Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Wie hoch ist der Tarif eines Deutschlehrers?

Von Christiane, veröffentlicht am 26/06/2017 Blog > Sprachen > Deutsch als Fremdsprache > Wie viel kostet ein Deutschkurs?

„Kann die deutsche Sprache schnauben, scharren, poltern, donnern, krachen, kann sie doch auch spielen, scherzen, liebeln, kosen, tändeln, lachen.“

So Friedrich von Logaus Worte, deutscher Dichter des 17. Jahrhunderts.

Während manche Menschen die deutsche Sprache schwierig und hässlich finden, ist sie doch eine der ausdrucksreichsten Sprachen der Welt und somit in Dichtung, Wissenschaft und anderen Gebieten besser geeignet als andere Sprachen.

Auch nimmt das Deutschlernen im Kontext des aktuellen Zeitgeschehens an Bedeutung zu. Die Nachfrage nach DaF-Unterricht steigt, auch innerhalb Deutschlands, kontinuierlich an!

Du hast Dich also dazu entschlossen, Deutsch zu lernen? Du möchtest Dein Vokabular auffrischen, Dein Lese- und Sprachverständnis verbessern oder Dich im mündlichen Ausdruck üben?

Das alles ist im Nachhilfeunterricht möglich.

Doch wie viel kostet privater Deutschunterricht?

Deutsch lernen mit einem Privatlehrer

Mit einem Privatlehrer lernst Du Deutsch in Deinem eigenen Rhythmus. Ganz entspannt Deutsch lernen in Deinem eigenen Tempo, das bietet Dir nur ein Nachhilfelehrer.

Nachhilfeunterricht eignet sich gut, wenn Du Deine Sprachkenntnisse in Deinem eigenen Rhythmus vertiefen möchtest.

Oft wird ein Nachhilfelehrer mit schulischer Nachhilfe in Zusammenhang gebracht. Doch auch Erwachsene können Privatunterricht nehmen.

Auf Superprof bieten aktuell mehr als 1’000 Privatlehrer Nachhilfe in Deutsch bzw. Unterricht für DaF Deutsch als Fremdsprache an, und das von der Grundschule bis hin zum Doktorat! Dabei gibt es sowohl akademische Kurse als auch spezielle Kurse für Wirtschaftsdeutsch, Sprachtraining für den Urlaub oder Privatstunden für die gezielte Prüfungsvorbereitung.

Die Tarife für Deutschunterricht unterscheiden sich von Fall zu Fall. So beeinflusst u.a. Dein Bildungsniveau den Stundentarif. Als Abiturient, der Nachhilfe in Deutsch braucht, bezahlst Du beispielsweise weniger als ein Master-Student.

Deutsch lernen mit einem Studenten

Unzählige Studenten bieten jedes Jahr ihre Dienste als Privatlehrer an und veröffentlichen dafür Anzeigen im Internet oder in den Geschäften. Dabei sind sie jedoch keinesfalls Lehrer von Beruf.

Deutschkurse mit einem Studenten sind also generell billiger als in Sprachlernzentren, was aber nicht heißen soll, dass die Lehrmethode deshalb ineffizienter ist!

Der Nachhilfelehrer ist genauso kompetent und wiederholt mit Dir den Lernstoff, füllt Deine Wissenslücken, vertieft bestimmte Sachverhalte, übt mit Dir das Sprechen auf Deutsch usw.

Indem Du mit einem Muttersprachler den mündlichen Ausdruck übst und die Grundkenntnisse auffrischst, wirst Du im Deutschen bald unschlagbar sein.

Die Tarife von Privatlehrern liegen zwischen 12€ und 25€ pro Stunde.

Deutsch lernen mit einem erfahrenen Lehrer

Deutschunterricht mit einem guten Nachhilfelehrer, was will man mehr? Es muss nicht gleich Angela Merkel sein, es gibt auch andere gute Deutschlehrer!

Es gibt auch zahlreiche Deutschlehrer, die außerhalb der Schule Nachhilfe in Deutsch anbieten. Je höher ihr Tarif, desto erfahrener sind sie im Allgemeinen.

Privatunterricht mit einem ausgebildeten Lehrer bietet Dir eine gute Möglichkeit, schnelle Fortschritte im Deutschen zu machen. Denn er sieht sofort, wo Deine Bedürfnisse liegen, ob Du Lücken in der Grammatik hast oder Dir eher die Grundlagen fehlen. So übt er mit Dir z.B. die Deklination, den Akkusativ, den Dativ und vieles mehr.

Wenn Du aber den mündlichen Ausdruck üben möchtest, betreibt er mit Dir Konversation, damit Du Dein Sprachverständnis verbesserst und Dein Vokabular erweiterst.

Der Tarif erfahrener Deutschlehrer liegt zwischen 25€ und 50€ pro Stunde.

In vielen Nachhilfeeinrichtungen werden zudem einmalige Anmeldegebühren fällig (ab 50€ aufwärts).

Privatunterricht zur Prüfungsvorbereitung

Es gibt mehrere Prüfungen, die Dein Deutschniveau bescheinigen. Sie basieren auf dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GeR). Die sechs Niveaustufen sind:

  • A1 – Deutsch für Anfänger
  • A2 – Grundlegende Kenntnisse
  • B1 – Fortgeschrittene Sprachverwendung
  • B2 – Selbstständige Sprachverwendung
  • C1 – Fachkundige Sprachkenntnisse
  • C2 – Annähernd muttersprachliche Kenntnisse

Wenn Du in Deutschland studieren möchtest, musst Du entweder den TestDaF oder die DSH (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang) bestehen.

An den deutschen Unis gibt es Vorbereitungskurse für diese Tests.

Wenn Du aus beruflichen Gründen eine Bescheinigung für Deine Deutschkenntnisse brauchst, so kannst Du Dich auf das Zertifikat Deutsch für den Beruf (ZDfB), den WiDaf-Test oder den BULATS vorbereiten.

Auch für diese Tests gibt es Vorbereitungskurse.

Wir empfehlen Dir diese offiziellen Vorbereitungskurse (z.B. Deutsch Lernen A1), denn hier erfährst Du, worauf die jeweiligen Prüfungen Wert legen, so dass Du gezielt für sie lernen kannst.

Die Prüfungsvorbereitungen werden in verschiedenen Varianten angeboten. Das Goethe Institut z.B. bietet einen fünftägigen Intensivkurs à 2 Stunden. Der Tarif liegt bei 150€ (zzgl. Prüfungsanmeldegebühr).

Auch andere Einrichtungen in Deutschland, wie z.B. Sprachcafés, bieten mehrwöchige Prüfungsvorbereitungen an. Je nach Stundenanzahl können die Tarife zwischen 600€ und 1000€ oder mehr liegen. Die Unterkunft ist inbegriffen.

Vielleicht denkst Du, Du brauchst keinen Deutschunterricht, möchtest aber trotzdem üben?

Im Goethe Institut hast Du die Möglichkeit, Prüfungsversuche abzulegen (drei Tests für 180€ und fünf Tests für 300€).

Eine zertifizierte Deutsch-Bescheinigung ist in Deinem Lebenslauf stets ein Pluspunkt!

Deutschkurse an einer Sprachschule

Liebe für eine Sprache geht durch den Magen. Deutschkurse an Sprachschulen werden Dir in verschiedenen Varianten schmackhaft gemacht. Suche Dir die aus, die Dich am meisten reizt!

An Sprachschulen werden Kurse angeboten, in denen Du Deutsch schnell und effizient lernst. Die Kurse bestehen meist aus fünf bis 15 Personen (Erwachsenen) und finden am Abend statt.

Der Tarif hängt von der Sprachschule und der wöchentlichen Stundenanzahl ab. Die Stunden werden päckchenweise (50h, 60h oder mehr) bezahlt. Eine Stunde Deutschkurs kostet in der Regel zwischen 7€ und 13€.

Ein Intensivkurs an der DeutschAkademie in Berlin z.B., der über vier Wochen lang 12 Stunden pro Woche geht (also 48 Stunden insgesamt), kostet 225€.

Deutsch online lernen

Manche Leute lernen gern am Computer. So bieten zahlreiche Webseiten bereits Möglichkeiten zum Deutsch Lernen Online.

Einige sind kostenpflichtig, wie z.B. Babbel. Der Tarif liegt zwischen 5€ und 10€ im Monat.

Wenn Du Deine Deutschkenntnisse vertiefen möchtest, ohne zu zahlen, dann suche Dir eine Internetseite heraus, die kostenloses Deutschlernen anbietet. Es gibt zahlreiche Webseiten, die mit unterhaltsamen Übungen das Deutschlernen ermöglichen.

Natürlich kann auf diesen Internet-Plattformen nicht ebenso in die Tiefe gegangen werden wie in einem Kurs von Angesicht zu Angesicht, doch Du kannst hier auf jeden Fall in Deinem eigenen Tempo die Grundlagen der deutschen Grammatik erlernen bzw. wiederholen.

Damit Du Fortschritte ohne die Betreuung eines Lehrers machst, solltest Du regelmäßig – wenn nicht sogar täglich – üben. Nimm Dir z.B. eine Lektion und/oder eine Übung pro Tag vor.

Regelmäßigkeit und Ausdauer sind der Schlüssel für das Erlernen einer Fremdsprache.

Superprof.de bietet beispielsweise auch Nachhilfeunterricht via Webcam. Eine wunderbare Möglichkeit, zu Hause Deutsch zu lernen!

Intensivkurse für Deutsch als Fremdsprache

Nichts eignet sich besser als eine Sprachreise, um Deutsch zu lernen. Wie wäre es mit einer Sprachreise? Hier lernst Du Gleichgesinnte kennen und tauchst in die deutsche Kultur ein!

Im Land selbst lernt man eine Fremdsprache am besten. Eine Sprachreise eignet sich also bestens dafür, um die Kenntnisse einer Sprache zu vertiefen.

Auf einer Sprachreise hast Du mehrere Stunden am Tag Deutschunterricht und wohnst üblicherweise bei einer Gastfamilie. Ideal also, um in die deutsche Kultur und den Alltag einzutauchen, Deine Aussprache zu verbessern und Dich im mündlichen Ausdruck zu üben.

In Deutschland gibt es unzählige Sprachschulen, die Dir diese Möglichkeit bieten. Die Unterkunft ist stets im Preis inbegriffen.

Wenn Du bei keiner Gastfamilie wohnen möchtest, kannst Du Dich auch für eine Ferienwohnung entscheiden. Manchmal ist es auch möglich, Deine Familie mitzunehmen. Der Preis ändert sich dementsprechend.

Zur Orientierung: Eine Woche in Berlin mit Unterkunft in einer Ferienwohnung und 25 Deutschstunden kostet ca. 500€ pro Woche.

Ob also mit einem Privatlehrer, mit Online-Nachhilfe, auf einer Sprachreise oder im Rahmen einer beruflichen Weiterbildung, es gibt etliche Wege, um Deutsch zu lernen!

Lege daher Dein Budget fürs Deutschlernen fest und entscheide Dich dann für eine Lehrmethode, damit Du bald auf Deutsch „schnauben, scharren, poltern, scherzen und lachen“ kannst, wie es Friedrich von Logau so wunderbar ausdrückte.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar