Euer künstlerisches Talent beschränkt sich darauf, eine Katze in Euer Notizbuch zu zeichnen? Vielleicht ist es an der Zeit, das mit dem Zeichnen ein bisschen ernster anzugehen!

  • Wie wärs mit Zeichenunterricht?
  • Oder einem Online-Zeichenkurs?
  • Oder einer kostenlosen Zeichenstunde?

Klingt gut, oder? Aber diese Optionen sind nicht immer unbedingt die besten!

Egal ob mit einem Privatlehrer, in einem Atelier oder in einem Online-Kurs - es gibt viele Möglichkeiten, um Eure künstlerischen Sinne zu entwickeln, aber wie findet man die perfekte Option?

Dort könnt Ihr viele Techniken wie das Zeichnen mit schwarzem Stein, Graphit, Gouache, Holzkohle, Öl usw. kennenlernen.

Aber wie viel kostet all das?

Zeichnen ist im Allgemeinen eine der preiswertesten Freizeitaktivitäten. Jeder kann mit einem Bleistift und einem leeren Blatt Papier damit anfangen. Die Preise der Kurse können jedoch je nach Stadt, in der Ihr Euch befindet, aber auch nach der Ausrüstung, die Ihr euch besorgen müsst, variieren.

Robert
Robert
Lehrerkraft für Malerei
5.00 5.00 (7) 14€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela sabina
Daniela sabina
Lehrerkraft für Malerei
5.00 5.00 (5) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
Anne
Lehrerkraft für Malerei
5.00 5.00 (5) 65€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hjördis
Hjördis
Lehrerkraft für Malerei
35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Gayeon
Gayeon
Lehrerkraft für Malerei
5.00 5.00 (1) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
Anna
Lehrerkraft für Malerei
22€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Toreah
Toreah
Lehrerkraft für Malerei
25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raffael
Raffael
Lehrerkraft für Malerei
23€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Wie viel kostet ein Zeichenkurs in Deutschland durchschnittlich?

Aquarell, Graphit, Kohle, schwarzer Stein... Zeichenunterricht ist eine super Möglichkeit, alle vorhandenen Techniken zu erlernen.

Ganz gleich, ob Ihr eine Karriere im Zeichnen anstrebt oder einfach nur wissen wollt, wie Ihr Eure Katze noch besser zeichnen könnt: Zeichnen lernen bringt Euch viele Vorteile.

Mit der Ausübung einer künstlerischen Tätigkeit könnt Ihr Einiges lernen:

  • Konzentration
  • Geduld
  • motorische Fähigkeiten der Hände
  • Kreativität
In Zeichenkursen lernt man zum Beispiel, wie man Hände zeichnet.
Ihr wolltet schon immer lernen, wie man Hände zeichnet? Besucht einen Zeichenkurs! Quelle: VisualHunt

Und auch wenn es mittlerweile Schulen gibt, die sich zum Beispiel auf Manga-Kunst spezialisiert haben, gibt es in Deutschland auch viele allgemeine Zeichenschulen. Dort könnt Ihr die wichtigsten Grundlagen erlernen:

  • ein Pferd zeichnen,
  • ein Bild von einem lebenden Modell zeichnen,
  • Mangas zeichnen,
  • ein Gesicht zeichnen,
  • ein Porträt zeichnen,
  • Hände zeichnen,
  • Tiere zeichnen usw.

In Workshops lernen, wie man zeichnet

Ateliers gibt es in allen Städten. Sie ermöglichen es Euch, sich einige Stunden pro Woche dem Zeichnen zu widmen und von einem oder mehreren Fachleuten betreut zu werden.

Diese Fachleute stellen Euch einen Teil der Ausrüstung zur Verfügung, aber Ihr solltet trotzdem die Grundausstattung (Bleistift, Radiergummi, Bleistiftspitzer) mitbringen.

Die Lehrer helfen Euch dabei, Euren künstlerischen Sinn zu entwickeln und bieten Euch zum Teil auch die Möglichkeit, am Ende des Jahres eine Ausstellung mit allen Werken der Schüler selbst zu gestalten.

Lernt ganz klassisch Zeichnen im Atelier!
In fast jeder deutschen Stadt gibt es Ateliers, die Zeichen- oder Malunterricht anbieten. Quelle: Albrecht Fietz from Pixabay

Die Preise können variieren. Hier ein paar Beispiele:

  • Das Miss Canvas Kiez-Atelier in Berlin bietet separat buchbare Stunden (12€ / Std.) und etwas kostensparendere Pakete (z.B. 180€/ 20 Stunden) an.
  • Das Atelier Geddert in Hamburg bietet Zeichenkurse im Umfang von 12 Terminen á 2 Stunden für 220€ an.
  • Im Isabella-Atelier in München könnt Ihr entweder Zehnerkarten (298€) oder Fünferkarten (160€) erwerben oder Ihr besucht einen fortlaufenden Kurs (zwischen 110€ und 298€). Der Crashkurs (4 x / Woche für 4 Wochen) kostet Euch dort 390€.

Erlernen von Zeichentechniken durch Praktika

Auch Praktika sind eine super Möglichkeit, Spaß zu haben und sich in kurzer Zeit beim Zeichnen zu verbessern. Praktika sind vor allem für diejenigen unter Euch zu empfehlen, die keine Zeit für ganzjährige Kurse haben.

Viele Praktika werden das ganze Jahr über von Workshops oder Vereinen angeboten. Diese beschränken sich in der Regel auf ein bestimmtes Thema wie zum Beispiel Reisetagebücher, Ölmalerei, Zeichnen nach lebendem Modell oder Stillleben.

Für eine Woche können die Preise zwischen 300€ und 500€  variieren.

Günstige Freizeitkurse bei Superprof

Auch, wenn Ihr immer dachtet, dass Ihr schlecht im Zeichnen seid: Es ist nie zu spät, um damit anzufangen!

Gouache, Graphit oder Rötel... Ihr werdet auf jeden Fall eine Technik finden, die gut zu Euch passt. Aber um das zu tun, müsst Ihr erstmal damit beginnen, Unterricht zu nehmen.

Und warum nicht einen privaten Zeichenlehrer engagieren, der Euch auf Eurem Weg begleitet?

Die Superprof-Plattform verbindet Lehrer und Schüler. Hier gibt es viele Menschen, die sich für bildende Künste begeistern und Kurse anbieten, die Euch dabei helfen, diese kreative Welt genauer zu erkunden.

Lernt zum Beispiel, eine Manga-Figur oder nach Beobachtung zu zeichnen, lernt das Zeichnen mit lebendem Modell kennen oder erfahrt, wie es ist, auf Leinwand zu malen: Jeder Lehrer wird in der Lage sein, Euch seine Leidenschaft auf originelle und spielerische Weise zu vermitteln.

Die Lehrer hier bei Superprof haben unterschiedliche Profile...

Sie können zum Beispiel Schüler einer Kunstschule wie der School of Fine Arts, einer Schule für Design, Architektur oder der Universität sein. Sie können aber genauso gut erfahrene Amateure sein, die ihr Wissen weitergeben wollen.

Auf jeden Fall hat jeder von ihnen seine Besonderheiten. Egal ob Comics, Illustrationen, Reisetagebücher, Reproduktionen von Gemälden oder Grafikdesign! Alles, was Ihr tun müsst, ist, eine Auswahl zu treffen.

Es gibt spezielle Comic-Kurse, die Ihr besuchen könnt.
Viele Zeichenschulen haben sich auf ein bestimmtes Thema spezialisiert: Zum Beispiel Comics! Quelle: Albrecht Fietz from Pixabay

Bei Superprof stehen Freizeitkurse in der Regel ganz oben auf der Liste der günstigsten Kurse. Der Durchschnittspreis für einen Freizeitkurs in Deutschland bei 24,65 € pro Stunde.

Was die künstlerischen Aktivitäten betrifft, so finden Sie hier einige Durchschnittspreise für alle Städte zusammen:

  • 21,95€ für einen Zeichenkurs
  • 22,02€ für einen Malkurs
  • 21,51€ für einen Illustrationskurs
  • 25,31€ für einen Grafikdesign-Kurs
  • 23,85€ für einen Designkurs
  • 21,33€ für einen Comic-Kurs
  • 25,81€ für einen Architektur-Kurs
  • 22,32€ für einen Kalligraphie-Kurs
  • 20,47€ für einen Cartoon-Kurs
  • 21,90€ für einen Kunstgeschichte-Kurs

Es wird keine Provision berechnet, außer 29€, die Ihr bezahlen müsst, um den ausgewählten Lehrer zu kontaktieren.

Das Zeichnen und Malen im Rahmen von Privatunterricht ermöglicht es Euch, genau das zu machen, was Ihr lernen wollt. Außerdem könnt Ihr ganz nach Eurem individuellen Zeitplan lernen. Der Schüler wählt die Tage und Zeiten der Kurse in Absprache mit seinem Lehrer.

Schul- oder Semesterferien bieten eine super Möglichkeit, diese Kurse zu besuchen.

Alles, was Ihr tun müsst, ist, die Zeichentechniken zu erlernen, indem Ihr übt, Skizzen, perspektivische Zeichnungen oder Stillleben zu erstellen.

Zeichnen lernen hat seinen Preis - aber wie könnt Ihr die günstigsten Kurse bei Superprof finden?

Zeichenkurse gehören zu günstigsten Kursen auf unserer Plattform. 

Aber lasst Euch sagen, dass es möglich ist, den Preis dieser Zeichenkurse sogar noch zu senken!

Der Preis hängt z.B. von der Stadt ab, in der Ihr Euch befindet.

Währen Ihr in Dortmund schon ab 10€/ h Privatunterricht nehmen könnt, bezahlt Ihr in München dafür durchschnittlich in etwa 25€/h.

Darüber hinaus haben neue Technologien die Welt des Lernens revolutioniert. Mittlerweile ist es super einfach, Euren Lehrer über das Internet zu kontaktieren und Fragen per Webcam zu stellen. Er wird zwar nicht in der Lage sein, dabei direkt neben Euch zu stehen, aber er kann Euch Ratschläge geben, wie Ihr bestimmte Techniken anwenden könnt

Weitere Tipps, um die Kosten für Euren Zeichenunterricht zu reduzieren, finden Ihr auf der Superprof-Website.

Ihr solltet wissen, dass der Großteil der Lehrer hier auf Superprof die erste Stunde kostenlos anbieten! Denn nur weil Ihr einen Lehrer ausgewählt habt, bedeutet das nicht, dass Ihr automatisch mit ihm auskommen werdet. Die Schnupperstunde ermöglicht es Euch, zu sehen, ob Ihr die richtige Wahl getroffen habt.

Ihr habt bereits den idealen Lehrer gefunden?

Profitiert dann zum Beispiel von dem 10-Stunden-Rabatt auf viele angebotene Kurse. Mit so einem Paket könnt Ihr bis zu 15 % sparen! Das ist ein super Angebot, denn es liegt auf der Hand, dass es mehr als eine Stunde dauert, um wie Leonardo da Vinci oder Monet zeichnen zu können.

Ein weiterer Tipp, günstigere Kurse zu finden, ist die Suche nach Kunststudenten, die Zeichenunterricht anbieten. Diese Studenten geben oft Kurse, um ihr Wissen zu teilen und dabei über die Runden zu kommen, aber auch, um selbst Erfahrungen im Unterrichten zu sammeln.

Auf jeden Fall haben sie oft die niedrigsten Preise.

Wie viel kostet das benötigte Zeichenmaterial?

Um eine hübsche Katze zu zeichnen, ist die Wahl des Materials entscheidend. Stift, Holzkohle oder Graphit - Euer Tier wird je nach verwendetem Material anders aussehen.

Welches Zeichenmaterial benötigt Ihr?
In fast jedem Zeichenkurs werdet Ihr mit dem wichtigsten Zeichenmaterial ausgestattet. Quelle: Robert Armstrong from Pixabay

Um das benötigte Zeichenmaterial zu erwerben, könnt Ihr in Einkaufszentren, Schreibwarenläden, Fachgeschäften oder auf Websites danach suchen.

Die Preise können je nach Standort variieren. Während es im Internet einfacher sein wird, die besten Sparangebote zu finden, können Euch die Verkäufer in den Geschäfte sehr wertvolle Ratschläge geben.

Die Stifte

Farbstifte, Graphit oder Filzstifte: Ihr habt die Wahl!

Auf jeden Fall variieren die Preise je nach Qualität und Art des Stiftes.

Während Buntstifte im Durchschnitt 3 € kosten, können Sets aus Bleistiften Preise bis zu 60 € erreichen.

Das Papier

Das Zeichnen auf dem Notizblock ist zwar gut, aber eine spezielle Zeichenunterlage ist besser. Im Geschäft oder online findet Ihr viele verschiedene Arten von Papier. Papier für Pastell, Acryl, Öl usw.!

Zusätzliche Ausstattung

Obwohl ein Bleistiftanspitzer und ein Lineal ausreichen, könne im Laufe der Zeit zusätzliche Hilfsmittel nötig sein, wie z.B. eine Staffelei, die Ihr je nach Qualität und Funktion für 40 bis 200€ finden könnt.

Aber macht Euch keine Sorgen. Die Ausrüstung könnt Ihr euch nach und nach zulegen. Es ist nicht notwendig, sofort eine ganze Reihe an Materialien zu kaufen, wenn Ihr noch Anfänger sind. Bleistift, Radiergummi und Spitzer sollten vorerst reichen! Ein Paar Tipps gilt es aber dennoch zu beachten.

Worauf wartet Ihr noch? Zückt Eure Bleistifte und legt los mit dem Zeichnen!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für de Malerei?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5, 1 votes
Loading...

Julia

lebt in Hamburg, hat eine Leidenschaft für Reisen in nahe und ferne Länder und liebt gutes Essen mit guten Freunden!