Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Verschiedene Formen des Chinesischunterrichts für Kinder und Jugendliche

Von Melanie, veröffentlicht am 31/05/2019 Blog > Sprachen > Chinesisch > Chinesisch für Kinder: Was Du wissen solltest

“Es sollte verstanden werden, dass die Aufgabe der Schule darin besteht, Kindern die Welt näher zu bringen, nicht, ihnen die Kunst des Lebens beizubringen.” (Hannah Arendt)

Für Kinder muss das Erlernen einer Sprache in erster Linie Spaß machen: Es ist ziemlich selten, dass ein 8-Jähriger Dir erklärt, dass Chinesischkurse für seine zukünftige Karriere von Interesse sein könnten.

In Deutschland lernt jedoch ein beträchtlicher Teil der unter 16-Jährigen bereits eine zweite oder sogar Chinesisch als dritte Fremdsprache im Schulunterricht.

Wie aber können Kinder außerhalb der Schule Chinesisch lernen? Welches sind die besten Möglichkeiten, um sie für Fremdsprachen zu begeistern und sie dazu zu bringen, in Deutschland Chinesisch zu lernen?

Entdecke in diesem Artikel unsere Tipps, wie Dein Kind in Deutschland am besten Chinesisch lernen kann!

Materialien für den Chinesischunterricht mit Kindern

Wie kann man Kindern Mandarin beibringen? Sowohl klassische Medien wie Bücher und Arbeitsblätter, als  auch Neue Medien wie Apps, Computerspiele und Videos sind gut, um Kindern eine Fremdsprache näherzubringen.

Beim Sprachenlernen gibt es verschiedene Stufen und es gibt für jede Stufe geeignete Mittel, um den Kindern das Lernen zu erleichtern. Das gilt umso mehr für Kinder und Jugendliche, die dazu neigen, sich schnell zu langweilen und daher immer neue, aufregende Aufgaben brauchen um bei der Stange zu bleiben.

Wie kann man Kindern Chinesisch beibringen? Kinder können schön sehr frph damit anfangen, Chinesisch zu lernen. | Quelle: Pixabay

Die erste Möglichkeit, Kindern schnell und leicht Chinesisch beizubringen, besteht darin, klassische chinesische Unterrichtsmaterialien mit ihnen durchzugehen, seien es Bücher wie z. B. ein deutsch-chinesisches Wörterbuch oder klassische Lehrbücher. Das Ziel ist es hierbei vor allem, sich auf die Grammatik und die Sprachtheorie zu konzentrieren. Dies gelingt durch das Kennenlernen von:

  • Der chinesischen Schrift, mit dem Repertoire der Ideogramme,
  • Büchern über die chinesische Zivilisation, Sprache und Kultur,
  • Lehrbüchern mit Übungen, die nach Chinesisch Sprachkenntnissen gegliedert sind

Ein gutes Buch ermöglicht es den Kindern auch in die Geschichte der Volksrepublik China einzutauchen und schöne Fotos der Städte, Menschen und Landschaften zu sehen. Das ist mit Sicherheit eine gute Möglichkeit Dein Kind für eine Reise nach China zu begeistern. Normalerweise werden in der Schule in erster Linie solch klassische Lehrmaterialien, Lehrbücher und Arbeitsblätter verwendet.

Um Informationen im Langzeitgedächtnis zu speichern, eignen sich Chinesisch Bücher und Arbeitsblätter besser als digitale Medien, bei denen Informationen meist eher im Kurzzeitgedächtnis abgespeichert werden.

Auf der anderen Seite bieten digitale Medien spannende Unterhaltung. Kinder lieben diese auditive und visuelle Art und Weise Chinesisch zu lernen. Gerade am Computer gibt es für junge Menschen verschiedenste Möglichkeiten ihre Chinesischkenntnisse spielerisch zu verbessern:

  • Kostenlose Youtube-Kanäle von Chinesen, die Dir ihre Muttersprache beibringen wollen,
  • Dailymotion-Kanäle von deutschen Lehrern, die auf humorvolle Art und Weise Chinesisch unterrichten,
  • Fernsehsender, in denen alle Arten von Programmen ausgestrahlt werden – vom Reality-TV bis hin zu Kochshows,
  • Podcasts von Radio- oder Fernsehsendungen, die man überall unterwegs hören kann

Was für Dein Kind am besten geeignet ist, hängt natürlich ganz vom Alter und den individuellen Wünschen Deines Kindes ab!

Was ist das ideale Alter, um Chinesisch zu lernen?

Es gibt grundsätzlich kein richtiges oder falsches Alter, um Chinesisch zu lernen. Das Wichtigste sind die Möglichkeiten, Förderungen und Lehrmaterialien, die jungen Menschen zur Verfügung gestellt werden.

Viele Sprachwissenschaftler sind allerdings der Meinung, dass Chinesisch lesen und schreiben zu lernen, besonders im Erwachsenenalter extrem schwierig ist. Die Frage ist daher: In welchem Alter sollte man am besten anfangen, Mandarin zu lernen, um so schnell wie möglich Fortschritte zu erzielen?

Die Antwort ist einfach: Je früher, desto besser, aber letztlich hängt alles von den vorhandenen Lernmöglichkeiten ab. So kann Dein Kind in verschiedenen Altersstufen mit dem Chinesischunterricht (z.B. Chinesisch Lernen München) anfangen:

  • Bereits im Kindergartenalter, wenn es die Bildungsstrukturen zulassen,
  • in der Grundschule, um seine Fähigkeiten zu entwickeln,
  • im Gymnasium, um seinen Lebenslauf zu bereichern,
  • an der Universität, um die Berufswelt zu erobern.

Nur zur Erinnerung: Es gibt insgesamt zwischen 40.000 und 60.000 Sinogramme und auch wenn davon nur etwa 3.000 im täglichen Leben der Chinesen verwendet werden, so ist auch das schon eine Menge!

Doch Ideogramme sind nicht die einzige Schwierigkeit der chinesischen Sprache, auch Intonation, Lautschrift und Aussprache können Chinesischschüler vor weitere Hindernisse stellen. Es ist daher umso besser, so früh und so schnell wie möglich Chinesisch zu lernen, um diese verschiedenen Aspekte der chinesischen Sprache leichter und schneller zu meistern.

In der Grundschule Chinesisch lernen? Einige Grundschulen bieten bereits Chinesisch für Kinder an – jedoch ist dies sehr selten. | Quelle: Pixabay

In Deutschland gibt es insgesamt nur wenige Grundschulen (insgesamt 6), die Chinesischunterricht für ihre kleinen Schüler als reguläres Schulfach anbieten, dazu gehört zum Beispiel die Bruno-H.-Bürgel-Grundschule, Berlin. Allerdings gibt es mehr und mehr Schulen – insgesamt 123 –  , die Chinesisch zumindest als AG anbieten, sodass die Schüler und Schülerinnen die Fremdsprache freiwillig in ihrer Freizeit erlernen können.

An deutschen Gymnasien sieht das ganze schon anders aus. Mittlerweile wird Chinesisch an etwa 135 Schulen als Unterrichtsfach angeboten. An manchen Schulen, wie der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Dortmund, sogar als Abiturfach in der Oberstufe und – wie nur an wenigen Schulen in Deutschland – sogar Chinesisch als zweite Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 6. Die meisten Gymnasien bieten Chinesisch jedoch nach wie vor erst ab der Oberstufe an. Dies hat zwei Gründe:

Auf der einen Seite hat der Jugendliche in diesem Alter bereits mehr Interesse an Fremdsprachen und kann den Nutzen einer Fremdsprache für sein Leben besser erkennen.

Andererseits haben die Jugendlichen noch immer mehr Zeit, eine neue Sprache zu lernen als eine bereits berufstätige Person.

Neben dem Schulunterricht ist es natürlich auch möglich privaten Chinesischunterricht (z.B. Chinesisch Lernen Hamburg) zu nehmen, spezialisierte Chinesisch Institute zu besuchen oder einem Verein beizutreten, damit Deine Kinder Chinesisch lernen können.

Man kann Chinesisch auch erst in einem reiferen Alter lernen oder nach dem Abschluss der Schule mit dem Unterricht beginnen. Auch an der Universität kann man an Sprachkursen teilnehmen oder sogar Sinologie oder Chinesisch studieren. Manchmal ändern sich allerdings die Lehrmethoden oder Lernziele:

  • Linguisten beschäftigen sich in der Regel nur noch mit der Theorie und der Grammatik einer Sprache
  • In einigen Fällen gibt es ein Gleichgewicht zwischen Theorie und Praxis: Dies ist der Fall bei Hochschulabschlüssen an Universitäten
  • Schließlich steht die Praxis in Privatschulen (insbesondere in Business Schools) oft im Vordergrund: Die chinesische Sprache wird hier hauptsächlich als Mittel zum Zweck betrachtet, um berufliche Chancen zu erhalten.

10 Tipps, um es Kindern zu erleichtern Chinesisch zu lernen

Eine gute Möglichkeit Deine Kinder spielend leicht für die chinesische Kultur zu begeistern ist die Teilnahme an einem Kochkurs.

Für Kinder und Jugendliche wird das sture Lernen von Chinesisch Grammatikregeln schnell langweilig.. Deshalb ist es wichtig lustige und originelle Wege zu finden ihr Wissen zu erweitern, so zum Beispiel:

  • Konversationskurse in Mandarin-Chinesisch
  • Ein Besuch des Museums in chinesischer Sprache
  • Einen Ausflug ins Kino, um einen chinesischen Film zu sehen
  • Ein chinesischer Kochworkshop
  • Ein großes Picknick mit vielen Freunden und chinesischem Essen

Warumsollte man Chinesisch lernen? Spricht man erst einmal Chinesisch, gibt es in China einiges zu entdecken, | Quelle: Pixabay

Wusstest Du schon? Chinesisch ist weltweit eine der am meisten gesprochenen Sprachen. Sie wird von 1,3 Milliarden Personen gesprochen. Ein muttersprachliches Niveau zu erreichen erfordert zwar viel Arbeit, aber es ist diese ohne jeden Zweifel wert!

10 Tipps, wie Dein Kind schnell und leicht Chinesisch lernt

Tipp Nr. 1: Melde Dein Kind in einer der deutschen Schulen an, in denen Chinesisch als Unterrichtsfach angeboten wird.

Tipp 2: Lade eine App herunter, damit Dein Kind – je nach Alter und Niveau – auch online Chinesisch lernen kann.

Tipp 3: Biete Deinem Kind zunächst klassische Materialien wie z. B. Konfuzius‘ Fachbücher an.

Tipp 4: Überlege Dir, ob es vielleicht sinnvoll ist, Dein Kind für privaten Chinesischunterricht (z.B. Chinesisch Lernen Berlin) anzumelden, damit es schneller Fortschritte erzielen kann.

Tipp 5: Abonniere für Deinen Teenager interessante chinesische YouTube-Kanäle.

Tipp 6: Nimm mit Deinen Kindern an Workshops teil, die sich mit der chinesischen Kultur beschäftigen.

Tipp 7: Finde lustige Möglichkeiten, die Freude Deines Kindes an der chinesischen Kultur und Sprache zu steigern, wie z. B. chinesische Malerei oder Kalligrafie.

Tipp 8: Schlage Deinem Kind die Teilnahme an Konversationsworkshops in Mandarin vor, damit es Sprachpraxis sammeln kann.

Tipp Nr. 9: Bringe Dein Kind zum Chinesischunterricht, damit es andere Lernende treffen und schöne Begegnungen machen kann.

Tipp 10: Stelle einen Bezug zum realen Leben her, indem Du eine Reise nach China mit Deinem Kind organisierst und ihm bei der Organisation dieser Reise Verantwortung überträgst.

Welche Vorteile hat man, wenn man so früh und so schnell wie möglich Chinesisch lernt?

Um den Weg nach China zu ebnen und die Türen zur chinesischen Kultur zu öffnen, musst Du so schnell wie möglich Chinesisch lernen!

Grundsätzlich gilt, je früher man mit dem Chinesischunterricht beginnt, desto besser. Tatsächlich braucht man viel Zeit um die chinesischen Schriftzeichen, ebenso wie die chinesische Kalligrafie zu verinnerlichen und zu beherrschen. Da Chinesisch jedoch eine der weltweit meistgesprochenen und wichtigsten Sprachen ist, stellt das Erlernen dieser Fremdsprache in jedem Fall einen großen Gewinn für das Berufsleben Deiner Kinder da – ganz zu schweigen von der immensen kulturellen Bereicherung.

In der Schule oder in der Uni Chinesisch lernen? Von der Schule bis in die Uni – Chinesisch kann immer und überall gelernt werden! | Quelle: Pixabay

Ein weiterer Vorteil des Erlernens von Mandarin ist, dass es die Kreativität der Kinder fördert. Selbst mit einem Anfängerniveau können Deine Kinder schon ab 6 Jahren Audiodateien anhören und versuchen chinesische Wörter zu erkennen. Gerade der Erlernen alltäglicher Worte und Floskeln ermöglicht es ihnen, schnell Lesen zu lernen und autonom zu sein.

Das Üben von anderen Varianten des Chinesischen, wie Kantonesisch, Pinyin oder Wan ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich mit den Feinheiten der chinesischen Sprache vertraut zu machen. Noch besser ist es, einen Dialekt zu üben, wenn Du Dein Hörverständnis noch weiter verbessern möchtest.

Aber Achtung nicht verwechseln: Wir reden hier nicht über das Erlernen von Japanisch, sondern über eine chinesische Variante!

Um das praktische Sprechen zu üben, gibt es nichts Besseres als einen Sprachaufenthalt in Schanghai, Peking oder einer anderen chinesischen Stadt. Dies ist der optimale Weg für diejenigen, die China studieren und die Sprache auf Muttersprachlerniveau sprechen möchten. Von klein auf Chinesisch zu lernen, kann es Deinen Kindern auch wesentlich erleichtern später in China zu leben und zu arbeiten.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (durchschnittlich 5,00 von 5 bei 1 Bewertungen)
Loading...
avatar