Einzelunterricht oder Lernen in kleinen Gruppen ist eine der ältesten Lehrmethoden. Im antiken Griechenland, zur Zeit von Platon und Sokrates, wurden die Kinder der Reichen einzeln oder in kleinen Gruppen von Meistern oder Erziehern erzogen. Während des Mittelalters erhielten die Kinder von Adligen und Reichen ihre Bildung von Hauslehrern. Als mehr formalisierte Bildungseinrichtungen verfügbar wurden, begannen Lehrer Schüler in größeren Klassen zu unterrichten. Auch wenn es natürlich eine wunderbare Sache ist, dass heute jeder Zugang zu Bildung hat, kann sich ein Lehrer im Gegensatz zu einem Privatlehrer nicht an das Tempo und die Lerngewohnheiten des Einzelnen anpassen, sondern muss den Lehrstoff durchziehen -  ob alle mitkommen oder eben nicht. Kein Wunder also, dass so viele Schüler irgendwann mal Nachhilfe in Anspruch nehmen müssen. Gerade in Mathe ist es wichtig, den Anschluss nicht zu verpassen, weil ein Thema auf das vorherige aufbaut und die Lücke schnell immer größer wird, bis man es schließlich nicht mehr schafft, sie alleine zu schließen.

Mathe wird zum Albtraum?
Mit dem richtigen Nachhilfelehrer macht Mathe schnell wieder Spaß. | Unsplash

Ein privater Nachhilfelehrer bietet systematisches, strukturiertes Lernen auf individuellere Weise. Gute Nachhilfe verbessert nicht nur die akademischen Leistungen, sondern auch das Selbstwertgefühl des Schülers und die Einstellung zum Fach.

Du solltest den Nachhilfelehrers für Dein Kind sehr sorgfältig auswählen. Er sollte sich nicht nur perfekt mit der Materie auskennen, sondern auch über pädagogische Fähigkeiten verfügen. Intelligenz und Wissen allein machen keinen guten Tutor aus.

Viele sehen die Haupt-Aufgabe eines Nachhilfelehrers in erster Linie darin, den Schülern bei den Hausaufgaben zu helfen und den Stoff zu vermitteln, den der Schüler nicht versteht. Das Hauptziel der Nachhilfe sollte jedoch sein, dem Nachhilfeschüler zu lebenslangen, selbstständigen Lernen zu verhelfen.

Du findest in fast allen großen Städten Deutschlands Mathe-Nachhilfe, darunter z.B. auch in Köln, in Berlin oder in Hamburg. Aber auch in Dortmund, wenn du weiterliest!

Egal, ob Du einen Nachhilfelehrer für Deinen Gymnasiasten suchst, der etwas mehr Unterstützung gebrauchen könnte, oder einen allgemeinen Nachhilfelehrer für Deinen Grundschüler, der ins Hintertreffen geraten ist - ein Nachhilfelehrer kann der ganzen Familie gut tun. Er nimmt er Dir etwas von Deiner Verantwortung ab - und das ist Gold wert! Der Versuch, als Elternteil den Job des Lehrers zu übernehmen, kann sehr anstrengend sein. Ein Nachhilfelehrer kann den vorprogrammierten Streit und die Frustration, die jeder zwangsläufig empfindet, erheblich reduzieren. Ein guter Lehrer wird Deinem Kind helfen, die Fäden wieder aufzunehmen, damit der Matheunterricht wieder Sinn ergibt. Er wird Deinem Kind auch helfen, wieder neues Vertrauen in seine Fähigkeiten zu gewinnen und ihm zu mehr Unabhängigkeit zu verhelfen. Aber nicht alle Tutoren sind gleich. Es ist wichtig, einen gut qualifizierten Tutor zu finden, der die richtigen Eigenschaften und Erfahrungen für den Job mitbringt.

Ein Junge vor dunklem Hintergrund schaut ernst vor sich hin. Dein Kind kann seine Hausaufgaben nicht mehr machen und fühlt sich vielleicht abgehängt.
Ein Kind mit Matheproblemen kann sich schnell verloren fühlen. | Unsplash
Die besten Lehrkräfte für Mathematik verfügbar
Viktor
5
5 (139 Bewertungen)
Viktor
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (52 Bewertungen)
Rafael
38€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Andrea
5
5 (56 Bewertungen)
Andrea
75€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jonas
5
5 (11 Bewertungen)
Jonas
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Thomas
5
5 (28 Bewertungen)
Thomas
52€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julien
4,9
4,9 (14 Bewertungen)
Julien
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (15 Bewertungen)
Boris
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elisabeth
5
5 (19 Bewertungen)
Elisabeth
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (139 Bewertungen)
Viktor
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (52 Bewertungen)
Rafael
38€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Andrea
5
5 (56 Bewertungen)
Andrea
75€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Jonas
5
5 (11 Bewertungen)
Jonas
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Thomas
5
5 (28 Bewertungen)
Thomas
52€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julien
4,9
4,9 (14 Bewertungen)
Julien
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (15 Bewertungen)
Boris
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Elisabeth
5
5 (19 Bewertungen)
Elisabeth
28€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Welche Qualifikationen sollte ein Tutor bieten?

Einen qualifizierten Tutor zu finden ist nicht so einfach, wie es sich anhört. Es gibt für Tutoren kein öffentlich anerkanntes Zeugnis, das beweist, dass er oder sie qualifiziert ist, Kinder zu unterrichten. Dennoch wird von ihnen erwartet, relativ schwierige Konzepte so zu vermitteln, dass sie für Dein Kind verständlich sind. Eine Vielzahl von Menschen bieten sich als Nachhilfelehrer an. Die Bandbreite reicht von Gymnasiasten, die sich einen kleinen Nebenjob wünschen, bis hin zu pensionierten Lehrern mit Doktortitel, die sich einfach beschäftigen möchten. Es gibt kein Nachhilfelehrer-Lizenzierungsgremium oder sonst irgendein Regulierungssystem. Im Grunde kann also jeder Nachhilfestunden anbieten. Nichts spricht dagegen, dass ein Gymnasiast einen sehr guten Job machen kann und es gibt keine Garantie dafür, dass jemand mit einem Hochschulabschluss gut unterrichten kann. Es ist jedoch wichtig, die Erfahrung und Qualifikationen einer Person zu berücksichtigen, bevor Du sie einstellst.

Ein Tutor muss das Material selbst gut verstehen, wenn er es jemand anderem beibringen möchte. Und sie brauchen auch Fähigkeiten, die es ihnen ermöglichen, den Stoff leicht verständlich zu vermitteln.  Natürlich bringen die besten Qualifikationen der Welt rein gar nichts, wenn der Nachhilfelehrer nicht die richtige Persönlichkeit oder die richtigen Eigenschaften hat, um den Job zu erledigen. Hier sind einige Dinge, auf die Du bei der Auswahl eines Nachhilfelehrers für Dein Kind achten solltest:

  • Chemie: Wenn Dein Kind sich mit seinem Nachhilfelehrer nicht wohl fühlt, dann geht es auch nicht gerne zu seinen Nachhilfestunden. Und das wird sehr wahrscheinlich die Nachhilfe weniger effektiv machen.
  • Flexibilität: Ein One-Size-Fits-All-Ansatz funktioniert bei Nachhilfe nicht. Es ist wichtig, einen Tutor zu finden, der sich auf Dein Kind einstellen kann und der sich anpasst, wenn er merkt, dass sein Ansatz bei Deinem Kind nicht effektiv ist.
  • Begeisterung: Du solltest jemanden finden, der sich für das Lernen und Lehren begeistert. Das wird Deinem Kind helfen, motiviert zu bleiben.
  • Zuverlässigkeit: Es ist wichtig, dass Du und Dein Kind dem Tutor vertrauen können. Ihr möchtet mit jemandem zusammenarbeiten, der pünktlich erscheint, Dir die Informationen schickt, die er verspricht, und die Dinge tut, von denen er sagt, dass er sie tun wird.
  • Empathie: Ein empathischer Nachhilfelehrer kann dafür sorgen, dass sich Dein Kind gehört und verstanden fühlt. Ein guter Tutor wird erkennen, wie sich Faktoren wie Prüfungsangst, Unsicherheit und Stress auf die Leistung auswirken. Verständnis für die Emotionen Deines Kindes zu zeigen, wird für den Lernprozess von Vorteil sein.

Vorab die richtigen Fragen stellen

Bevor Du einen Tutor einstellst, ist es wichtig, Fragen zu stellen. Wenn Du die richtigen Fragen stellst, bekommst Du die Informationen, die Du für die Auswahl der richtigen Person benötigst. Hier sind einige Beispiele:

  • Welche Art von Erfahrungen hast Du?
  • Mit welchen Altersgruppen hast Du gearbeitet?
  • Können wir mit den Familien Deiner Schüler oder ehemaligen Schüler sprechen?
  • Wie oft finden die Sitzungen statt? Kürzere, häufigere Sitzungen sind wahrscheinlich hilfreicher als ein ganztägiger Nachhilfeunterricht im Monat. Der Tutor sollte einige klare Vorschläge haben, wie oft der Nachhilfeunterricht stattfinden sollte – aber letztendlich liegt es an Dir, zu entscheiden.
  • Falls Online gearbeitet wird: Welche Online-Plattform nutzt Du? Die Online-Plattform, die der Tutor verwendet, kann einen großen Unterschied machen. Werden er und Dein Kind einfach per Video chatten und Dein Kind sieht nur das Gesicht des Tutors? Oder gibt es ein Whiteboard, an dem der Tutor Deinem Kind etwas zeigen kann? Erfahre so viel wie möglich darüber, wie die Sitzungen aussehen werden.
  • Welchen Ansatz verwendest Du? Tutoren haben verschiedene Strategien, um Kinder zu unterrichten und zu motivieren. Frage nach dem Stil des Tutors und seinen Strategien.
  • Wie werden wir wissen, ob die Nachhilfe effektiv ist? Wird mein Kind bessere Noten schreiben oder sind mit anderen Änderungen zu rechnen, z. B. weniger Zeit zum Erledigen der Hausaufgaben? Es ist wichtig zu wissen, wie Du feststellen wirst, ob Fortschritte erzielt werden. Dafür ist auch wichtig, dass Du Dir vorab ein realistisches Bild davon machst, welche Art von Ergebnissen Du von der Nachhilfe erwartest.
Eine Tafel mit Formeln, in der Mitte steht groß E=mc im Quadrat. Probleme in Mathe sind sehr geläufig, aber kein Grund zur Panik.
Nein, Du bist nicht zu doof! Ein*e Lehrer*in, der/die zu dir passt, erklärt so, dass du es verstehst. | Unsplash

Falls du aus irgendeinem Grund Nachhilfe im Süden Deutschlands suchst, finde Mathe Nachhilfe in Stuttgart, in Frankfurt am Main oder Nachhilfe in Mathe in München.

Jetzt musst Du nur noch wissen, wo Du in Dortmund einen Nachhilfelehrer findest! Hier sind Deine Optionen!

Nachhilfe in Dortmund

Lernstudio Barbarossa

Das Lernstudio Barbarossa in Dortmund-Mitte bietet nicht nur Sprachkurse, sondern auch Nachhilfe in Mathematik und anderen Fächern für alle Altersklassen und alle Schularten. Ein erster Beratungsterminist kostenlos. Danach wird der aktuelle Wissensstand im Fach Mathematik überprüft bevor mit der Nachhilfe begonnen wird. Der Unterricht findet im Lernstudio in Dortmund-Mitte statt.

Studienkreis

Der Studienkreis bietet Nachhilfe in allen gängigen Unterrichtsfächern für alle Klassenstufen und Schultypen an – von der Grundschule bis zum Abitur. Der Nachhilfeunterricht findet vor Ort in kleinen Lerngruppen von maximal 5 Schülerinnen und Schülern statt. Zum größten Teil unterrichten Studenten auf Lehramt oder pensionierte Lehrer für den Studienkreis.

Schülerhilfe

Die Schülerhilfe bietet Nachhilfe für alle Fächer und alle Altersstufen in einer kleinen Gruppe mit 3 bis 5 Schülerinnen und Schülern, sowohl vor Ort, als auch online. Auf Wunsch bietet die Schülerhilfe auch Einzelnachhilfe vor Ort oder online an. Es kann auch flexibel zwischen Präsenz- und Online Nachhilfe gewechselt und die Häufigkeit der Nachhilfe angepasst werden. Am Anfang wird anhand eines Wissens- und Lernchecks ein individueller Lernplan und die passende Lernstrategie für Dein Kind entwickelt. Der Fortschritt jeder Nachhilfestunde wird von der Nachhilfelehrerin oder dem Nachhilfelehrer dokumentiert. Regelmäßige Elterngespräche sorgen für eine gute Kommunikation zwischen Nachhilfelehrer und Familie.

Lernstudio IQ

Das Lernstudio IQ bietet Nachhilfe für alle Klassen, Schulformen und Abschlüsse an. Die individuelle Förderung kann als Einzelunterricht oder als Gruppenunterricht in Anspruch genommen werden. Neben der Lernförderung bieten wir auch spezielle Kurse zur gezielten Vorbereitung auf die Zentrale Abschlussprüfung (ZP10/ZAP) oder auf das Abitur an. Außerdem besteht die Möglichkeit in Ferienkurse Schwächen in einzelnen Fächern auszugleichen. Bei der Auswahl der Lehrer wird nicht nur auf fachliche Qualifikationen, sondern auch auf soziale Kompetenz geachtet. Vier von fünf Schülern verbessern ihre Note innerhalb eines Jahres.

LernCentro

LernCentro bietet für alle Fächer Kleingruppenunterricht mit maximal 3 bis 5 Schüler*innen pro Gruppe. Der Nachhilfeunterricht wird schülerorientiert gestaltet. Der Wissensstand wird festgestellt, die Stärken und Schwächen erkannt und gemeinsam nach Möglichkeiten gesucht, wie der Schüler oder die Schülerin sich verbessern und eigene Lernstrategien entwickeln kann. LernCentro organisiert regelmäßige Schulungen und Workshops für seine Lehrkräfte.

Studitut

Studitut bietet ausschließlich Online-Nachhilfe an. Du kannst unter verschiedenen Angeboten das für Dich passende Paket aussuchen: Schüler-Basic kostet 27 Euro für 8 Stunden Einzelunterricht, Schüler-Prime kostet 41 Euro pro Woche für 12 Stunden Einzelunterricht, Schüler-Deluxe kostet 54 Euro pro Woche für 16 Stunden Einzelunterricht und Schüler-Groups kostet 20 Euro jede Woche für 10 Stunden Gruppenunterricht. Alle Pakete sind vier Wochen lang gültig. Das Tutoren-Team besteht aus Studenten.

Superprof

Auf Superprof findest Du sicher den für Dein Kind passenden Lehrer unter den 471 Mathe-Nachhilfelehrern in Dortmund. Jeder Lehrer verfügt über ein Profil, auf dem er sich, seine Qualifikationen und Erfahrungen beschreibt. Außerdem geben Dir die Bewertungen anderer Schüler Aufschluss über die pädagogischen und fachlichen Kompetenzen des Tutors. Der Unterricht findet bei Euch zu Hause oder online statt, auf Wunsch kann auch hier flexibel zwischen Präsenz- und Online-Nachhilfe gewechselt werden. Eine erste Probestunde wird in der Regel gratis angeboten.

Eine ganz einfache Gleichung: Gute Nachhilfe + motivierter Schüler = bessere Noten in Mathe

Erfahre auch, wo Du einen guten Nachhilfelehrer für Mathematik in Leipzig, Bremen oder Düsseldorf findest!

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Bertine

Ich bin studierte Ethnologin und Politikwissenschaftlerin, schreibe leidenschaftlich gerne und interessiere mich besonders für Sprachen, fremde Kulturen, Geschichte und Handwerk.