Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Business Spanisch Lernen, um in einem spanischsprachigen Land Karriere zu machen

Von Melanie, veröffentlicht am 15/01/2018 Blog > Sprachen > Spanisch > Spanisch Lernen: Erfolg im Beruf dank Zweisprachigkeit

Spanisch, ist Nummer zwei der meistgesprochenen Sprachen der Welt und auch in der Berufswelt eine angesagte Sprache.

Wenn Du eine Karriere in einem spanischsprachigen Land anstrebst, dann hast Du keine Wahl, Du musst Spanisch beherrschen.

Wenn Du noch unsicher bist, liefern wir Dir im Folgenden einige Gründe, die Dich davon überzeugen können, schnell mit dem Spanisch Lernen zu beginnen und Dir so einen Job im Ausland zu sichern!

Spanisch ist in allen Wirtschaftsbranchen gefragt

Mit Spanischkenntnissen hast Du zahlreiche berufliche Möglichkeiten, wie zum Beispiel im Übersetzungswesen oder als Sprachenlehrer.

Und natürlich auch in vielen anderen Bereichen.

Wenn Du den Eindruck hast, dass Dein Job hierzulande zu anstrengend ist und Deine Arbeitsbedingungen nicht ideal sind, dann lohnt es sich, einen Blick auf den Arbeitsmarkt im Ausland zu werfen!

Die Tourismusbranche

Laut der Weltorganisation für Tourismus der Vereinten Nationen (UNWTO) gibt es über eine Milliarde internationale Touristen in der Welt.

Die Tourismusbranche verzeichnet aktuell ein großes Wachstum.

Da Spanisch zu den meistgesprochenen Sprachen der Welt gehört, ist es natürlich von Vorteil, die Sprache Cervantes zu beherrschen, um in der Tourismusbranche einen Job zu finden.

Gute Spanischkenntnisse sowie das Vertrautsein mit der spanischen Kultur sind beste Voraussetzungen für einen guten Start in Deinem Berufsleben.

Wenn Du Spanisch beherrschst, kannst Du mit Menschen unterschiedlicher Nationalitäten kommunizieren, Du kannst sie dank Deiner kulturellen Kenntnisse mit nützlichen Informationen und Auskünften versorgen.

Und wenn Du den Eindruck hast, noch nicht gut genug zu sein, dann mach‘ doch einfach ein Praktikum! Bei dieser Gelegenheit kannst Du Deine Sprachkenntnisse perfektionieren und gleichzeitig Berufserfahrung sammeln.

Der juristische/politische Sektor

Wenn man internationales Recht studiert, muss man nicht nur verschiedene Landesrechte studieren, sondern auch das gemeinsame internationale Recht kennen.

Was braucht es - neben Spanisch Sprechen - für eine internationale Karriere? Mit einem Diplom in internationalem Recht und Spanischkenntnissen steht Deiner Karriere im Ausland nichts mehr im Weg. | Quelle: Pixabay

Wenn Du ein Diplom in Jura vorweisen kannst und Spanisch beherrschst, kannst Du Dein Glück problemlos im Ausland zu versuchen. Entweder in Europa, nämlich in Spanien oder auf der anderen Seite des Ozeans, in den USA.

Natürlich müssen Dir auch die Fachbegriffe der Sprache geläufig sein, um an einen guten Job zu kommen, aber schließlich wirst Du ja auch mit einer ganz neuen Berufserfahrung belohnt.

Es ist auch gut zu wissen, dass zahlreiche internationale Organisationen neue Bewerber suchen und einstellen.

Was fordern sie von ihnen? Ausgezeichnete Sprachkenntnisse! In der Regel werden die Vorstellungsgespräche in mehreren Sprachen geführt, um sich vom Sprachniveau der Bewerber überzeugen zu können.

Dabei ist es eine Grundvoraussetzung, neben dem „Alltagsspanisch“ auch Wirtschaftsspanisch zu beherrschen.

Warum daher nicht bereits mit dem Spanisch Lernen in der Schule beginnen?

Die Journalismusbranche

Auch mit einer journalistischen Ausbildung können sich Spanischkenntnisse auszahlen.

Die Sprache sowohl schriftlich als auch mündlich zu beherrschen, ermöglicht Dir, in einem spanischsprachigen Land als Journalist zu arbeiten.

Studiere die ausländische Presse und lerne fließend Spanisch sprechen und Dein Platz in der Medienwelt ist gesichert.

Die Vertriebsbranche

Wenn es eine Branche gibt, die von der Krise verschont blieb, dann ist es der Handelssektor!

Kaufen, wiederverkaufen, neue Kunden gewinnen… Das sind Herausforderungen, die Unternehmen täglich bewältigen müssen.

Mit der Globalisierung kennt der Außenhandel einen ständigen Aufschwung.

Spanisch Sprechen für die Karriere - lohnt sich! Mit Spanischkenntnissen hast Du zahlreiche Berufschancen im internationalen Vertrieb. | Quelle: Pixabay

Aufgrund der extrem schnellen Ausbreitung der spanischen Sprache in der Welt, ist das Beherrschen dieser Sprache in den Augen vieler Personalchefs eine unentbehrliche Kompetenz.

Da die Kommunikation in dieser Branche besonders wichtig ist, um mit seinen Kunden oder Lieferanten eine enge Bindung aufzubauen, ist es notwendig, perfekt Spanisch zu sprechen.

Spanisch Lernen kann sich auszahlen

Nach Chinesisch ist Englisch die meistgesprochene Sprache der Welt und die Muttersprache von über 400 Millionen Menschen.

Diese Zahlen sprechen für sich und verdeutlichen, welches Erfolgspotential mit dieser Sprache verbunden ist.

Und dies hat unterschiedliche Gründe:

Eine attraktive Immobilie

Dir ist bestimmt nicht entgangen, dass der Immobilienmarkt in Spanien in einer Krise steckt.

Wenn Du Dir also eine Zweitwohnung für die Ferien zulegen möchtest oder Dich für eine Mietinvestition interessierst, dann kann Spanien eine gute Wahl sein!

Auch in vielen spanischsprachigen Ländern Lateinamerikas kann man günstig investieren. Wenn Du Dich für Mexiko oder Kolumbien begeisterst, solltest Du Dich über den Immobilienmarkt dort informieren.

Dank Deiner ausgezeichneten Spanischkenntnisse wirst Du mit den Immobilienmaklern oder Privatleuten ohne Probleme kommunizieren und somit mit Leichtigkeit eine geeignete Immobilie finden können.

Auf der Suche nach einem dauerhaften Aufenthalt in Spanien? Wie wäre es mit einem Feriendomizil in einem spanischsprachigen Land? | Quelle: Unsplash

Viele Karrieremöglichkeiten

Spanien und Deutschland sind wichtige Handelspartner, daher gibt es für Deutsche viele Jobmöglichkeiten in Spanien.

14% der spanischen Importe stammten 2016 aus Deutschland. Damit ist Deutschland wichtigstes Lieferland Spaniens nach Frankreich und mit einem Anteil von 11% an der gesamten spanischen Warenausfuhr zweitwichtigster Abnehmer spanischer Produkte.

Laut dem spanischen Statistikinstitut INE in Spanien sind über 2.000 deutschen Unternehmen in Spanien präsent und ein bedeutender Faktor der spanischen Volkswirtschaft.

Da Spanien zudem eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen ist, sind gute Spanischkenntnisse wirklich ein Pluspunkt, wenn man eine Karriere im Ausland anstrebt.

Aber nicht nur in Spanien: Das schnelle Wachstum der spanischsprachigen Bevölkerung in den USA sorgt ebenfalls für neue Möglichkeiten.

Die „Latinos“ sind heute die stärkste ethnische Minderheit in den USA.

Wenn Du einen Job in den USA suchst, solltest Du Spanisch lernen online oder in der Schule in Angriff nehmen.

Um sich dieser Herausforderung stellen zu können, sollte Dein Sprachniveau besser sein als Schulniveau. Denn die Fachbegriffe im Wirtschaftsleben sind tückisch.

Es entstehen auch neue Märkte in Lateinamerika

Das Wirtschaftswachstum in Lateinamerika ist beachtlich.

Diese positive Entwicklung der Wirtschaft Südamerikas trägt zum Erfolg der spanischen Sprache bei.

Schließlich ist Spanisch die Muttersprache und Amtssprache vieler Länder Südamerikas und Mittelamerikas. Wenn Du Spanisch lernst, hast Du die Möglichkeit mit einer Arbeitserlaubnis im Ausland zu arbeiten!

Seit ca. 30 Jahren profilieren sich zahlreiche Schwellenländer wie Mexiko, Chile und Argentinien in hohem Maße.

Gleichzeitig geht es mit dem wirtschaftlichen Aufstieg in manche Länder wie Peru oder Kolumbien gerade erst los, sie werden in wirtschaftlicher Hinsicht immer interessanter.

Niedrige Lohnkosten, viele Rohstoffe, Lateinamerika ist begehrt.

Durch den Ausbau seines Produktions- und Exportwesens kann Lateinamerika das wirtschaftliche Gleichgewicht revolutionieren. Als wichtige Wirtschaftsakteure auf dem amerikanischen Kontinent können sich diese Länder international behaupten.

Laut einer Studie werden sie in ca. 10 Jahren fast 60 % des Bruttosozialproduktes weltweit produzieren.

Das ist eine unglaubliche Trendwende, aus der unzählige neue Karrieremöglichkeiten entstehen können und diese Länder hoffentlich eines Tages aus ihrer prekären Situation befreien werden.

Viele spanische Muttersprachler, aber nur wenige Menschen, die wirklich zweisprachig sind

Die meisten Deutschen sprechen vergleichsweise gut Englisch. Aber nicht so, dass der Gesprächspartner nicht merken würde, dass er keinen Muttersprachler vor sich hat.

Laut dem jährlich vom Anbieter für Bildungsprogramme EF Education First ermittelten EF English Proficiency Index (EF EPI), haben sich die Englischkenntnisse der Deutschen im Vergleich zum Vorjahr leicht verbessert.

Unter 70 getesteten Nationen liegt Deutschland damit immerhin auf dem elften Platz. Mit den Nordeuropäern kann Deutschland aber nicht mithalten, auch Österreicher und Polen erreichen im Ranking bessere Platzierungen.

Regional gibt es in Deutschland große Unterschiede, die neuen Bundesländer schneiden am schlechtesten ab.

Warum nicht den nächsten spanischsprachigen Film mit Untertiteln schauen? Spanische Filme im Original schauen fördert die Mehrsprachigkeit. | Quelle: Pixabay

Interessant ist der Zusammenhang zwischen Englischkenntnissen und dem Alter bei Erwachsenen. Die Studie zeigt, dass das Englisch der Deutschen umso schlechter wird, je älter sie sind.

Dies zeigt, dass der Fremdsprachenunterricht in der Schule seine Früchte trägt.

Bereits seit 2005 gehört der Fremdsprachenunterricht zu den verpflichtenden Unterrichtsfächern an den Grundschulen.

Dennoch ist das Niveau weniger gut als in den skandinavischen Ländern.

Den Schülern fehlt der Kontakt zur Fremdsprache. In ihrem täglichen Leben brauchen sie sie einfach nicht. Anders ist das in Holland oder den skandinavischen Ländern. Dort laufen Filme und Fernsehsendungen im Original mit Untertiteln. Das ist mit Sicherheit ein wichtiger Faktor für Mehrsprachigkeit.

Der Schulunterricht ist in vielen Fällen noch zu theoretisch und zu verkopft. Die Klassen sind oft zu groß, nicht jeder Schüler kann im Laufe einer Unterrichtsstunde Spanisch Sprechen üben.

Auf das schriftliche Ausdrucksvermögen wird mehr Wert gelegt als auf das mündliche.

Es wird viel Grammatik gebüffelt, aber wenig Alltagsvokabular vermittelt.

Du siehst schon, wenn Du ein gutes Niveau in einer Fremdsprache, wie Spanisch, erreichen willst, reicht der Schulunterricht bei weitem nicht aus.

In Kombination mit Englisch ist Spanisch ein echter Pluspunkt, um sich aus der Masse hervorzuheben

Es ist erwiesen, dass es heute nicht ausreicht, nur Englisch zu beherrschen, um einen Job auf internationaler Ebene zu finden. Spanischkurse pimpen Deinen Lebenslauf auf!

Du musst mindestens eine weitere Fremdsprache beherrschen, um Dich von anderen Bewerbern abzuheben.

Spanisch, das eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt und in 21 Ländern die Amtssprache ist und zudem von jedem 10. Einwohner in den USA gesprochen wird, erscheint daher ideal.

Zum Vergleich: 6 % der Weltbevölkerung ist spanischsprachig, das sind 1/3 mehr als die englischsprachige Bevölkerung!

Chinesisch und Arabisch sind auch eine gute Alternative, aber Spanisch hat den Vorteil, dass es relativ leicht zu lernen ist: zugängliches Vokabular, leicht verständliche Grammatik und einfache Aussprache.

Wenn Du also Wirtschaftsspanisch oder Alltagsspanisch lernen möchtest, kannst Du entweder kostenlose Online-Spanischkurse belegen oder Privatunterricht bei einem Spanischlehrer nehmen.

Spanisch Lernen, um sich von der Masse abzuheben Mit fließenden Spanischkenntnissen hast Du bei der Jobsuche bessere Chancen. | Quelle: Pixabay

Um Deine Kenntnisse zu perfektionieren, ist Spanisch Lernen direkt vor Ort, in Spanien, die beste Lösung.

Mit einem Aufenthalt in Barcelona oder Madrid kannst Du in die Sprache eintauchen. Warum es nicht auch mit einem Praktikum versuchen?

Mit fließenden Englisch- und Spanischkenntnissen hast Du die besten Voraussetzungen bei der Jobsuche.

Wenn Du in einem spanischsprachigen Land arbeiten möchtest, solltest Du zunächst den Ort bestimmen und Dir im Vorfeld eine Wohnung suchen, um Deich einleben zu können.

Egal, ob Du Ingenieur, Techniker oder Verkäufer bist, es stehen Dir zahlreiche Jobmöglichkeiten offen.

Wenn Du die zwei meistgesprochenen Sprachen der Welt beherrschst, kannst Du alle Sprachbarrieren überwinden. Außerdem verfügst Du über ein einzigartig attraktives Profil bei der Jobsuche.

Du möchtest noch mehr über die Vorteile von Spanischunterricht erfahren?

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar