Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Die Kultur des Schlagzeugspielens auf der ganzen Welt

Von Yeliz, veröffentlicht am 18/04/2019 Blog > Musik > Schlagzeug > Die Kultur des Schlagzeugspielens auf der ganzen Welt

Jeder weiß, dass das Schlagzeug zu den coolsten Instrumenten auf der Welt gehört. Jede Band ist nur so gut wie sein Schlagzeuger – daher ist das Schlagzeug, egal, in welcher Form, auch überall auf der Welt und in verschiedenen Kulturen so beliebt!

In welchen Kulturen finden wir das Schlagzeug?

Jeder mag Schlaginstrumente – egal, ob man je Unterricht gehabt hat oder nicht. Das Spielen von Gongs, Becken, dem Xylophon oder Shakern wird Dir vermutlich auf Anhieb leicht fallen, ohne, dass Du es je vorher ausprobiert hast.

Trommeln erfordern jedoch ein wenig mehr Übung, damit sie richtig gut klingen. Sie sind wahrscheinlich eines der einzigartigsten Perkussion-Instrumente auf der ganzen Welt.

Was sie vor allem so besonders macht: Trommeln sind so weit verbreitet, dass sie von den unterschiedlichsten Kulturen auf der ganzen Welt benutzt werden. Sie haben die Magie, Kulturen und Menschen durch ihre unglaublich kraftvollen Klänge zu vereinen.

Vor allem in den USA ist das Schlagzeug ein wichtiger Teil der populären Musikkultur: 373 Millionen US-Dollar Umsatz wurden mit Schlaginstrumenten auf dem Markt erzielt.

Doch nicht nur dort spielt die Trommel eine große Rolle: Kuba, Ghana, China, Brasilien, Papua-Neuguinea – Du kannst einen beliebigen Ort auf der Welt nennen und mit Sicherheit findest Du dort wen, für den die Trommel das Größte ist!

Wären Trommeln Menschen, dann wären sie das multikulturellste Wesen auf Erden.

Vielleicht sind Trommeln für uns Menschen etwas so Besonderes, weil sie für uns immer gegenwärtig sind. Sogar Kinder können instinktiv einen Stock greifen und gegen einen hohlen Gegenstand schlagen – und schon erzeugen sie eine Art Rhythmus und machen Musik!

Trommeln ermöglichen es uns also, Musik aus unserer natürlichen Umgebung heraus zu erzeugen – egal, wer wir sind oder wo wir sind. Egal, ob wir im Amazonas-Regenwald leben, durch die Wüste in der Sahara streifen oder in Berlin wohnen!

Weißt Du, woher die Trommel ihren Ursprung hat? Die Trommel ist das wohl multikulturellste und vielseitigste Instrument auf der Welt! | Quelle: Pexels

Was sind die verschiedenen Trommelarten?

Bevor wir damit anfangen, welche unterschiedlichen Arten von Trommeln es gibt, stellen wir uns die wesentliche Frage: Was macht eine Trommel überhaupt zu einer Trommel?

Laut Duden lautet die Definition so:

Schlaginstrument, bei dem über eine zylindrische Zarge aus Holz oder Metall an beiden Öffnungen ein [Kalb]fell gespannt ist und auf dem mit Trommelstöcken ein dumpfer Ton unbestimmter Höhe erzeugt wird.

Mit anderen Worten ist eine Trommel ein Musikinstrument, das sich im Wesentlichen aus drei Komponenten zusammensetzt: einem rahmenartigen Gegenstand, einer Membran und Drumsticks (oder es wird mit den Händen gespielt).

Wir können also schon mal Trommeln nach den oben aufgeführten Grundelementen klassifizieren: Trommeln, die mit Händen geschlagen werden, Trommeln, die mit Sticks geschlagen werden, Trommeln mit verschiedenen Häuten und Trommeln mit verschiedenen Außenmaterialien.

Handtrommel

Handtrommeln gehören wahrscheinlich zu den ersten und ältesten Instrumenten, die jemals erfunden wurden. Ihre Geschichte geht ca. 7000 Jahre zurück bis in die neolithische Kulturen Chinas.

Diese Art der Trommel gibt es in verschiedenen Stilen, Formen, Größen und vor allem mit verschiedener Geräuscherzeugung.

Die aus dem Orient stammende Rahmentrommel Tar erzeugt beispielsweise recht eintönige Klänge. Das Tamburin hingegen sorgt mit seinen Glocken für einen einzigartigen Jingle-Sound, während Bongos durch mehrere Trommeln einen lebendigeren Sound erzeugen können.

Dadurch, dass Du beide Hände benutzt, können unzählige Rhythmen erstellt werden.

Möchtest Du Schlagzeugunterricht nehmen und weißt noch nicht, welches Instrument? Mit der Handtrommel kannst Du allein mit Deinen Händen unzählige Rhythmen erstellen. | Quelle: Pixabay

Snare Drum

Viele Menschen haben bestimmt schon mal von Snare Drums gehört, aber wissen gar nicht so richtig, was sie wirklich sind.

Grundsätzlich sind Snare Drums anderen Trommeln sehr ähnlich: Du kannst sie in verschiedenen Formen und Größen erhalten. Doch sie haben ein entscheidendes Merkmal – eine seitlich angebrachte Gratung in unterschiedlichen Ausführungen, die den Klang beeinflusst.

Trommeln mit Sticks

Es gibt wirklich unglaublich viele Trommeln, die mit einem Stick gespielt werden! Der Unterschied zu den Handtrommeln liegt nicht nur darin, dass Du sie eben nicht mit den Händen spielst, sondern auch das Trommelfell ist viel robuster, da viel mehr Kraft angewendet wird.

Auch die Klangqualität verändert sich durch das Schlagen mit Sticks – so sind sie sogar aus unglaublich großen Entfernungen noch zu hören.

Die Sticks ermöglichen dem Trommler auch das Spielen verschiedenster Rhythmen, wie zum Beispiel dem weltberühmten Trommelwirbel.

Die chinesische Taiko zählt mit zu den berühmtesten Trommeln. Ihr Klang war so laut, dass sie traditionell auf dem Schlachtfeld eingesetzt wurde, um Feinde abzuschrecken.

Trommeln mit Tierhaut bezogen

Trommeln, die mit Tierhaut überzogen sind, gehören zu den ältesten Trommeln überhaupt. Viele der heute verwendeten Trommeln entspringen den traditionellen afrikanischen Trommeln, deren Membranen aus Tierhäuten hergestellt wurden – da das die einzige Quelle der einheimischen Musiker war.

Synthetische Trommeln

Synthetische Trommeln sind die Art Trommeln, die wir heute benutzen. Wir finden sie in modernen Schlagzeug-Sets, die Du auch auf der Bühne stehen siehst, wenn Du zu einem Konzert Deiner Lieblingsband gehst.

Diese Trommeln wurden etwa um die Wende des 19. Jahrhunderts eingeführt, da sie wesentlich robuster sind als Trommeln, deren Schlagfell aus einer Tierhaut besteht.

Auch was die Herstellung angeht, ist diese Methode viel einfacher, um eine breite Masse an Trommeln herzustellen – während Trommeln aus Tierhäuten per Handarbeit hergestellt wurden, können synthetische Trommeln in Fabriken gefertigt werden. So gewannen also nicht nur für Tierschützer die synthetischen Trommeln immer mehr Beliebtheit!

Verschiedene Trommelarten nach Kontinenten

Afrikanische Trommeln

Das Trommeln ist ein zentraler Bestandteil der Musikkultur in fast allen Teilen Afrikas – von Nordafrika bis hinunter in den Süden Afrikas.

Musikwissenschaftler und Anthropologen haben viel Zeit und Forschung in die Wurzeln der internationalen Trommelkultur gesteckt und die afrikanischen Trommeln als eines der frühesten Instrumente identifiziert.

In vielen lokalen Gemeinschaften in afrikanischen Ländern verbindet das Trommeln miteinander. Es ist eine Möglichkeit, als Familie oder Gemeinschaft miteinander Zeit zu verbringen und diese Form der Musik wird oft auch auf Festen, wie zum Beispiel Hochzeiten, eingesetzt.

Afrikanische Trommeln entstanden aus einer Menge Kreativität und Vorstellungskraft – die unglaubliche Vielfalt der Instrumente ist der Beweis für ihre Bedeutung in der afrikanischen Kultur.

Beispiele für afrikanische Trommeln sind:

  • Bongos
  • Congas
  • Djembé
  • Djun Djun
  • Sprechtrommel

Asiatische Trommeln

Wir denken zwar oft an Afrika, wenn wir an das Trommeln denken, doch auch in Asien hat das Trommeln eine lange Geschichte. Dort wird seit Tausenden von Jahren diese Art der Musik praktiziert.

Besonders in Ländern wie Indien sind Trommeln sehr beliebt. Sie werden dort häufig als Begleitung für Volkstänze, wie zum Beispiel dem Bhangra, verwendet.

Auch in Asien finden wir Trommeln in verschiedenen Formen: einköpfige Trommeln, mehrköpfige Trommeln, Handtrommeln, einfellige Bechertrommeln…

Wir zeigen Dir hier eine kleine Auswahl asiatischer Trommeln:

  • Damaru
  • Bangu
  • Dagu
  • Tumbak Naer
  • Tabla
  • Madal

Kennst du einige asiatische Trommeln? Schlaginstrumente sind auch in Asien sehr beliebt. | Quelle: Unsplash

Trommeln aus dem Nahen Osten

Vielleicht ist Dir das gar nicht so bewusst, doch auch im Nahen Osten spielen Trommeln eine genauso wichtige Rolle wie afrikanische Trommeln in der afrikanischen Kultur.

Während westliche Trommeln meist zum reinen Musikmachen bestimmt sind, wurden orientalische Trommeln nicht nur zum Feiern oder für den Bauchtanz eingesetzt, sondern einige wurden tatsächlich auch auf den Feldern zur Ernte verwendet.

Andere wiederum wurden mit medizinischen Eigenschaften versehen, die Menschen dabei helfen sollten, die Kranken zu heilen.

Beispiele für Trommeln aus dem Nahen Osten:

  • Bendir
  • Darbuka
  • Deff
  • Nagada
  • Naked
  • Tar
  • Tupan
  • Zarb

Europäische Trommeln

Vielleicht hast Du es schon bemerkt, aber der größte Teil der Trommeln, die wir heute in Europa benutzen, haben ihre Wurzeln in der afrikanischen, asiatischen oder nahöstlichen Trommelkultur.

Das Trommeln wurde weitgehend durch die afrikanische Trommelkultur in den Westen eingeführt, besonders durch die Kolonisation und dem Sklavenhandel in den 1500-er Jahren.

Dennoch gibt es einige schöne Beispiele für europäische Trommeln, die es seit dem Mittelalter gibt, wie zum Beispiel die typische keltische Trommel aus Schottland und Irland sowie Trommeln aus Osteuropa, die von Folklore-Gruppen verwendet wurden.

Beispiele europäischer Trommeln:

  • Bodhran
  • Tabor
  • Pauke

Bekannte Schlagzeug-Stücke aus aller Welt

Heutzutage kriegen wir die Wirkung eines bestimmten Schlaginstruments in konventionellen Pop-Songs kaum mit.

Es gibt jedoch einige wirklich berühmte Songs, die wir als World Drum Music bezeichnen würden und die Du wahrscheinlich sogar kennst, aber nie wirklich realisiert hast, was für eine kraftvolle Wirkung das Schlagzeug in den Songs hat.

War – Bob Marley and the Wailers

Das berühmte Reggae-Stück dieser einflussreichen Reggae-Band bringt ein wirklich unglaubliches Schlagzeug-Spiel des Drummers Carlton Barrett hervor.

Carlton Barrett war ein Meister des One Drop, einem Schlagzeug-Stil beim Reggae, bei dem die Basstrommel statt auf der ersten auf der dritten Zählzeit gespielt wird. Achte beim nächsten Mal drauf, wenn Du diesen Song hörst!

99 Luftballons – Nena

Jeder Deutsche kennt diesen Song, der in den 80-er Jahren zu einem richtigen Hit wurde! Doch, was macht diesen Song so unglaublich? Es ist nicht nur die einprägsame Stimme von Nena, sondern auch jeder Trommelschlag, der die fiktiven Machtkämpfe zwischen den Nationen unterstreicht.

Hast Du bei Pop Songs schon mal genauer auf das Schlagzeug geachtet? In „99 Luftballons“ von Nena hat das Schlagzeug eine richtig kraftvolle Wirkung. Achte mal drauf! | Quelle: Pixabay

La Bamba – Los Bobos

Diese mexikanische Volksmusik wäre nichts ohne den Beat der modernen Trommel! Dieser Song hätte niemals die Nummer 1 in den USA und Großbritannien erreicht, ohne ihn mit dem Schlagzeug zu modernisieren.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar