Die Schule gilt für die meisten als eine sehr unbeschwerte Zeit, wenn man darauf zurückblickt. Den halben Tag verbringt man mit seinen Freunden im Unterricht, hat regelmäßig Pause und am Nachmittag hat man viel Zeit für Freunde und Hobbies. Das Wochenende lädt zum Ausschlafen ein und große Sorgen hat man eigentlich nicht.

Wenn man mitten in dieser Phase des Lebens steckt, kann es einem aber komplett anders vorkommen. Der Montag beginnt direkt mit Mathe und in der Woche steht auch noch eine Klausur an. Konzentration und Motivation ist nicht unbedingt vorhanden und Leistungsdruck begegnet einem überall.

Die Eltern möchten natürlich, dass man ein besseres Leben führt und pochen deswegen auf gute Ergebnisse in der Schule. Im Internet und Fernsehen prahlen schöne und reiche Menschen mit ihrem Leben, dass man auch nur mit einem guten Job erreichen kann.

Der Gedanke, dass heutzutage alle Informationen unmittelbar zur Verfügung stehen, liegt vielen Elternteilen sehr nahe. Früher musste man in Lexika nachschlagen, heute gibt es die Antwort direkt bei Google. Komplexe Themen werden auf YouTube erklärt und die Möglichkeiten sich zu bilden scheinen grenzenlos zu sein.

Nachhilfe in Nürnberg ist für viele Schüler wichtig.
Informationen sind heute unmittelbar verfügbar, auch Online Kurse und Nachhilfe Angebote. | Quelle: pexels.com

Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Auch wenn viele Informationen bereitstehen, so wird den Schülern heutzutage auch viel mehr abverlangt. Der Stoff in den einzelnen Schulfächern hat sich nicht nur in Geschichte entwickelt, sondern es gibt teilweise ganz neue Fächer.

Sachen wie Medienkompetenz, Wirtschaft, gesunde Ernährung und auch Benehmen stehen immer wieder in der Politik zur Debatte und einige haben es auch schon in den Stundenplan geschafft.

Neben diesen neuen Inhalten ist auch die abrupte Umstellung zum Home Schooling sehr präsent gewesen. Die Umstellung hat viel Zeit und Geduld gekostet und der gesamte Lehrplan musste digital angepasst werden. Durch diese verlorene Zeit mussten die Lehrer das Wissen schneller vermitteln in einer für sie ungewohnten Umgebung. Dabei sind viele Wissenslücken, Frustration und Demotivation bei den Schülern entstanden.

In solchen Situationen wird der Nachhilfeunterricht essenziell. Das Klischee, dass nur Problemkinder oder schlechte Schüler zur Nachhilfe gehen, ist längst überholt. Die Anforderungen für einen Studiengang und eine Ausbildung sind in den letzten Jahren enorm angestiegen. Um einen solchen „perfekten Notendurchschnitt“ zu erreichen, müssen die Schüler zwangsläufig außerschulische Unterstützung in Anspruch nehmen.

Die besten Lehrkräfte verfügbar
Katinka
5
5 (29 Bewertungen)
Katinka
33€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
36€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (50 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (29 Bewertungen)
Katinka
33€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
36€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
30€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (50 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Was ist Nachhilfeunterricht?

Nachhilfeunterricht gibt es in verschiedenen Formen und ist weitaus mehr als nur das Wiederholen der Schulstunden. Die Nachhilfe gibt neue Motivation und kann bei den Schülern die Freude am Lernen wieder entfachen. Ein großer Punkt in der Nachhilfe ist also nicht die fachliche Kompetenz, sondern Struktur im Lernprozess zu schaffen.

Die Hausaufgabenbetreuung ist dabei die simpelste Form. Hierbei steht einer Gruppe von Schülern eine Lehrkraft zur Verfügung, um Rückfragen zu klären. Der pädagogische Effekt steht hier im Vordergrund und die Schüler werden dazu ermuntert, Fragen zu stellen und kritisch zu denken. Die Gruppen bei der Hausaufgabenbetreuung sind meist gemischt, sodass man hier eine fachgebundene Nachhilfe nicht anbieten kann.

Hausaufgabenbetreuung zielt darauf ab, eine Routine für die Schüler zu erstellen. Durch die Beschäftigung mit dem Thema und einer vorbereiteten Einstellung im Unterricht, wird ein positiver Grundgedanke gesetzt. Frustrationen nehmen ab und Schüler sehen dem Unterricht entspannter entgegen.

Der Gruppenunterricht ist die Nachhilfe, die den meisten geläufig ist. Hierbei unterrichtet ein Lehrer eine Gruppe von Schülern in einem Schulfach. Diese Nachhilfeform eignet sich hervorragend für die Prüfungsvorbereitung, jedoch nicht so gut, um Wissenslücken zu schließen.

Für den Sprachunterricht ist diese Form allerdings sehr zu empfehlen. In der Gruppe können einfach Gesprächsszenarien geprobt werden und die Aussprache verbessert sich. Auch löst es die Hemmungen, in eine Fremdsprache zu wechseln, da die Gespräche oft geprobt wurden.

Gruppenunterricht bei der Nachhilfe kann soziale Kompetenzen fördern.
Gruppenunterricht kann die sozialen Fähigkeiten der Schüler deutlich steigern. | Quelle: pexels.com

Der Einzelunterricht ist sehr effektiv, um Wissenslücken zu schließen und auch Schwächen bei den Schülern zu minimieren. Der Lehrer kann individuell auf den Schüler eingehen und seine Methoden entsprechend anpassen. Dabei gibt es dem Lehrer die Chance, sich effektiv dem Schüler zu widmen und auch komplexe Inhalte verständlich zu erklären.

In den letzten Monaten und Jahren ist Online Unterricht immer beliebter geworden. Dabei profitieren nicht nur die Lehrer, sondern auch die Schüler und die Eltern. Lehrer können einfach multimediale Inhalte einbinden, um Themengebiete übersichtlich zu erklären und Schüler können in einer vertrauten Umgebung lernen.

Da die Lehrer weder Fahrtkosten haben noch Büros anmieten müssen, wird der Preis günstiger und die Lehrer können einfacher ihren Tag organisieren. Eltern können auch überregional nach Nachhilfelehrern Ausschau halten und sind nicht auf das lokale Angebot angewiesen.

Jede Form der Nachhilfe hat ihre Vor- und Nachteile und kann für einige Themen besser geeignet sein als für andere. Ein großer Punkt, auf den die Nachhilfe eingeht, ist jedoch, die Methoden der Selbsthilfe. Im Nachhilfeunterricht werden den Schülern auch Vorgehensweisen zum richtigen Lernen beigebracht. Diese beziehen sich nicht nur auf ein Fach und können auch über die Schulzeit hinaus sehr wichtig sein.

Dazu zählen auch die Organisation und das Zeitmanagement. Schüler lernen dabei einzuschätzen, wie lange sie zum Lernen und für die Hausaufgaben brauchen. Diese Planung erfordert eine Einschätzung der Stärken und Schwächen. Diese Selbstreflektion kann auf die unterschiedlichsten Lebensbereiche angewendet werden und ist ein Vorteil, den man im ganzen Leben nutzen kann.

Wie finde ich den richtigen Nachhilfelehrer?

Bei der Wahl des richtigen Nachhilfelehrers sollte man unbedingt auf die Sympathie zwischen Schüler und Lehrer achten. Freude am Lernen steigert den Erfolg spürbar.

Die Suche nach einem Nachhilfelehrer starte bei den meisten Eltern in der Schule. Empfehlungen der Lehrer oder Aushänge am schwarzen Brett leiten meist in die Richtung der bundesweit agierenden Institute und Vereine.

Der Studienkreis und die Schülerhilfe sind die bekanntesten dabei. Der Vorteil ist eindeutig, dass hinter dem Nachhilfelehrer eine strukturierte Organisation steht. Die Lehrer haben Zugriff auf die aktuellen Schulbücher und den Lehrplan der Schulen und können so den Unterricht vorbereiten. Meist wird bei den Nachhilfevereinen der Gruppenunterricht angeboten.

Neben den bundesweiten Unternehmen gibt es aber auch lokal ansässige Unternehmen. Der intelligenzknoten in Nürnberg bietet Gruppen- und Einzelunterricht für alle Fächer bis zum Abitur an. Darüber hinaus bietet man hier auch die Unterstützung im Studium und Ausbildung an.

Der Mini Lernkreis bietet vor allem Einzelnachhilfe und die Arbeit in kleinen Gruppen bis maximal 4 Schülern an. Dazu hat sich das Institut auf die Förderung bei Legasthenie und Dyskalkulie spezialisiert und bietet dafür eigene Kurse an.

Das Team von Study Up in Nürnberg setzt auf die individuelle Förderung der Schüler. Hier werden neben der Nachhilfe auch die Prüfungsvorbereitung und eine Hausaufgabenbetreuung angeboten.

Die Nachhilfeschule Nürnberg hat sich auf Mathematik, Chemie, Deutsch und verschiedene Fremdsprachen spezialisiert. Für das Mathe-Abitur werden auch verschiedene Kurse angeboten.

Neben den Unternehmen gibt es auch viele private Lehrer, die Nachhilfeunterricht anbieten. Darunter sind sehr oft pensionierte Lehrer, Lehramtsstudenten oder Studenten in einem gewissen Fachgebiet.

Die Anzeigen von den privaten Lehrern kann man auf dem schwarzen Brett in der Schule oder der Universität finden, aber auch online in den verschiedenen Kleinanzeigenportalen. Die privaten Lehrer sind meist günstiger als die Unternehmen und haben die Freiheit, auch andere Lehrmethoden zu nutzen, wenn diese zum Schüler passen.

Private Nachhilfelehrer in Nürnberg kann man einfach im Internet finden.
Private Nachhilfelehrer kann man im Internet über Kleinanzeigen oder bei Superprof finden. | Quelle: pexels.com

Bei den privaten Lehrern muss man jedoch selber stark auf die Qualifikationen achten.

Bei Superprof können sich die privaten Lehrer auch anmelden. Zur Zeit gibt es über 600 private Nachhilfelehrer in Nürnberg. Durch das Profil bei Superprof können sich die Lehrer vorstellen und die Eltern und Schüler erhalten einen guten Überblick über die Methoden, Preise und Unterrichtsorte.

Die Nachhilfelehrer können unmittelbar und unverbindlich kontaktiert werden und darüber hinaus kann man auch die Rezensionen anderer Schüler einsehen. Auch die Qualifikationen und Zeugnisse werden unabhängig geprüft und man kann mit einem guten Gewissen eine kostenlose Probestunde buchen.

Was kostet Nachhilfeunterricht?

Die Kosten für den Nachhilfeunterricht sind sehr unterschiedlich und abhängig von verschiedenen Faktoren.

Der Standort

Generell ist Nachhilfe auf dem Land günstiger als in der Großstadt. Die Preise können auch von Region zu Region unterschiedlich sein. Finde hier Nachhilfe Ludwigsburg oder Nachhilfe Kaiserslautern.

Das Fach

Die Fächer mit den meisten Angeboten sind Mathe, Deutsch, Englisch, Bio, Chemie und Physik. Für diese Fächer findet man viele Lehrer und günstigere Preise. Für Fächer wie Latein, Rechnungswesen oder Kunst findet man wenige Lehrer und dementsprechend sind die Preise auch höher.

Die Preise für die Nachhilfe basieren auf verschiedenen Faktoren.
Der Preis für den Nachhilfeunterricht variiert je nach Fach und Niveau. | Quelle: pexels.com

Das Niveau

Nachhilfe ist in der Grundschule günstiger als in der Sekundarstufe. In der Oberstufe und für die Abitur-Vorbereitung ist der Preis am höchsten. Die Preise können auch innerhalb der Fächer variieren. Grundsätzlich gilt, dass der Unterricht teurer wird, je komplexer das Themengebiet ist.

Der Durchschnitt für die Nachhilfe liegt in Deutschland bei 20€ pro Stunde. Einer Studie der Bertelsmann Stiftung zufolge wurden bereits 2016 bis zu 200€ für Nachhilfe im Monat ausgegeben.  Günstigere Preise kann man meist nur verhandeln, wenn man eine gewisse Anzahl an Stunden im Vorfeld bucht. Online Nachhilfe kann den Preis auch stark senken und man hat den Vorteil, dass man sich auch überregional den besten Lehrer aussuchen kann.

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...