Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Ortsunabhängig Englisch Lernen – wie ist das möglich? 

Von Anna, veröffentlicht am 22/11/2017 Blog > Sprachen > Englisch > Wie kann ich von zuhause Englisch Sprechen Lernen?

«  A winner is a dreamer who never gives up », Nelson Mandela

Trotz viel Engagement und Disziplin fällt es Euch schwer, im Rahmen des normalen Englischunterrichts Euer Englisch zu verbessern?

Die Lösung für Euch: Digitale Plattformen!

Viele entscheiden sich heutzutage, mit Hilfe des Internets ihr Englisch von zuhause aus auf Vordermann zu bringen, sei es um eine Sprachreise vorzubereiten oder um ihr Sprachniveau für ihren Lebenslauf zu verbessern.

Es gibt zwar zahlreiche Online-Lernplattformen, um eine Fremdsprache wie Englisch zu lernen oder zu verbessern, doch sind viele gar nicht jedem bekannt bzw. man verliert sich schnell einmal in der großen Auswahl an Anbietern fürs Englisch Lernen Online

Wie kann man also Englisch zuhause lernen?

Hier sind unsere Tipps!

Online-Englischkurse

Um mehrere Sprachen sprechen zu können, müsst Ihr nicht unbedingt den Geldbeutel zücken: Bildung ist im Internet zum Glück kostenfrei und für alle zugänglich!

Zuallererst müsst Ihr die richtige Plattform Eurem Englischniveau entsprechend auswählen: Englisch Anfänger bevorzugen Webseiten, die in ihrer Muttersprache geschrieben sind, während Fortgeschrittene Webseiten auf Englisch aufrufen können.

Eine ideale Hilfestellung bietet die BBC Learning English-Plattform, die Lernenden auf der ganzen Welt hilft, ihre Englischen Sprachkenntnisse zu perfektionieren.

BBC Englisch Learning wird vom britischen Nachrichtensender BBC angeboten. Der Britische Nachrichtensender BBC bietet eine der besten Lernplattformen zum Englischlernen an. | Quelle: Pixabay

Englische Grammatik, Englischer Wortschatz oder Englische Aussprache – es gibt kein Themengebiet, was nicht behandelt wird. Selbst anglofone Muttersprachler nutzen diese Plattform, um ihr Englisch für den Arbeitsalltag zu verbessern!

BBC Learning English ist jedoch in erster Linie für Personen gedacht, die bereits Grundlagenkenntnisse in Englisch besitzen.

Für Englisch für Anfänger sind Webseiten zum Englischlernen auf Deutsch ratsam:

  • Englisch Lernen Online,
  • Englisch Lernen im Internet,
  • Loecsen,
  • British Council,
  • ABAEnglish,
  • Babbel,
  • Busuu,
  • Englishlive usw.

Es entscheiden sich immer mehr Deutsche, ihre Englischen Sprachkenntnisse zu verbessern, um diese auf ihrem Lebenslauf hervorheben zu können und sich somit Vorteile auf dem Arbeitsmarkt zu verschaffen.

Wenn Ihr Business Englisch lernen möchtet, könnt Ihr das ebenfalls auf der Webseite von BBC Learning English tun – ohne gleich ein Sprachprofi sein zu müssen.

Darüber hinaus bieten Euch einige Online-Plattformen die Möglichkeit, Eure Englischkenntnisse mit Zertifikaten bestätigen zu lassen. Das ist ein bequemer Weg, um sich international aufzustellen, ohne das Haus zu verlassen!

Vervollständigt Euer Wissen auch in Bezug auf die Unterschiede zwischen US-Englisch und Britischem Englisch

Online MOOC Kurse für Englisch

Die Abkürzung MOOC steht für „Massive Open Online Course„. Diese kostenlosen Online-Englischlektionen werden von studierten Lehrern konzipiert und geben Euch die Möglichkeit, perfektes Englisch zu lernen.

Bei MOOC-Kursen ist die Kommunikation der Schlüssel zum Erfolg: Jeder Schüler kann mit ehemaligen Schülern oder sogar mit Lehrern, die in der Sprachforschung tätig sind, in Kontakt treten, um größere Fortschritte in Englisch zu machen.

Der Zugang zu den Kursen ist völlig kostenlos und die MOOC-Kurse bieten sogar Englisch Sprachzertifikate – allerdings gegen Gebühr – an, um Euer Englischniveau für den Lebenslauf oder ein Vorstellungsgespräch bescheinigen zu lassen.

Ganz bequem Fremdsprachen lernen dank Web 2.0. Ob mit Computer, Tablet oder Smartphone – die Digitalisierung macht es möglich vom Sofa aus Englisch zu lernen. | Quelle: Pixabay

Mit MOOC-Kursen werden alle wichtigen Disziplinen der Englischen Sprache abgedeckt:

Eigeninitiative ist dabei unerlässlich, um Fortschritte zu machen. Man sollte mindestens 4 Stunden pro Woche für die Englischlektionen blocken.

Beherzigt Ihr diesen Rat, werdet Ihr in wenigen Wochen ein neues Englischniveau gemäß des GER (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen) erreichen können.

Kostenlose Apps zum Englischlernen 

Heutzutage sind Bildung und neue Medien unzertrennlich geworden!

Die Umfrage „Schule digital“ aus dem Jahr 2015, welche im Auftrag der Deutschen Telekom unter Lehrkräften durchgeführt wurde, zeigt, wie wichtig das Thema jetzt und für die Zukunft ist.

Nicht ohne Grund möchte auch Bildungsministerin Wanka bis zum Jahr 2021 40.000 deutsche Schulen im digitalen Wandel finanziell unterstützen. Neue Medien sind ein Weg, um Schulkindern auf spielerische Art und Weise zu helfen – auch im Spracherwerb.

Jetzt hat man das Erlernen einer Sprache von zu Hause aus sprichwörtlich selbst in der Hand: mit einem Smartphone oder Tablet!

Und es scheint zu funktionieren!

Wissenschaftler der City University of New York haben im September 2016 anhand des Dienstleisters Babbel eine unabhängige und umfassende Studie zur Effektivität von Sprachlern-Apps vorgelegt.

Über zwei Monate lang untersuchten die Forscher den Lernfortschritt von 391 Probanden aus Deutschland und den USA. Die Ergebnisse sind verblüffend: Absolute Anfänger erreichten nach 15 Stunden Spanischlernen den Wissensstand eines College-Semesters.

Schätzungen zufolge erreichen mehr als 81% der Personen, die Spanisch auf ihrem Smartphone lernen möchten, ihr Ziel über die kostenlose App!

Sprachlern-App's wie Babbel stehen hoch im Kurs. Mit Sprachlern-Apps einfach Englisch überall lernen. | Quelle: Pixabay

Die beliebtesten Apps, um Englisch zu lernen, sind:

  • Babbel,
  • Duolingo,
  • Busuu,
  • Englisch lernen – Mondly,
  • ABA English,
  • Wlingua,
  • 50 Sprachen,
  • Englisch lernen: PONS Sprachkurs,
  • Lengo,
  • Memrise: Sprachen lernen,
  • Linguajet.

Die kostenlosen Apps sind ideal, um schnell Englisch zu lernen, da man sich jederzeit, von zuhause aus, aber auch unterwegs oder im Urlaub fortbilden kann.

Habt Ihr jetzt auch Lust bekommen, in nur wenigen Klicks Englisch zu lernen?

Einen Englischen Sprachpartner suchen

Allein vor sich hin zu lernen, hilft nur bedingt, um seine sprachlichen Fähigkeiten und seinen englischen Ausdruck zu verbessern. Am besten ist es, mit einem Englischen Muttersprachler Kontakt zu knüpfen, um die Englische Aussprache, aber auch die Grammatik auf ungezwungene Art und Weise zu verbessern.

Das Gespräch mit einem Englischsprachigen Nachbarn zum Beispiel ist eine angenehme Art und Weise, Englisch zu lernen, im Gegensatz zu den üblichen Grammatikübungen aus dem Lehrbuch.

Über Skype kann man sich heutzutage auch Online mit Muttersprachlern austauschen. Mit Englisch-Muttersprachlern ins Gespräch zu kommen, ist die beste Art und Weise, Englisch zu lernen. Internetdienste machen den Austausch einfacher. | Quelle: Pixabay

Sich mit einem Muttersprachler zu unterhalten hilft, besser Englisch zu lesen, zu schreiben und zu verstehen, und man lernt das umgangssprachliche Englisch gleich mit kennen.

Mit einem Englisch Muttersprachler könnt Ihr:

  • Euren Englisch Wortschatz ausbauen,
  • Englische Redewendungen lernen,
  • Englischen Slang, also die Umgangssprache lernen,
  • Mehr über Bräuche und Traditionen des Landes lernen,
  • Einen Sprachaufenthalt organisieren,
  • Eure sozialen Fähigkeiten entwickeln und interkulturelle Kompetenzen aufbauen,
  • An deutsch-britischen Freundschaftsprogrammen teilnehmen usw.

Das Internet macht‘s möglich. Es gibt Webseiten, die sich auf den deutsch-englischen Sprachaustausch spezialisiert haben. Mit Softwareprogrammen wie Skype könnt Ihr mit einem Muttersprachler Englisch schreiben und sprechen.

Zwar ist es schwierig, sich mit einem Sprachpartner auf Prüfungen wie TOEFL oder TOEIC vorzubereiten, aber es bleibt ein toller Weg, um die englische Umgangssprache zu lernen.

Englische Serien & Filme in Originalversion anschauen 

Mit der Option, Filme und Serien in Originalversion zu sehen, ist es auf spaßige Art und Weise möglich, besser Englisch zu lernen. Entweder allein mit seinem Laptop oder gemeinsam mit der Familie vor dem Fernsehgerät.

Ihr könnt Euch je nach Englischniveau zwischen drei Einstellungen entscheiden:

  • Filme im Original mit deutschem Untertitel (für Anfänger)
  • Filme im Original mit englischem Untertitel (für Fortgeschrittene)
  • Originalversion ohne Untertitel (für Experten)

Ihr könnt es als eine spielerische Sprachübung betrachten, denn indem Ihr eine Verbindung zwischen den Charakteren und ihren Aussagen macht, wird es Euch leichter fallen, das neue Vokabular und die Aussprache zu behalten.

Mit Serien und Filmen Englisch lernen. Einer der schönsten Wege Englisch zu lernen: abends auf der Couch mit der Lieblingsserie. | Quelle: Pixabay

Dabei ist es am besten, über Online-Plattformen wie Netflix, Hulu oder Amazon Prime Video zu gehen, da es legale Anbieter sind und bei fast allen Filmen und Serien aus verschiedenen Sprachversionen und Untertiteln ausgewählt werden kann. 

Verbessert mit Euren Lieblingsendungen Euren Sprachschatz und lernt neue Englische Wörter dazu. 

Englisch Privatunterricht via Webcam

Warum nicht mit einem Sprachprofi zusammenarbeiten und Englisch Privatunterricht nehmen, um Euer eher durchschnittliches Englisch zu verbessern oder sich auf ein Sprachzertifikat vorzubereiten?

Heutzutage kommt der Englischunterricht dank der Digitalisierung direkt nach Hause!

Bei Superprof könnt Ihr Online-Englischstunden mit einem zertifizierten Lehrer abhalten.

Wie Ihr direkt herausfinden könnt, ob ein Englisch Nachhilfelehrer seinen Unterricht auch via Webcam anbietet, verraten wir Euch auch gleich! Dafür müsst Ihr lediglich in der Anzeige nach der Aussage „Ich unterrichte online per Webcam“ Ausschau halten.

Bevor Ihr einen Nachhilfelehrer kontaktiert, ist es sinnvoll, Eure Erwartungen an den Englisch Privatunterricht zu definieren und dementsprechend Eure Auswahl zu treffen:

  • Ein Muttersprachler als Lehrer: für all jene, die ihre Englischkenntnisse vertiefen wollen und ein Expertenniveau anstreben,
  • Ein studierter Lehrer: Für diejenigen, die Englisch wie in der Schule lernen wollen,
  • Ein Student als Lehrer: für all jene, die geldbeutelschonend eine gute Einführung in die Englische Sprache erhalten wollen.

Unterricht über Webcam wird immer beliebter. Privatstunden mit echten Muttersprachlern – dank Webcam kein Traum mehr. | Quelle: Pixabay

Wenn Ihr diese Unterrichtsmethode nicht kennt, ist das gar kein Problem: Mehr als 92% unserer Superprofs bieten ihre erste Unterrichtsstunde kostenlos an. So könnt Ihr testen, ob Euch der Englischunterricht über Webcam zusagt.

Mit Englischunterricht per Webcam ist es Euch möglich, ortsunabhängig Englisch zu lernen und auf eine große Auswahl an Englischlehrern aus ganz Deutschland und der Welt zuzugreifen.

Es sind nur ein Headset und eine gute Webcam nötig und Ihr könnt von zu Hause aus, in der Bibliothek Eurer Universität oder in einem Café professionelle Unterstützung beim Englischlernen bekommen.

So werdet Ihr von zu Hause aus und im Handumdrehen zum Sprachexperten in Englisch!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar