Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Yoga Online: Finde den perfekten Yogalehrer im Internet!

Von Alice, veröffentlicht am 26/06/2018 Blog > Sport > Yoga > Wie finde ich Yoga Online Kurse?

„Die Verbindung mit dem inneren Selbst, dem uns innewohnenden Wesen, ist das einzige sichere Fundament, auf dem man sein Leben aufbauen kann.“ – Swami Sivananda

Yoga ist mehr als nur eine Sportart!

Yoga ist eine Leidenschaft, eine Lebensart.

Die Unterrichtsmethoden entwickeln sich weiter: Immer mehr Yogis verlassen ihre Yoga-Zentren, um ihre eigenen Yoga-Sessions zu machen … und zwar bei sich zuhause!

Eine Internetverbindung, ein Laptop (oder ein Tablet) reichen schon aus, um einen Online Yoga Kurs zu machen.

Ob Yoga kostenlos, kostenpflichtig, mit oder ohne Lehrer: Entdecke hier alle Angebote und Vorteile, die es im Netz so gibt!

Online Yoga-Kurse per Video

Wie Du weißt, ist Yoga nicht einfach nur eine Abfolge von Positionen.

Es gibt übrigens auch ein ganz eigenes Vokabular, um die Übungen zu bezeichnen: Asanas (die Positionen) oder überlieferte Techniken, wie zum Beispiel Pranayama, was auf Sanskrit Atmung („prana“) und kontrollieren („yama“) bedeutet.

Es gibt ganz unterschiedliche Online Yoga-Kurse:

  • Yoga für Anfänger Kurse,
  • Kurse für alle Niveaus, Fortgeschrittene oder Profis,
  • Yoga-Einführungskurse,
  • Kombinationskurse für Yoga und Meditation.

Das Ziel einer Yoga-Stunde ist die Verbindung von Körper und Geist, um den Zustand des völligen Bewusstseins, auch genannt „Zen“, zu erreichen.

Aber das sind nicht alle Vorzüge von Yoga, es gibt noch andere wohltuende Effekte:

  • Stressbewältigung,
  • lernen, sich zu entspannen,
  • Konzentrationsübungen,
  • die Geschmeidigkeit und Sensibilität des Körpers verbessern.

Das sind Dinge, die Dir im täglichen Leben helfen werden.

Und was gibt es Einfacheres, als mit Hilfe eines Videos Yoga zu lernen?

Und noch besser: Du kannst alle klassischen Yoga-Positionen lernen, zum Beispiel:

  • den Fisch,
  • die Krähe,
  • das Boot,
  • den Lotussitz.

Yoga am Meer? Yoga Online-Kurse kannst Du überall machen, auch am Strand. | Quelle: Pexels

Und dann gibt es noch Videos zu speziellen Themen.

Hier wird der Schwerpunkt auf eine bestimmte Technik gelegt, zum Beispiel auf:

  • Pranayama, bestehend aus Atemübungen,
  • Mantra, eine mentale Landkarte Deiner Bedürfnisse und Energien,
  • Nidra, bei dem die Entspannung im Mittelpunkt liegt,
  • Kundalini- Yoga, dessen Ziel es ist, die Energie entlang der Wirbelsäule zu bündeln,
  • Iyengar-Yoga, bei der es 200 Asanas und 14 Pranayamas gibt!

Dies sind nur einige Beispiele von tausenden verschiedenen Yoga-Positionen und Übungen.

Wenn man nicht weiß, wo man nach kostenlosen Online Yoga-Kursen suchen soll, kann man sich schnell den Kopf zerbrechen!

Der Wechsel vom Anspannung und Entspannen der Muskeln hat mich beweglicher gemacht.

Mein Körper ist jetzt viel flexibler als vorher und das schon nach dem ersten Yoga-Kurs!

Kostenlose Yoga-Kurse: die besten Seiten

Yoga wird immer populärer: In manchen Unternehmen wird sogar Yoga angeboten, um in Gruppenkursen die Beziehung unter den Kollegen zu stärken.

Manchmal reicht aber auch schon eine gute Internetseite, um mit einem Yoga-Kurs zu beginnen, ob alleine oder mit mehreren.

Wenn Du eine passende Yoga-Seite gefunden hast, empfiehlt es sich, regelmäßig Yoga zu machen.

Denn dann wirst Du die positiven Effekte für Deinen Körper und Deinen Geist erfahren:

  • eine bessere Geschmeidigkeit und Beweglichkeit des Körpers,
  • eine Deckung Deines täglichen Bewegungsbedarfs (dafür reicht schon eine Stunde Yoga!),
  • eine bessere Körperspannung.
  • Stress- und Angstbewältigung,
  • verbesserte Konzentrationsfähigkeit,
  • ein erhöhtes Achtsamkeit.

Was ist der Vorteil von Online Yoga-Kursen? Mit Online Yoga-Kursen kannst Du Yoga machen wann, wo, wie und so oft Du willst! | Quelle: Pexels

Normalerweise finden Yogakurse nicht im Internet statt, sondern eher in:

  • Yoga-Zentren,
  • Yoga-Studios,
  • Yoga-Schulen,
  • Yoga auf Entfernung,
  • Yoga-Dörfern,
  • Yoga-Häusern,
  • in einem Yoga-Verein.

Heutzutage kann man Yoga-Kurse im Internet, im Fernsehen, auf dem Computer, auf dem Tablet oder auf dem Smartphone finden.

Du kannst Deinen Yoga-Lehrer überall mit hinnehmen, sogar in der Hosentasche.

Es gibt ein paar bekannte und gute Seiten, zum Beispiel:

  • Yoga Vidya: hier gibt es sogar eine eigene Yoga-App,
  • Yogamour mit Bärbel Miessner,
  • Yoga-World: alles rund um Yoga, Ernährung und Gesundheit,
  • Asana Yoga: ausführliche Erklärung mit Hilfe von Videos und Bildern,
  • Do Yoga with me: hier kannst Du alles genau für Dich einstellen.

Diese Videos sind meistens kostenlos, können manchmal aber auch Teil eines Abonnements sein, je nachdem, was Du möchtest.

YouTube-Videos sind die beste Möglichkeit, um mit Yoga anzufangen, weil sie erstens gratis und zweitens immer abrufbar sind!

Ich persönlich mochte immer das traditionelle Yoga am liebsten, bei dem man ein paar Yoga-Übungen für Anfänger macht, und dann etwas intensivere Übungen zur Muskelstärkung und Entspannung.

Online Yoga-Kurse: Vorteile und Nachteile!

In einer Umfrage aus dem Jahr 2014 gaben die Teilnehmer vier Hauptgründe an, warum sie Yoga machen:

  • Verbesserung des körperlichen Empfindens,
  • Verbesserung des geistigen Empfindens,
  • Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit,
  • Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit.

Aber das bedeutet nicht, dass Online Yoga-Kurse für jeden geeignet sind.

Man muss zum Beispiel damit klarkommen, dass man alleine ist.

Wenn Du nicht mit Freunden zusammen Yoga machst, bist Du alleine in Deinem Wohnzimmer, auf Deiner Terrasse oder in Deinem Schlafzimmer.

Du willst nicht alleine Yoga machen? Lade Dir doch einfach ein paar Freunde ein und macht zusammen Yoga. | Quelle: Pexels

Das bedeutet auch: Es gibt keinen Guide, der Deine Positionen korrigiert, der Dir Tipps zu Übungen gibt oder der mit Dir meditiert.

Am Strand ist es perfekt: Dort kannst Du Dir in Ruhe ein Yoga-Kurs für Anfänger oder Fortgeschrittene anschauen und danach die Übungen machen.

Noch problematischer ist allerdings, dass bei Dir zuhause, anders als im Yoga-Studio, vielleicht nicht genügend Platz ist.

Je nachdem, welche Positionen Du machst, wirst Du vielleicht nicht genug Platz haben oder nicht die richtige Einrichtung haben.

In diesem Fall solltest Du einfach den Kurs wechseln.

Der letzte Nachteil von Yoga zuhause ist, dass es wahrscheinlicher ist, die Motivation zu verlieren.

Ohne jemanden, der Dich pusht, ohne bezahltes Abonnement, ohne Verabredungen mit Freunden kann es schnell passieren, dass Du sagst: „Das mache ich morgen“.

Aber ganz abgesehen von der Attraktivität und Faszination für Yoga oder ayurvedisches Yoga, sollte man Yoga als eine Aktivität sehen, die das Leben verlängert.

Wenn man einmal damit anfängt, kommt man nicht mehr davon weg!

Ungeachtet der Vor- und Nachteile von Yoga Online hast Du außerdem dank der Online-Kurse Zugang zu verschiedenen Yoga Arten:

  • Lachyoga,
  • Hatha Yoga,
  • Nidra Yoga,
  • Kundalini Yoga,
  • Bikram Yoga,
  • Power Yoga,
  • Ashtanga Yoga,
  • Jnana Yoga,
  • Bhakti Yoga,
  • Raja Yoga,
  • Kriya Yoga,
  • Sivananda Yoga,
  • Iyengar Yoga.

Du kannst auch auswählen, zu welcher Zielgruppe und zu welchem Niveau Du gehörst:

  • Yoga-Kurse für Schwangere (vor oder nach der Geburt),
  • Yoga-Kurse für Kinder,
  • Yoga-Kurse für alle,
  • Yoga-Kurse für alle Niveaus,
  • Yoga-Kurse für Anfänger,
  • Yoga-Kurse für Fortgeschrittene,
  • Yoga-Kurse für Profis,
  • Yoga-Kurse für Experten.

Um sich entscheiden zu können oder einen Yoga-Stil auszuwählen, musst Du zunächst eine wichtige Entscheidung treffen: Wer soll Dein Lehrer sein?

Online Yoga-Kurse mit einem Yoga-Lehrer

Wenn Du zwischen kostenlosen Yoga-Videos auf YouTube, auf speziellen Yoga-Seiten oder auf Seiten von bekannten Yogis auswählen kannst, musst Du Dir eigentlich nur noch Deinen perfekten Yogalehrer aussuchen.

Abgesehen davon, dass Dein Yoga-Lehrer Dir Yoga-Positionen beibringen kann, kann er mit Dir auch Yoga an besonderen Orten machen, wie zum Beispiel am Strand, im Wald oder sogar im Schnee!

Yoga im Schnee? Yoga geht auch im Schnee – Snowga! | Quelle: Pixabay

Vom Snowga kommt man so schnell nicht mehr weg! 😉

Bei Superprof haben alle unsere Yoga-Lehrer eine offizielle Ausbildung hinter sich.

Sie können euch eine große Auswahl an Yogakursen, zuhause oder online, anbieten:

  • Yoga Einführungskurse,
  • Yoga-Kurse,
  • Yoga-Kurse in verschiedenen Städten,
  • Dynamisches Yoga,
  • Yoga Schnupperkurse,
  • Kurse zur Stressbewältigung und Entspannung,
  • Komplette Yoga-Kurse,
  • Spezielle Einzelkurse,
  • Privatkurse zur angeleiteten Entspannung,
  • Kurse zur Stärkung der Bauchmuskulatur,
  • Kurse zur Stärkung der Nackenmuskulatur,
  • Kurse zur Linderung von Rückenschmerzen,
  • Kurse zur Verbesserung der Atmung und Konzentration.

Die meisten Kurse laufen nach einem ähnlichen Schema ab: Sonnengruß, Aufwärmen, eine Abfolge von Positionen und danach einige Dehnübungen auf Deiner Yoga-Matte!

Ganz schön praktisch, so ein Online-Yoga-Kurs per Webcam, oder?

Mein Yoga-Kurs hat mich körperlich fitter gemacht, mir mehr Selbstbewusstsein gegeben, und ich habe wider Erwarten meinen inneren Frieden gefunden.

Yoga zuhause mit einem Yoga-Lehrer übers Internet kann ich sehr empfehlen!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar