Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Spanisch Lernen im Ausland: Sprachkurse & Alternativen

Von Anna, veröffentlicht am 14/12/2017 Blog > Sprachen > Spanisch > Spanisch Lernen: Reisen, um seine Sprachkenntnisse zu verbessern

Spanien ist das beliebteste Reiseziele der Deutschen.

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtete, gab es im Jahr 2016 10,7 Millionen Spanienbesucher aus Deutschland. Die meistbesuchten Regionen sind Katalonien, die Balearen und die Kanaren.

Die geographische Lage innerhalb Europas, die Landschaft und das Klima bringen Spanien jedes Jahr wahre Touristenströme ins Land.

Die politische Lage und soziale Krisen in anderen beliebten Reiseländern haben dazu geführt, dass Spanien im Jahr 2016 eine Rekordanzahl an Touristen verbuchen konnte.

Eine Reise in das beliebteste Reiseland der Deutschen eignet sich perfekt, um einen Sprachurlaub zu machen. Spanisch Lernen und nebenbei den Charme dieses mediterranen Landes genießen – es gibt nichts Schöneres, um eine Sprache zu lernen!

Und ganz nebenbei ist Spanisch die offizielle Landessprache von 21 Ländern und wird von mehr als 570 Millionen Menschen weltweit gesprochen!

Spanisch ist somit eine der wichtigsten Weltsprachen und relevant in der Wirtschaft und im internationalen Austausch.

Aber wie könnt Ihr Euren Urlaub ideal nutzen, um eine Art „Intensivkurs“ in Spanisch zu machen?

Und welche Reiseziele stehen überhaupt zur Auswahl?

Unternehmt mit uns einen kleinen Ausflug in die hispanophone Welt

Vor dem Urlaub Spanisch Üben

Wie lernt Ihr am besten Spanisch, bevor die Koffer gepackt werden?

Egal ob Ihr eine Reise über ein Reisebüro gebucht habt, die Reise selbst organisiert wurde oder Ihr Euch für eine Last-Minute-Reise entschieden habt: Im Urlaub Sprachen zu lernen, ist immer möglich und in manchen Ländern sogar unumgänglich.

In Costa Rica ist es zum Beispiel notwendig, außerhalb der Hotelanlagen etwas Spanisch zu können, da nur wenige Einwohner Englisch oder andere Fremdsprachen beherrschen.

Für Euren Aufenthalt oder Traumurlaub in einem spanischsprachigen Land bieten sich die unterschiedlichsten Ziele an: Barcelona, ​​Madrid oder Sevilla in Spanien oder Südamerika mit einem Besuch in Argentinien, Peru, Mexiko oder Kolumbien.

Wenn Ihr wollt, das Euer Urlaub ein unvergessliches Erlebnis wird, könnt Ihr Euch zu Hause bereits mit ein paar einfachen Tipps auf die Sprache Eures Urlaubsortes einstellen.

Der Urlaub im spanischsprachigen Ausland wird unvergesslich, wenn Ihr über die Sprache mit Land und Leuten in Kontakt kommt. Alle erfreut es, wenn man im Urlaub ein paar Wörter der Landessprache kann: die Gastgeber und dich selbst! | Quelle: Pixabay

Wenn Ihr gar kein Spanisch sprecht, solltet Ihr zumindest die Grundlagen lernen.

Hier sind einige Tipps, um sich bereits vor der Reise mit der Spanischen Sprache vertraut zu machen:

  • Versucht Spanisch zu hören: Musik, VO-Filme, Radios …
  • Lernt Spanische Vokabeln und erstellt Vokabelkarten oder klebt Post-its mit Spanischen Redewendungen in Euer Wohnung auf (zb. neben dem Spiegel im Bad). Verinnerlicht Höflichkeitsformlen wie, „por favor“ (Bitte) und „gracias“ (Danke), sowie gängige Ausdrücke, wie „hola que tal“ (Hallo, wie geht’s) „puede ayudarme“ (Können sie mir helfen?) „puede darme“ (Können sie mir … geben?) „espere un momento“ (Einen Moment),  „no entiendo“ (Ich verstehe nicht). Diese Grundlagen sind perfekt, um sich an die Spanische Sprache heranzutasten und machen vielleicht sogar Lust auf mehr?
  • Nehmt Euch ein kleines deutsch- spanisches Wörterbuch mit thematischen Vokabellisten zur Hand: plagt Euch nicht mit der Spanischen Konjugationen, dem Spanischen Indefinido oder zu komplizierten Begriffen herum.
  • Ihr könnt Spanisch Online Lernen! Zudem noch kostenlos. Ladet lustige Apps wie Nemo Spanisch herunter, um Spanisch zu üben, bevor Ihr ins Land einreist und mit Muttersprachlern in Kontakt kommt. Damit seid Ihr gut vorbereitet.
  • Schaut Euch Internetseiten wie Super Spanisch an.
  • ODER sucht Euch vor der großen Reise einen Privatlehrer für einen Intensivkurs.

Dabei könnt Ihr auf Online-Plattformen wie Superprof bequem nach Spanisch Privatlehrern – sogar Spanisch Muttersprachlern – suchen und auch von zu Hause aus über Webcam Unterrichtseinheiten absolvieren: Spanisch Online Lernen.

Ihr müsst also nicht unbedingt über kostenintensive und verbindliche Nachhilfeinstitute gehen!

Wie könnt Ihr im Ausland Spanisch Lernen?

Lernt Spanisch in Spanien zum Beispiel!

Eure Reise wird sich komplett anders anfühlen, wenn Ihr die Sprache des Landes beherrscht.

Nach Geschäften fragen, Informationen über günstige Transportmittel einholen, die schönsten Strände erkunden, die Top Spots der Einheimischen entdecken oder über Locals die besten Partylocations herausfinden.

Spanisch zu sprechen und zu verstehen, eröffnet Euch ein ganz neue Welt.

Wie könnt Ihr Euer Spanisch in einem spanischsprachigen Land verbessern?

Wenn Ihr zwischen 10 und 18 Jahre alt seid, könnt Ihr Euch für einen Schüleraustausch entscheiden. Das Eintauchen in die Kultur des Landes garantiert Euch schnelle Fortschritte in dieser neuen Sprache.

Ihr könnt Euch auch für ein humanitäres Programm im Ausland bewerben oder über Gelegenheits- und Saisonjobs in einem spanischsprachigen Land leben.

Arbeiten und Jobben und nebenbei Spanisch lernen - was für ein Abenteuer! Abenteuer pur mit Work & Travel. Im Sommer im Hotel arbeiten, im Herbst als Erntehelfer. | Quelle: Visualhunt

Indem Ihr nicht das Luxus 5-Sterne-Hotel bucht, wo Ihr mit einem All-Inclusive-Packet kaum einen Fuß aus der Hotelanlage setzt, werdet Ihr das Land in einem anderen Licht entdecken können.

Auch die Arbeit als Au-pair oder die Möglichkeit ein Praktikum im spanischsprachigen Ausland zu machen, steht Euch mit dem vollendeten 18. Lebensjahr offen.

Ihr werdet viel schneller Fortschritte machen, da Ihr täglich mit der Sprache und den Leuten in Kontakt kommt und Euer Bestes gebt, zu verstehen und verstanden zu werden.

Aber nun noch einmal zurück zu den 21 Ländern, in denen Spanisch gesprochen wird. Wohin soll die Reise denn gehen?

Wie wäre es etwa mit:

  • Spanien
  • Costa Rica
  • Mexiko
  • Argentinien
  • Ecuador
  • Chile
  • Kolumbien?

Ihr habt die Wahl!

Wohin könnt Ihr zum Spanisch Lernen Reisen?

Es gibt 5 ganz besonders reizvolle Reiseziele, um Spanisch zu lernen.

Der Zeitraum der Abreise steht, der Wunsch, Eure Spanischkenntnisse zu verbessern, auch – aber die Entscheidung, in welches spanischsprachige Land es gehen soll, ist noch nicht gefallen. Doch keine Sorge – wir geben Euch ein paar Tipps.

Barcelona war 2016 eines der Lieblingsreiseziele Europas, nach London und Paris.

Die Metropole Kataloniens hat viel zu bieten: Sonne, Strand, Kultur, bemerkenswerte Architektur, viele Restaurants und ein lebendiges Nachtleben. Auch an Wassersportaktivitäten und Outdoormöglichkeiten fehlt es in dieser großen Stadt nicht!

Solltet Ihr Euch bei Eurem Besuch in diese Stadt verlieben – was durchaus möglich ist – und länger bleiben wollen, um in Barcelona zu leben und zu arbeiten, dann müsst Ihr sicherstellen, dass Ihr eine TINs (Ausländer-Identifikationsnummer) erhaltet.

Spanien ist nicht exotisch genug? Euch zieht es viel mehr in die große weite Welt hinaus?

Spanisch lernen im Paradies auf Erden. Wie aus dem Katalog! In der Dominikanischen Republik werden Träume wahr. | Quelle: Pixabay

Ihr träumt von einem paradiesischem Reiseziel mit Postkartenmotiv?

Wie wäre es dann mit der Dominikanischen Republik?

Der Vorteil sind die niedrigen Lebenshaltungskosten: Im Vergleich zu Deutschland sind diese in der „DomRep“ um 30% niedriger.

Darüber hinaus überzeugt die Dominikanische Republik mit atemberaubenden Sandstränden und einer großen Herzlichkeit der Bevölkerung.

Tipp: Ein Arbeitsvisum ist nötigt, wenn Ihr länger dort bleiben möchtet.

Oder wie wäre es mit Argentinien?

Auch hier sind die Lebenshaltungskosten niedrig und eine atemberaubende und vielfältige Landschaft wartet auf Euch, die sich über so einige Breitengrade unserer Erde zieht.

Madrid oder Barcelona – in welcher Stadt lernt Ihr am besten Spanisch?

Madrid oder Barcelona? Küstenstadt versus Hauptstadt? Eine Frage die relativ häufig aufkommt!

Für den Sommerurlaub empfehlen wir Barcelona.

In Madrid ist der Sommer mit Temperaturen von bis zu 40 Grad extrem heiß!

Darüber hinaus gibt es keine Strände in der Nähe und die Stadt gleicht im Juli und August einem Dampfkessel.

Wollt Ihr allerdings im Frühjahr oder Herbst verreisen, stehen beide Städte zur Wahl.

In Barcelona könnt Ihr:

  • auf Las Ramblas, die Champs Elysees Barcelonas flanieren und  bis zur Boqueria spazieren,
  • einen Ausflug in den Parque Guell planen. Wusstet Ihr schon, dass dort eine Szene aus dem Film „The Spanish Inn“ gedreht wurde?,
  • die Sagrada Familia: das meistbesuchte Monument Spaniens, das 2005 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, besuchen,
  • Euch das legendäre Camp Nou Stadion des F.C. Barcelona anschauen,
  • im Barrio Gotico und in der Ecke Port Olimpic feiern gehen.

Aussicht von Parc Guell auf Barcelona.| Quelle: Pixabay

In Madrid könnt Ihr:

  • viele öffentliche Swimmbäder – sogar auf hohen Dächern – finden,
  • den königlichen Palast besuchen,
  • einen wunderschönen Blick auf Madrid in der Teléferico de Madrid erhaschen,
  • das Prado Museum besuchen: renommierte Kunstgalerie mit 3.000 Werken, darunter einige von Goya,
  • ausspannen im Parque Del Buen Retiro: der majestätische Park Madrids,
  • im lebhafte Viertel Chueca feiern gehen oder im Alternativviertel Malasana shoppen und um die Häuser ziehen,
  • Eure Gaumen in den Gourmetmarkthallen erfreuen.

Wenn Ihr in Spanien Arbeit sucht, dann werdet Ihr in Madrid bessere Chancen haben.

In Barcelona gibt es neben Kastilisch auch Katalanisch. Aber in beiden Städten kannst du Spanisch Lernen.

Wenn Ihr wieder zurückkommt und Ihr Euer Spanisch vor Ort verbessern konntet, bietet es sich vielleicht an, den DELE (Diplomas de Español como Lengua Extranjera) oder BULATS (Business Language Testing Service) Test zu absolvieren, um Eure Fähigkeiten zertifizieren zu lassen.

Die besten Studentenstädte in Spanien

Welche Spanischen Städte sind bei den Studenten am angesagtesten?

Möchtet Ihr über das Austauschprogramm Eurer Universität einen Sprachkurs in Spanien machen?

Wenn Ihr schon immer einmal Erasmus-Erfahrungen à la „Auberge Espagnol“ (ein Film von Cédric Klapisch) machen wolltet und Spanisch wie die Einheimischen reden wollt, dann ist das genau der richtige Weg für Euch.

Ihr müsst für eine Bewerbung an einer Spanischen Uni vorerst eine Notenangleichung bei der Universidad Nacional de Education a Distancia (UNED) beantragen.

Danach könnt Ihr Euch für eine der vielen Universitäten Spaniens entscheiden.

Aber für welche?

Wir sagen dir, in welchen fünf spanischen Städten du ein unvergessliches Erasmusjahr verbringst. Du gehst zum Studium nach Spanien und weißt noch nicht welche Stadt die richtige ist? Wir helfen dir!

Madrid, die Hauptstadt Spaniens, ist Ziel von 20% der Erasmus-Studenten.

Ihr seid zukünftige Ingenieure? Dann ist die Universidad Politécnica de Madrid vielleicht ein Treffer.

Für andere ist die Universidad Carlos III oder Complutense eventuell eine gute Alternative, um Spanisch zu lernen.

In Barcelona werden Studententräume wahr: mit der Nähe zum Strand und einem nie enden wollenden Nachtleben.

Sevilla, in der Region Andalusiens gelegen, wird immer wieder als die schönste Stadt Spaniens bezeichnet und fasziniert durch die Mischung aus europäischem und arabischem Einfluss.

Valencia ist eine gute Alternative zu Barcelona und liegt ebenfalls am Strand, so dass auch die heißen Sommer erträglich sind.

Wenn Ihr noch mehr über die besten Studentenstädte, Tipps zum Spanischlernen auf Reisen und Möglichkeiten vor der Reise Spanisch zu lernen, wissen wollt, dann klickt einfach in die Links dieses Artikels und erfahrt noch mehr Wissenswertes.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar