Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Mit privatem Fitnesstraining abnehmen und Muskeln aufbauen

Von Lea, veröffentlicht am 10/04/2018 Blog > Sport > Personal Trainer > So geht effektives Personal Training für Cardio & Bauchmuskeln

Jeder hat schon einmal vom perfekten Six Pack oder knackigen Po geträumt…

Ganz besonders, wenn der Sommer kurz vor der Türe steht!

Schließlich will man am Strand oder im Schwimmbad toll aussehen 😉

Mit Personal Training könnt Ihr die Kontrolle über Euren Körper zurückgewinnen.

Dank individuellem Fitnessplan könnt Ihr ihn mit Cardio- oder Muskeltraining stählen und Euer Traumgewicht erreichen.

Mit Ausdauertraining Fett verbrennen

Ganz einfach Kalorien verbrennen

Wenn es Euer wichtigstes Ziel ist, überschüssiges Fett loszuwerden und Gewicht zu verlieren, dann ist die beste Lösung für Euch Cardio-Training.

Dieses beinhaltet Ausdauer-Übungen, mit denen Euer Herzkreislaufsystem aktiviert wird.

Beim Ausdauer Training ist es wichtig, dass man es nicht zu intensiv angeht und nur etwa 70% der maximalen Herzfrequenz benutzt.

So wird der Prozess der Fettverbrennung in Gang gesetzt.

Mit diesen Geräten könnt Ihr Euer Herz trainieren:

  • Laufband,
  • Spinning Rad,
  • Stepper,
  • Heimtrainer Fahrrad,
  • Crosstrainer.

Im Fitness-Studio habt Ihr eine große Auswahl an Fitness-Geräten zum Ausdauertraining.

Aber auch für zuhause könnt Ihr Euch mal nach einem eigenen Fitnessgerät umschauen – die Preise sind häufig niedriger als man vielleicht denkt.

Wenn Ihr lieber draußen trainieren möchtet, dann gibt es natürlich auch viele Möglichkeiten für Cardiotraining draußen:

  • Joggen,
  • Fahrrad fahren,
  • Nordic Walking…

Wer es schafft, 2 bis 3 Mal die Woche Sport zu machen und halbwegs auf seine Kalorien im Alltag achtet, der kann beinahe automatisch abnehmen und seine Fitness verbessern.

Euer Trainer zeigt Euch, wie Ihr ein Laufband richtig nutzt. Mit dem Laufband und anderen Geräten trainiert Ihr Eure Ausdauer. | Quelle: Unsplash

Intensives Training für Sportbegeisterte

Eine Theorie amerikanischer Gesundheitsforscher besagt, dass die Intensität von Training einen Effekt auf Gewichtsverlust hat:

Eine Gruppe von Versuchspersonen trainierte 20 Minuten intensiv pro Trainingssession, aufgeteilt in jeweils 8 Sekunden Sprint und 12 Sekunden mit etwas weniger Anstrengung. Die zweite Gruppe machte diese Übungen für 40 Minuten, jedoch nur mit mittlerer Intensität. Die Ergebnisse zeigen, dass die erste Gruppe durch das intensive Training dreimal mehr Gewicht verloren hatte als die andere.

Allgemein bestätigt diese Studie die Wirkung einer neuen Art zu trainieren: High Intensity Interval Training (HIIT).

Dabei handelt es sich um gemischtes Training mit kurzen, aber sehr intensiven Phasen, abwechselnd mit etwas weniger intensiven Phasen zur Erholung.

Der Körper verbrennt so mehr Kalorien, da er ständig in Bewegung, aber nie überlastet ist.

Allerdings ist dieses Training sehr anstrengend und nichts für absolute Anfänger.

Auch wenn Ihr unter Herz-Kreislauf-Störungen leidet, dann ist dieses Training leider nichts für Euch.

Macht einen Belastungstest, um herauszufinden, ob Euer Körper für Intervalltraining geeignet ist.

Wir empfehlen Euch in jedem Fall, HIIT nur mit einem professionellen Coach zu trainieren, der Euch begleiten kann und darauf achtet, dass Ihr Eurer Gesundheit beim Sport nicht schadet.

Kardiotraining – vor oder nach dem Krafttraining?

Egal ob Ihr bei Euch zuhause oder im Fitness Studio trainieren geht: Wir empfehlen Euch, Ausdauertraining immer mit Muskel Training zu verbinden.

Aber sollte man Cardio lieber vor oder nach dem Krafttraining machen?

Übungen, die mit Eurem Herz und Kreislauf in Verbindung stehen, solltet Ihr immer nach den Muskelübungen machen.

Dafür gibt es mehrere Gründe:

  1. Verbessert die Intensität Eures Trainings: Um eine schöne Figur zu kriegen, braucht Ihr Muskelübungen. Dafür sollte Euer Körper möglichst fit sein, und nicht vom Ausdauertraining schon schlappmachen.
  2. Befreit Eure Fette: Beim Muskel Training wird Euer Fett abgebaut. Mit anschließendem Kardio-Training auf dem Laufband, Fitnessbike oder Stepper könnt Ihr Euren Muskeln Energie zuführen.
  3. Benutzt Eure Fette: Beim Cardiotraining nehmen Eure Muskeln Ihre Energie aus zwei Quellen: Blutzucker und Fett aus Eurem Gewebe und den Muskeln selbst. Wenn Ihr also Euer Training mit Muskelübungen anfangt, dann greift Ihr direkt auf Euren Zucker- und Fettvorrat zu und könnt diesen anschließend beim Ausdauertraining richtig verwenden und abbauen.

Muskeln oder Cardio zuerst trainieren? Mit Eurem Sport Coach findet Ihr die richtige Kombination aus Ausdauer und Kraft-Training. | Quelle: Unsplash

Vergesst nicht, nach einer intensiven Trainings-Session Proteine zu Euch zu nehmen, um den Aufbau Eurer Muskelmasse zu fördern.

Am besten, Ihr fragt Euren Personal Trainer um Rat.

Er wird Euch sagen, was Ihr am besten essen und trainieren sollt, um Eure Muskeln ohne Verletzungsrisiko auszubauen, egal ob Ihr Rücken, Bauchmuskeln, Bizeps, Trizeps oder BBP (Bauch, Beine, Po) trainieren wollt.

Ein Trainer hat eine professionelle Ausbildung hinter sich und entweder die A-Lizenz oder B-Lizenz für Fitnesstrainer erhalten.

Er kennt sich also mit dem richtigen Trainingsprogramm und Ernährung aus.

Krafttraining – ein wichtiger Teil Eures Heimtrainings!

Mit Kraft-Training könnt Ihr Eure Muskeln so richtig ausbauen.

So könnt Ihr zum Beispiel Bauchmuskeln, Po Muskeln oder Rückenmuskeln Trainieren.

Am besten erreicht Ihr einen gesunden Muskelaufbau mit Personal Trainer.

Ihr wollt Eure Muskeln stärken? Zu einem vollständigen Training gehört auch Krafttraining mit Gewichten. | Quelle: Unsplash

Mit Krafttraining vermeidet Ihr Schmerzen und Verletzungen und definiert Eure Figur.

Es ist die perfekte Ergänzung für Joggen, Schwimmen oder Radfahren und sorgt für richtige Effizienz beim Training.

Ihr solltet mindestens einmal pro Woche mit Krafttraining Eure Muskeln stärken!

Im Internet findet Ihr zahlreiche Videos, in denen Euch professionelle Fitness-Trainer die richtigen Übungen für Kraftsport zeigen.

Die sicherste Methode ist es aber offensichtlich, wenn Ihr Euch von einem Personal Trainer beraten und die zu Euch passenden Übungen zeigen lasst.

So verhindert Ihr viele Fehler, die Anfänger bei Übungen machen, zum Beispiel einen krummen Rücken bei der Plank oder bei Liegestützen, oder eingedrehte Knie bei Squats.

Mit Muskelübungen bekommt Ihr einen flachen Bauch und entwickelt Eure Muskeln nachhaltig.

Zusätzlich solltet Ihr Euch regelmäßig dehnen, um Euren Körper perfekt in Form zu bringen.

Stahlbauch mit Personal Training zu Hause

Trainiert Eure Bauchmuskeln mit Personal Trainer Mit den richtigen Übungen kriegt Ihr einen sexy flachen Bauch. | Quelle: Unsplash

Wenn Ihr nicht so viel Freizeit für Fitness Training habt, dann kann Euch ein Personal Trainer dabei helfen, das Beste aus Sportkursen herauszuholen.

Schließlich kommt ein Personal Trainer (wenn Ihr es wollt) auch zu Euch nach Hause, wodurch Ihr viel wertvolle Zeit sparen könnt, die Ihr dann fürs Training aufwendet.

Er entwickelt ein für Euch personalisiertes Trainingsprogramm, je nach Euren Zielen, aber auch nach Eurer körperlichen Beschaffenheit.

Als Coach für Euren ganzen Körper kümmert er sich darum, dass Ihr die richtigen Bewegungen beim Sport auch richtig ausführt und keine Verletzungen riskiert.

Arbeitet gezielt an der Körperzone, die Ihr verbessert wollt, zum Beispiel den Bauchmuskeln.

Ein guter Fitnesstrainer kann Euch genau erklären, mit welchen Übungen Ihr welche Muskeln stärken könnt.

Ein knackiger Po, mit dem Ihr alle Blicke auf Euch zieht…

Ihr wollt einen sexy Po? Mit den richtigen Po Übungen werdet Ihr am Strand alle Blicke auf Euch ziehen! | Quelle: Unsplash

Egal ob Ihr eine sehr aktive Frau bzw. ein sehr aktiver Mann seid oder nicht: Wir empfehlen Euch Po Training auf jeden Fall.

Schließlich wollt Ihr das ganze Jahr über einen knackigen Hintern haben!

Squats gehören zu den besten Übungen für Eure Po Muskulatur.

Allerdings müsst Ihr darauf achten, die richtige Stellung beim Training zu haben.

Ein Personal Trainer von Superprof kann Euch dabei helfen, die geeignete Position zu finden.

Es gibt außerdem verschiedene Arten dieser Übung!

So macht Ihr die Squats richtig und verschwendet keine Zeit und Energie für eine Übung, die am Ende gar keinen Effekt auf Euren Po hat.

Er sagt Euch außerdem, wie viele Wiederholungen Ihr machen müsst, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Mit Pilates trainiert Ihr Körper und Geist

Dieses Training wurde von Joseph Pilates entwickelt.

Das Prinzip von Pilates lautet:

„Wer Pilates trainiert, ändert bald seine Bewegungs- und Haltungsgewohnheiten und nimmt so das Training mit in den Alltag. Menschen, die Pilates trainieren, wirken größer, aufrechter, gelassener und schlanker – einfach natürlicher.“

Werdet schlank und fit im Kopf Mit Sportarten wie Pilates oder Yoga trainiert Ihr Körper und Geist. | Quelle: Pixabay

Weiterhin erweitert es das Körperbewusstsein und man wird sich mit Pilates seiner Stärke und seiner Grenzen bewusst.

Wenn Ihr also allgemein fit werden möchtet und ein besseres Lebensgefühl erlangen wollt, dann ist Pilates eine tolle Sport- und Lebensart.

Es gibt heutzutage unglaublich viele ausgebildete Pilates Trainer, die Kurse privat oder in Gruppen, zuhause oder als Online Pilates Kurs anbieten.

Das Fitness Armband – Euer neuer Personal Trainer

Mit der Apple Watch wurde diese neue Art von Technik bekannt und beliebt.

Smartwatches und andere Sport-Tracker sind absolut im Trend.

Eine Fitness-Uhr oder ein Fitnessarmband sind super leicht zu benutzen und unheimlich praktisch.

Es misst Eure täglichen Aktivitäten – Schritte zählen, Kilometer zählen, Kalorienverbrauch, Schlafanalyse – sowie Eure Geschwindigkeit beim Laufen oder Fahrrad fahren.

Dazu nutzt es eine integrierte GPS-Funktion.

Wie viele Schritte seid Ihr gestern gelaufen? Mit einem Fitness Armband könnt Ihr Eure täglichen sportlichen Aktivitäten tracken. | Quelle: Unsplash

Natürlich ersetzen diese Fitness-Armbänder keinen richtigen Fitness-Trainer.

Doch durch die Visualisierung Eurer Aktivitäten wird automatisch Eure Motivation gefördert, Tag für Tag wenigstens kleine Fortschritte zu machen oder Euer Training zu halten.

Denn Motivation ist eine der Hauptaufgaben für Euren privaten Fitness-Coach!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar