In der Mathematik kann es schnell sehr kompliziert werden. Wenn man einen Teilbereich nicht komplett verinnerlicht, kann es in darauffolgenden Themenbereichen durchaus schwer werden.

Eines dieser komplexeren Themen ist die Statistik. Dabei werden vorhandene Daten genommen, um eine Verbindung aus der Erfahrung und einer bestimmten Theorie herzustellen.

Solche Statistiken und Auswertungen werden regelmäßig in den Nachrichten gezeigt und anschaulich erklärt. Doch die Statistik spielt bei vielen Situationen im alltäglichen Leben eine sehr entscheidende Rolle. Wirtschaftliche Zusammenhänge werden mit statistischen Methoden analysiert und in Medizin und Forschung werden Theorien erstellt aufgrund solcher Auswertungen.

Nachhilfe in Statistik kann für Studium und Beruf sehr wichtig sein.
Statistiken sind für Forschung und Beruf sehr wichtig, um genaue Hypothesen aufzustellen. | Quelle: pexels.com

Als Teilgebiet der Mathematik muss sich jeder früher oder später damit beschäftigen. Nachhilfe in der Statistik kann entsprechend für Schüler, Studenten, Doktoranden und auch im Berufsleben sehr nützlich sein.

Neben den eigentlichen Berechnungen ist die Auswertung der Statistik ein großer Bestandteil. In diesem Teilgebiet der Mathematik ist das Berechnen nur die halbe Leistung. Sobald die Statistik und eventuell auch eine grafische Abbildung erstellt wurde, muss man die Zahlen analysieren und beschreiben, was diese eigentlich aussagen.

Die besten Lehrkräfte für Statistik verfügbar
Andrea
5
5 (54 Bewertungen)
Andrea
75€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julien
4,9
4,9 (14 Bewertungen)
Julien
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Thomas
5
5 (27 Bewertungen)
Thomas
43€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (28 Bewertungen)
Rafael
38€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (13 Bewertungen)
Boris
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (28 Bewertungen)
Christoph
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Adam
5
5 (34 Bewertungen)
Adam
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Andrea
5
5 (54 Bewertungen)
Andrea
75€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julien
4,9
4,9 (14 Bewertungen)
Julien
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Thomas
5
5 (27 Bewertungen)
Thomas
43€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (28 Bewertungen)
Rafael
38€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (13 Bewertungen)
Boris
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (28 Bewertungen)
Christoph
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Adam
5
5 (34 Bewertungen)
Adam
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Welche Form der Nachhilfe eignet sich für Statistik?

Für die Nachhilfe gibt es verschiedene Formen und jede hat seine Vor- und Nachteile und ist somit für die verschiedenen Fächer besser oder schlechter geeignet.

Wie alle Themenbereiche der Mathematik basiert die Statistik stark auf Logik. Für solche Themen ist Einzelunterricht zu empfehlen, damit Wissenslücken geschlossen werden können und der Lehrer auf die individuellen Bedürfnisse des Schülers eingehen kann.

Nachhilfe im Gruppenunterricht kann für die Prüfungsvorbereitung sehr effektiv sein.
Die richtige Form der Nachhilfe ist sehr entscheidend für den Lernerfolg. | Quelle: pexels.com

Im Einzelunterricht kann das Tempo angepasst werden und der Lehrer kann im Detail auf die Schwachstellen eingehen und komplexe Bereiche erklären.

Der Gruppenunterricht eignet sich in der Statistik nur, wenn das Wissen aufgefrischt werden soll für eine wichtige Prüfung oder den Einstieg in einen neuen Beruf.

Wo finde ich Hilfe in Statistik?

Da Statistik ein sehr weites Feld sein kann, sollte man zunächst schauen, für welches Niveau die Hilfe gebraucht wird.

Wer im Internet recherchiert, wird neben Nachhilfelehrern auch schnell auf Unternehmen stoßen, die wissenschaftliche Auswertungen anbieten. Für Unternehmen kann dies recht interessant sein, doch eine Nachhilfe bieten diese meist nicht an.

Nachhilfe für Schüler

In der Schulzeit ist der klassische Weg der Nachhilfe von Bedeutung. Die größeren Nachhilfevereine Studienkreis, Schülerhilfe oder Abacus sind dort der erste Ansprechpartner.

Diese Institute sind bundesweit tätig und arbeiten mit privaten Lehrern zusammen. Dabei wird auf Gruppen- und Einzelunterricht gesetzt, um Wissenslücken zu schließen und die komplexen Themen genau zu erklären.

Allerdings bietet nicht jeder Standort Lehrer für diese speziellen Themen an. Besonders in ländlichen Gegenden kann es schwierig werden, hier den richtigen Nachhilfelehrer zu finden.

Nachhilfe für Studenten

Im Studium wird die Statistik noch etwas komplizierter. Meist kommen hier auch Analyse Tools wie SPSS, R oder STATA mit dazu. Solche Tools können einem jede Menge Arbeit abnehmen, jedoch muss man den Umgang mit ihnen und die Auswertung auch verstehen.

Mentorium bietet hier spezielle Kurse und Nachhilfe für Statistik an. Neben Crash-Kursen, Individualbetreuung und Gruppenunterricht kann man auch aus den verschiedenen Themenbereichen wählen, welches einem speziell interessiert.

Für Studenten ist dies sehr interessant, da man Nachhilfe speziell für den Fachbereich erhalten kann.

Nachhilfe für den Beruf

Im Beruf kann Statistik in vielen Bereichen eine große Rolle spielen. Genauso divers wie die Studienfächer sind dabei die Branchen und Berufsbilder.

In vielen Berufen geht es vor allem um die Auswertung der Statistiken. Dabei ist es wichtig, dass man die Zahlen genau versteht und entsprechende Rückschlüsse für Theorien oder Voraussagen treffen kann.

Für die speziellen Berufsfelder gibt es aber meist wenig bis gar keine Angebote, da es zu vielschichtig sein kann. Eine Lösung dafür kann ein Auffrischungskurs oder ein privater Lehrer sein.

Kurse zu Statistik findet man im Internet recht simpel. Einer der größten Anbieter dazu ist Udemy. Bei diesem Portal können private Lehrer ihre Kurse hochladen und für die Schüler anbieten. Die Preise für die Kurse unterscheiden sich recht stark, genau wie der Inhalt.

Bei den Kursen sollte man genau auf die Beschreibung achten, ob auch wirklich die Themen behandelt werden, die einen interessieren.

Obwohl die Kurse bei Udemy auf Videos basieren, ist das Angebot nicht interaktiv. Rückfragen und Erklärungen sind nur schwierig umzusetzen.

Private Lehrer

Für jeden Themenbereich gibt es mittlerweile private Lehrer. Meist findet man diese am schwarzen Brett in der Schule oder Universität oder auch im Internet. Auf den bekannten Kleinanzeigenportalen findet man schnell die Anzeigen der Nachhilfelehrer und kann mit diesen in Kontakt treten.

Auch bei Superprof findet man Statistik Lehrer. Über 500 Lehrer sind in Deutschland angemeldet und bieten Nachhilfe für die verschiedenen Bereiche innerhalb der Statistik an.

Private Nachhilfelehrer können einen großen Lernerfolg bringen
Private Nachhilfelehrer können mit günstigen Preisen und progressiven Lehrmethoden überzeugen. | Quelle: pexels.com

Von der Nachhilfe für Schüler bis hin zur Datenanalyse für die Doktorarbeit kann man für alle Fragen zur Statistik den richtigen Ansprechpartner finden. Dabei bieten die meisten einen Online Unterricht an. Das hat den Vorteil, dass man sich den besten Lehrer unabhängig vom Standort aussuchen kann.

Neben der Nachhilfe bieten viele Lehrer auch Tutoring und Coaching an. Für die Abschlussarbeit oder auch ein wichtiges Projekt im Beruf kann dies den entscheidenden Ausschlag geben.

Du kannst in den Profilen der Lehrer sehen, welches Themengebiet sie behandeln und auch, ob sie sich eher auf die Analyse oder eine bestimmte Software spezialisiert haben. So kannst du schnell und einfach herausfinden, ob der Nachhilfelehrer für dich in Frage kommt.

Darüber hinaus kannst du die Preise, die Methoden, das Feedback anderer Schüler und auch verifizierte Qualifikationen einsehen.

So kannst du dir einen guten Überblick verschaffen, ob der Lehrer für dich richtig ist.

Was kostet Nachhilfe in Statistik?

Der Preis für die Nachhilfe ist immer abhängig von verschiedenen Faktoren.

  1. Das Niveau

In der Sekundar- und Oberstufe ist die Nachhilfe vergleichsweise günstig. Im Durchschnitt beträgt der Stundenpreis ca. 20€. in einer Studie hat die Bertelsmann Stiftung im Jahr 2016 bereits ermittelt, dass für die Nachhilfe bis zu 200 € pro Monat ausgegeben werden. Diese Werte werden sich in den letzten Monaten nur noch weiter erhöht haben. Im Studium erhöht sich der Preis jedoch, da hier die Themen komplexer werden und zum Teil auch Tools wie SPSS stärker eingebunden werden. Preise bis zu 100€ pro Stunde sind da keine Seltenheit.

Generell gilt: je schwieriger das Themengebiet ist, umso teurer ist die Nachhilfe dafür.

  1. Der Ort

In Großstädten ist die Nachhilfe meist teurer als in ländlichen Regionen. Allerdings hat man in Großstädten auch mehr Auswahl, was die Lehrkraft betrifft. In ländlichen Regionen kann es durchaus sein, dass man keinen passenden Lehrer findet.

  1. Die Methoden

Gruppenunterricht ist günstiger als Einzelunterricht. Die Nachhilfe in der Gruppe kann sich gut eignen für die Wiederholung und die Vorbereitung auf das Abitur. Für spezielle Fragen zu einem Projekt während des Studiums sollte man den Einzelunterricht jedoch vorziehen.

Online Unterricht ist günstiger als Präsenzunterricht. Die Lehrer haben keine Anfahrtszeiten und müssen auch keine Büroräume mieten, was sich im Stundenpreis bemerkbar macht.

Crash-Kurse oder Online Kurse in Statistik können mehrere hundert Euro kosten. Das ist immer abhängig vom Anbieter und dem Umfang des Kurses. Wer sein Wissen auffrischen möchte, kann damit durchaus gute Erfolge erzielen, sie eignen sich aber selten für spezielle Rückfragen oder um individuelle Wissenslücken zu schließen.

Worauf sollte ich bei der Wahl des Nachhilfelehrers achten?

Es gibt sehr viele Möglichkeiten einen Nachhilfelehrer für Statistik zu finden. Bei der großen Auswahl kann man jedoch schnell überwältigt sein und nicht wissen, wo man anfangen soll. In solchen Situationen hilft meist eine einfache Liste mit Details, auf die man Wert legt.

Sehr wichtig ist die Sympathie zwischen Lehrer und Schüler. Man sollte dabei unbedingt auf die Meinung des Schülers hören. Dies ist grade deswegen so wichtig, weil der Lernerfolg und die Motivation enorm gesteigert werden können, wenn die Chemie zwischen Lehrer und Schüler stimmt. Wenn dem Schüler der Unterricht Spaß macht und er sich wohl fühlt, ist der Anreiz zur Mitarbeit bedeutend höher.

So findet man den richtigen Nachhilfelehrer für Statistik
Die Auswahl unter den Lehrern kann groß sein. Mit einer Liste der Sachen, die einem wichtig sind, kann man die Auswahl eingrenzen. | Quelle: pexels.com

Durch diese Motivation kann sich mitunter das gesamte Verhältnis zur Schule ändern. Sobald die Wissenslücken geschlossen sind, fühlt sich der Schüler im Unterricht nicht mehr abgehängt fühlt, steigt auch die aktive Partizipation am Unterricht. Dies kann dazu führen, dass das gesamte Selbstbewusstsein gestärkt wird und die Freude an der Schule steigert sich.

Ein weiterer Punkt, auf den man achten sollte, sind die fachlichen und pädagogischen Qualifikationen. Das Wissen muss anschaulich erklärt werden und der Lehrer muss im Stande sein, auf die Stärken und Schwächen des Schülers einzugehen.

Um die Auswahl weiter einzugrenzen kann man auch die Dauer des angestrebten Unterrichts in Betracht ziehen. Wenn man auf der Suche nach einer langfristigen Unterstützung ist, sollte man mit dem Lehrer vorher absprechen, wie lange dieser verfügbar wird.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...