Musik steigert das Glück, erhellt die Seele und beruhigt die Gedanken. Musik ermöglicht Dir sogar, Dich mit den Gefühlen und Erfahrungen anderer Menschen zu verbinden. Und es macht Spaß, mehr über die Menschen zu erfahren, die unglaubliche Musik machen.

Viele Länder dieser Welt haben einzigartige Stimmen hervorgebracht und einige berühmte Sängerinnen und Sänger muss man einfach mal gehört haben!

Unternehmen wir gemeinsam einen kleinen Streifzug durch die Musikgeschichte einiger besonders musikalischer Länder und Epochen.

Eine junge blonde Frau steht in einem Plattenladen und sieht sich ein Schallplattencover von Elvis an, einer der größten Stars der modernen westlichen Musikgeschichte.
Von Elvis solltest Du schon mal gehört haben. | Unsplash
Die besten Lehrkräfte für Gesang verfügbar
Zany
5
5 (37 Bewertungen)
Zany
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (37 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (16 Bewertungen)
Christoph
32€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (11 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Arianna
5
5 (7 Bewertungen)
Arianna
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Zany
5
5 (37 Bewertungen)
Zany
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (37 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (16 Bewertungen)
Christoph
32€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (11 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Arianna
5
5 (7 Bewertungen)
Arianna
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Eine kurze Geschichte der französischen Musik

Als eine der schönsten romanischen Sprachen ist es kein Wunder, dass die französischen Musikwelt einige sehr gute Sänger und Sängerinnen hervorgebracht hat. Die französische Musik zeichnet sich durch eine gewisse joie de vivre aus, die in allen Genres mitschwingt. Die lange Geschichte der französischen Musik begann im 10. Jahrhundert mit Hofliedern und ritterlicher Musik. Ein Großteil der frühen französischen Volksmusik war instrumental, mit sehr wenigen und sehr einfachen Instrumenten; aber es gab auch eine Gruppe von Dichter-Komponisten ab dem 10. Jahrhundert. Von diesem Zeitpunkt an hat Frankreich eine glanzvolle Musikgeschichte, die von Oper über Klassik bis hin zu Pop und Rock im 20. Jahrhundert reicht. Die ersten Opern kamen Mitte des 17. Jahrhunderts auf und stiessen in Paris bald auf große Begeisterung. Während der Herrschaft von Ludwig XIV. begann die Oper in Frankreich zu blühen. Doch erst im 19. Jahrhundert entstanden die meisten Opern, deren Namen wir heute noch kennen. Klassiker wie "Carmen" des französischen Komponisten Georges Bizet stammen aus dieser Zeit. Im 19. Jahrhundert komponierten französische Musiker wie Ravel, Satie und Debussy klassische Meisterwerke, die um die Welt gingen und das Publikum begeisterten. Populäre Musik in Frankreich begann im 19. Jahrhundert. Aus den Tanzsaal-Liedern der 1930er entstand der französische "Chanson", das bis heute ein beliebtes Genre ist. Berühmte Künstler der populären französischen Musikszene sind die unvergessliche Edith Piaf, Klassiker wie Georges Brassens und Rocker wie Johnny Hallyday. Willst Du weitere wichtige französische Sänger und Sängerinnen entdecken?

Eine kurze Geschichte der italienischen Musik

Italien hat eine wichtige Rolle in der Geschichte der europäischen Musik gespielt. Viele Instrumente wie Geige und Klavier wurden in Italien erfunden. Die Tonleiter, die Opernkunst und viele Musikbegriffe wie Sonett, Konzert, Quartett stammen ebenfalls aus Italien und viele der europäischen klassischen Musikformen können ihre Wurzeln auf Innovationen der italienischen Musik des sechzehnten und siebzehnten Jahrhunderts zurückführen - wie die Sinfonie, die Oper, das Konzert und die Sonate. Der Einfluss Neapels auf die Geschichte der Musiktraditionen hat sich weit über die Grenzen Italiens hinaus ausgebreitet. Die ersten Musikkonservatorien wurden im 16. Jahrhundert in Neapel gegründet und das Opernhaus San Carlo der Stadt ist das weltweit älteste Opernhaus. Die populäre italienische Musik ist ein Produkt aus einheimischen und importierten Musikstilen. Einige der größten und am besten ausgebildeten Stimmen kommen aus Italien. Von Pop bis Oper - Italiener singen aus vollem Herzen. Wir haben die italienische Musiklandschaft durchkämmt, um Euch einige der wichtigsten Sängerinnen und Sänger aus Italien vorzustellen.

Ein Barocktheatersaal mit Publikum, auf der Bühne setzt das Ensemble zur Verbeugung an. Die Barockoper ist eine dekorative und musikalische Errungenschaft Italiens.
Italien verdanken wir die Oper. | Unsplash
Die besten Lehrkräfte für Gesang verfügbar
Zany
5
5 (37 Bewertungen)
Zany
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (37 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (16 Bewertungen)
Christoph
32€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (11 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Arianna
5
5 (7 Bewertungen)
Arianna
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Zany
5
5 (37 Bewertungen)
Zany
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (37 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (16 Bewertungen)
Christoph
32€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (11 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Arianna
5
5 (7 Bewertungen)
Arianna
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Eine kurze Geschichte der spanischen Musik

Die spanische Musik entstand aus einer reichen Mischung aus europäischen und arabischen Einflüssen, da die spanische Kultur eng mit der der Mauren verflochten war. Maurische, christliche und jüdische Musik wurden vermischt. In der Renaissance entwickelte sich die Musik allmählich zu verschiedenen Stilen. Instrumentalmusik und der Gesang entstanden, die spanische Gitarre war geboren. Der Flamenco ist ursprünglich die traditionelle Volksmusik der andalusischen Zigeunerkultur, bestehend aus Gesang (cante), Tanz (baile) und Gitarre (guitarra). Seine Texte basieren hauptsächlich auf der traditionellen Volkspoesie. Auch der Flamenco ist eine Kombination aus jüdischen, maurischen und andalusischen Einflüssen. Flamenco-Musiker der neueren Zeit trugen zur Modernisierung des Genres. Viele spanische Sänger haben auch erfolgreich Flamenco mit Popmusik verschmolzen. Spanien hat auch international erfolgreiche Komponisten und Sänger klassischer Musik hervorgebracht. Ab 1964 kamen in Spanien Rock- und Pop-Bands in Mode und die ersten spanischen Hits erlangten im Ausland einen gewissen Bekanntheitsgrad. In den 1970er Jahren kamen Protestlieder auf, die oft verschleierte Kritik an der Franco-Diktatur waren. Wie sieht es heute mit spanischer Musik aus? Wir versichern: Es gibt mehr als die "Macarena", die in den 1990er Jahren weltweit zu einer Sensation wurde. Hier geht's lang, wenn Du mehr über einige der wichtigsten spanischen Sängerinnen und Sänger erfahren möchtest.

Eine kurze Geschichte der US-amerikanischen Musik

Die USA waren immer schon ein Schmelztiegel und sie sind es auch, was die Musik angeht. Amerikanische Musik begann mit der Musik der amerikanischen Ureinwohner, die sich im 16. Jahrhundert mit europäischer Volksmusik vermischte.  Später brachten afrikanische Sklaven ihre eigene Musik mit. Der Grund für Amerikas musikalischen Erfolg, ist  die konsequente Produktion neuer Sounds und Genres sein. In den USA blühten die wichtigsten Musikgenres, die meist durch kulturelle Mischungen entstanden: Hip-Hop, Blues, Country, Jazz, Soul, Rhythm and Blues, Pop, Techno, Rock… Die USA sind der kulturelle Anführer der Welt, zumindest in Bezug auf populäre Musik. Amerikanische Musik ist auf der ganzen Welt zu hören und der Musikmarkt in den Vereinigten Staaten ist mehr als dreimal so groß wie in jedem anderen Land. Entdecke einige der wichtigsten amerikanischen Sängerinnen und Sänger.

Und wenn wir schon bei amerikanischer Musik sind, dann darf der Country nicht fehlen! Country entstand aus Blues, Gospel und amerikanischen Volksmusikformen sowie den Cowboy-Musikstilen aus Texas und New Mexico. Seine Wurzeln stammen aus den südlichen und südwestlichen Vereinigten Staaten. Country-Musik besteht oft aus Balladen und Tanzmelodien mit allgemein einfachen Formen, Volkstexten und Harmonien, die oft von Saiteninstrumenten wie Banjos, elektrischen und akustischen Gitarren, Geigen sowie Mundharmonikas begleitet werden. Das Genre mag in den frühen 1920er Jahren im Süden Amerikas entstanden sein, aber heute begeistert Country Fans in Peking genauso wie in Nashville und Country-Musiker füllen Arenen in Sydney ebenso schnell wie die verehrte Grand Ole Opry. Hier sind einige der wichtigsten Sängerinnen und Sänger des Country!

Wie ist der Flamenco entstanden?

Eine kurze Geschichte der deutschen Musik

Deutsche Musiker haben seit Jahrhunderten zur Musikwelt beigetragen und sie verändert. Die deutsche Klassik überdauerte seit dem 16. Jahrhundert eine mehrere hundertjährige Herrschaft und ist bis heute sehr lebendig. Als sich das kulturelle und politische Klima in Deutschland zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg drastisch veränderte, veränderte sich auch die deutsche Musik. Die Menschen wollten Musik, die ihre Gefühle ausdrückte, die oft (wenn auch nicht immer) politisch waren. Kabarettmusik tauchte in Deutschland erstmals in der Clubszene der 1920er Jahre auf - eine spaßige Musikform, die ihren Interpreten Raum zum Experimentieren ließ. Marlene Dietrich war eine der bekanntesten Persönlichkeiten dieser Zeit, nachdem sie mit dem Film „Der blaue Engel“ berühmt wurde, in dem sie als Kabarettsängerin zu sehen war. Neben Kabarett interessierten sich auch viele Deutsche, besonders die jungen, für Swing. Obwohl deutsche Swing-Gruppen praktisch unbekannt waren, hörten viele junge Erwachsene aufgrund der Ablehnung des Genres durch die NSDAP amerikanische Musiker, und das Hören von Swing-Musik wurde als Zeichen der Gegenkultur angesehen. Die Wurzeln des Schlagers reichen bis ins frühe 20. Jahrhundert zurück, seinen wahren Höhepunkt erlebte Schlager jedoch in den 1960er und 1970er Jahren mit Musikern wie Rex Gildo und Heino. Schlagermusik gehört zur deutschen Poptradition, nimmt aber eine etwas spaltende Nische ein: Viele Menschen neigen dazu, Schlager entweder zu lieben oder zu hassen. Als die New Wave im englischsprachigen Raum florierte, schufen deutsche Künstler, indem sie den Klang nachahmten, die Neue Deutsche Welle. Nenas Hit „99 Luftballons“ ist eines der bekanntesten Beispiele. In den späten 1960er und frühen 1970er Jahren erschien ein minimalistischer Stil der elektronischen Musik auf die Bühne: Der sogenannte Krautrock. Zu den bekanntesten Beispielen gehören Tangerine Dream, Can oder Kraftwerk. Gleichzeitig machten sich in Ostdeutschland auch verschiedene Rockbands einen Namen. Anfang der 80er-Jahre erschienen erste Punkrock-Bands in der deutschen Musiklandschaft.

Erfahre mehr über einige der wichtigsten deutschen Sänger und Sängerinnen!

Und zum Schluss noch ein Schlenker in eine Epoche, die die Musikwelt geprägt hat wie kaum eine zweite: Die 80er!

Was ist das Besondere an den 80errn?
Die 80er waren eine ganz besondere Epoche für die Musik. | Quelle: Unsplash

Die 80er - eine kleine Musikrevolution

In der Musik der 1980er Jahre drehte sich alles ums Image. Mit dem Aufkommen von MTV wurden die Bilder, die Künstler begleiteten, wichtiger denn je. MTV war der erste Sender, der ausschließlich Musikvideos präsentierte. Der Sender startete am 1. August 1981. Das erste Musikvideo, das auf dem Kanal gespielt wurde, war passenderweise "Video Killed the Radio Star" von den Buggles. MTV hat die Musik für immer verändert. Der Fokus verlagerte sich von Musik und Texten hin zu Mode und Show, zumindest in der Welt der Popmusik. In der Musikwelt der 80er gab es kein Understatement -  nicht beim Sound, nicht in der Mode - und nicht einmal bei der Wohltätigkeit. Benefizkonzerte wie "Live Aid" waren in diesem Jahrzehnt größer und besser als je zuvor oder danach. Eine neue Generation von Megastars entstand, die zu Ikonen des Genres wurden und das Jahrzehnt definierten. Sie erlebten einen Ruhm und Erfolg, den man seit Elvis Presley und den Beatles nicht mehr gesehen hatte. Sie beeinflussten die Mode und ihre Songs setzen den Standard für das, was Popmusik sein sollte. Künstler wurden zu Marken. Durch ständige Neuerfindungen hielten sie sich relevant. Vierzig Jahre später sind sie immer noch der Standard, mit dem die Popstars von heute verglichen werden. Es gibt viele Gründe, warum diese Superstars entstanden sind. Der Hauptgrund ist, dass sie wirklich talentierte Künstler waren. Ein anderer Grund ist ein größeres öffentliches Interesse an Promi-Klatsch. Das hing auch damit zusammen, dass die breite Öffentlichkeit ein höheres verfügbares Einkommen hatte als je zuvor und den Wohlstand der Prominenten imitieren wollte. Neue Technologien trugen auch zu besseren Möglichkeiten zum Hören von Musik (CDs und Kassetten) und der Mobilität von Musik (Walkman und Ghettoblaster) bei. Die 80er brachten auch mehrere neue Genres hervor, darunter Hip Hop, New Wave und Metal, die alle die heutige Musik beeinflusst haben.

Entdecke die Superstars der 80er und 90er!

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Bertine

Ich bin studierte Ethnologin und Politikwissenschaftlerin, schreibe leidenschaftlich gerne und interessiere mich besonders für Sprachen, fremde Kulturen, Geschichte und Handwerk.