Vor dem Hintergrund von G8, der immer voller werdenden Lehrpläne sowie des gravierenden Lehrkraft-Mangels an deutschen Schulen zeigen sich viele Schüler*innen überfordert.

Hinzu kommen die allgemein wachsenden Anforderungen an die deutschen Kinder in Bezug auf Notendurchschnitte für das Wunschstudium, Fremdsprachenkenntnisse, außerschulisches Engagement, Freiwilligendienste, erste Praktika in den Ferien etc., die es auch kaum noch ermöglichen, dass ein Kind sich erholen kann.

Die Tage werden immer länger, die Zeit, um abends zu Hause seine Hausaufgaben zu machen oder den Unterrichtsstoff nachzubereiten, immer knapper.

Das Resultat: Keine oder schlecht gemachte Hausaufgaben, was langfristig dazu führet, dass der Schüler oder die Schülerin im Unterricht nicht mehr mitkommt.

Und wenn dann auch noch der Klausurtermin vor der Türe steht, möchte man als Schüler*in (und als Eltern gleichermaßen) am liebsten nur noch in Ohnmacht fallen...

Wenn ihr dann an private Nachhilfe als letzte Rettung denkt und die Suche nach einem privaten Nachhilfelehrer startet, seid ihr nicht alleine.

Doch wer bezahlt den „Spaß“, jede einzelen Unterrichtseinheit, die nötig ist? Denn auch wenn es dank Internet und Ehrenamt zunehmend kostenlose Nachhilfe-Angebote gibt (also gratis Nachhilfe), so liegen die Ausgaben für professionellen Nachhilfeunterricht in Deutschland bei mittlerweile knapp 1 Milliarde Euro pro Jahr!

Nun hört man hier und da doch auch davon, dass Nachhilfe steuerlich absetzbar sei.

Ist da etwas dran oder nicht?

Zählt Nachhilfe wirklich zu den haushaltsnahen Dienstleistungen und kann daher von der Steuer abgesetzt werden?

Das ist leider nur teilweise der Fall. Wann und wie genau, erklären wir im Folgenden.

Katinka
Katinka
Lehrkraft für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (24) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrkraft für Klavier
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrkraft für Personal Training
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrkraft für Programmierung
5.00 5.00 (30) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache (DaF)
4.86 4.86 (5) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrkraft für Schwimmen
5.00 5.00 (25) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrkraft für Spanisch
4.93 4.93 (40) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrkraft für Algebra
4.94 4.94 (99) 80€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrkraft für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrkraft für Gitarre
5.00 5.00 (20) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrkraft für Gesang
5.00 5.00 (6) 80€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrkraft für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrkraft für Solfeggio
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache (DaF)
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrkraft für Spanisch - Hörverständnis
4.98 4.98 (45) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrkraft für Mathematik
4.97 4.97 (34) 17€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Grundsätzlich gilt: Nachhilfe ist nicht steuerlich absetzbar

Jap, die traurige Nachricht gleich zu Beginn: Private Nachhilfe ist grundsätzlich NICHT steuerlich absetzbar.

Woran liegt das?

Für das Finanzamt sind grundsätzlich nur solche Kosten absetzbar, die eine berufliche Veranlagung haben.

Das bekannteste Beispiel ist hier wohl das Sakko eines Angestellten, welches, nein, leider NICHT steuerlich absetzbar ist, denn der Angestellte könnte es ja auch im privaten Umfeld tragen.

So lässt sich auch die nicht vorhandene Absetzbarkeit des Nachhilfeunterrichts begründen, denn diese wird der privaten Lebensführung zugerechnet.

Staatliche Unterstützung statt Steuervorteilen

Prinzipiell zählt also der Nachhilfeunterricht zu den privaten Aufwendungen und kann daher in der Steuererklärung eurer Familie nicht geltend gemacht werden.

Aber keine Sorge, so ganz im Stich lässt Dich der Staat mit den Kosten für Nachhilfe (z.B. Online-Nachhilfe) dann doch nicht.

Wie Du sicher weißt, unterstützt der deutsche Staat Eltern durch das Kindergeld oder den Kinderfreibetrag.

Während das Kindergeld als steuerliche Ausgleichszahlung gilt und als fester Betrag monatlich ausgezahlt wird, stellt der Kinderfreibetrag eine potenzielle Steuererleichterung für Eltern im Rahmen ihrer Einkommenssteuererklärung dar.

Als Eltern profitiert ihr entweder vom Kindergeld oder vom Kinderfreibetrag – beide werden von eurem Finanzamt gegeneinander aufgerechnet und es wird die jeweils vorteilhaftere Variante für euch ausgewählt.

Diese staatliche Unterstützung soll für alles verwendet werden, was ihr für euer Kind bzw. eure Kinder an Ausgaben aufwenden müsst, unter anderem also auch für Nachhilfe. Weitere Beispiele sind Klassenfahrten, Schulbücher, Materialien und Kleidung.

Aus diesem Grund sind auch andere mit dem Kind zusammenhängende Aufwendungen nicht steuerlich absetzbar, da sie bereits durch das Kindergeld und den Kinderfreibetrag abgedeckt sind.

Wie kann man Nachhilfe von der Steuer absetzen?
Nachhilfe kann in gewissen Fällen doch von der Steuer abgesetzt werden – unter ein paar Bedingungen. | Quelle: visualhunt
Katinka
Katinka
Lehrkraft für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (24) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrkraft für Klavier
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrkraft für Personal Training
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrkraft für Programmierung
5.00 5.00 (30) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache (DaF)
4.86 4.86 (5) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrkraft für Schwimmen
5.00 5.00 (25) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrkraft für Spanisch
4.93 4.93 (40) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrkraft für Algebra
4.94 4.94 (99) 80€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrkraft für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrkraft für Gitarre
5.00 5.00 (20) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrkraft für Gesang
5.00 5.00 (6) 80€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrkraft für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrkraft für Solfeggio
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache (DaF)
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrkraft für Spanisch - Hörverständnis
4.98 4.98 (45) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrkraft für Mathematik
4.97 4.97 (34) 17€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Ausnahmen – oder wie man Nachhilfe doch von der Steuer absetzen kann

  1. Umzug

Eine der beiden Ausnahmen im Zusammenhang mit Nachhilfe und steuerlicher Absetzbarkeit ist ein beruflich bedingter Umzug der Eltern.

Das bedeutet für die Eltern einen Karriereschritt, aber für die Kinder:

  • Verlassen der Schulfreunde
  • Gewöhnung an eine neue Stadt
  • Kennenlernen der neuen Klassenkameraden
  • jede Menge Stress und (nicht unbedingt positive) Aufregung
  • eventuelle Leistungsdefizite und Lücken im Lernstoff (vor allem, wenn einen der Umzug in ein anderes Bundesland führt)

… und genau da ist der Knackpunkt.

Damit dem Kind ein souveräner Übergang auf die neue Schule und in die neue Stadt gewährleistet werden kann, geht oft kein Weg an professioneller Nachhilfe vorbei. Zum Beispiel nach einem Umzug nach Bayern: Nachhilfe München.

In der neuen Schule wurde vielleicht Geometrie schon am Anfang des Schuljahres im Matheunterricht besprochen, was auf der alten Schule noch gar nicht durchgesprochen wurde – und schwupps befinden sich eure Kinder in einer ziemlich heiklen Position.

Wenn man jetzt nicht schnell handelt, können sich die Lerndefizite kumulieren wie bei einer Lawine und werden irgendwann unkontrollierbar, bis schließlich womöglich auch noch psychische Probleme wie etwa mangelndes Selbstwertgefühl aufgrund der schlechten Noten hinzukommen und das Kind gar keine Lust mehr hat, zu lernen oder in die Schule zu gehen.

Aus diesen Gründen wurde entschieden, die Kosten für eine professionelle Nachhilfe im Falle eines Umzugs steuerlich absetzbar zu machen.

Vorsicht: Die Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass die Eltern die berufliche Notwendigkeit des Umzugs vor dem Finanzamt belegen können.

Der Umzug gilt allerdings bereits gerechtfertigt, wenn der tägliche Weg zur Arbeit um eine Stunde verkürzt werden kann.

Wenn Du also beispielsweise in Berlin arbeitest, ihr zuvor in Leipzig gelebt habt und nun nach Berlin zieht, könnt ihr so in aller Ruhe nach einem Lehrer für Nachhilfe Berlin suchen und diese Kosten bei der Steuer geltend machen.

Und wie viele Stunden pro Tag pendelt Ihr so?
Die tägliche Pendelei kann nervenaufreibend sein. Oft kann ein Umzug helfen, um sich der Arbeitsstelle zu nähern. | Quelle: visualhunt

Umzug: Bis zu welcher Höhe erkennt das Finanzamt die Kosten für Nachhilfe an?

Der Höchstbetrag, den ihr als Familie für den Unterricht steuerlich absetzen könnt, liegt bei 75 % der Nachhilfekosten.

Welche Kosten für private Nachhilfe allgemein anfallen, erfährst Du hier.

Tipp: Du solltest prüfen, ob eure Umzugskosten nicht insgesamt niedriger sind, denn dann lohnt es sich, die Nachhilfe über die Umzugskostenpauschale abzusetzen.

Damit die Umzugskostenpauschale genutzt werden kann, gelten die gleichen Regeln wie für die Absetzbarkeit der Nachhilfe, und zwar der beruflich bedingte Umzug.

Ein beruflich bedingter Umzug liegt vor bei:

  • einer Versetzung in eine andere Stadt
  • einem Wechsel des Arbeitgebers
  • einem Umzug für den ersten Job
  • bei Beginn oder Beendigung einer doppelten Haushaltsführung
  • wenn der Umzug auf Initiative des Arbeitgebers erfolgt
  • bei einem Umzug in eine Wohnung, die örtlich näher am Arbeitsplatz liegt, also durch den Umzug der tägliche Weg zur Arbeit erheblich verkürzt wird (unter "erheblich verkürzt" versteht das Finanzamt eine Minderung von mindestens einer Stunde täglich)
  • bei einem Umzug aus medizinischen Gründen, etwa im Falle von finanziellen Belastungen durch Behinderung oder Krankheit, die durch einen Umzug gemindert werden können (beispielsweise ein Umzug in eine Wohnung ohne Treppen bei Osteoporose). Ein anderes Beispiel kann etwa Schimmel oder Asbest in der Wohnung sein. Dann werden die Umzugskosten als außergewöhnliche Belastung angerechnet.

Allerdings liegt die Pauschale der Steuerfreiheit für die durch den Umzug entstandenen Nachhilfekosten ab dem 1. Februar 2017 bei:

  • 1.528 Euro für Verheiratete und Lebenspartner
  • 764 Euro für Singles

Bei Auslandsumzügen liegt die Pauschale 2017 bei:

  • 853,53 Euro innerhalb der EU
  • 943,38 Euro außerhalb der EU

Alles schön und gut, aber wo genau muss ich den Betrag in der Steuererklärung eintragen, fragst Du Dich? Ganz einfach: Auf Seite 2 der Anlage N, Zeile 45 bis 48!

Kleiner Tipp: Wenn ihr zu diesen Nomaden gehört, die nun bereits zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahren aus beruflichen Gründen umziehen, habt ihr das Privileg, die Pauschale um 50% zu erhöhen.

Und vielleicht ist in einem solchen Fall ja auch Online Nachhilfe eine Option?

Wie kann ich die Kosten für die Nachhilfe von der Steuer absetzen?
Euer Kind leidet an Legasthenie oder Dyskalkulie? Dann könnt ihr die Nachhilfekosten von der Steuer absetzen! | Quelle: visualhunt
  1. Legasthenie/Dyskalkulie

Solltet ihr nicht gerade zufällig beruflich bedingt umziehen müssen, gibt es noch eine andere Möglichkeit, die Nachhilfe von der Steuer abzusetzen:

Euer Kind hat Legasthenie, also eine Lese- und Rechtschreibstörung oder Dyskalkulie (Rechenstörung).

Diese muss allerdings durch ein ärztliches Attest bescheinigt werden, und zwar BEVOR das Kind mit dem privaten Nachhilfeunterricht beginnt.

Habt ihr das Attest vom Arzt, könnt ihr die Nachhilfekosten für euer Kind als außergewöhnliche Belastung absetzen.

Allerdings ist hier zu beachten, dass der Betrag nur dann abgesetzt werden kann, wenn er die „zumutbare Eigenbelastung“ überschreitet, die sich nach § 33 EStG auf etwa 1-7% der Einkünfte beläuft (den Gesetzestext inkl. Tabelle findest Du unter dem angegebenen Link).

Wenn Du Dir eine Idee von eurer zumutbaren Eigenbelastung machen willst, kannst Du diese hier ausrechnen.

Bis Ende März 2017 gingen das Finanzamt und die Verwaltung davon aus, dass jeweils der höhere Prozentsatz der Tabelle als zumutbare Eigenbelastung gilt.

Dies wurde im April 2017 durch eine Entscheidung des Bundesfinanzhofs geändert: Nun werden Einkünfte nur dann mit dem höheren Satz verrechnet, wenn die Schwelle tatsächlich überschritten wird.

Wie legen der Staat und das Finanzamt eigentlich fest, was eine "außergewöhnliche Belastung" ist?

Es gibt keine einheitliche Regelung, die Entscheidung wird also von Fall zu Fall getroffen. Beispielsweise ist die Summe X für einen Bankdirektor einfacher aufzubringen als für einen wenig verdienenden Angestellten.

Um zu ermitteln, ob ihr als Familie also die außergewöhnliche Belastung absetzen (und so Geld sparen) könnt, vergleicht das Finanzamt Personen mit gleichem Familienstand, gleichem Einkommen usw. miteinander. Der Betrag, der den Durchschnitt überschreitet, gilt als außergewöhnliche Belastung.

Was muss ich beachten wenn mein Kind Legastheniker ist?
Ihr könnt die Kosten für Nachhilfe bei Legasthenie oder Dyskalkulie eurer Kinder steuerlich absetzen, wenn ihr dafür eine ärztliche Bescheinigung habt. | Quelle: visualhunt

Legasthenie und Dyskalkulie: Voraussetzungen für die Anerkennung von Nachhilfekosten in der Steuererklärung

Selbstverständlich benötigt ihr für die steuerliche Absetzbarkeit und die Anerkennung außergewöhnlicher Belastungen aufgrund von Nachhilfe sämtliche Belege.

Superprof hat für euch ein wenig nachgeforscht und zeigt euch, was ihr noch beachten müsst.

Welche Belege gehören in die Steuererklärung?

Dazu zählen insbesondere:

  • das ärztliche Attest
  • Quittungen über die Nachhilfestunden
  • Sonstige Nachweise und Rechnungen

Vorsicht: Bezahlt ihr eure Nachhilfe-Lehrkraft für jede Unterrichtseinheit in bar ohne Beleg (wenn es das Geld also cash auf die Hand gibt), werdet ihr die Nachhilfekosten nicht steuerlich absetzen können!

Wenn euch die Nachhilfe-Lehrkraft für die jeweilige Unterrichtseinheit oder den Unterricht insgesamt keine Rechnung schreibt, handelt es sich aber meistens ja sowieso um Schwarzarbeit – dann kann es auch schnell zum Stress mit dem Finanzamt kommen.

Außerdem solltest Du unbedingt darauf achten, dass ihr das ärztliche Attest VOR dem Beginn der Nachhilfestunden ausstellen lasst. Denn nur dann gilt die Nachhilfe als durch die Lernstörung erforderlich und können die Ausgaben steuerlich geltend gemacht werden. So spart ihr bares Geld!

Aufgrund einer Entscheidung des Bundesfinanzhofes aus einem Urteil des hessischen Finanzgerichtes vom 06.08.2009 Az. 12 K 1536/05 werden rückwirkend ausgestellte Atteste nicht akzeptiert. Der Grund liegt einfach darin, dass der Arzt den Zustand vor der Nachhilfe nicht mehr prüfen kann.

Wenn ihr die Ausgaben für die Nachhilfe eures Kindes nicht absetzen könnt, seid nicht allzu traurig. Ihr seid damit nicht allein und es ist ja auch schön, dass eure Kinder keine Lernstörung haben!

Nachhilfe für Erwachsene von der Steuer absetzen

Zum Schluss möchten wir noch kurz auf eine etwas andere Perspektive zum Thema Nachhilfe und Steuern eingehen. Denn vielleicht geht es ja gar nicht um Deine Kinder, sondern um Nachhilfe für Dich, die/der Du schon selbst im Berufsleben stehst?

In diesem Fall handelt es sich möglicherweise um Ausgaben für Fort- und Weiterbildungen, die als Werbungskosten von der Steuer abgesetzt werden können.

Damit das möglich ist, muss die Weiterbildung in direktem Zusammenhang mit Deiner beruflichen Tätigkeit stehen und dafür relevant sein.

Wenn Du also z.B. Grafikdesignerin bist und nun privates Coaching in Fotografie nimmst, damit Du selbst Fotos für Deine Designs aufnehmen und verwenden kannst, wird es nicht schwierig werden, dem Finanzamt zu vermitteln, dass Du diese Weiterbildung für Deinen Beruf brauchst.

Wenn Du als Grafikdesigner allerdings einen Kochkurs machst, wird es schon schwieriger, das zu rechtfertigen und die Ausgaben dafür wirst Du nicht mit Deiner Steuererklärung einreichen können.

Kann ich Fortbildungskosten von der Steuer absetzen?
Deine Nachhilfe muss Dich in Deinem Beruf weiterbringen, damit Du sie absetzen kannst. | Quelle: Unsplash

Schwierig ist es immer bei fächerübergreifenden Kursen, wie z.B. einem Rhetorikkurs oder Präsentation-Skills. Wenn Du an einer Maschine arbeitest, kannst Du diese Art der Weiterbildung natürlich nur schwer rechtfertigen, wenn Du Projektmanagerin bist und so regelmäßig Projekte präsentieren musst, sollte es kein Problem sein.

Wie Du siehst, kommst es auch hier immer auf den Einzelfall an. Wenn Du Geld sparen willst (und der Kurs nicht sowieso gratis ist), solltest Du Dir also gut überlegen, ob die jeweilige Weiterbildung für Deine berufliche Tätigkeit relevant ist.

*

Klar, das Steuerrecht ist komplex. Aber wir hoffen, dass Dir unsere Tipps zur Finanzierung von Privater Nachhilfe und den möglichen Steuervorteilen zumindest die richtige Richtung weisen konnten.

Wir wissen auch, dass ein Steuerberater teuer ist. Aber vielleicht ist ein Lohnsteuerverein die richtige Lösung für euch? Dort erhaltet ihr kompetente Beratung – zwar nicht ganz gratis, aber gegen einen kleinen Mitgliedsbeitrag.

Dort wird man euch in eurem Einzelfall beraten können und das Beste aus eurer Steuererklärung herausholen, damit Nachhilfe auch für euch bezahlbar wird!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für ?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Florence

Meine Städte sind Berlin und Paris, aber mein Herz gehört der Welt, den Menschen und unterschiedlichen Kulturen: Ich reise und übersetze leidenschaftlich gerne. Meine Neugier und mein Wissensdurst kennen keine Grenzen!