das Sprachzertifikat als Nachweis für Eure Chinesisch Sprachkenntnisse.

Ihr werdet mit Sicherheit Schüler finden, die sich auf den HSK vorbereiten und die chinesische Schrift, Grammatik und Aussprache lernen wollen.

Anzeigen unter die Scheibenwischer von Autos klemmen

Um Eure Chancen zu erhöhen, schnell Chinesisch Sprachschüler zu finden, haben wir noch eine Idee für Euch: Klemmt Eure Anzeigen unter die Scheibenwischer von Autos in Eurer Nachbarschaft.

Ihr habt bereits Eure Nachbarn, die Geschäfte in der Nähe und die Bildungseinrichtungen in Eurer Stadt abgeklappert – wieso also nicht jetzt auch noch diesen kleinen kommunikativen Schritt gehen?

Am besten nutzt Ihr hierfür Flyer anstelle von weißen bedruckten Zetteln. Auf der einen Seite zieht Ihr so schneller den Blick auf Eure Anzeige. Auf der anderen Seite werden Eure Flyer besser vor Wind und Wetter geschützt.

Bereitet Euren Nachbarn eine Überraschung. Eure Anzeige wird sich unter den Scheibenwischern ähnlich gut machen wie diese Rose… | Quelle: Pixabay

Vergesst nicht, die größte Herausforderung für Euch ist es, Schüler für Euren Mandarin Sprachkurs zu finden – Ihr solltet also nichts unversucht lassen!

Bei Superprof Schüler für den Chinesisch Unterricht finden

Die ultimative Lösung für Eure Suche nach Schülern für den Chinesisch Sprachkurs: Nutzt Superprof!

Superprof ist die größte Online Plattform für die Vernetzung von Privatlehrern mit Schülern. Durch die sozialen Medien ist das Internet heute unverzichtbar für jeden, der eine Dienstleistung sucht oder anbietet. Unsere moderne Plattform hilft Euch dabei, von Schülern schnell gefunden zu werden.

Für alle Lehrer ist das Erstellen eines Profils kostenlos. Immer mehr Interessierte suchen bei uns nach Lehrern für die verschiedensten Fächer. Unsere Lehrer haben ganz verschiedene Profile:

  • Studenten: Ihr studiert selbst Sinologie oder Asienwissenschaften und könnt Euer gelerntes Wissen sofort an Eure Schüler weitergeben.
  • Ausgebildeter Chinesischlehrer: Findet Schüler, die sich auf den HSK vorbereiten und strukturiert Chinesisch lernen möchten.
  • Chinesische Muttersprachler: Viele Schüler möchten ihre Aussprache und ihr Hörverständnis in Mandarin mit einem Muttersprachler trainieren.

Bei Superprof finden Euch die Schüler quasi von alleine... Es ist ganz einfach, sich bei Superprof ein kostenloses Lehrerprofil zu erstellen. | Quelle: Pixabay

In nur 10 Minuten erstellt Ihr Euer Profil, legt Eure Region, Eure Preise und Eure Kursdetails fest und schon kann es losgehen mit den zahlreichen Anfragen Eurer zukünftigen Schüler!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...
avatar