Für viele Menschen sind Zahlen und Mathematik eine reine Stressquelle. Dennoch durchdringt Data Science in rasanter Geschwindigkeit bald alle Bereiche unseres Lebens. Von der Schaffung von Gesetzen in Reaktion auf Datenschutzverletzungen bis hin zur Art und Weise, wie YouTube-Empfehlungen ausgewählt werden – unsere Daten werden überall und zu jeder Zeit verwendet.

Data Science wird dabei zunehmend zu einem mächtigen Werkzeug für sowohl Unternehmen als auch Regierungen. Was in Unterhaltungen über Big Data jedoch noch ungenügend thematisiert wird, ist, wie Daten und Datenanalyse auch für Individuen zum Vorteil genutzt werden können.

Ein wesentlicher Vorteil der Meisterung der Datenwissenschaft ist die konstante Zunahme an Jobs in der Datenanalyse. Berichten von LinkedIn und der Harvard Business Review zufolge werden Jobs in der Welt der Daten immer beliebter. Innerhalb des Feldes der Data Science dominieren dabei Spezialisierungen in Künstlicher Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen den Arbeitsmarkt.

Mit diesen Aussichten kommt man schnell zu der Schlussfolgerung, dass die Datenwissenschaft ein hohes Level an Jobsicherheit erreicht hat. Ganz gleich, ob du bereits ein Data Scientist bist oder noch mit dem Gedanken spielst, einer zu werden – die Datenanalyse zu perfektionieren bedeutet, sich einer Fülle an angebotenen Jobs zu öffnen.

Da es sich um eine sehr breit gefächerte Disziplin handelt, kannst du als Data Scientist in einer der folgenden Sparten tätig sein:

  • Datenanalyse
  • Business
  • Offizielle amtliche Statistik
  • Künstliche Intelligenz
  • Data Engineering
  • Marketinganalyse

Das bedeutet nicht nur Flexibilität in Bezug auf die konkreten Aufgaben als Datenwissenschaftler, sondern auch in Bezug auf die zur Verfügung stehenden Arbeitgeber. Data Scientists werden nicht nur im Finanz- und Regierungssektor nachgefragt, sondern auch bei den größten Unternehmen der Welt, wie zum Beispiel Facebook, Microsoft, Google und Apple.

Das führt zudem auch zu Flexibilität in der Frage, wie du arbeiten wirst: Möchtest du in einem Team arbeiten oder arbeitest du lieber allein und eigenständig? Du hast als Data Scientist die Freiheit, selbst das passende Arbeitsumfeld für dich auszuwählen. Dein Team kann andere Data Scientists umfassen, während alleine arbeiten die Arbeit als Freiberufler bedeuten kann.

Egal, ob du in Business Analytics, Datenmanagement oder Big Data Analytics involviert bist, wirst du in der Lage sein zu entscheiden, welche Rahmenbedingungen für dich am besten funktionieren und in welchem Maße du in einem strukturierten und innovativen Umfeld arbeiten möchtest.

Einen Tutor für Statistik Nachhilfe findest du bei Superprof übrigens ganz leicht!

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Statistik
1. Unterrichtseinheit gratis!
Andrea
5
5 (53 Bewertungen)
Andrea
75€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Thomas
5
5 (27 Bewertungen)
Thomas
49€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julien
4,9
4,9 (13 Bewertungen)
Julien
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (27 Bewertungen)
Rafael
36€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (13 Bewertungen)
Boris
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Adam
5
5 (34 Bewertungen)
Adam
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Gerrit
5
5 (27 Bewertungen)
Gerrit
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Andrea
5
5 (53 Bewertungen)
Andrea
75€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Thomas
5
5 (27 Bewertungen)
Thomas
49€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julien
4,9
4,9 (13 Bewertungen)
Julien
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (27 Bewertungen)
Rafael
36€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (13 Bewertungen)
Boris
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Adam
5
5 (34 Bewertungen)
Adam
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Gerrit
5
5 (27 Bewertungen)
Gerrit
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Was du von Data Science lernen kannst

Einen Data Science Kurs zu belegen hilft dir entweder, neue Fähigkeiten zu erlangen oder jene zu perfektionieren, von denen du vielleicht noch nicht einmal wusstest, dass du sie hast. Einige der verbreitetsten Fähigkeiten, die von Data Scientists erwartet werden, beinhalten Computerprogrammierung und lineare Algebra. Datenwissenschaft erfordert jedoch viel mehr als reine Mathematik, nämlich auch analytische Fähigkeiten wie zum Beispiel:

  • Problemlösung
  • Teamwork
  • Kritisches Denken
  • Kommunikation

Schließlich kann beinahe jeder einen Knopf drücken und einen Output in einem Statistikprogramm kreieren. Es bedarf jedoch ein tiefgehendes Verständnis der Logik hinter diesen Kalkulationen und die Kraft des Storytellings, um ein wirklich guter Data Scientist zu sein.

Data Science beinhaltet eine große Vielfalt an Fähigkeiten. Ob du Menschen die Algorithmen, aus denen Computersoftware besteht, beibringen möchtest oder dich danach sehnst ein Grafiker zu werden, der versucht die Grenzen der Datenvisualisierung zu überwinden – das Feld der Daten erfordert viele verschiedene Fähigkeiten und Menschen, um die Disziplin und Inhalte für möglichst viele Leute zugänglich und verständlich zu machen.

Woher kommen all die Daten?
Überall werden heutzutage Daten gesammelt, zum Beispiel auch in sozialen Medien | Quelle: Unsplash

Ein Data Science Kurs verhilft dir zu der Möglichkeit, durch eine dieser vielfältigen Fähigkeiten entweder einen ganz neue Karriereweg beginnen zu können oder aber neue Positionen in deiner jetzigen Industrie übernehmen zu können. Da Datenwissenschaft interdisziplinäres Wissen erfordert, gibt es große Auswahlmöglichkeiten in Bezug auf die Berufspfade.

Daten durchdringen alle Aspekte unseres Lebens. Das bedeutet, dass du als Datenwissenschaftler damit beginnen kannst, Daten zu analysieren und Berichte für Investmentbanken zu erstellen und fünf Jahre später bist du zu einem Bio-Statistiker geworden, der pharmazeutischen Unternehmen bei der Durchführung von Studien unterstützt.

Selbst innerhalb derselben Industrie kannst du als bloßer Data Scientist anfangen und in der IT-Abteilung eines Unternehmens Big Data analysieren und später analysierst du riesige Portfolios desselben Unternehmens, bei denen fortgeschrittene Analysen nötig sind. Auch innerhalb eines Unternehmens hast du also die Flexibilität, dank der vielfältigen Fähigkeiten als Data Scientist die Positionen zu wechseln.

Außerdem hat das tiefgründige Verständnis der Datenwissenschaft natürlich auch Auswirkungen auf Individuen selbst. Zum einen bringt dir das Lernen der unterschiedlichen Arten von Daten, Methoden der Datenverarbeitung und Analysetools einen echten Wettbewerbsvorteil beim Aufbauen deines eigenen Unternehmens. Die Datenwissenschaft verhilft dir zu der Datenintelligenz, die du brauchst um datengetriebene Strategien zu kreieren, mithilfe welcher deine Unternehmensdaten stimmen werden.

Analysesoftware wie Google Analytics, SPSS und Hadoop helfen dir außerdem, auch ohne einen Online Statistik Kurs (oder Data Science Kurs) gewisse Trends in deinen Unternehmensdaten aufzudecken. Eine gute Analyse deiner Kunden verleiht deinem Unternehmen, deiner Website oder deinem Blog Mehrwert.

Warum sind Datenwissenschaftler wichtig?
Menschen, die Daten analysieren und strukturieren können, sind ein großer Mehrwert für jede Organisation | Quelle: Unsplash

Daten können chaotisch und verwirrend sein, weswegen viele Leute entweder keinen Nutzen aus ihren Rohdaten ziehen oder professionelle Data Scientists dafür einstellen. Wenn du aber selbst die richtigen Analysetools kennst und benutzt, stellt dies einen immensen Wert für deine Organisation dar.

Vielleicht willst du einfach nur Geld sparen, indem du Daten selbst analysierst, oder du bist tatsächlich ernsthaft neugierig in Bezug auf Data Science – in jedem Fallhilft dir ein Verständnis von Daten und Analysetools dabei, das Niveau an Datenqualität, über das du verfügst, zu identifizieren und sowohl strukturierte Daten und hilfreiche Analyseberichte zu produzieren.

Wenn du Interesse hast, einige der komplexeren Themen rund um die Datenwissenschaft zu verstehen, wie zum Beispiel natürliche Sprachverarbeitung, maschinelle Lernalgorithmen oder auch bloß komplexe Excel-Anfragen, dann kannst du sogar die Sammlung, Speicherung und Analyse deiner Daten automatisieren. Automatisierung zu deinen Fähigkeiten hinzuzufügen kann ein Alleinstellungsmerkmal auf dem Arbeitsmarkt darstellen oder deine individuellen Bestreben deutlich verbessern.

Du kannst auch über Supeprof Statistik Hilfe anbieten und dein Wissen teilen!

Werde ein Entscheidungsträger durch Data Science

Data Science ist nicht nur für deinen Karriereweg nützlich, sondern auch für deinen persönlichen Lebensweg. Mit dem exponentiellen Anstieg an Big Data in den letzten Jahren ist es immer wichtiger geworden, Data Science in Bezug auf Politik, Gesellschaft und Regierungen zu verstehen.

Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, benötigst du keinen Abschluss oder offizielle Anerkennung, um Data Science und den Unterschied Data Analyst vs. Data Schientest zu verstehen. Du kannst dir das meiste in Bezug auf Daten und Datenwissenschaft zum Beispiel über das Lesen von Blogs und Artikeln zu Innovationen und Erklärungen der Data Science selbst beibringen. Weitere Möglichkeiten sind Data Science Podcasts oder Bücher, die zu dieser Disziplin veröffentlicht wurden. Wenn du Data Science studieren möchtest, um einen entsprechenden Berufsweg einzuschlagen, gibt es natürlich auf der ganzen Welt eine Vielzahl passender Data Science Kursen und Studiengängen.

Warum macht es Sinn, Daten zu verstehen?
Data Science hilft dir, die heutige Welt besser zu verstehen | Quelle: Unsplash

Auch wenn es zunächst unvorstellbar klingt, kann das Erlangen von Fähigkeiten in der Datenwissenschaft zu einem besseren Verständnis von aktuellen Themen führen, bei denen du in der Vergangenheit vielleicht das Gefühl hattest, nicht hinterherzukommen – beispielsweise in der Wirtschaft oder ökonomischen Trends. Kommunikations- und Analysefähigkeiten helfen dir dabei, Märkte und aktuelle Geschehnisse zu analysieren, um so die Wirtschafts- und Finanzmärkte besser begreifen zu können.

Dank Data Science wirst du in der Lage sein, informierte Entscheidungen sowohl bezüglich deiner persönlichen als auch der gemeinschaftlichen finanziellen und wirtschaftlichen Probleme zu treffen – schließlich ist das genau das, worum es in dem Analysieren von Daten geht und was eben dadurch verbessert wird. Das umfasst alles von der Frage, wo und wann du ein Haus kaufen möchtest bis hin zum Nachvollziehen der aktuellen politischen Proteste. Du kannst all dies in einem größeren Zusammenhang begreifen und deine Erkenntnisse und Einsichten und Daten stützen.

Analysefähigkeiten zu erlernen oder zu perfektionieren hilft dir in jedem Job – ganz egal, als was du arbeitest. Es ist nicht so kompliziert, die Datenwissenschaft zu verstehen, wie du vielleicht denken magst, und indem du dies tust befähigst du nicht nur dich selbst, sondern auch die Gemeinschaft, in der du lebst. Schließlich können mithilfe von Data Science benachteiligte Gemeinschaften und Individuen gestärkt und bestehende Systeme verbessert werden.

Wenn es dich interessiert, wie lokale Politik dich beeinflusst, gibt dir Data Science die Möglichkeit, diese zu analysieren. Daten beeinflussen Entscheidungen im Supermarkt, Benzinpreise, kommunale Dienstleistungen und viele andere Sektoren, die dein alltägliches Leben betreffen.

Indem du Daten verstehen lernst, verfeinerst du auch deine Fähigkeiten, die Welt zu hinterfragen. Zahlen können ein sehr machtvolles Werkzeug im Kampf gegen autoritäre Regierungen sein, aber auch nützlich und wichtig, um demokratische Regierungen herauszufordern.

Datenvisualisierungen von Journalisten in autoritären Regimes kann dazu beitragen, bisher unnachvollziehbare politische Kämpfe in bekömmliche Nachrichten für eine internationale Audienz zu transformieren. Daten sind das Rückgrat von vielen Industrien und Regierungen, von denen du Teil bist oder Teil sein wirst. Wenn du verstehst, wie Daten diese Sektoren beeinflussen, kannst du lernen, kritischer mit den politischen Systemen um dich herum zu werden.

Auf der Suche nach einer Statistik Nachhilfe München?

Was bringt dir Data Science?
Kenntnisse in Data Science helfen dir, die Welt zu hinterfragen und Fake News schneller zu erkennen | Quelle: Unsplash

Zuletzt hilft dir ein Verständnis von Daten dabei, nicht nur die Welt zu hinterfragen, sondern auch genau die Daten, aus denen sie besteht. Ein Begriff, der erst in den letzten Jahren geformt wurde, beeinflusst nun Richtlinien und Politiken in der Gesetzgebung, Journalismus, Regierungen und Unternehmen: Fake News.

Es wird zunehmend wichtiger zu verstehen, wie Zahlen manipuliert werden können und es bleibt unerlässlich, informierte Entscheidungen zu treffen. Um einfache Daten zu analysieren musst du keine komplizierte Mathematik oder Algorithmen verstehen können – das einzige, das wichtig ist, ist die Welt und ihre Daten konsequent zu hinterfragen.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Statistik?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Miriam

Miriam arbeitet als freie Autorin & Yogalehrerin. Getrieben von großer Neugier liebt sie es, Neues zu entdecken und zu erlernen; sich selbst weiterzuentwickeln und anderen dabei zu helfen.