Ihr liebt Musicals über alles? Ihr träumt davon, paillettenbesetzte Kostüme anzuziehen und auf die Bühne zu treten, um in Kulissen am Broadway oder auf der Reeperbahn aufzutreten. Wie wäre es, den Traum Wirklichkeit werden zu lassen?

Wer Schauspieler*innen wie John Travolta in Grease oder Julie Andrews in Mary Poppins spielen, tanzen und singen möchte, kann sich mithilfe von Gesangs- und Musicalunterricht wie z.B. Gesangsunterricht Leipzig auf die große Bühne vorbereiten.

Nachdem wir sicherstellen, dass Ihr die Klassiker der deutschen und amerikanischen Musicalgeschichte kennt, zählen wir die Gründe auf, Musicaldarsteller*in zu werden und zeigen Euch, wie Ihr den besten Musicalkurs finden könnt.

Die besten Lehrkräfte für Gesang verfügbar
Zany
5
5 (36 Bewertungen)
Zany
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (37 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (14 Bewertungen)
Christoph
32€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (11 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Arianna
5
5 (7 Bewertungen)
Arianna
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Zany
5
5 (36 Bewertungen)
Zany
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (37 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (14 Bewertungen)
Christoph
32€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (11 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Arianna
5
5 (7 Bewertungen)
Arianna
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Die 11 besten Musicals!

Es kann ganz schön schwer sein, sich zwischen all den Theatermusicals und Filmmusicals zurechtzufinden, die Amerika, Großbritannien aber auch Deutschland zu bieten haben!

Gesang, Tanz und Schauspiel - die heilige Dreifaltigkeit des Musicals.
Ob im Theater oder im Kino, Musicals machen immer Spaß! | Quelle: unsplash

Eine endgültige Reihenfolge konnten wir nicht aufstellen, da lassen wir Euch das letzte Wort. Nichtsdestotrotz hier die Top 11 der für uns besten Musicals:

  • West Side Story: Wer kennt und liebt sie nicht, die tanzvollen Kämpfe zwischen den Jets und den Sharks, mitten in Manhattan!
  • Ich war noch niemals in New York: Alle Udo Jürgens Fans aufgepasst, das hier ist für Euch! Ein charmantes Jukebox Musical, dass die Zuschauer*innen auf eine Kreuzfahrt nach New York mitnimmt.
  • La La Land: Ohne Zweifel einer der besten Filme der letzten Jahre, seht Ihr das auch so?
  • Heiße Ecke - Das St. Pauli Musical: Der Inbegriff von St. Pauli, Kiez-Urgesteine, Nachtarbeiterinnen und Touris inklusive. Hier wird Euch garantiert nicht langweilig!
  • Mamma Mia: Unser nächstes Jukebox Musical auf der Liste, basierend auf den Songs von ABBA. Für viele ist dieses Stück und der dazugehörige Film mit Meryl Streep in der Hauptrolle ganz weit oben in der Liste der Lieblingsmusicals!
  • Mary Poppins: Dieser Musicalfilm vermischte Live-Action mit Animation und war schon zu seiner Veröffentlichung 1964 ein Riesenerfolg. Heute gilt er zu den besten Filmen Disneys.
  • Grease: Der Erfolg des Theatermusicals Greasemachte auch in den Kinos nicht Halt, nicht zuletzt dank Olivia Newton-John und John Travolta in den Hauptrollen.
  • Starlight Express: Bunte Kostüme, spektakuläre Choreographien und ein aufwendiges Bühnenbild - Starlight Express bietet alles, was Musicals besonders macht!
  • Rocky Horror Show: Auch dieses Musical weiß mit Kostüm und Exzentrik zu punkten, allerdings auf der Kinoleinwand. Der Kultfilm begeistert auch mehr als 40 Jahre nach Release noch zahlreiche Fans!
  • Der König der Löwen: Für viele ist Der König der Löwen die Kindheitserinnerung schlechthin. Die Filmversion ist legendär, aber auch das Theatermusical lohnt sich, angeschaut zu werden, egal ob in New York oder in Hamburg!
  • High School Musical: Zac Efron, Ashley Tisdale, Vanessa Hudgens… Der Cast dieser Teenie-Trilogie kann sich sehen lassen! 

Und was ist Euer Lieblingsmusical? Der Zauberer von Oz? Linie 1? Chicago? Das Phantom der Oper? Wenn es nicht in unserer Liste ist, schreibt’s gerne in die Kommentare! So helfen wir uns gegenseitig, neue Stücke und Filme zu entdecken.

Die 15 kultigsten Musicalsongs!

Nachdem wir uns die besten Musicals angeschaut haben, ergibt es Sinn, auch auf die Musicalsongs zu blicken, die uns Tag ein Tag aus im Radio begegnen oder unter der Dusche durch den Kopf schwirren! Diese Musical Songs aus Film- oder Theatermusicals brauchen sich nicht zu verstecken!

Musicals haben häufig romantische Elemente.
Ein letzter romanischer Song und dann der Kuss! Perfekt! | Quelle: unsplash

Hier unsere Top 15:

  • All That Jazz in Chicago: Ihr mögt Cabaret und alte Jazzbars? Dann werdet Ihr auch diesen Song mögen!
  • Time Warp in The Rocky Horror Picture Show: Der Song markiert das Eintauchen in eine skurrile Welt voller exzentrischer Charaktere und animiert Zuschauer*innen immer wieder zum mitsingen und tanzen.
  • You’re the One That I Want in Grease: In der ursprünglichen Theaterversion kam dieser Song nichtmal vor, heute ist er kaum wegzudenken!
  • Somewhere Over the Rainbow in Der Zauberer von Oz: Etliche Male interpretiert und doch werden wir nie müde von diesem Lied. Genau wie der Film lässt er uns träumen!
  • The Phantom Of the Opera in Das Phantom der Oper: Dunkel und mysteriös, gleichzeitig erhaben und ergreifend, fasst dieser Song das Stück perfekt zusammen! Ein weiteres Meisterwerk von Andrew Lloyd Webber.
  • Can You Feel The Love Tonight in Der König der Löwen: Nala und Simba sehen sich endlich wieder und das Blatt wendet sich! Wer erinnert sich nicht an diese großartigen Szenen aus dem Disney Klassiker?
  • Supercalifragilisticexpialidocious in Mary Poppins: Auch wenn das Wort schwer auszusprechen ist, lieben wir das Lied! Es will schließlich einfach nicht aus dem Kopf verschwinden.
  • Starlight Express in Starlight Express: Wenn Ihr jemals das Selbstvertrauen verliert, denkt einfach an dieses Lied und den Starlight Express, der für Hauptcharakter Rusty das Licht am Horizont bildet.
  • Diamonds are a Girl’s Best Friend in Gentlemen Prefer Blondes: Marilyn Monroe macht Marilyn Monroe Sachen: Alles und jeden in ihrem Bann einem unwiderstehlichen Bann unterwerfen!
  • We’re All In This Together in High School Musical: Ein Hit aus den Filmen, der auf manchen Parties noch immer gern gespielt wird.
  • Ich war noch niemals in New York in Ich war noch niemals in New York: Udo Jürgens in Bestform, lässt er uns doch in Fernweh und Nostalgie verweilen und setzt damit den Ton für diesen Musicalklassiker.
  • Everybody Needs Somebody in The Blues Brothers: Auch wer den Film nicht gesehen hat (und das dringend nachholen sollte!) kennt wahrscheinlich dieses Lied.
  • City of Stars in La La Land: Dieser Song hat nicht umsonst den Oscar für den Besten Song und mit dem gesamten Soundtrack von La La Land den Oscar für die Beste Musik eingeheimst!
  • America in West Side Story: Liegt in der Liste der 100 besten Filmsongs des American Film Institute auf Platz 35. Nicht schlecht!
  • Shallow in A Star is Born: Der Song stammt aus der neusten Version mit Lady Gaga und Bradley Cooper, nicht die mit Judy Garland. Er war so ein Hit und so häufig in den Radios, dass Ihr vielleicht schon müde davon seid!

Euer Lieblingslied ist nicht dabei? Schreibt’s in die Kommentare, dann können auch wir unser Repertoire erweitern!

10 gute Gründe, um Musicalunterricht zu nehmen

Nun, da die Auffrischung in Sachen Musicalkunde hinter uns ist, schauen wir uns zehn gute Gründe an, Musicalunterricht zu nehmen bzw. Gesangsunterricht Stuttgart zu nehmen!

Wer Lampenfieber hat, sollte bei Musicals mitmachen.
Im Rampenlicht zu stehen ist für viele nicht einfach. Mit Musicalunterricht ändert sich das schnell! | Quelle: unsplash

Egal ob Ihr vor habt, zu einem Vorsprechen für eine Musicalrolle zu gehen oder im Amateurbereich bleiben möchtet, Musicals haben einiges zu bieten:

  • Mehr Selbstvertrauen: Ihr legt Schritt für Schritt die Angst vor öffentlichem Sprechen ab!
  • Mehr kulturelle Kenntnisse, dank intensiver Beschäftigung mit amerikanischen, englischen und deutschen Produktionen (und vielleicht auch aus anderen Kulturen).
  • Eine enge Freundesgruppe mit einer gemeinsamen Leidenschaft! Wenn Ihr nur wüsstet, was solche Truppen also zusammen durchmachen. Es entstehen Bindungen zwischen Menschen, die sich sonst nicht unbedingt angefreundet hätten.
  • Gruppenarbeit: Wenn Ihr im Berufsleben gefragt werdet, ob Ihr gut im Team arbeiten könnt, könnt Ihr auf das Musical verweisen!
  • Die Erschaffung eines Musicals: Wenn Ihr in einer Musicalgruppe mitmacht oder Euch im Unterrichtssetting die Lehrperson mitmachen lässt, könnt Ihr bei der Erschaffung eines Musicals von null auf dabei sein!
  • Die Entspannung: Singen und Tanzen entspannt, verbessert den Schlaf und baut Stress ab.
  • Bessere Englischkenntnisse: Da viele Stücke auf Englisch sind, müsst Ihr viel üben und auch verstehen können, was Ihr da singt.
  • Das Wohlbefinden: Singen und Tanzen ist wie Sport und schüttet Glückshormone aus!
  • Umfassende künstlerische Fähigkeiten: Wieviele Sänger*innen kennt Ihr, die gute Choreographien tanzen können? Tänzer*innen, die schauspielern können? Schauspieler*innen, die gut singen? Tja, Ihr werdet in allen drei Disziplinen gut sein!
  • Solo-, Einzel- und Ensemblegesang! Ihr werdet in allen verschiedenen Formen singen, nicht nur Solo oder Chorgesang wie in den meisten Gesangskursen.

Wo man Musicalunterricht nehmen kann

Letzter Schritt: Wo kann man Musicalunterricht nehmen? In Deutschland hat sich das Ausbildungsangebot dem steigenden Bedarf angepasst. Während früher für eine Musicalausbildung separater Unterricht in Gesang, Tanz und Schauspiel genommen werden musste, kombinieren Musicalkurse alles!

Im Musical gilt das gleiche wie überall: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
Je mehr Energie Ihr reinsteckt, desto besser werdet Ihr, egal ob Gesang, Tanz oder Schauspiel! | Quelle: unsplash

In Berlin und Hamburg ist das Angebot sicher besser als in anderen Gegenden, im Prinzip kann man aber in jeder größeren Stadt einen Musicalkurs finden.

Was Musicalunterricht für Anfänger*innen angeht, könnt Ihr bei verschiedenen privaten Anbieter*innen und Schulen schauen. Egal ob Berlin, Hamburg, Köln, München, Stuttgart, Bremen oder Frankfurt, seit Anfang der 2000er Jahre entwickelt sich das Angebot für Musicalkurse ständig.

Preislich liegen die meisten Kurse bei einigen hundert Euro, bei Vollzeitausbildungen werden pro Semester schnell einige tausend Euro fällig. Beispielsweise könnt Ihr Euch an der Stage School Hamburg bewerben und dort mit etwas Glück eine dreijährige Ausbildung beginnen, die 12.000 € pro Jahr kostet.

Ihr habt außerdem die Möglichkeit, privaten Musicalunterricht zu nehmen, wenn Ihr bei bestimmten Punkten Nachholbedarf habt. Dabei ist Euch Superprof immer behilflich!

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Siad

Student der Poltikwissenschaft, Hobbiefotograf und Kochbegeisterter. Spezialität: Hummus