Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport
Teilen

Fitness & Ausdauer trainieren mit einem Personal Trainer

Von Lea, veröffentlicht am 10/04/2018 Superprof Blog DE > Sport > Personal Trainer > Lohnt sich Konditionstraining mit einem Personal Trainer?

Ihr habt Euch gerade für den Marathon, Halbmarathon, Triathlon oder Iron man angemeldet?

Dann ist jetzt wahrscheinlich der Moment gekommen, an dem Euch auffällt, dass Ihr nur zweimal im Monat joggen geht – und dass dieser Rhythmus wahrscheinlich doch nicht ausreichen wird, um Euch bis über die Ziellinie zu tragen…

Es ist höchste Zeit, dass Ihr Euch darum bemüht, mit dem Cardio Training anzufangen. Aber wie sollt Ihr das schaffen?

Ihr müsst nicht nur Motivation aufbringen, sondern auch einen regelmäßigen körperlichen Rhythmus finden.

Ein Personal Trainer kann Euch dabei helfen, Euch körperlich weiter zu entwickeln und fit zu werden, ganz egal in welcher Disziplin.

In diesen Sportarten lohnt sich Fitness Training mit Personal Coach

In eigentlich allen Sportarten muss man regelmäßig trainieren und seinen Körper fit machen.

Es gibt drei Arten von Disziplinen, in denen regelmäßiges Training besonders wichtig ist:

  • Individualsport: Marathon, Joggen, Kampfsport, Klettern, Tennis…
  • Gruppensport: Basketball, Fußball, Handball, Rugby…
  • Extremsport: Ski-Springen, Mountain Biking, Freiluftschießen…

Selbst wenn Ihr denkt, dass Euch ein Personal Trainer nicht helfen kann – was häufig bei Extrem-Sportlern der Fall ist –, dann liegt Ihr falsch: Ein Sport-Coach ist dazu da, Euch jede mögliche Sportart beizubringen und Euch die richtigen Übungen zum Training zu geben.

Ihr liebt es, mit dem Mountain Bike durch die Berge zu fahren? Auch für Extremsportler kann ein Fitnesstrainer sehr hilfreich sein. | Quelle: Pixabay

Es ist wichtig, dass Ihr den passenden Trainer zu Eurer Sportart aussucht.

Schließlich hat jeder Fitnesstrainer seine eigene Spezialisierung.

Diese Typen von Fitnesstraining gibt es

Wollt Ihr Eure athletischen Fähigkeiten und Eure generelle sportliche Leistung verbessern?

Sport erfordert ein starkes Engagement, besonders, wenn Ihr sehr gute Leistungen erbringen wollt.

Man kann zwischen zwei Arten von sportlicher Performance unterscheiden:

Allgemeine sportliche Leistung

Sie ist die Grundlage Eures Trainings: In jeder Sportart ist es nötig, dass Euer Online Fitness Trainer Euch in 3 Bereichen ausbildet:

  1. Ausdauer: Es reicht häufig schon, die Dauer Eurer Sporteinheiten zu verlängern. Seid aber vernünftig und erhöht die Trainingszeit nicht allzu schnell, sondern Stück für Stück. Euer Trainer entwickelt für Euch ein Programm zum Ausdauertraining, und beachtet dabei Eure Fähigkeiten und Bedürfnisse.
  2. Muskelaufbau: Mit Übungen wie Squats, Crunches und Liegestützen könnt Ihr Eure Bauchmuskeln, Bizeps, Trizeps, Beinmuskeln und Pomuskeln aufbauen und an Muskelmasse zunehmen. Auch diese Übungen gehören zum wichtigen Standardprogramm für Personal Fitness-Training.
  3. Kraftsport: Kraft-Übungen helfen Euch dabei, stärker zu werden und Eure Muskeln weiterzuentwickeln. Diese Art von Training steht offensichtlich in engem Zusammenhang mit dem Muskelaufbau und führt diesen eine Stufe weiter.

Mit einem Fitnesstrainer könnt Ihr außerdem abnehmen…

Spezielle sportliche Ausbildung

Jetzt wird es langsam Ernst…

Euer Körper ist grundlegend sportlich trainiert und Euer Privatcoach kann die Trainingseinheiten für Wettkämpfe und andere sportliche Begegnungen anpassen.

Ihr wollt beim nächsten Marathon mitmachen? Lasst Euch für den Marathon trainieren und haltet 42km durch! | Quelle: Pixabay

Ein guter Fitnesstrainer sollte Euch nützliche Methoden und Übungen geben, die Euch in Eurer Sportart weiterbringen.

Ansonsten kann es passieren, dass Ihr falsch oder sogar zu viel trainiert.

Euer Trainer muss Euch also in zwei Aspekten von Personal Training weiterhelfen.

Ihr seht, wie wichtig ein persönlicher Coach sein kann.

Achtet darauf, dass Euer Training an Eure Sportart angepasst wird – schließlich ist es nicht gut, wenn Ihr die falschen Übungen trainiert.

Euer Personaltrainer ist dazu da, die richtigen Übungen für Euch rauszusuchen, damit Ihr Eure Performance je nach Euren Stärken und Schwächen optimieren könnt.

Die Ziele für Euer Personal Training mit Privatcoach

Egal welche Sportart Ihr auf welchem Niveau ausübt, ein Privattrainer hat genau ein Ziel: Euren Fortschritt.

Nachdem er Eure Bedürfnisse analysiert hat, setzt Ihr gemeinsam Ziele für Euer Training fest, die Euch sportlich und körperlich weiterbringen – zum Beispiel Marathon laufen, ein Fußballspiel gewinnen, bei einem Wettkampf einen der ersten Plätze belegen…

Mit der Zeit können sich Eure Trainingsziele weiterentwickeln und sich sogar etwas verändern.

Je nach Sportart variieren die Ziele natürlich.

Allgemein sind die folgenden 4 Aspekte für eigentlich jedes Personal Training ausschlaggebend:

  1. Eure Leistung verbessern
  2. Eure Erfolgschancen vergrößern
  3. Schneller und besser in Eurer Disziplin werden
  4. Risiken und Verletzungen vermeiden

Schaut Euch am besten gleich nach dem richtigen Coach in Eurer Nähe um!

Egal was Ihr erreichen wollt, Euer Fitness Coach hilft Euch dabei. Mit Eurem Personal Trainer steht Ihr bereits auf der Zielgeraden. | Quelle: Unsplash

So sucht Ihr den richtigen Personal Fitness-Trainer aus

Trainingseinheiten unterscheiden sich je nach Sportart – daher ist es nur natürlich, dass es auch ganz verschiedene Arten von Personal Trainern gibt.

Selbstverständlich müsst Ihr einen Sportcoach aussuchen, der auch zu Euch passt und sich in Eurem Bereich auskennt.

  • Welche Art von Personal Training sucht Ihr?

Der Beruf des Personaltrainers hat sich hauptsächlich in den letzten Jahren entwickelt.

Heutzutage ist es also ziemlich leicht, einen privaten Trainer zu finden.

Je nach Euren Bedürfnissen, Euren Zielen, Eurem Zeitplan und Budget habt Ihr die Wahl zwischen: Trainer im Fitnessstudio, Personal Training zu Hause, ein Personal Trainer von Superprof oder Personal Fitness Training online…

Wenn Ihr Euch wirklich körperlich weiterentwickeln oder auf einen Wettkampf vorbereiten wollt, dann empfehlen wir Euch, zuhause oder im Fitness-Studio bei Euch in der Nähe einen Personal Trainer zu engagieren.

Der Effekt ist häufig größer, als wenn Ihr mit Eurem Coach nur über Online-Kontakt trainiert.

Schließlich müsst Ihr Euch immer wieder wirklich mit ihm treffen und so hilft er Euch besser dabei, motiviert zu bleiben.

  • Welche Ausbildung sollte mein privater Sporttrainer haben?

Wie in jedem anderen Beruf gibt es auch für Personal Trainer eine professionelle Ausbildung.

Er sollte entweder die A-Lizenz oder B-Lizenz für Fitness-Trainer vorweisen können.

Die B-Lizenz dient zum Berufseinstieg und bereitet Euren Trainer unter anderem auf die Entwicklung eines Trainingsplans vor.

Die A-Lizenz ist die höchste Stufe der Ausbildung im Fitness-Bereich. Viele Trainer sind außerdem als Ernährungsberater erfahren.

Zudem können natürlich weitere Ausbildungen oder ein Studium, zum Beispiel im Bereich Ernährung, die Kompetenzen Eures Trainers erweitern.

Generell sollte ein Personal Trainer sich gut im Bereich Sport und Gesundheit auskennen.

  • Welche Kompetenzen sollte ein Personal Fitness Coach haben?

Offensichtlich sollte Euer Personal-Trainer selbst sportlich sein und alle Aufgaben, die er Euch zuweist, auch selbst perfekt beherrschen.

Sein Ziel ist es, Euch dabei zu helfen, Fortschritte zu machen und Eure sportlichen und körperlichen Ziele zu erreichen.

Dabei muss er einen strikten, mit Euch abgesprochenen Zeitplan beachten.

Egal ob es hauptsächlich um Sport oder gesunde Ernährung geht, Euer Trainer kann für Euch ein individuelles Trainingsprogramm oder einen Ernährungsplan aufstellen.

Personal Trainer geben auch Ernährungsberatung! Euer Personal Trainer kann Euch auch im Bereich gesunde Ernährung beraten! | Quelle: Unsplash

Außerdem sollte er es schaffen, Euch zu motivieren.

Egal ob Ihr ihn engagiert habt, um Euch auf einen bestimmten Wettkampf vorzubereiten oder einfach nur körperlich fitter zu werden – er muss diese Aufgabe sowohl körperlich als auch mental für Euch lösen, damit Ihr langfristige und nachhaltige Ergebnisse erzielt.

Mit seiner Ausbildung kann Euer Coach Euch außerdem ein Training ohne Risiko garantieren.

Er weiß genau, wie Ihr Verletzungen und Überlastungen vermeiden könnt und welche Haltung für Eure Übungen jeweils die richtige ist.

Aber auch menschlich muss Euer Trainer einige Qualitäten aufweisen: Geduld, Pädagogik, Verständnis und Gutmütigkeit.

Der Ablauf eines Trainings mit privatem Fitnesstrainer

Es gibt drei wichtige Phasen für Euer privates Fitnesstraining:

  1. Testphase: Euer Fitness Trainer identifiziert Eure Stärken und Schwächen und entwickelt im Bezug darauf und auf Eure Ziele und sportliche Erfahrung eine Analyse, die als Grundlage für Schritt 2 dient.
  2. Planungsphase: Im Anschluss an die Test Phase kann Euer Coach Euch nun einen Action Plan erstellen, mit dem Ihr Eure Bedürfnisse und Ziele erreichen könnt.
  3. Trainingsphase: Eure Trainings-Einheiten werden ganz an Euch angepasst. So werden zum Beispiel einige Übungen sicherlich etwas mehr Training, und damit Zeit erfordern als andere.

Alle Sportübungen sind an Euch und Euren körperlichen Zustand angepasst.

Euer Personal-Trainer kann Euren Körper verstehen und trainieren, ohne ihm dabei zu schaden oder ein Risiko einzugehen.

Egal welche Sportart Ihr praktiziert, mit einem Privattrainer könnt Ihr Eure Stärke, Eure Ausdauer, Eure Koordination und Eure Muskeln ausbauen.

Privates Fitnesstraining kann Euch im Sport, aber auch im Alltag weiterhelfen.

Trainiert verschiedene Bereiche Eures Körpers mit Eurem privaten Coach. | Quelle: Pixabay

Ihr solltet außerdem darauf vorbereitet sein, dass Euer Trainer womöglich Euer Programm im Laufe der Zeit etwas verändert.

Am Anfang und am Ende jedes Trainings analysiert er Euren Fortschritt und passt das Training an Eure Entwicklung an.

Es kann vorkommen, dass er Euch zusätzlich tägliche Übungen für zuhause – also Hausaufgaben – aufgibt.

Das können schon ganz alltägliche sportliche Gewohnheiten sein, zum Beispiel die Treppen zu nehmen anstatt den Aufzug, Fahrrad fahren statt Auto oder ein paar Liegestütze oder Sit-Ups am Tag.

Vergesst eines nicht: Euer Personal Trainer will nur das Beste für Euch!

Respektiert also seine Ratschläge und lasst Euch von ihm unter die Arme greifen.

So könnt Ihr Eure Ziele erreichen und zum Beispiel auch Eure Bauchmuskeln mit einem Personal Trainer erfolgreich trainieren.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar