Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Die Bedeutung der internationalen Wirtschaftspolitik für die Globalisierung

Von Lea, veröffentlicht am 30/09/2019 Blog > Wirtschaft > Welche Bedeutung haben Internationale Wirtschaftsbeziehungen?

Die internationale Wirtschaftspolitik ist einer der wichtigsten Zweige des Wirtschaftsstudiums, und es ist leicht zu verstehen, warum.

Wir leben in Zeiten der Globalisierung sowie in einer Zeit, in der internationaler Handel und internationale Wirtschaftsbeziehungen nicht nur alltäglich sind, sondern auch von verschiedenen globalen Institutionen kontrolliert werden, darunter z.B.:

  • Die Welthandelsorganisation (WTO)
  • Der Internationale Währungsfonds (IWF)
  • Die Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung (UNCTAD)

Auch wenn sich viele Vorlesungen, die Ihr im Laufe Eures Studiums der Wirtschaftswissenschaften besuchen werdet, auf andere ökonomische Themen und Bereiche konzentrieren können, z.B. Verhaltensökonomie, Makroökonomie oder Mikroökonomie, heißt das noch lange nicht, dass die internationalen Wirtschaftsbeziehungen in den Hintergrund rücken dürfen.

Internationale Wirtschaftsbeziehungen sind ein unglaublich interessantes Thema. Das liegt besonders daran, dass dieses Feld aktuelle internationale politische Ereignisse, wirtschaftliche Aktivitäten und wirtschaftliche Probleme untersucht, z.B. die jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Brexit oder der Handelsstreit zwischen China und den Vereinigten Staaten.

Die internationale Wirtschaft vereint aber auch Prinzipien und Ansätze, die Ihr aus der Makroökonomie und Mikroökonomie wiedererkennen werdet.

Wenn Eure Vorlesungen keinen großen Schwerpunkt auf die internationale Wirtschaftspolitik legen und Ihr mehr über diesen Bereich erfahren möchtet, solltet Ihr Euch bei Superprof nach einem Privatlehrer für internationale Wirtschaft umschauen.

Bei Superprof findet Ihr eine Reihe von qualifizierten Wirtschaftslehrern in Eurer Nähe, die Erfahrung im Unterrichten und in den verschiedenen Bereichen der internationalen Wirtschaftsbeziehungen haben:

  • Die Auswirkung von Wirtschaftskrisen auf multinationale Unternehmen
  • Wie sich der internationale Handel auf das nationale Einkommen auswirken kann
  • Wie die Finanzmärkte zunehmend globalisiert werden und ob sie einer besseren Governance unterliegen sollten

Die Bedeutung der Weltwirtschaft

Die internationale Wirtschaft besteht aus vielen verschiedenen Theorien und Modellen, von denen einige mathematischer sind als andere. Sie bewertet die Auswirkungen von Handel und Investitionen zwischen Ländern, einschließlich der bestehenden internationalen Handelsabkommen, und ihre Auswirkungen auf das allgemeine Wirtschaftswachstum.

Die internationale Wirtschaft kann auch als Teil der internationalen Politik und Beziehungen betrachtet werden, die wir uns jetzt mal genauer anschauen möchten.

Die Weltwirtschaft gliedert sich überwiegend in zwei Bereiche: den internationalen Handel und die internationale Finanzwirtschaft. Der internationale Handel untersucht, wie sich Waren und Dienstleistungen über internationale Grenzen hinweg bewegen, indem er einen mikroökonomischen Rahmen anwendet, der Modelle und Analysen beinhaltet. Dabei werden folgende Faktoren in Betracht gezogen:

  • Angebot und Nachfrage
  • Kunden- und Marktverhalten
  • Unterschiede in der Handelspolitik der einzelnen Länder
  • Handelsquoten oder bestehende Handelsverträge und deren Folgen

Die internationale Finanzwirtschaft hingegen untersucht unter Anwendung makroökonomischer Prinzipien, wie Kapital zwischen den internationalen Grenzen fließt. Bereiche, die in den Aufgabenbereich der internationalen Finanzwirtschaft fallen, sind:

  • Wechselkurse und Wechselkursschwankungen, einschließlich der Unterschiede zwischen festen und variablen Wechselkursen
  • Die Handelsbilanz und die Zahlungsbilanz zwischen den Volkswirtschaften
  • BIP, Inflation und Beschäftigungsquoten im internationalen Vergleich

In Zeiten der Globalisierung wird internationale Wirtschaft immer wichtiger. | Quelle: Pixabay

Da ein Großteil der Grundlagen der internationalen Wirtschaftsbeziehungen auf Prinzipien basiert, die Ihr in der Mikroökonomie und Makroökonomie kennengelernt habt, ist es nicht allzu schwierig, die Grundlagen der internationalen Wirtschaftspolitik schnell zu verstehen.

Wenn Ihr Eure Kenntnisse über die grundlegenden makro- oder mikroökonomischen Prinzipien noch einmal auffrischen oder auf den neuesten Stand bringen wollt, könnt Ihr Euch nach einen Wirtschafts-Tutor umschauen, der mit Euch gemeinsam noch einmal die wichtigsten Themen durcharbeitet, bevor Ihr in die komplexere internationale Wirtschaft eintauchen könnt.

Bei Superprof findet Ihr eine große Auswahl an privaten Wirtschafts-Lehrern, die Euch einen Crashkurs in Wirtschaft anbieten können.

Der Zusammenhang zwischen internationalen Beziehungen und Wirtschaft

Der Zusammenhang zwischen internationaler Wirtschaft und internationalen Beziehungen ist so groß, dass beide Bereiche häufig in einen Studiengang zusammengefasst werden.

Der Grund hierfür liegt eigentlich auf der Hand. Oft haben politische Entscheidungen einen großen Einfluss auf den internationalen Handel und die internationalen Beziehungen. Man braucht sich nur die aktuelle Wirtschaftspolitik der Vereinigten Staaten anzusehen, um zu sehen, wie sich Änderungen der Zölle oder des Steuersystems auf ihre Beziehungen zu anderen Nationen ausgewirkt haben.

Obwohl die internationalen Beziehungen als Feld oft über rein wirtschaftliche Faktoren hinausgehen und Themen wie Geschichte, Politik und sogar Psychologie miteinander verbinden, spielt die internationale Wirtschaftspolitik eine Rolle bei der Art und Weise, wie Regierungen und internationale Gremien gleichermaßen interagieren, kooperieren oder debattieren.

Tatsächlich können angespannte Beziehungen zwischen Nationen zu negativen wirtschaftlichen Effekten auf die Weltwirtschaft führen.

Nehmen wir zum Beispiel die protektionistischen Zölle. Wenn ein Land neue Zölle auf importierte Waren, z.B. Stahl, einführt, dann wird dies Auswirkungen haben, sowohl auf die Politik als auch auf die Wirtschaft.

Auf der anderen Seite kann die internationale Wirtschaftspolitik manchmal auch ein Vorteil für eine Reihe von internationalen Nationen sein. Ein Beispiel dafür ist die Zollunion innerhalb der Europäischen Union, die es im Wesentlichen ermöglicht, dass Waren innerhalb der Zollunion bewegt werden können, ohne dass Zölle anfallen. Dies fördert natürlich den Warenfluss zwischen den Mitgliedsländern und ist auch für Importeure und Exporteure von Waren innerhalb der EU von Vorteil.

Die europäische Union ist aus international wirtschaftlicher Sicht sehr interessant. | Quelle: Pixabay

Politisch gesehen können Zölle den internationalen Beziehungen zwischen den Ländern schaden, wenn Zölle als unbegründet oder überhöht angesehen werden. Wirtschaftlich gesehen wird es außerdem Auswirkungen auf die Nachfrage nach den betroffenen Gütern sowie auf Veränderungen der Preise dieser Güter geben.

So macht Ihr Euch mit der internationalen Wirtschaftspolitik vertraut

Obwohl die internationale Wirtschaft ein weites Feld ist, ist das Thema unglaublich spannend und mitreißend.

Internationale Wirtschaftsbeziehungen beeinflussen sowohl die Innenpolitik eines Landes als auch die internationale politische Landschaft, weshalb Ihr als Studenten der internationalen Wirtschaft sehr vielfältige Karrierechancen habt:

  • Werdet Wirtschafts- oder Politikanalysten.
  • Schreibt als Journalisten Artikel über die Wirtschaft.
  • Arbeitet im öffentlichen Dienst aktiv an der Wirtschaftspolitik mit.
  • Arbeitet in einer internationalen Organisation, z.B. der WTO.

Diese Möglichkeiten könnt Ihr durch die Kombination der Internationalen Wirtschaft mit einem anderen Fach an der Universität, z.B. Internationale Beziehungen, Finanzen oder Betriebswirtschaft, weiter ausbauen.

Im Studium der internationalen Wirtschaft könnt Ihr außerdem die mikro- und makroökonomischen Theorien, die Ihr zuvor gelernt habt, in die Praxis umsetzen. Eure Kenntnisse grundlegender wirtschaftlicher Begriffe und Prinzipien (Bruttoinlandsprodukt, Geld- und Fiskalpolitik, Schwankungen der Zinssätze) bilden eine solide Grundlage, auf der Ihr Euer Wissen über die internationale Wirtschaft aufbauen könnt.

Indem Ihr Euer wirtschaftliches Wissen mit dem Bewusstsein für aktuelle politische Ereignisse und globale Wirtschaftsnachrichten kombiniert, könnt Ihr das Beste aus Euren Vorlesungen Kursen zu internationalen Wirtschaftsbeziehungen herauszuholen.

Schon wenn Ihr täglich Nachrichten hört oder Wirtschaftsblogs (FAZIT, der BWLer usw.) lest, könnt Ihr Euer Wissen in der Uni praktisch anwenden.

Informiert Euch regelmäßig über aktuelle internationale Ereignisse und Entwicklungen. | Quelle: Pixabay

Manchmal kann es allerdings schwierig sein, die internationale Wirtschaft und all die wirtschaftlichen Fragen und Probleme, die dieser Bereich so mit sich bringt, wirklich zu verstehen. Das liegt daran, dass das Feld nicht nur ein gewisses Grundverständnis der mikro- und makroökonomischen Konzepte erfordert, sondern auch andere Bereiche wie Politik und internationale Beziehungen mit einbezieht.

Ihr braucht Euch allerdings keine Sorgen machen, wenn Ihr anfangs Schwierigkeiten mit einigen Begriffen und Prinzipien der internationalen Wirtschaftspolitik habt, denn es gibt einen ganz einfachen Weg, dieses faszinierende Gebiet der Wirtschaft für sich zu entdecken.

Wenn Ihr mehr über internationale Wirtschaftsbeziehungen lernen wollt, könnt Ihr Euch jederzeit an einen privaten Wirtschaftslehrer von Superprof wenden. Ein Wirtschaftslehrer kann all Eure Fragen beantworten und Euch dabei helfen, die internationale Wirtschaftspolitik wirklich zu verstehen.

Bei Superprof findet Ihr eine riesige Auswahl an Tutoren, die Euch alles zum Thema internationale Wirtschaft beibringen können. Gebt einfach Euren Wohnort ein und schaut Euch die verschiedenen Lehrer in Eurer Nähe um. Ihr habt außerdem die Möglichkeit, übers Internet einen Online Wirtschaftskurs per Webcam zu nehmen.

Unsere Lehrer helfen Euch dabei, die internationale Wirtschaft in all ihren Facetten zu verstehen und schon bald werdet Ihr womöglich sogar eine neue Leidenschaft für den Bereich der internationalen Wirtschaftspolitik entdecken.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...
avatar