Die 1980er Jahre waren ein unglaubliches Jahrzehnt in Bezug auf Musik und Popstars. Künstler der 80er Jahre profitierten von der steigenden Popularität des Kabelfernsehens und: MTV! Bahnbrechende Musikvideos revolutionierten die Art und Weise, wie Menschen Musik konsumierten. Einige der größten und wichtigsten Pop-Künstlerinnen und Pop-Künstler des Jahrzehnts haben bis heute Bestand und gelten als Klassiker dieser Zeit.

Nun enthält unsere Liste ausschließlich englischsprachige Sänger*innen, darunter einige der wichtigsten amerikanischen Sängerinnen und Sänger aller Zeiten - natürlich ist das nicht das Ende vom Lied und wir haben auch eine Liste mit den bekanntesten Sängern aus aller Welt, wie z.B. Frankreich und Italien zusammengestellt. Frohes Schwelgen!

Das wichtigste Accessoire der 80er?
Nie ohne meinen Walkman! | Unsplash
Die besten Lehrkräfte für Gesang verfügbar
Zany
5
5 (37 Bewertungen)
Zany
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (37 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (16 Bewertungen)
Christoph
32€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (11 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Arianna
5
5 (7 Bewertungen)
Arianna
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Zany
5
5 (37 Bewertungen)
Zany
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (37 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (16 Bewertungen)
Christoph
32€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (11 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Arianna
5
5 (7 Bewertungen)
Arianna
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

George Michael

  • 25. Juni 25 1963 bis 25. Dezember 2016
  • Wichtigste Songs: "Careless Whisper", "Wake Me Up Before You Go-Go"

Bereits als Teenager gründete George Michael die Band "Wham!" mit seinem Schulfreund Andrew Ridgeley. Ihr erstes Album, "Fantastic!", wurde 1982 in Großbritannien veröffentlicht und kletterte dort bis auf Platz 4 der Charts (es wurde im folgenden Jahr in den USA veröffentlicht). Mit ihrem eingängigen Sound wurde Wham! dem Titel ihres zweiten Albums "Make It Big" (1984) gerecht. Mit „Wake Me Up Before You Go-Go“ landeten sie ihren ersten Nummer-Eins-Hit in den USA. Auch der Hit „Everything She Wants“ und die Ballade „Careless Whisper“ erreichten die Spitze der US-Charts. 1984 trat Michael mit der Wohltätigkeitsorganisation Band Aid auf der Weihnachtssingle "Do They Know It's Christmas?" zugunsten der äthiopischen Hungersnotauf. Michael und Ridgeley spendeten den Erlös ihrer erfolgreichen Weihnachtssingle "Last Christmas" an Band Aid. George Michael verließ die Gruppe nach dem Album  "Music from the Edge of Heaven" 1986 und startete eine Solokarriere. Mit "Faith" gab er 1987 ein beeindruckendes Debüt. Das Album verkaufte sich weltweit über 25 Millionen mal und gewann 1988 den Grammy Award als Album des Jahres. Hast Du das Musikvideo zu "Careless Wisper" schon gesehen? Meeegaaa-80s-Feeling! ;)

Entdecke auch die wichtigsten deutschen Sänger und Sängerinnen!

Madonna

  • 16. August 1958
  • Wichtige Songs: "Like A Virgin", "Holiday", "Like A Prayer", "Music"

Madonna Louise Ciccone studierte Ende der 1970er Jahre Tanz an der University of Michigan und am Alvin Ailey American Dance Theatre in New York City, bevor sie als Mitglied der Disco-Revue von Patrick Hernandez kurzzeitig nach Paris zog. Nach New York City zurückgekehrt, trat sie mit einer Reihe von Rockgruppen auf, bevor sie bei Sire Records unterschrieb. Ihr erster Hit „Holiday“ aus dem Jahr 1983 lieferte die Blaupause für ihr späteres Material – einen peppigen Dance-Club-Sound mit sofortiger Anziehungskraft. Madonnas melodischer Pop enthielt eingängige Refrains, und ihre Texte drehten sich um Liebe, Sex und Beziehungen. Ihre süße Mädchenstimme eignete sich perfekt für Popmusik. Madonna war die erste Künstlerin, die das Potenzial des Musikvideos voll ausschöpfte. Sie arbeitete mit Top-Designern (Jean-Paul Gaultier), Fotografen (Steven Meisel und Herb Ritts) und Regisseuren (Mary Lambert und David Fincher) zusammen und ließ sich von der Underground-Clubkultur oder der Avantgarde inspirieren. Bis 1991 hatte sie in den Vereinigten Staaten 21 Top-Ten-Hits erzielt und international etwa 70 Millionen Alben verkauft, die 1,2 Milliarden US-Dollar Umsatz einbrachten.

Kennst Du schon diese spanischen Sängerinnen und Sänger?

Michael Jackson

  • 19. August 1958 bis 25. Juni 2009
  • Wichtige Songs: "Thriller", "Bad", "Billie Jean", "Beat It", "Don't Stop 'Til You Get Enough"

Michael Jackson war der jüngste und talentierteste von fünf Brüdern, die sein Vater Joseph zu einer schillernden Gruppe von Kinderstars namens "The Jackson 5" formte. Jacksons erstes Solowerk "Off the Wall" (1979), übertraf alle Erwartungen und war das meistverkaufte Album des Jahres. "Off the Wall" brachte die internationalen Hitsingles „Don’t Stop ’til You Get Enough“ und „Rock with You“ hervor. Drei Jahre später,1982, kehrte er mit "Thriller", zurück, ein Album, das ihn zu einem weltweiten Superstar machte. "Thriller" erhielt eine Reihe von Auszeichnungen, darunter acht Grammys, womit er einen Rekord aufstellte; Das Album blieb mehr als zwei Jahre in den Charts; und verkaufte sich mehr als 40 Millionen Mal - eines der meistverkauften Alben der Geschichte. Am 25. März 1983 führte Michael Jackson bei einer Performance von "Billie Jean" zum ersten Mal seinen berühmten Moonwalk auf. Am 31. August 1987 erschien das Album "Bad". Sofort nach seiner Veröffentlichung erreichte es in 25 Ländern die Spitze der Charts. Das Video zum Titelsong "Bad" dauert in der Originallänge etwa 18 Minuten, in einer Nebenrolle taucht der junge Wesley Snipes auf, Regie führte Martin Scorsese. 1988 erschien sein Film Moonwalker, in dem er die Hauptrolle spielte und der sich bei den Fans mit der Zeit zum Kultfilm entwickelte.

Kate Bush

  • 30. Juli 1958
  • Wichtige Songs: "Running Up That Hill", "Wuthering Heights"

Bush war das jüngste Kind einer Künstlerfamilie. Ihr Vater, der Arzt war, spielte Klavier, und ihre Mutter, eine Krankenschwester, hatte in ihrer Heimat Irland als Volkstänzerin an Wettkämpfen teilgenommen. Als Kind studierte Bush Violine und Klavier und spielte häufig zusammen mit ihren Eltern und älteren Brüdern zu Hause traditionelle englische und irische Melodien. Im Alter von 14 Jahren begann sie, ihre eigenen Musikkompositionen zu schreiben, und zwei Jahre später stellte sie ein Freund der Familie dem Pink-Floyd-Gitarristen David Gilmour vor, der ihr half, einen Vertrag mit EMI Records abzuschliessen. In den nächsten Jahren nahm Bush Gesangsunterricht und studierte Tanz und Pantomime in London, während sie Material für ihre erste Aufnahme sammelte. 1978 veröffentlichte Bush ihre erste Single „Wuthering Heights“, inspiriert von Figuren aus Emily Brontës gleichnamigem Roman. Obwohl ihre hohe Stimme und ihre üppige Instrumentierung nicht wirklich zu dem damals in Großbritannien modischen Punkrock passten, wurde der Song dort und anderswo zu einem unerwarteten Nummer-eins-Hit und kurbelte den Verkauf von Bushs Debütalbum "The Kick Inside" an (1978). Ihren frühen Erfolg nutzte sie schnell für ein weiteres Album, "Lionheart" (1978). Bush kehrte 1980 mit dem Album "Never for Ever" zurück, das Hits wie „Babooshka“ enthielt und für seine musikalische Raffinesse gelobt wurde. "The Dreaming" (1982), dem ersten Album, das sie vollständig in Eigenregie produzierte, verkaufte sich eher bescheiden. Bush erreichte mit "Hounds of Love" (1985) einen kommerziellen Höhepunkt. Ihre Single „Running Up That Hill“ verschaffte Bush sogar den Durchbruch in den USA. Die Greatest-Hits-Sammlung "The Whole Story" (1986) und die Single „Don’t Give Up“ (1986), ein Duett mit Peter Gabriel, steigerten ihre Popularität weiter.

Die besten Lehrkräfte für Gesang verfügbar
Zany
5
5 (37 Bewertungen)
Zany
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (37 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (16 Bewertungen)
Christoph
32€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (11 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Arianna
5
5 (7 Bewertungen)
Arianna
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Zany
5
5 (37 Bewertungen)
Zany
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Georgia
5
5 (37 Bewertungen)
Georgia
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Christoph
5
5 (16 Bewertungen)
Christoph
32€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Dolores
5
5 (11 Bewertungen)
Dolores
40€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Boris
5
5 (8 Bewertungen)
Boris
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Arianna
5
5 (7 Bewertungen)
Arianna
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Sting

  • 2. Oktober 1951
  • Wichtige Songs: "Every Breath You Take", "If You Love Somebody Set Them Free", „Fortress Around Your Heart“, “If I Ever Lose My Faith in You.”

Gordon Sumner war nicht nur der Frontmann der Band The Police - Sting hat auch eine erfolgreiche Solokarriere vorzuweisen. Er war von klein auf musikbegeistert. 1971 schrieb sich Sumner nach einem kurzen Aufenthalt an der University of Warwick in Coventry und einer Reihe von Gelegenheitsjobs am Northern Counties Teachers Training College ein, um Lehrer zu werden. Gleichzeitig trat er in lokalen Clubs auf, hauptsächlich mit Jazzbands. Den Spitznamen „Sting“ erhielt er von einem seiner Jazzmen-Bandkollegen wegen des schwarz-gelb gestreiften Pullovers, den er oft bei Auftritten trug. Nach seinem Abschluss im Jahr 1974 unterrichtete Sting zwei Jahre lang an einer Grundschule. 1977 zog er nach London und tat sich mit den Musikern Stewart Copeland und Henri Padovani (der bald durch Andy Summers ersetzt wurde) zusammen. Das Trio gründete die New-Wave-Band namens Police. 1983 gewann Police zwei Grammy Awards für beste Pop-Performance und beste Rock-Performance und Sting gewann den Song des Jahres für "Every Breath You Take". Sein erstes Soloalbum "The Dream of the Blue Turtles" (1985) war ein großer Erfolg und umfasste die Singles „If You Love Somebody Set Them Free“ und „Fortress Around Your Heart“. Stings nächstes Album, …Nothing like the Sun (1987), beinhaltete Hits wie „Fragile“, „We'll Be Together“, „Englishman in New York“ und “Be Still My Beating Heart.”

Tina Turner

Entdecke noch mehr große Stimmen, die es zu weltweiter Bekanntheit gebracht haben!

Prince

  • 7. Juni 1958 bis 21. April 2016
  • Wichtige Songs: "Purple Rain", "Little Red  Corvette"

Prince interessierte sich schon früh für Musik, begann im Alter von 7 Jahren Klavier zu spielen und beherrschte Gitarre und Schlagzeug, als er im Alter von 14 Jahren seiner ersten Band beitrat. "Little Red Corvette" (1983) war Princes erster großer Crossover-Hit, der auf MTV zu einer Zeit ausgestrahlt wurde, als praktisch keine schwarzen Künstler auf dem einflussreichen neuen Medium auftraten. "Purple Rain" (1984) machte ihn zu einem der großen Stars der 1980er Jahre und ist bis heute sein meistverkauftes Album. Weitere Hits waren „Let’s Go Crazy“ und „When Doves Cry“. Danach produzierte er weiterhin erfinderische Musik mit grosser Anziehungskraft. Princes produktiver Erfindungsreichtum als Songwriter kollidierte mit der Politik seiner Plattenfirma, jedes Jahr nur ein einziges Album zu veröffentlichen. Als sich der Rückstand seiner abgeschlossenen, aber unveröffentlichten Aufnahmen anhäufte, gab er Songs an andere Interpreten – von denen einige in und für Paisley Park, das Studio und Label, das er in einem Vorort von Minneapolis gegründet hatte – aufnahm – und organisierte unabhängige Gruppen wie die Time, um sein Material aufzunehmen. Sein 1996er Album "Emancipation" feierte das bevorstehende Ende seines Warner Brothers-Vertrags, der es ihm ermöglichte, so viel Musik auf seinem NPG-Label zu veröffentlichen, wie er wollte. Prince wurde 2004 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. In diesem Jahr veröffentlichte er auch "Musicology", ein Album, das sich gut verkaufte und von Kritikern sehr gelobt wurde.

Whitney Houston

  • 9. August 1963 bis 11. Februar 2012
  • Wichtige Songs: "I Will Always Love You", "The Greatest Love Of All"

Whitney Houston begann schon als Kind in der Kirche zu singen. Noch in der High School sang sie als Backup für Chaka Khan und Lou Rawls und modelte für Modemagazine. Im Alter von 19 Jahren unterschrieb sie bei Arista Records. Ihr Debütalbum Whitney Houston (1985) brachte drei Nummer-eins-Singles in den Vereinigten Staaten hervor: „Greatest Love of All“, ein Song, der zu ihrem Markenzeichen wurde, “Saving All My Love for You”, und “How Will I Know?” Ihr Album Whitney (1987) lieferte vier weitere Nummer eins-Hits und brachte Houston einen Grammy Award ein (für die Single „I Wanna Dance with Somebody“). 1992 gab Houston ihr Filmdebüt in "The Bodyguard"; der Film zeigt ihre Interpretation von Dolly Partons "I Will Always Love You", die 14 Wochen lang auf Platz eins der Charts blieb. Der Soundtrack des Films dominierte die Grammys im folgenden Jahr, wobei Houston die Auszeichnungen für das Album des Jahres, den Song des Jahres und die beste weibliche Pop-Gesangsleistung gewann.

Entdecke auch bekannte Sänger aus Frankreich!

Bono

  • 10. Mai 1960
  • Wichtigste Songs: "The Unforgettable Fire", "Sunday, Bloody Sunday", "With Or Without You"

Paul David Henson, alias Bono, gründete 1977 in Dublin mit seinen Schulfreunden David Evans, Larry Mullen, Jr. und Adam Clayton eine Band, die später zu U2 wurde. Unter der Leitung von Sänger Bono erlangte U2 schnell weltweite Popularität. Nach der Veröffentlichung von zwei allgemein gut aufgenommenen Alben, schaffte die Band 1983 mit "War" den Durchbruch und hatte 1984 mit "The Unforgettable Fire" noch größeren Erfolg. "The Joshua Tree" (1987) schaffte es auf Platz 26 der Rangliste des Rolling Stone-Magazins der 500 besten Alben aller Zeiten.

Kennst Du schon diese Sängerinnen und Sänger des Country?

Freddie Mercury

  • 5. September 1946 bis 24. November 1991
  • Wichtige Songs:  "Bohemien Rhapsodie", "We Are The Champions", "We Will Rock You"

Freddie Mercury wurde in Sansibar geboren, wohin seine Eltern aus Indien eingewandert waren. Als Kind wurde Mercury auf ein Internat in Indien geschickt. Bereits dort gründete er eine Band, in der er Klavier spielte. Als Sansibar 1964 Teil des unabhängigen Tansania wurde, zog Mercury mit seiner Familie nach England. Er studierte Grafik und Design am Ealing Technical College und der School of Art. Er freundete sich mit dem Gitarristen Brian May und dem Schlagzeuger Roger Taylor von der Band "Smiley" an, und 1970, als "Smiles" Sänger ausstieg, ersetzte ihn Mercury. Er änderte bald den Namen der Gruppe in "Queen" und seinen eigenen in Freddie Mercury.Freddie Mercury ist einer der besten Leadsänger aller Zeiten. Er ist bekannt für seinen unglaublichen Stimmumfang von vier Oktaven. Obwohl er jung starb, schaffte er es dennoch, in jede Music Hall of Fame zu gelangen und unzählige Auszeichnungen zu erhalten. Mit Queen ist er einer der meistverkauften Künstler aller Zeiten.

Hier sind einige der wichtigsten Sängerinnen und Sänger aus Italien!

Die 80er waren natürlich eine wilde Zeit in der Musikwelt - aber die besten Sänger*innen der 90er brauchen sich auch nicht zu verstecken!

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Bertine

Ich bin studierte Ethnologin und Politikwissenschaftlerin, schreibe leidenschaftlich gerne und interessiere mich besonders für Sprachen, fremde Kulturen, Geschichte und Handwerk.