Du studierst BWL und fragst Dich immer wieder, wie Du besser lernen kannst? Denn seien wir mal ehrlich: Nach jeder stressigen Lernphase nehmen wir uns vor, dass es bei der nächsten Klausur oder Prüfung anders läuft und geloben Besserung fürs Lernen.

Aber wie geht richtiges Lernen denn eigentlich? Mit unseren Tipps und Tricks fürs Lernen im BWL-Studium kommen wir dem Problem ein Stückchen näher und schlagen Euch Möglichkeiten vor, beim nächsten Mal besser durch die Prüfung zu kommen.

Die besten Lehrkräfte für Wirtschaft verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (43 Bewertungen)
Rafael
36€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Michael
5
5 (11 Bewertungen)
Michael
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stefanie
5
5 (13 Bewertungen)
Stefanie
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lukas
5
5 (7 Bewertungen)
Lukas
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (104 Bewertungen)
Viktor
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (10 Bewertungen)
Lucas
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christian
5
5 (5 Bewertungen)
Christian
17€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Ralf
5
5 (13 Bewertungen)
Ralf
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (43 Bewertungen)
Rafael
36€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Michael
5
5 (11 Bewertungen)
Michael
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stefanie
5
5 (13 Bewertungen)
Stefanie
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lukas
5
5 (7 Bewertungen)
Lukas
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (104 Bewertungen)
Viktor
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (10 Bewertungen)
Lucas
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christian
5
5 (5 Bewertungen)
Christian
17€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Ralf
5
5 (13 Bewertungen)
Ralf
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Das Orga-Wundermittel: Der Lernplan

Der Lernplan ist nicht nur ein altbekanntes Lernmittel, sondern ist wirklich super hilfreich, um Klausuren effizient vorzubereiten. So geht's:

Du malst Dir einen Kalender auf oder verwendest einfach den Kalender, den Du sowieso immer nimmst. Und Du schaust Dir mehrere Wochen vor der Klausur an, welchen Stoff Du drauf haben musst, um erfolgreich zu bestehen. Dann teilst Du den Stoff in sinnvolle Häppchen ein und trägst in Deinen Kalender ein, wann Du was machen möchtest.

Ein BWL Lernplan hilft in der Klausurenphase ungemein.
Ein Lernplan bewahrt Dich vor dem großen Chaos einige Tage vor der Klausur und bringt Struktur in die Vorbereitung auf die nächste BWL Klausur. | Quelle: Pexels

Dabei hilft es, die einzelnen Lernhäppchen nicht zu groß zu gestalten. Besser ist es, mehr Zeit einzuplanen und täglich nur eine überschaubare Menge zu lernen. Denn dann kannst Du Deinen eigenen Lernplan auch schaffen! Nichts ist wohl demotivierender, als seinen BWL Lernplan nicht einhalten zu können. Da BWL so viele verschiedene Fächer umfasst, musst Du ganz individuell festlegen, für welchen Stoff Du mehr oder weniger Zeit brauchst.

Du möchtest wissen, was das BWL Studium eigentlich alles umfasst? Hier erklären wir Euch die BWL Grundlagen und liefern Erklärungen!

Noch ein Tipp: Leg Pausen ein, also Tage, an denen Du nicht lernst. Im Idealfall hast Du dann einfach einen Tag Pause. Im Worst Case hast Du den Stoff an einem Tag mal nicht ganz geschafft und hast somit Puffer, sodass Du Deinen Tag Pause nutzen kannst, um aufzuholen. Somit bleibst Du dran und der Lernplan zahlt sich für die nächste BWL Prüfung aus!

Du bist noch nicht am BWL Studieren, sondern recherchierst noch? Dann hilft Dir bestimmt unser Artikel zu den Vorraussetzungen für ein BWL Studium, dem Ablauf und den unterschiedlichen Hochschulen, die dafür in Frage kommen.

Am Ball bleiben: Das stetige Lernen

Du ahnst wahrscheinlich schon, was wir Dir jetzt vorschlagen. Und womöglich hast Du Dir das selbst auch schon vorgenommen. Am besten kannst Du Dir den Stoff aus den BWL Vorlesungen merken, wenn Du vor den Vorlesungen den Stoff schon einmal durchblätterst und vor allem ein paar Tage nach der Vorlesung noch einmal durch den Stoff gehst.

Bei BWL am Ball bleiben geht mit guter Vor- und Nachbereitung der BWL Vorlesungen.
Entspannt zum BWL Abschluss - das geht, indem Du permanent am Ball bleibst. | Quelle: Unsplash

Das erfordert natürlich einiges an Selbstdisziplin und ist nicht so leicht, wie es klingt. Das musst Du Dir wirklich vornehmen und vielleicht auch in den Kalender schreiben. Dieses Prinzip ist aber so effizient, weil Du Dir den Stoff aus der BWL Vorlesung somit mindestens drei Mal anschaust: Vor der Vorlesung, bei der Vorlesung und nach der Vorlesung. Das Prinzip ist ganz einfach: Je öfter Du Stoff siehst, hörst oder auch liest, desto leichter prägt er sich ein.

Das gilt insbesondere für Fächer, bei denen viel auswendig gelernt werden muss. Davon gibt es jede Menge in der BWL: Personal, Organisation, Marketing, strategisches Management aber auch ein paar der Zahlenfächer wie Finanzierung, Rechnungswesen und Controlling enthalten an der ein oder anderen Stelle Stoff zum Auswendig Lernen.

Unser ultimativer Guide für das BWL Studium könnte Euch auch interessieren!

Die besten Lehrkräfte für Wirtschaft verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (43 Bewertungen)
Rafael
36€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Michael
5
5 (11 Bewertungen)
Michael
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stefanie
5
5 (13 Bewertungen)
Stefanie
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lukas
5
5 (7 Bewertungen)
Lukas
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (104 Bewertungen)
Viktor
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (10 Bewertungen)
Lucas
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christian
5
5 (5 Bewertungen)
Christian
17€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Ralf
5
5 (13 Bewertungen)
Ralf
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rafael
5
5 (43 Bewertungen)
Rafael
36€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Michael
5
5 (11 Bewertungen)
Michael
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stefanie
5
5 (13 Bewertungen)
Stefanie
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lukas
5
5 (7 Bewertungen)
Lukas
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (104 Bewertungen)
Viktor
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (10 Bewertungen)
Lucas
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christian
5
5 (5 Bewertungen)
Christian
17€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Ralf
5
5 (13 Bewertungen)
Ralf
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Besser voran in BWL Lerngruppen

Geteiltes Leid ist halbes Leid! Und so ist es auch mit dem Lernen. Wenn Du mit ein, zwei oder mehr Freunden lernst, geht das Lernen auf die nächste Prüfung leichter. Die vielen Vorteile des Lernens in Gruppen haben wir für Euch gesammelt:

  • Ihr trefft Euch, das Lernen kannst Du also nicht aufschieben
  • Ihr motiviert Euch gegenseitig, konzentriert zu bleiben
  • Du hast mal etwas nicht verstanden? Deine Kommilitonen können Dir's erklären
  • Indem Du selbst erklärst, merkst Du Dir Stoff viel besser

Wusstest Du, wie Du am besten kontrollierst, ob Du etwas verstanden hast? Indem Du es anderen erklärst! Erst dann bist Du wirklich sicher, dass Du den studierten Stoff auch drauf hast. Manchmal ist es auch hilfreich, Freunde aus anderen Studienrichtungen zur Lerngruppe einzuladen. VWL Studierende können Economics zum Beispiel besonders gut erklären. Dies ist übrigens der Unterschied zwischen BWL und VWL.

Übrigens gibt es verschiedene Lerntypen, das gilt natürlich auch für BWL Studenten. Der virtuelle Lerntyp lernt eher durch's Sehen. Für diesen Lerntyp sind schöne Lernzettel hilfreich. Skizzen, Grafiken, Mindmaps und farbige Markierung helfen dem visuellen Lerntyp, sich den Stoff bis zur nächsten Klausur zu merken. Der auditive Lerntyp kann sich Lernstoff besonders gut über's Hören einprägen und kann sich Dinge über Zuhören - zum Beispiel in der Vorlesung - merken. Der motorische Lerntyp kann sich Dinge durch Haptik wie beim Memory und großen Modelle gut merken.

Der kommunikative Lerntyp hingegen lernt durch den Austausch mit anderen und kann sich auch BWL Lernstoff sehr gut merken, indem er ihn anderen erklärt. Wenn Du eher zum kommunikativen Lerntyp gehörst, dann profitierst Du vom Lernen in Lerngruppen ganz besonders.

BWL Lerngruppen helfen bei der Vorbereitung auf Klausuren und sind ein guter Lerntipp.
Lerngruppen haben sehr viele Vorteile und helfen, um sich gegenseitig bei der Klausuren Vorbereitung zu helfen. | Quelle: Pexels

Übrigens: Ihr gehört nie nur zu einem Lerntypen, sondern in jedem Studenten sind mehrere Lerntypen vereint. Jeder hat aber Präferenzen und lernt durch bestimmte Mittel ein bisschen leichter.

Es gibt ganz unterschiedliche BWL Studiengänge. Damit Du den für Dich passenden findest, haben wir Dir in unserem Artikel ein paar vorgestellt.

Belohn' Dich selbst! Dein eigener Motivationsschub

Sich zu motivieren ist ziemlich schwer. Immer zur Vorlesung gehen, morgens aufstehen, obwohl abends eine Party war - wir geben zu, immer top motiviert BWL studieren ist nicht leicht. Da im Studium Belohnungen von Eltern oder Großeltern eben nicht mehr drin sind, bist Du selbst gefragt: Belohn' Dich selbst! Das motiviert ungemein.

Sobald Du ein Etappenziel erreicht hast, kannst Du Dich belohnen. Zum Beispiel kannst Du Dir ein Kleidungsstück kaufen, auf das Du schon länger schielst. Es soll nichts kosten? Dann gönn Dir einen Tag im Park oder am See, nimm ein Buch mit und lass die Seele baumeln. Im Winter ist eine Winterwanderung eine schöne Idee. Ebenso gut kannst Du Dich aber auch die ganze Woche zum Lernen motivieren und wenn Du es geschafft hast, dann geh Ende der Woche auf eine Party.

Du siehst - Möglichkeiten gibt es ohne Ende. Egal ob neue Kleidung, eine Massage, Zeit allein, Unternehmungen mit Freunden oder sogar eine Reise. Gönn Dir diese Dinge nicht einfach so, sondern knüpfe sie an eine Bedingungen. Du darfst die kleinen und großen Freuden erst dann genießen, wenn Du Dein Lernziel erreicht hast. Das erfordert einiges an Disziplin, wenn Du Dich aber an Deine Abmachung mit Dir selbst hältst, bist du hinterher stolz!

Diese Disziplin bereitet Dich auch auf Deinen Beruf vor. Übrigens, die vielen Möglichkeiten für BWLer in punkto Beruf und Jobaussichten stellen wir Dir in unserem Artikel zum Thema vor.

Wenn gar nichts mehr hilft: Nachhilfe in BWL und Tutorien

Oftmals gehen die Vorlesungen recht schnell voran, sodass es schwer ist, am Ball zu bleiben. Deshalb gibt es in vielen Hochschulen und Universitäten Tutorien. Das sind Gruppen, in denen der Stoff einer bestimmten Vorlesung nachgeholt und Aufgaben gemeinsam geübt werden.

BWL Nachhilfe oder Tutorien sind ein guter und effizienter Lerntipp im BWL Studium.
In Tutorien bist Du mit dem BWL Stoff nicht allein, sondern lässt ihn Dir erklären. | Quelle: Unsplash

Dies wird vor allem für Fächer mit Zahlen angeboten, wie Rechnungswesen oder Finanzierung. In diesen BWL Fächern wird in den Vorlesungen oft nur die Theorie erklärt, Aufgaben werden dann in Tutorien gerechnet. Geleitet werden diese Übungsstunden an der Uni oder der Hochschule von anderen Studierenden. Daher ist die Stimmung meist lockerer und es ist nicht so unangenehm, vor versammelter Mannschaft Fragen zu stellen. Schließlich bist Du genau dafür dort!

Wenn Du überhaupt keine Lust mehr hast oder im Stoff schon so weit zurück bist, dass Du gar nicht mehr weißt, wo Du mit Lernen anfangen sollst, fällt es schwer, Lernpläne zu basteln. Und es wird vielleicht sogar peinlich, sich mit einer Lerngruppe zu treffen. Dann bleibt Dir immer noch eine Lösung: BWL Nachhilfe. Du kannst andere Studierende aus höheren Semestern fragen, ob sie Dir Nachhilfe geben wollen, zum Beispiel über das schwarze Brett oder eine Facebook-Gruppe. Auch hier bei Superprof gibt es Nachhilfe in den unterschiedlichsten BWL Gebieten - reinschauen lohnt sich.

BWL Nachhilfe ist aber auch prophylaktisch eine gute Option. Schon in der Mitte des Semesters merkst Du vielleicht, dass Dir ein Fach nicht liegt. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, mit der Nachhilfe zu beginnen, anstatt darauf zu warten, dass die Klausur immer näher rückt. Denn schlussendlich musst Du die Klausur schreiben und nicht Dein Nachhilfelehrer oder Deine Nachhilfelehrerin.

*

Wir hoffen, dass unsere Lerntipps Euch weiter helfen! Wenn Du doch mal ein großes Motivationstief hast, erinnere Dich vielleicht nochmal an die 10 guten Gründe für das BWL Studium, aus denen Du Dich damals für dieses Studium entschieden hast. Manchmal sieht man nur den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Viel Erfolg!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Wirtschaft?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Eva

Halb in Berlin, halb in Paris lebe ich meine Leidenschaften für guten Wein und schöne Fahrräder aus. Ich bin immer für spannende Aktivitäten zu haben und ständig auf der Suche nach interessanten Themen, die ich in meinen Artikeln mit Euch teile!