"Ich möchte leben, um zu studieren, nicht studieren, um zu leben.", Francis Bacon (1909-1992)

Deutschland hat Frankreich als attraktivstes nicht-englischsprachiges Gastland für ausländische Studierende überholt. Im Jahr 2016 ist Deutschland zum beliebtesten nicht-englischsprachigen Gastland für internationale Studenten*innen aufgestiegen. In diesem Jahr haben 252.000 Bildungsausländer*innen an deutschen Hochschulen studiert und die Zahlen steigen seitdem kontinuierlich. Das hat der Bericht "Wissenschaft weltoffen 2019" des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) gezeigt.

Wer in Deutschland studiert, erhält die einmalige Chance, ganz in der deutschen Sprache und Kultur aufzugehen. Du kannst Dein Deutsch verbessern und perfektionieren, die Kultur im Alltag kennenlernen und viele neue Kontakte knüpfen.

Du möchtest also gerne nach Deutschland kommen, Du planst einen Sprachaufenthalt, ein Studium, einen längeren Aufenthalt... Welches Deutsch Niveau brauchst Du dafür?

Unser Guide gibt Dir Antwort auf Deine Fragen!

Katinka
Katinka
Lehrerkraft für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (17) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrerkraft für Klavier
50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrerkraft für Personal Trainer
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrerkraft für Programmierung
5.00 5.00 (30) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrerkraft für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.83 4.83 (4) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrerkraft für Schwimmen
5.00 5.00 (23) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrerkraft für Spanisch
4.92 4.92 (38) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrerkraft für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrerkraft für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrerkraft für Gitarre
5.00 5.00 (16) 50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrerkraft für Gesang
5.00 5.00 (3) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrerkraft für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrerkraft für Solfeggio
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrerkraft für Mathematik
4.91 4.91 (58) 50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrerkraft für Spanisch - Hörverständnis
5.00 5.00 (41) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrerkraft für Mathematik
4.97 4.97 (32) 17€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Leben in Deutschland: die ersten Schritte

Egal was für Pläne Du hast, Du brauchst die deutsche Sprache, um Dich in Deutschland zurecht zu finden. Um mit den Einwohnern*innen zu kommunizieren, administrative Vorgänge zu verstehen, den Seminaren an der Uni zu folgen...

Wer die deutsche Sprache spricht, knüpft schneller Kontakte und integriert sich einfacher.

Das gilt für alle möglichen Lebenssituationen: in einer deutschen Gastfamilie, während eines Sprachaufenthaltes, an der Universität oder um einen Job zu finden.

In Deutschland gibt es insgesamt 426 Hochschulen. Davon sind 106 Universitäten, 6 Pädagogische Hochschulen, 16 Theologische Hochschulen, 52 Kunsthochschulen, 216 Fachhochschulen und 30 Verwaltungsfachhochschulen.

Hast Du alle nötigen Dokumente für eine Einreise nach Deutschland?
Du hast es geschafft! Du sitzt im Flugzeug Richtung Berlin. | Quelle: Unsplash

Wie Du siehst, bietet die deutsche Hochschullandschaft viele unterschiedliche Möglichkeiten um zu studieren. Ausländische Studienbewerber*innen, die ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland absolviert haben (und zwar nicht das Abitur an einer deutschen Schule im Ausland) müssen jedoch ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen, um zugelassen zu werden.

Wenn Du in Deutschland lebst, kannst Du die deutsche Sprache im Alltag kennenlernen. Außerdem wird Dir dabei auch die Kultur näher kommen.

Profitiere von Deinem Aufenthalt: geh ins Theater, ins Museum, mach Stadtrundgänge und treffe Menschen, die den Ort, in dem Du lebst, gut kennen. So lernst Du viel über die deutsche Geschichte, Architektur, Kunst und die kulturellen Eigenheiten.

Für Aufenthalte über drei Monate oder Aufenthalte, die zur Aufnahme einer Erwerbstätigkeit führen, sind Ausländer*innen übrigens grundsätzlich visumpflichtig. Hiervon ausgenommen sind Unionsbürger, EWR(Europäische Wirtschaftsraum )-Staatsangehörige sowie Staatsangehörige der Schweiz.

Ein Visum beantragst Du bei der zuständigen Auslandsvertretung. Mach ein deutsches Konsulat ausfindig und informiere Dich!

Für internationale Studierende und Studienbewerber*innen gibt es folgende Arten von Visa:

  • ein Sprachkursvisum (Das ist kein Visum zu Studienzwecken und kann auch später nicht umgewandelt werden),
  • ein Studienbewerbervisum für drei Monate (Das bekommst Du, wenn Du noch keine Zulassung zur Hochschule hat. Wenn die Zulassung geklappt hat, musst Du dieses Visum im Ausländeramt am Hochschulstandort in ein Visum zu Studienzwecken umwandeln lassen),
  • ein Visum zu Studienzwecken, das für ein Jahr gilt (Dieses Visum bekommst Du, wenn Du eine Zulassung zum Studium oder zum Studienkolleg sowie eine ausreichende finanzielle Absicherung nachweisen kannst).

Du hast Dein Visum beantragt und erhalten und Dein Flugticket für Berlin, Hamburg oder München liegt ausgedruckt auf Deinem Schreibtisch: Jetzt wirst Du bald Deutsch lernen, und zwar vor Ort!

So lernst Du Deutsch vor Ort

Deutsch Privatunterricht zu Hause, ein DaF Kurs in einer Sprachschule, ein Deutsch Firmenkurs, ein Deutsch Tandem... Es gibt viele mögliche Wege um Deutsch zu lernen! Nicht jede Methode bringt Dir gleich schnell Deutsch bei.

Finde die Methode, die am besten zu Dir und zu Deinem Leben passt. Soll es Online Deutschunterricht sein, weil Du keine Zeit für Anfahrten hast oder es bei Dir in der Nähe keine Deutschkurse gibt? Auch das ist eine Möglichkeit!

Bist Du schon einmal mit dem Fahrrad durch Deutschland geradelt?
Im Sommer bieten sich schöne Fahrradtouren durch Deutschland an. | Quelle: Unsplash

Vor Ort, also in einem deutschsprachigen Raum, Deutsch zu lernen, hat viele Vorteile.

Du lernst nämlich alles, was Du für eine vollständige Beherrschung der deutschen Sprache brauchst:

  • deutschen Wortschatz,
  • deutsche Grammatik,
  • mündliches und schriftliches Verstehen,
  • mündlichen und schriftlichen Ausdruck,
  • den Gebrauch von deutschen Redewendungen,
  • Unterhaltungen von Muttersprachlern*innen, z.B. abends am Küchentisch (wenn Du bei einer Gastfamilie wohnst),
  • Du nimmst an den alltäglichen Aktivitäten teil und lernst Deutsch ganz nebenbei.

Ein Aufenthalt bei einer deutschen Gastfamilie hat viele positive Aspekte: Du sprichst und hörst jeden Tag Deutsch, lernst die Alltagssprache kennen, machst neue Bekanntschaften. Das ist wie ein Abend- Intensiv- oder Konversationskurs in einem!

In Deutschland zu leben, hat auch den Vorteil, dass Du konstant die deutsche Sprache hörst. So lernst Du ganz unbewusst die Phonetik der deutschen Wörter besser kennen. Und die Aussprache ist ein wichtiger Aspekt der Sprachbeherrschung!

Wenn Du in Deutschland auf lange Sicht gut zurecht kommen willst, solltest Du folgende Kompetenzen erlangen:

  • Auf Deutsch lesen können,
  • Deutschen Unterhaltungen folgen können,
  • So Deutsch sprechen, dass Dich Deutsch-Muttersprachler*innen verstehen.

Wenn Du noch einen Schritt weiter gehen und Deine Deutsch Sprachkenntnisse optimal verbessern willst, kannst Du Dich dazu entscheiden, einen Deutsch Sprachtest zu machen. Es gibt mehrere anerkannte Deutsch Tests, die mehr oder weniger kosten, und die Dir z.B. auch bei der Zulassung zu einer deutschen Hochschule nützlich sein könne.

Katinka
Katinka
Lehrerkraft für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (17) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrerkraft für Klavier
50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrerkraft für Personal Trainer
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrerkraft für Programmierung
5.00 5.00 (30) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrerkraft für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.83 4.83 (4) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrerkraft für Schwimmen
5.00 5.00 (23) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrerkraft für Spanisch
4.92 4.92 (38) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrerkraft für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrerkraft für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrerkraft für Gitarre
5.00 5.00 (16) 50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrerkraft für Gesang
5.00 5.00 (3) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrerkraft für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrerkraft für Solfeggio
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrerkraft für Mathematik
4.91 4.91 (58) 50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrerkraft für Spanisch - Hörverständnis
5.00 5.00 (41) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrerkraft für Mathematik
4.97 4.97 (32) 17€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Die Zulassung für eine deutsche Hochschule: Sprachtests

In Deutschland zu studieren ist sehr attraktiv: Die deutschen Hochschulen bieten qualitativ hochwertige Studiengänge an und Studiengebühren gibt es eher selten (eigentlich nur im privaten Bereich).

Wie wäre es Du findest eine Lerngruppe?
Mit anderen lernt es sich noch besser. | Quelle: Unsplash

Viele ausländische Studierende kommen genau deswegen nach Deutschland: Im Vergleich zu anderen Hochschulsystem wie in England, den USA oder Australien z.B. ist Studieren hier noch recht günstig. Und das gilt auch für internationale Studierende!

Um in Deutschland studieren zu können, müssen ausländische Studierende jedoch ihre Deutschkenntnisse nachweisen, in der Regel mindestens das B2 oder C1 Niveau des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens.

Wenn Du nicht gut genug Deutsch verstehst, sprichst und schreibst, wirst Du schnell den Anschluss in der Uni verlieren. Deswegen macht es auch für Dich selbst Sinn, Deine Deutschkenntnisse noch einmal zu vertiefen, bevor Du an eine deutsche Uni gehst.

Es gibt vier Varianten, wie ausreichende Sprachkenntnisse nachgewiesen werden können:

  • Du bestehst die DSH, die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber". Wenn Du zu einem Fachstudium zugelassen wurdest, nimmst Du an der DSH teil, die meistens ca. drei Wochen vor Semesterbeginn stattfindet. Die DSH wird direkt an der Hochschule abgenommen.
  • Du machst den TestDaF. Der TestDaF ist ein zentraler, standardisierter Test für Deutsch als Fremdsprache, den Du an vielen Universitäten, in Goethe-Instituten und anderen Testzentren machen kannst.
  • Du bestehst erfolgreich die "Zentrale Oberstufenprüfung" des Goethe-Instituts.
  • Der "Telc Deutsch C1 Hochschule" wird von den meisten Hochschulen in Deutschland als Nachweis der sprachlichen Studierfähigkeit ebenfalls anerkannt. Informiere Dich am besten direkt bei Deiner Universität.

Schauen wir uns jetzt aber noch einmal den DaF Test etwas genauer an.

Der TestDaF im Detail

1996 hat die Kultusministerkonferenz zum ersten Mal öffentlich die Intention geäußert, eine zentrale und standardisierte Sprachprüfung für den Hochschulzugang zu entwickeln. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) wurde mit der Ausschreibung des Projekts beauftragt und am 26. April 2001 wurde der TestDaF zum ersten Mal weltweit abgenommen.

Willst Du unbedingt nach Berlin?
In Berlin lernst Du viel über die deutsche Geschichte. | Quelle: Unsplash

Der TestDaF richtet sich vor allem an die Studienbewerber*innen, die ihre Studienqualifikation an einer ausländischen Schule erworben haben und nun ein Studium in Deutschland anfangen oder weiterführen wollen.

Du kannst den TestDaF nur in lizenzierten Testzentren ablegen. Von denen gibt es ca 450 weltweit. Auf der offiziellen TestDaF Webseite findest Du eine Liste der TestDaF Testzentren.

Der Test dauert insgesamt ca. drei Stunden. Pausen gibt es keine!

Und wie ist der TestDaF aufgebaut? Es gibt vier Subtests, und jeder Subtest bezieht sich auf einen der vier Kompetenzbereiche: Leseverstehen, Hörverstehen, Schriftlicher Ausdruck und Mündlicher Ausdruck. Inhaltlich und thematisch beziehen sich die Fragen und Aufgaben auf den allgemeinen Hochschulkontext.

Leseverstehen

  • In diesem Teil liest Du kurze Texte aus dem Hochschulalltag: Vorlesungsverzeichnisse, Veranstaltungskalender, Broschüren usw., anschließend musst Du entscheiden, welcher Text zu welcher Aufgabe gehört.
  • Du liest einen journalistischen Text (ca. 450–550 Wörter) zu wissenschaftlichen oder gesellschaftspolitischen Themen und beantwortest dazu Fragen im Multiple-Choice-Format.
  • Außerdem musst Du auch noch einen wissenschaftssprachlichen Text (ca. 550–650 Wörter) aus einer Fach- oder Hochschulzeitung lesen und entscheiden, ob Aussagen dazu zutreffen oder nicht bzw. der Text darüber keine Auskunft gibt.

Dauer: 60 Minuten

Hörverstehen

  • Du hörst Dir einen kurzen Dialog aus dem Hochschulalltag an und machst Dir Notizen zu den Fragen.
  • Du verfolgst ein Interview oder eine Diskussion zu studienbezogenen oder allgemeinwissenschaftlichen Themen und entscheidest gleichzeitig, ob die vorgegebenen Aussagen über den Hörtext richtig oder falsch sind.
  • Du hörst einen Vortrag oder ein Experteninterview und gibst Kurzantworten zu zentralen Fragen des Textes.

Dauer: ca. 40 Minuten

Schriftlicher Ausdruck

  • Du erhältst ein Thema und verfasst mit der Hilfe von Leitfragen und statistischen Daten einen zusammenhängenden und strukturierten Text.
  • Du nimmst zu dem vorgeschlagenen Thema Stellung und argumentierst.

Dauer: 60 Minuten

Mündlicher Ausdruck

  • Du bearbeitest sieben Aufgaben, die unterschiedliche Kommunikationssituationen an deutschen Hochschulen repräsentieren.
  • Du musst Informationen einholen, Grafiken beschreiben und deren Inhalt zusammenfassen. Du musst dazu in der Lage sein, Deine Meinung zu äußern und zu begründen, Stellung zu nehmen, Rat zu geben, Alternativen abzuwägen und Hypothesen zu bilden.

Dauer: ca. 35 Minuten

Bewertung

Beim TestDaF werden die Ergebnisse in drei TestDaF-Niveaustufen eingeordnet:

  • TestDaF-Niveaustufe 3 (TDN 3)
  • TestDaF-Niveaustufe 4 (TDN 4)
  • TestDaF-Niveaustufe 5 (TDN 5)

Jeder Subtest wird einzeln entsprechend einer Niveaustufe bewertet. Wenn Dein Ergebnis nicht dem von Deiner Hochschule geforderten Niveau entspricht, kannst Du den Test beliebig oft wiederholen.

Der Sprachnachweis für Zuwanderer

Übrigens müssen grundsätzlich alle volljährigen Personen, die in Deutschland Aufnahme finden wollen und nicht EU-Bürger*innen sind, einen Sprachnachweis (mindestens Niveau B1) erbringen! Das gilt nicht nur für Studenten*innen.

Kennst Du kleinere Städte in Deutschland?
Du musst nicht unbedingt in eine große Stadt gehen, um Deutsch zu lernen. | Quelle: Unsplash

Du stellst zuerst einen Aufnahmeantrag für Deine Zuwanderung. Der Antrag wird geprüft und wenn alle nötigen Dokumente vorhanden sind, wirst Du zu einem kostenlosen Sprachtest bei einer Auslandsvertretung eingeladen. Leider sind die Wartezeiten meist sehr lang.

Alternativ könntest Du den Sprachtest auch beim Goethe Institut machen, dort wirst Du allerdings eine Prüfungsgebühr zahlen müssen. Für mehr Informationen kannst Du die Webseite des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge besuchen.

Kinder und Menschen, die aufgrund einer Erkrankung oder Behinderung keine deutschen Sprachkenntnisse mehr besitzen oder die deutsche Sprache nicht erlernen können sind davon ausgenommen.

Wir haben viele tolle Deutsch als Fremdsprache Lehrer*innen auf Superprof. Schau vorbei und finde den*die perfekte*n Lehrer*in, um Deine Deutschkenntnisse zu vertiefen!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für ?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5, 1 votes
Loading...

Florence

Meine Städte sind Berlin und Paris, aber mein Herz gehört der Welt, den Menschen und unterschiedlichen Kulturen: Ich reise und übersetze leidenschaftlich gerne. Meine Neugier und mein Wissensdurst kennen keine Grenzen!