Das Leben ist kein Musical und genau deshalb lieben wir sie auch so sehr: Sie erlauben es uns, in eine andere Welt einzutauchen und unsere Sorgen für einen Moment zu vergessen. Wenn Ihr selber Fans von Musical, Broadway, Gesang und Tanz seid, dann wisst Ihr mit Sicherheit, was wir meinen!

Vielleicht denkt Ihr bereits darüber nach, selber Musicalgesang zu lernen, aber seid Euch noch nicht sicher? Hier unsere top 10 Vorteile, Euch an diese Disziplin zu wagen!

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Gesang
1. Unterrichtseinheit gratis!
Zany
5
5 (30 Bewertungen)
Zany
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (33 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (13 Bewertungen)
Christoph
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (10 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marina
5
5 (10 Bewertungen)
Marina
24€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Zany
5
5 (30 Bewertungen)
Zany
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (33 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (13 Bewertungen)
Christoph
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (10 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marina
5
5 (10 Bewertungen)
Marina
24€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Musicals helfen Euch dabei, Selbstvertrauen zu gewinnen

Seid Ihr unter Menschen eher schüchtern? Habt Ihr Angst davor, vor einem Publikum zu sprechen? Musicals helfen Euch dabei, Vertrauen in Euch selbst und Eure Fähigkeiten zu gewinnen.

Ihr werdet lernen Lieder zu interpretieren, zu tanzen und zu schauspielern. Ihr werdet nicht nur vor Gesangslehrer*innen und Tanzlehrer*innen auftreten, sondern auch vor anderen Studierenden und im Falle einer Aufführung sogar vor einem Publikum.

Musicals helfen dabei, Ängste zu überwinden.
Wachsen macht Angst, aber es lohnt sich! | Quelle: unsplash

Angst bekämpft man, indem man sich ihr stellt! Das ist am Anfang zwar schwierig, aber je weiter Ihr Euch aus Eurer Komfortzone bewegt, desto stärker könnt Ihr auch in diese zurückkehren.

Musicals sind eine kulturelle Bereicherung

Es gibt zahlreiche Musicals verschiedenster Genres. Abhängig von Euren Lehrer*innen werdet Ihr es mit anderen Theater- und Filmmusicals zu tun haben:

  • Grease
  • West Side Story
  • Der König der Löwen
  • Mamma Mia (untermalt von ABBA Hits)
  • Mary Poppins
  • Ich war noch niemals in New York
  • The Rocky Horror Picture Show

Einige Musicals verwenden eher Rockmusik, während andere lieber auf deutsche Klassiker oder Elemente aus dem Cabaret (mitsamt Jazzmusik) zurückgreifen. Ihr werdet also Eure Stimme abhängig davon trainieren, welcher Musikstil gefragt ist und könnt Euch dadurch kulturell bereichern.

Ihr meint, bereits alles über Musicals zu wissen? Es gibt mit Sicherheit dutzende Musicals, von denen Ihr nichtmal gehört habt! Deshalb lernt Ihr hier nicht nur neue Arten zu singen, sondern auch interessante Narrativen und Charaktere, die es auf die Bühne zu übertragen gilt.

Mit Musicals findet Ihr eine Gruppe gleichgesinnter Freunde

Euer Anfängerkurs wird sich schnell zu einer zweiten Familie oder einer besonderen Sphäre von guten Freunden entwickeln. Ihr lernt hier Leute verschiedensten Alters und mit anderen Hintergründen kennen, neue Persönlichkeiten und unterschiedliche Lebensweisen.

Trotz all dieser Unterschiede vereint Euch die gemeinsame Leidenschaft des Musicals.

Musicals verbinden.
Eine Leidenschaft wie die des Musicals kann Euch überall hin führen! | Quelle: unsplash

Ihr werdet Emotionen fühlen, die Ihr mit keiner anderen Person verbindet: Das Lampenfieber vor der Aufführung, die Angst zu Scheitern, das Gefühl, an einem Strang zu ziehen und am Ende gemeinsam etwas erreicht zum haben… All das wird Euch mit Menschen verbinden, die Ihr sonst vielleicht nicht einmal kennengelernt hättet.

Das macht das Musical auch so schön und so reich: Die starken menschlichen Beziehungen, die wir dank ihm bekommen. Wer weiß, vielleicht lernt Ihr hier sogar beste Freund*innen oder Seelenverwandte kennen.

Dank Musicals lernen, im Team zu arbeiten

Anders als traditioneller Gesangsunterricht erfordern Musicalkurse Teamwork. Die Sänger*innen, Tänzer*innen und Schauspieler*innen müssen sich gegenseitig helfen und lernen, Hand in Hand zu arbeiten, damit das Musicalstück so gut wie möglich wird, egal ob es vom Broadway oder der Reeperbahn stammt.

Wer etwa die Schöne und das Biest, das Phantom der Oper oder La La Land choreographieren und tanzen möchte, muss synchron sein und den Raum um sich verstehen, um nicht aus einer aufeinander abgestimmten Menge herauszustechen und mit Mittanzenden zu kollidieren.

Außerdem müsst Ihr lernen, gemeinsam zu singen und genug Platz für die Anderen zu lassen. Je nach Lehrer*innen werdet Ihr außerdem Improvisationsübungen machen, um Euer Teamwork zu verbessern und immer alle im Blick zu haben.

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Gesang
1. Unterrichtseinheit gratis!
Zany
5
5 (30 Bewertungen)
Zany
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (33 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (13 Bewertungen)
Christoph
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (10 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marina
5
5 (10 Bewertungen)
Marina
24€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Zany
5
5 (30 Bewertungen)
Zany
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (33 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (13 Bewertungen)
Christoph
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (10 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (6 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Marina
5
5 (10 Bewertungen)
Marina
24€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Ihr helft bei der Entstehung eines Musicals

Eure Musicallehrer*innen werden Euch unter Umständen die Wahl lassen:

  • Entweder der Kurs erschafft von Grund auf ein neues Musical, inklusive Handlung und Musik. Dann müsst Ihr gemeinsam die Songtexte schreiben und alles harmonisch aufeinander abzustimmen.
  • Oder Ihr schnappt Euch einen Musicalklassiker wie Mamma Mia, High School Musical oder Heiße Ecke.

In beiden Fallen seid Ihr Teil des Prozesses, das Stück neu zu erschaffen und auf die Bühne zu bringen. Eure Meinung wird gefragt werden, wenn es darum geht, die Hauptstimme zu bestimmen, Lieder auszuwählen oder Tanzchoreographien zu entwickeln.

Die Regie und die Lehrer*innen werden Euch einen gewissen Handlungsspielraum lassen und Ihr werdet mit Sicherheit nicht nur auf der Bühne aktiv, sondern auch bei der Entstehung beteiligt sein.

Musicals helfen, sich zu entspannen

Immer mehr Menschen in Deutschland fühlen sich gestresst, Burnout ist längst zu einer Massenerkrankung geworden. Vielleicht hilft singen uns dabei, etwas mehr zu entspannen:

  • Singen, vor allem in Gruppen, hat einen befreienden Einfluss auf die Spannung in unserem Körper. Es fördert dank der häufigen Atemübungen außerdem die Sauerstoffversorgung des Körpers.
  • Singen hilft dabei, negative Gedanken abzulegen, da das Glückshormon Endorphin ausgeschüttet wird, welches auch beim Sport produziert wird.
  • Singen hilft bei Rückenschmerzen. Beim Singen schwiegen die Töne aus dem Kehlkopf durch den gesamten Körper und vor allem im Bereich der Wirbelsäule. Der Rücken wird also durch eine Schwingungsmassage behandelt.
Singen ist eine tolle Methode, Stress abzubauen.
Einfach mal loslassen! | Quelle: unsplash

Wenn all diese Vorteile nur durch Gesang möglich sind, stellt Euch vor, was möglich ist, wenn man  dazu auch noch in einer Gemeinschaft ist und tanzt!

Mit Musicals könnt Ihr Euer Englisch verbessern

Einmal bei einem amerikanischen Musical mitgemacht werdet Ihr Euch schnell für Gene Kelly, Fred Astaire, Judy Garland aus A Star is Born oder aus neuer Zeit Lady Gaga halten.

Denn Musicals sind eine exzellente Methode, Euer Englisch zu verbessern. Wer eine bestimmte Person spielen und die dazugehörigen Lieder gut singen möchte, muss nämlich verstehen, was da im Text steht.

Zuerst solltet Ihr deshalb die Songtexte übersetzen, um sie mit der Zeit zu verstehen und am Ende nichtmal mehr die Übersetzung zu brauchen, um die englischen Originallieder zu verstehen.

Außerdem verbessert sich so auch Eure Aussprache. Beim Singen müsst Ihr auf die Aussprache achten, vor allem, wenn Ihr Englisch nicht gewohnt seid. Bereit, die Bühne mit Eurem Feuer anzustecken?

Musicals helfen mit Eurem physischen und mentalen Wohlbefinden

Kostüme, Bühnenbild, Gesang… All das gehört dazu, wenn Ihr die Blues Brothers neu interpretieren oder John Travolta in Saturday Night Fever spielen wollt.

Der Vorteil: Musicals helfen dank der ständigen Tanzeinheiten und anspruchsvollen Stimmübungen dabei, sich physisch wohl zu fühlen. Der Körper bewegt sich, was sich auf das Wohlbefinden auswirkt.

Und damit geht natürlich einher: In einem gesunden Körper wohnt auch ein gesunder Geist. Anders gesagt wird Sport und Bewegung nicht nur Eure Physis, sondern auch Euren mentalen Zustand verbessern.

Dank Musicals werdet Ihr echte Multitalente

Musicals bestehen wie bereits erwähnt nicht nur aus Gesang. Vielmehr machen sie Euch zu versierten Künstler*innen in verschiedenen Bereichen:

  • Ihr werdet zu Tänzern und Tänzerinnen (vor allem in Richtung Jazz, Modern Jazz, Cabaret und Broadway Jazz).
  • Ihr werdet zu Schauspielern und Schauspielerinnen.
  • Ihr lernt, verschiedene Genres zu singen.
Macht Euch auf eine intensive Zeit gefasst.
Im Musical werdet Ihr vieles lernen, darunter natürlich auch Singen! | Quelle: unsplash

Nur wenige Kunstschaffende sind in all diesen Disziplinen versiert! Wenn Ihr Wille zeigt, habt Ihr sogar Chancen, durch ein Casting bei einem Stück mitzumachen. Träumen darf ja noch erlaubt sein! Wer weiß, vielleicht sieht man Euch nach dem nächsten Starlight Express Castingwechsel sogar in Bochum auf der Bühne!

Es sei aber darauf hingewiesen, dass Musicalschauspieler*innen einen schweren Beruf haben. Nicht nur ist die Konkurrenz gewaltig, sondern auch der Leistungsdruck, verbunden mit den eng getakteten Aufführungen und hohen Zuschauerzahlen.

Ihr lernt, Solo, im Duett oder auch mit mehr Leuten zu singen

Die große Bühne ist garnicht mal nötig, um Hauptdarsteller*in eines Stückes zu werden! In Eurem örtlichen Musicalkurs geht das natürlich auch. Der Vorteil daran ist, dass Ihr verschiedene Rollen ausprobieren und sowohl Solo, im Duett, im Trio oder auch in größeren Ensembles singen könnt.

Wer alleine zu Hause singen lernt, hat diese Option natürlich nicht!

In einer Musicalklasse wechseln meistens die Hauptrollen ständig. Die Lehrer*innen geben allen eine Chance und stellen sicher, dass alle auf ihre Kosten kommen.

Also, wann geht’s los?

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Gesang?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Siad

Student der Poltikwissenschaft, Hobbiefotograf und Kochbegeisterter. Spezialität: Hummus