„Bildung ist das höchste Gut, damit unsere Kinder auch in der Zukunft Erfolg haben“

– Ulrich Wickert

Du träumst davon, eine neue Sprache zu lernen oder ein Instrument spielen zu können?

Du brauchst dringend einen Privatlehrer, aber bist gerade knapp bei Kasse?

Oder Ihr seid Eltern und Euer Kind braucht Nachhilfe? Es ist nicht einfach, in einen Nachhilfelehrer für zu Hause zu investieren. Der ein oder andere Tipp für Nachhilfe umsonst würde Euch also auch nicht schaden?

Nachhilfeunterricht kann gut und gerne zwischen 15 und 30 Euro pro Stunde kosten, je nach Fach sogar auch mal mehr. Jährlich geben Eltern fast 900 Millionen Euro für Nachhilfe aus. Kein Wunder, in Deutschland erhalten 1,2 Millionen Schüler Nachhilfe. Das ist eine Menge Geld, vor allem wenn der Privatunterricht regelmäßig stattfinden soll.

Tatsächlich gibt es Lösungen! Nachhilfe umsonst muss keine Wunschvorstellung bleiben, sondern ist tatsächlich schon Realität.

Wir von Superprof geben Euch Tipps und Ratschläge, sodass Ihr das für Euch perfekte Angebot für Nachhilfe umsonst finden könnt.

Kennt Ihr schon unseren Nachhilfe-Guide für Neulinge, der Euch bei der Suche nach einem Nachhilfelehrer unterstützt?

Katinka
Katinka
Lehrerkraft für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (18) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrerkraft für Klavier
50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrerkraft für Personal Trainer
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrerkraft für Programmierung
5.00 5.00 (30) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrerkraft für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.83 4.83 (4) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrerkraft für Schwimmen
5.00 5.00 (25) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrerkraft für Spanisch
4.92 4.92 (38) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrerkraft für DaF Deutsch als Fremdsprache
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrerkraft für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrerkraft für Gitarre
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrerkraft für Gesang
5.00 5.00 (3) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrerkraft für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrerkraft für Solfeggio
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrerkraft für Mathematik
4.91 4.91 (61) 50€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrerkraft für Spanisch - Hörverständnis
5.00 5.00 (41) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrerkraft für Mathematik
4.97 4.97 (32) 17€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Kostenlose Nachhilfe in Familienzentren und Bibliotheken

Soziale Ungleichheiten wirken sich stark auf die schulische Entwicklung von Kindern aus. Bereits mit zehn Jahren werden die entscheidenden Weichen für die weitere Entwicklung gelegt, nämlich mit dem Übergang von der Grundschule auf die weiterführende Schule.

Weitere Probleme entstehen unabhängig von der sozialen Schicht der Familie, zum Beispiel, wenn ein Kind lange krank war oder ihm ein Fach nicht liegt.

Wer kennt das nicht? Zu Hause mit den Eltern oder den Geschwistern lernen ist viel schwieriger als wenn eine externe und unabhängige Person sich darum kümmert, mit Euch den Stoff aufzuholen.

Aber was tun, wenn der Geldbeutel nicht mitmacht? Vereine und Stiftungen bieten tolle Angebote, dank denen Kinder aber auch für einen freiwilligen Spendenbeitrag oder sogar ganz umsonst Nachhilfe bekommen können.

In Familienzentren in der Nachbarschaft gibt es häufig Angebote für Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfe. Leichter ist es natürlich grundsätzlich, wenn es sich beim zu lernenden Stoff um einfachere Aufgaben handelt, sodass nicht gleich ein Fachlehrer nötig ist.

Familienzentren sind tatsächlich dafür da, in der Nachbarschaft für ein gutes Miteinander zu sorgen und vor allem Hilfsbedürftigen unter die Arme zu greifen. Ihr findet Familienzentren über die Webseiten Eurer Stadt oder Landkreises, falls Ihr sie nicht eh schon kennt.

In der Bibliothek gibt es oft Angebote für Kinder wie zum Beispiel Hausaufgabenbetreuung umsonst.
Hausaufgabenbetreuung in der Bibliothek umsonst - ein tolles Angebot! | Quelle: Unsplash

Auch in Bibliotheken um die Ecke gibt es tolle Freizeit-Angebote. Nicht nur Lesungen hören und Spiele spielen können Euer Nachmittagsprogramm aufmischen – auch Hausaufgabenhilfe und Lesetraining gehört vielerorts mit dazu. Was Ihr dafür tun müsst? In die nächste Bibliothek gehen und nachfragen, was dort für Kinder gemacht wird. Wir sind uns sicher – ihr werdet begeistert sein.

Außerdem bietet die Volkshochschule Kurse für Kinder an. Die sind zwar nicht ganz umsonst, aber fast gratis, falls Ihr nachweisen könnt, dass Ihr finanziell nicht so gut aufgestellt seid. Ein Blick auf die Webseite der nächsten Volkshochschule lohnt sich also allemal.

Du brauchst sofort Nachhilfe und fragst Dich, wie Du schnell an Nachhilfeunterricht kommst? Wir zeigen es Dir!

Ehrenamtliche Nachhilfe umsonst: Vereine machen’s möglich

Tatsächlich gibt es aber auch Vereine, die sich zum Ziel gesetzt haben, Kinder ehrenamtlich durch Nachhilfe und Hausaufgabenhilfe zu unterstützen. Wir haben für ein paar deutsche Städte Angebote rausgesucht:

Berlin: Schülerpaten Berlin e.V.

Dieser Verein vermittelt 1:1 Bildungspatenschaften zwischen Ehrenamtlichen und Schülern bzw. Schülerinnen mit Migrationshintergrund. Durch individuelle ehrenamtliche Nachhilfe werden die Bildungschancen zu verbessert und ganz nebenbei der gesellschaftliche Zusammenhalt zu gefördert.

Hamburg: ASB Löwenhaus

Das Löwenhaus wendet sich an Kinder zwischen sechs und 14, die in der Schule Schwierigkeiten haben und nach Schulschluss auf sich allein gestellt wären. Nicht nur Hausaufgabenhilfe wird angeboten, sondern es gibt auch Ausflüge, zum Beispiel ins Museum oder ins Theater.

Köln: Solibund e.V.

Der Solibund versteht sich als Selbsthilfeorganisation zur Stärkung von Integration aller Menschen in die hiesige Gesellschaft. Neben anderen Hilfestellungen bei Problemen aller Art ist ein wichtiger Teil der Tätigkeit die Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung. Kompetente Schullehrer unterstützen den Verein.

München: LernOase

Die LernOase ist eine professionelle Schülerförderung, vor allem für die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund und zur Förderung von Chancengleichheit. Ganz umsonst ist dieser Privatunterricht allerdings nicht, denn eine Doppelstunde (90 Minuten) kostet 10 Euro.

Frankfurt am Main: Sprachbildung & Lernwerkstatt Bad Vilbel

Diese gemeinnützige Einrichtung bietet Schülern unterschiedliche Bildungsprogramme an. Auch Hausaufgabenhilfe gehört dazu, Sprachkurse und Beratung für Kinder mit Legasthenie.

Stuttgart: Chancenwerk e.V.

Bildung braucht Vorbilder! Das ist das Motto des Chancenwerks in Stuttgart. Durch das sogenannte Lernkaskaden-Konzept unterstützen Jugendliche eine Gruppe von Kindern bei ihren Aufgaben in der Schule. Diese Jugendlichen erhalten dann wiederum kostenfreie Lernhilfe durch Studierende. Geben und Nehmen steht hier im Mittelpunkt.

Wir zeigen Dir, wie Du Dich auf egal welche Form der kostenlosen Unterstützung am besten auf di Nachhilfe vorbereitest.

Büffeln mit Apps und YouTube: Gratis Nachhilfe online

Die Vorteile eines echten Nachhilfelehrers liegen klar auf der Hand: Ihr seid im persönlichen Kontakt, der Lehrer kann sich ganz auf Euch einlassen und es motiviert, einer Person gegenüber zu sitzen statt einem Handy.

Mit dem Smartphone kannst Du immer und überall Wissen auffrischen und erweitern, ganz umsonst.
Die Nachhilfe in der Hosentasche und immer dabei - dank Apps ist's möglich. | Quelle: Unsplash

Manchmal geht es aber nicht anders und für den Fall der Fälle oder spontane Lerneinheiten kann auch eine App herhalten.
Die Vorteile von Apps? Ihr müsst nicht warten, bis Ihr mal wieder am Computer sitzt, sondern habt Eure Nachhilfestunde immer dabei. Ob im Wartezimmer beim Arzt, zu Hause im Wohnzimmer oder auf einer Zugfahrt.

Bist Du aber auch der Typ für Online Nachhilfe? Frage Dich, ob Du gerne am Computer, Handy oder Tablet lernst? Ist Dir die Schrift zu klein, schreibst Du lieber mit Papier und Stift oder spricht es Dich eher an, wenn Lerninhalte spielerisch verpackt sind? Für die Augen kann es ermüdend sein, ständig in einen Bildschirm zu starren. Warum also nicht gratis online Angebote mit persönlicher Nachhilfe mischen?

Es gibt eine Vielzahl gratis Apps wie digitale Vokabelhefte, Sprachkurse, Nachschlagewerke wie zum Beispiel Lexika und Wörterbücher, Lernspiele und natürlich Apps für einzelne Fächer. Lernen findest Du trocken? In vielen Apps gibt es Videos, die Dir Inhalte noch einmal erklären.

Das ist ansprechender und motivierender als das Schulheft nach dem Unterricht nochmal aufzuschlagen. Es macht einfach mehr Spaß, nach der Schule spielerisch am Smartphone den gelernten Stoff Revue passieren zu lassen.

Aber Vorsicht, denn keine App passt sich Dir perfekt an – eignet sich deshalb zur Wiederholung und Auffrischung, nicht aber für klassiche Nachhilfe, wenn Du den Stoff gar nicht verstanden hast.

Für Kinder von vier bis elf gibt es:

  • Die Lernapp „LÜK“, in der Inhalte nach Klassenstufe getrennt angezeigt werden und dann spielerisch durchgenommen werden können.
  • Für Englisch-Nachhilfe empfehlen wir „Squirrel & Bär“. Vorsicht, diese App kostet 4,49€, ist also nicht ganz umsonst.
  • Eine Vielzahl Mathe-Apps mit lustigen Spielen hilft Kindern, außerhalb der Schule zu rechnen, zum Beispiel mit der Spiele-App der Schlümpfe.
  • Lesen lernen ist nicht leicht, da hilft die ein oder andere App weiter. Zum Beispiel mit der „LiesMich“App oder mit der Lesestart-App von Oetinger.

Für Jugendliche empfehlen wir:

  • „Duolingo“ für den Sprachkurs in der Hosentasche. Es werden verschiedene Sprachen angeboten und die ersten Lektionen sind kostenlos. Ihr könnt damit ein erstes Gefühl für eine neue Sprache bekommen, natürlich reicht der Inhalt aber nicht, um fließend zu sprechen.
  • „Math 42“ ist eine Mathe-Spiel-App, um sich auch außerhalb der Schule ein wenig mit der Materie zu befassen.
  • Hauptstadt-Quizze sind kurzweilig und helfen auch, um im Geografie-Unterricht Bescheid zu wissen.

Insgesamt wird es mit steigendem Schulniveau aber immer schwieriger, Apps zu finden, die exakt den gelernten Stoff behandeln.

Nachhilfe umsonst muss kein Traum bleiben!
Den Traum von Nachhilfe umsonst Realität werden lassen, warum nicht? | Quelle: Pixabay

Da seid Ihr mit YouTube-Videos deutlich besser aufgehoben. Mehrere Channels haben sich darauf spezialisiert, zu den unterschiedlichsten Themen Videos zu drehen – und das oft mit sehr viel pädagogischem Geschick.

Um mal bei Mathe zu bleiben: „Mathe bei Daniel Jung“ heißt ein sehr erfolgreicher Channel, der über 600.000 Abonnenten zählt (Stand 2019). Grundlagen, aber auch schwierige Sachverhalte werden in kurzen Videos anschaulich erklärt.

Solche Videos sind in der Vorbereitung vor einer wichtigen Klassenarbeit Gold wert. Egal ob Du Schüler oder Student bist – diese Form der Nachhilfe umsonst ist eine tolle Ergänzung zum Unterricht in der Schule.

Wer in bestimmte Themengebiete tiefer einsteigen möchte, findet in diesen Lernvideos Anregungen. Also, nichts wie ran an YouTube!

Nachhilfe umsonst in der Schule nehmen

Nun wisst Ihr Bescheid über die verschiedenen Möglichkeiten, außerhalb der Schule Nachhilfe Unterricht umsonst zu nehmen. Manchmal ist die Lösung aber noch näher als man denkt. In vielen Schulen gibt es Nachhilfeunterricht und Hausaufgabenbetreuung, die kostenlos angeboten wird. Dieser gratis Privatunterricht ist die bequemste und praktischste Variante.

Nachhilfelehrer sind entweder Schüler höherer Klassen oder tatsächlich Fachlehrer – je nach Konzept in Eurer Schule. Die vielen Vorteile liegen auf der Hand:

  • Die Nachhilfelehrer kennen sich mit dem Stoff und den Anforderungen aus, das heißt, Ihr werdet perfekt auf anstehende Klassenarbeiten vorbereitet.
  • Bezahlt wird diese Nachhilfe meist von der Schule selbst, sodass Ihr nichts bezahlen müsst. In manchen Fällen muss ein kleiner Beitrag geleistet werden.
  • Ihr müsst zwischen Schule und Nachhilfe nicht nochmal den Ort wechseln und Euch organisieren. Stattdessen bleibt Ihr nach dem Unterricht einfach in der Schule und hängt noch eine Stunde Nachhilfe dran.

Diese kostengünstige und praktische Nachhilfe ist beliebt. Eine Gefahr ist also, dass dort so viele Kinder gleichzeitig sind, dass keine Ruhe einkehrt. Das ist aber natürlich je nach Schule, Lehrern und Schülern unterschiedlich. Probiert es also aus!

Ihr könnt in vielen Schulen gratis Nachhilfe nehmen.
In der Schule mit Freunden umsonst Nachhilfe nehmen kann viel Spaß machen! | Quelle: Unsplash

Auch ein Nachhilfegesuch kann helfen – zum Beispiel am schwarzen Brett Deiner Schule. Wir zeigen Dir, wie Du eine Nachhilfe-Annonce schaltest und was nicht fehlen darf.

*

Nun liegt es an Dir, welche Form der ehrenamtlichen Nachhilfe umsonst zu Dir oder zu Deinem Kind passt. Ihr habt die Qual der Wahl und Nachhilfe muss wirklich nicht immer etwas kosten. Familienzentren, Vereine, Stiftungen und Bibliotheken sind um die Ecke oder in der nächstgrößeren Stadt eine tolle Option für gratis Nachhilfe.

Wer es lieber online mag, kann dank Apps und YouTube-Videos Unterrichtsstoff oder längst Vergessenes auffrischen.

Persönliche Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung gratis gibt es an vielen Schulen. Eine allgemeingültige Lösung für Nachhilfe gibt es allerdings nicht, aber immerhin wisst Ihr nun, wo Ihr mit der Suche beginnen könnt. Das geht übrigens auch direkt bei Superprof – für Nachhilfeunterricht vor Ort genauso wie für Online Nachhilfe flexibel via Webcam.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für ?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5, 1 votes
Loading...

Eva