Manchmal erzielt man das beste Ergebnis, wenn ein Vorbild vorher die Aufgabe erfüllt.

Das fängt schon im Kindesalter an – Babys entwickeln ihre Fähigkeiten, indem sie die Ausdrücke und Gesten sowie Sprache und Bewegungen derer imitieren, die sie erziehen.

Und wenn das Kind erstmal alleine gehen und sprechen kann, hört die Nachahmung garantiert nicht auf! Sie simulieren dann ganz einfach die alltäglichen Aufgaben im Haushalt – zum Beispiel kochen sie in ihren Spielzeugküchen und kümmern sich um ihre Kuscheltiere.

Dieses Phänomen existiert auf allen Ebenen der Gesellschaft: Schüler orientieren sich an anderen Schülern, Arbeiter richten sich nach erfolgreichen Kollegen und auch Eltern bedienen sich der Erziehungsmaßnahmen ihrer eigenen Eltern.

Im Falle der Wissenschaft wird der gleiche Effekt anhand Erfolge und Studien anderer erzielt.

In Deutschland hast Du die Möglichkeit, neben dem konventionellen Abitur das Abitur an einem Wirtschaftsgymnasium zu absolvieren. Das kann jeder, der einen mittleren Schulabschluss mit dem „Q-Vermerk" erreicht hat.

Fächer an so einem Wirtschaftsgymnasium sind neben Deutsch, Mathe, Englisch und Geschichte beispielsweise Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen und Controlling und Volkswirtschaftslehre.

Wenn Du Dich also für ein Wirtschaftsabitur entscheidest, solltest Du ungefähr wissen, was auf Dich zukommt.

Und dafür ist Superprof da! Wir geben Dir in unserem Guide zu Wirtschaftsabitur und Wirtschaftsstudium einen kleinen Überblick über das Wirtschaftsabitur der vergangenen Jahre, damit Du Dich gut darauf vorbereiten kannst.

Die besten Lehrkräfte für Wirtschaft verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (40 Bewertungen)
Rafael
42€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Michael
5
5 (11 Bewertungen)
Michael
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stefanie
5
5 (13 Bewertungen)
Stefanie
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (104 Bewertungen)
Viktor
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Ralf
5
5 (11 Bewertungen)
Ralf
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (10 Bewertungen)
Lucas
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Resul
5
5 (9 Bewertungen)
Resul
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christian
5
5 (3 Bewertungen)
Christian
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (40 Bewertungen)
Rafael
42€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Michael
5
5 (11 Bewertungen)
Michael
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stefanie
5
5 (13 Bewertungen)
Stefanie
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (104 Bewertungen)
Viktor
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Ralf
5
5 (11 Bewertungen)
Ralf
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (10 Bewertungen)
Lucas
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Resul
5
5 (9 Bewertungen)
Resul
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christian
5
5 (3 Bewertungen)
Christian
15€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Das Wirtschaftsabitur im Überblick: Die Vorteile

Für all diejenigen, die schon nach dem mittleren Schulabschluss wissen, dass sie beruflich eine kaufmännische Richtung einschlagen wollen, kann das Wirtschaftsabitur an einem Wirtschaftsgymnasium eine Menge Vorteile mit sich bringen.

Ziel des Wirtschaftsgymnasiums ist es, wie bei allen anderen Gymnasien auch, dass die Schüler nach 3 weiteren Jahren der Vollzeitschule die Allgemeine Hochschulreife.

Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, das Wirtschaftsgymnasium bereits nach der Jahrgangsstufe 11 oder 12 zu verlassen, um dann die Fachhochschulreife zu erwerben.

Der Unterschied an einem Wirtschaftsgymnasium besteht bereits bei den unterrichtenden Lehrern – diese haben meist schon selbst in der freien Wirtschaft gearbeitet und somit wichtige Berufserfahrung, um ihren Schülern die Praxis näher zu bringen. So macht die Nachhilfe Wirtschaft auch mehr Spaß!

Sie können also echte Bezüge zu der realen Arbeitswelt herstellen, was die Schüler meist leichter nachvollziehen können – somit können sie dem vermittelten Lehrstoff eine ganz andere Bedeutung zuschreiben.

Denn – sind wir einmal ehrlich: Wie oft finden Schüler eines konventionellen Gymnasiums, dass beispielsweise eine Gedichtsanalyse absolut unbrauchbar für ihre spätere berufliche Laufbahn sein wird? Dauernd! Dabei kann eine kleine Nachhilfe Rechnungswesen dir ganz neue Türen öffnen!

Die Wirtschaftslehrer können Dir mit ihrer Berufserfahrung die Praxis näher bringen. | Quelle: Pexels

Besonders von Vorteil ist das Wirtschaftsabitur, wenn Du nach dem Abschluss gerne eine Ausbildung machen möchtest.

Wenn sich Dein Berufswunsch während der Zeit am Wirtschaftsgymnasium verfestigt hat und Du Dir sicher bist, dass Du erstmal nichts mit Wirtschaft studieren möchtest, hast Du bei der Bewerbung schon mal einige Vorteile!

Ausbilder mögen es, wenn ihre Bewerber schon Grundkenntnisse mit in den Beruf bringen. Denn das beweist, dass der Bewerber sich mit der Berufswahl relativ sicher ist, da er bereits einen Einblick in das hatte, was ihn erwartet.

Außerdem werden ihm einige Begriffe und Prozesse bereits bekannt vorkommen, man muss also nicht von Null anfangen! Damit ist die Chance auf einen Abbruch ebenfalls geringer – sowohl bei Dir als Auszubildender als auch für den Ausbilder, der einen Auszubildenden zu verlieren hat.

Denn es ist nicht unüblich, dass man während einer Ausbildung merkt, dass der angestrebte Beruf einem überhaupt nicht liegt oder schlimmer noch: Dass er einen überhaupt nicht interessiert.

Daher solltest Du Dein Interesse an wirtschaftlichen Fragen und Zusammenhängen mit folgenden Punkten überprüfen:

  • Informierst Du Dich bereits durch die Presse oder Fachlektüre über den Bereich Wirtschaft? Tages- und Wochenzeitungen bzw. allgemein Nachrichten helfen Dir dabei, wesentliche Zusammenhänge zu verstehen und zwar dadurch, dass Du wichtige Begriffe schon einmal gehört hast.
  • Kannst Du mit Modellen, Tabellen und Grafiken arbeiten?
  • Arbeitest Du gerne mit Statistiken?

Wenn Du ein großes Interesse an diesen Themen hast, dann ist das schon mal eine super Voraussetzung! Ansonsten kannst du auch viel durch Nachhilfe Mikroökonomie lernen.

Und solltest Du im Verlauf des Wirtschaftsabiturs merken, dass der Bereich doch nicht das Richtige für Dich ist, ist das kein Weltuntergang. Im Gegenteil!

So hast Du herausgefunden, ob Du Dein anfängliches Interesse auch auf Deinen zukünftigen Beruf übertragen möchtest – und wenn das nicht der Fall ist, bist Du Deinem späteren Ziel bereits einen Schritt näher.

Da Du die Allgemeine Hochschulreife anstrebst, kannst Du auch alle anderen Fächer an den Universitäten studieren und bist nicht gezwungen, im wirtschaftlichen Bereich zu bleiben.

Die erworbenen wirtschaftlichen Kenntnisse können Dir auch in anderen Berufen einen Vorteil verschaffen!

Mit einem Wirtschaftsabitur kannst Du auch alle anderen Fächer an der Uni studieren. | Quelle: Pixabay

Die Abschlussprüfung an einem Wirtschaftsgymnasium

Du legst nach Deiner dreijährigen Schulzeit eine Abiturprüfung ab – wie an anderen Gymnasien auch!

Diese legst Du in vier Fächern ab, von denen Du in drei Fächern schriftlich und in einem Fach mündlich geprüft wirst. Wie genau die Prüfung abläuft, hängt meist von den verschiedenen Bundesländern ab. Sicher ist, dass Du auf jeden Fall in den Wirtschaftsfächern geprüft wirst.

Um Dir trotzdem einen Einblick in die Inhalte des Wirtschaftsabiturs zu gewährleisten, zeigen wir Dir einige Schwerpunktthemen des Wirtschaftsabiturs anhand eines Wirtschaftsabitur-Trainers der letzten Jahre auf:

  • Betriebs- und volkswirtschaftliche Produktionsfaktoren und deren Bedeutung
  • Grundlegende Unternehmensentscheidungen
  • Produktidee
  • Rechtsform
  • Finanzierung
  • Standortwahl
  • Grundsätzliche Marketingentscheidungen
  • Investitionen und ihre Finanzierung für das Unternehmen und die Volkswirtschaft
  • Produzenten bzw. Existenzgründungen in einer Volkswirtschaft
  • Ökonomische, soziale und ökologische Aufgaben von Unternehmen
  • Wandel in der Berufs- und Arbeitswelt

Am besten erkundigst Du Dich auf der Website Deines angestrebten Wirtschaftsgymnasiums über die Inhalte, Abläufe und Prüfungsbestimmungen. Dort kriegst Du einen genauen Eindruck von dem, was Dich erwartet!

Du bist bereits auf einem Wirtschaftsgymnasium, kurz vor der Abschlussprüfung zum Erreichen des Wirtschaftsabiturs und brauchst Tipps, wie Du am besten lernen kannst?

Schauen wir doch mal, ob wir im Bereich Wirtschaft Abituraufgaben für Dich finden konnten!

Du legst nach drei Jahren Schule eine Abiturprüfung ab – wie an anderen Gymnasien auch. | Quelle: Pixabay

Prüfungsvorbereitung Wirtschaftsabitur

Da das Wirtschaftsabitur nicht ganz so weit verbreitet ist wie das allgemeine Abitur, ist es auch schwieriger, im Internet entsprechende Abituraufgaben mit Lösungen zu finden.

Aber immerhin nicht ganz unmöglich!

Wir zeigen Dir, wie Du Dich auf Dein Wirtschaftsabitur vorbereiten kannst.

Ein Musterabitur 2011 mit Lösungen für Wirtschaft und Recht findest Du auf der Website des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung München.

Auf der Seite des Bildungsportals des Landes Nordrhein-Westfalen findest Du ebenfalls einige Aufgabenstellungen im Bereich Betriebswirtschaftslehre.

Hinweise und Beispiele zu den zentralen schriftlichen Prüfungsaufgaben im Bereich Betriebswirtschaft findest Du in einem 50-seitigen PDF der Behörde für Bildung und Sport der Freien und Hansestadt Hamburg.

Allerdings ist es nicht ganz so einfach, im Internet auch entsprechende Lösungen zu den Abituraufgaben zu finden. Deshalb wollen wir Dir die besten Lernbücher für das Wirtschaftsabitur zeigen. Diese beinhalten Abituraufgaben mit Lösungen – so kannst Du überprüfen, ob Du die entsprechenden Aufgaben auch richtig bearbeitet hast.

Der Verlag Stark bietet ein umfangreiches Sortiment an Übungsbüchern für das Wirtschaftsabitur nach Bundesländern differenziert. So kannst Du gezielt die Prüfungsaufgaben lernen, die auch für Deine baldige Abiturprüfung relevant sind.

So ein Buch enthält originale Prüfungsaufgaben aus den vergangenen Jahren sowie hilfreiche Tipps zu Arbeitsaufträgen und Anforderungen der Prüfung – und ist sogar echt preiswert! „STARK Abiturprüfung Berufliches Gymnasium 2020 - Betriebswirtschaftslehre – NRW" kannst Du bereits für 12,95 Euro erhalten!

Die Lösungen werden verständlich und schülergerecht erklärt!

Ein weiterer Tipp von uns: Bring Abwechslung rein, indem Du verschiedene Lernmittel einsetzt. Verwende neben Lehrbüchern doch auch Online-Hilfen und Lernsets für die Vorbereitung auf das Wirtschaftsabi.

Du kannst aber auch die Seite quizlet.com benutzen – dort findest Du eine Menge Lernsets, indem Du einfach das Fach eingibst, das Du lernen möchtest. Es sind quasi virtuelle Karteikarten, mit denen Du lernst und Dein Wissen später selbst überprüfen kannst. Und das Ganze auch noch vollkommen kostenlos!

Oder bist Du eher ein Lerntyp, der viel mehr durch Zuhören und visuelle Veranschaulichungen lernt? Auch da haben wir etwas für Dich!

Auf YouTube gibt es einen Kanal, der sich „Wirtschaft – simpleclub" nennt. Dort findest Du zu verschiedenen wirtschaftlichen Themen gut erklärte und veranschaulichte Videos, sowie Lerntipps, um das Wirtschaftsabitur zu bestehen. Besser geht es doch gar nicht, oder?

Da ein Clip meist nicht länger als fünf Minuten geht, kannst Du sogar von überall aus lernen – sogar auf dem Weg nach Hause von der Schule oder der Arbeit!

Du hast heutzutage sogar die Möglichkeit, einfach von unterwegs aus zu lernen! | Quelle: Pixabay

Und solltest Du bei all den Lerntipps immer noch Hilfe benötigen, kann Dir ein privater Wirtschaftslehrer auf Superprof sicher weiterhelfen!

Superprof bietet Dir eine Menge qualifizierter Wirtschaftslehrer auf unterschiedlichen Gebieten. Und da viele der Lehrer ihren Unterricht per Webcam anbieten, solltest Du fündig werden, ganz egal, in welcher Stadt Du wohnst!

Der Vorteil bei Superprof: Du kannst die Bewertung anderer Schüler einsehen und Dir so bereits einen ersten Eindruck verschaffen!

Die erste Unterrichtseinheit ist gratis – so kannst Du schauen, ob Du mit Deinem Lehrer harmonierst und er Dir bei Deinen Fragen weiterhelfen kann. Preislich bewegt sich eine Unterrichtseinheit zwischen 15 und 50 Euro die Stunde – je nach Profil des Lehrers.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Wirtschaft?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Yeliz

Ich liebe das geschriebene Wort – es zu lesen, einfach selbst zu schreiben oder es als Gestaltungselement zu nutzen. Dazu gehört auch die Sprache: Reisen und andere Kulturen faszinieren mich.