Physik ist ein fantastisches Fach, um es an der Universität zu studieren - aus einer Vielzahl von Gründen. Ganz gleich, ob Du an Physikstudiengänge an der Universität denkst oder Physik mit einem anderen Studienfach wie z.B. Mathematik oder Ingenieurwissenschaften kombinieren möchtest - es gibt viele Gründe, warum ein Physikstudium auf einem bestimmten Niveau Dir zugute kommen kann. Zum Beispiel:

  • kann Physik Dir dabei helfen, Dich akademisch weiterzuentwickeln;
  • kann ein abgeschlossenes Physikstudium Dir am Arbeitsplatz nach dem Abschluss helfen; und
  • könntest Du durch Deinen Physikkurs oder Deine ganz neue Freundschaften schließen.

Wenn Du noch ein paar zusätzliche Anregungen für ein Physikstudium an der Universität benötigst, findest Du im Folgenden zehn gute Gründe, warum sich ein Physikstudium an der Universität lohnt, unabhängig davon, ob Du das Fach in München, Heidelberg, Berlin oder anderswo studieren möchtest.

1. Finde heraus, warum die Welt so funktioniert, wie sie es tut.

Wenn Du von Natur aus ein neugieriger Mensch bist, dann gibt es eine Menge, was Du im Rahmen eines Physikstudiums lernen kannst.

Physik kann uns so viel über alles mögliche beibringen. Egal, ob Du wissen willst, warum sich die Welt bewegt, oder ob Du die Gesetze des Universums verstehen möchtest - von Planeten und Sonnensystemen bis hin zu Schwarzen Löchern - die Physik kann erklären, warum Dinge so passieren, wie sie es tun, und uns die Wechselwirkung zwischen Phänomenen zeigen, die wir andernfalls nicht fassen könnten.

Die Physik ist sehr facettenreich.
Die Physik ist ein vielfältiger Themenbereich - lerne all ihre Facetten kennen! | Quelle: Jordan McDonald on Unsplash

Zudem ist die Physik ein unglaublich vielfältiger Fachbereich, was bedeutet, dass Du unterschiedliche Themen wie Teilchenphysik, Elektrizität und Magnetismus, klassische Mechanik, moderne Physik, Relativitätstheorie und Thermodynamik kennenlernen kannst, um nur einige davon zu nennen.

Natürlich kannst Du Dich auch im Laufe Deines Studiums auf ein paar oder auch nur einen einzigen dieser Bereiche spezialisieren, aber wenn Du Dich gerne mit verschiedenen Themen auseinandersetzt, dann ist Physik sicherlich ein Fach, das Du bei der Wahl Deines Studiums in Betracht ziehen solltest!

2. Du kannst lernen, Probleme zu lösen.

Die Fähigkeit, eine Situation kritisch zu analysieren und Probleme - auch theoretischer Art - zu lösen, sind Kernkompetenzen, die ein Student während seines Physikstudiums gut beherrschen muss. Daher wird in diesem Bereich die Fähigkeit, über den Tellerrand hinauszudenken und eine Vielzahl unterschiedlicher Ansätze zur Lösung eines Problems anzuwenden, hoch geschätzt.

Solche Problemlösungskompetenzen zu haben und zu entwickeln, ist nicht nur in Bezug auf Deine Ausbildung in Physik gut, sondern kann auch von Vorteil sein, wenn es darum geht, sich nach dem Studium um eine Stelle zu bewerben.

Viele Arbeitgeber schätzen Bewerber mit starken analytischen Fähigkeiten und ein Physikstudium ist eine gute Möglichkeit, diese weiterzuentwickeln.

3. Ein breites Spektrum an Karrieremöglichkeiten.

Wenn Du Dich fragst, welche Jobmöglichkeiten sich mit einem Physikstudium ergeben, gibt es eine großes Angebot, aus dem Du wählen kannst!

Obwohl ein Physikstudium naturgemäß sehr stark in die Naturwissenschaften eingebettet ist, müssen Physik-Absolventen nicht unbedingt in Berufe einsteigen, die naturwissenschaftlicher Art sind, und Du musst auch sicherlich kein Wissenschaftler oder Physiker werden, wenn Du es nicht willst.

Mit einem Physikstudium stehen Dir viele Türen offen!
Ein Physikstudium ermöglicht Dir den Einstieg in viele verschiedene Berufe. | Quelle: Hunters Race on Unsplash

Wenn Du am liebsten Astrophysiker oder Labortechniker werden möchtest, dann kannst Du diese Wege natürlich gehen, aber es ist wichtig zu beachten, dass es auch noch andere Karrierewege für Physik-Absolventen gibt.

Physik-Absolventen können in einer Vielzahl von Bereichen arbeiten, wie z.B.:

  • in der Regierung oder im öffentlicher Sektor;
  • in Wirtschftsunternehmen und im Finanzbereich; oder
  • in der Technologiebranche, um nur ein paar zu nennen.

Wenn Du also denkst, dass eine Karriere als Buchhalter, Ingenieur, Investmentanalyst, Journalist, Mathematiker oder eine ganz andere Position Dich interessieren würde, dann kann Dir ein Physikstudium wahrscheinlich dabei helfen, Dein Ziel zu erreichen - wenn auch indirekt.

Wenn Du Dich dafür entscheidest, eine Karriere in der Physik anzustreben, denk daran, dass es hilfreich sein könnte, eine Form von Berufserfahrung in einem verwandten Bereich zu sammeln, um Deine Erfolgsaussichten zu erhöhen.

4. Es hält dich auf Trab.

Einer der anderen attraktiven Aspekte des Lernens von Physik ist, dass es sich um ein sich ständig weiterentwickelndes Gebiet handelt.

Das bedeutet, dass Du Dich beim Studium des Themas nie langweilen wirst, da Theorien, die einst hoch geschätzt wurden, in Frage gestellt und durch neuere, dynamischere Theorien ersetzt werden.

Wenn Dir die Vorstellung, ständig Neues zu lernen, gut gefällt - besonders mit einem Physik- und Mathe-Nachhilfelehrer - könnte ein Physikstudium gut zu Dir passen.

5. Es ergänzt verschiedene Fächer, wie z.B. Mathematik.

Physik ist untrennbar mit anderen Fächern verbunden, und eine der offensichtlichsten Verbindungen ist die Mathematik.

Physik ohne Mathematik würde einfach nicht funktionieren, denn Mathematik wird benötigt, um Formeln zu lösen und physikalische Experimente und Studien allgemein zu verstehen und zu analysieren.

So könnte sich jeder mathematisch interessierte Student sehr einfach für ein Physikstudium an der Universität entscheiden und umgekehrt. An einigen Universitäten gibt es sogar gemeinsame Studiengänge in Mathematik und Physik, was die starke und dauerhafte Verbindung dieser beiden Fächer untereinander unterstreicht.

Physik studieren heißt Mathematik beherrschen!
Wenn Du Physik studierst, sind auch Deine mathematischen Fähigkeiten gefragt. | Quelle: Antoine Dautry on Unsplash

Aufgrund des engen Zusammenhangs zwischen Mathematik und Physik ist es auch wichtig, dass jeder Physikstudent darauf achtet, dass seine Kenntnisse in Mathematik und Physik auf dem neuesten Stand sind.

Wenn Du außerschulische Hilfe in Mathematik und Physik benötigst, dann kann es sich lohnen zu wissen, wie Du einen Physik- und Mathe-Tutor findest und wie viel ein Physik- und Mathe-Tutor kostet.

6. Es stellt Dich vor eine Herausforderung.

Physik ist nicht gerade bekannt dafür, ein einfaches Themengebiet zu sein. Unabhängig davon, ob Du Physik als Abiturfach in der Schule belegt habt oder Physik an der Universität und darüber hinaus lernt - Physik hat wie die anderen Naturwissenschaften den Ruf, besondere Fähigkeiten zu erfordern, wie z.B.:

  • Starke mathematische Fähigkeiten;
  • die Fähigkeit, komplexe Formeln zu lernen; und
  • die Fähigkeit, neue Konzepte und Ideen anzunehmen und zu verstehen.

Wenn Du also ein Fach an einer Universität studieren willst, das eine Herausforderung darstellt und Dich beschäftigt hält, dann könnte Physik genau die richtige Wahl für Dich sein, besonders wenn Du die mathematische Seite des Fachs gerne magst, wie zum Beispiel das Lösen von Gleichungen oder das Durchführen von Algebra oder Rechenaufgaben.

7. Du könntest im Ausland arbeiten.

Wenn Du einen Abschluss haben möchtest, der es Dir ermöglicht, für einen längeren Zeitraum ins Ausland zu reisen und dort zu arbeiten, dann ist das Physikstudium eine gute Möglichkeit!

Du kannst beispielsweise während Deines Physikstudiums für ein Praktikum oder einen richtigen Job ins Ausland gehen. Außerdem kannst Du Dich nach Deinem Abschluss auch für Jobs in anderen deutschsprachigen Ländern, wie z.B. in der Schweiz, bewerben.

Dein Physikstudium kann Dich ins Ausland bringen!
Studiere Physik und sammle berufliche Erfahrungen im Ausland. | Quelle: Juliana Kozoski on Unsplash

Aber auch, wenn das Reisen nichts für Dich ist, gibt es für Physik-Absolventen, die ihren Studienort in Deutschland haben wollen, noch viele weitere Karrieremöglichkeiten, wie bereits weiter oben erwähnt.

8. Erwirb Fähigkeiten, die für Arbeitgeber wertvoll sind.

Während Deines Physikstudiums lernst Du eine ganze Menge, einschließlich viele übertragbare Fähigkeiten, wie z.B.:

  • Problemlösungs- und Analysefähigkeiten;
  • Forschungskompetenzen; und
  • Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten.

Diese übertragbaren Fähigkeiten sind oft besonders attraktiv für Arbeitgeber in vielen Branchen, sodass Du Dich mit Deinem Lebenslauf von der Masse abheben kannst, wenn Du einen Physikabschluss in der Tasche hast.

Darüber hinaus ist die Physik in einigen Bereichen, wie z.B. im Unterrichtswesen sehr gefragt. Aufgrund des Mangels an qualifizierten Physiklehrern bietet die Regierung finanzielle Anreize für Absolventen wie Physik-Absolventen, mit dem Ziel, mehr Physiker als Lehrer in den Unterricht zu bringen.

9. Lerne die moderne Technologie zu schätzen.

Es ist nicht allzu schockierend zu erfahren, dass vieles von dem, was wir im heutigen digitalen Zeitalter für selbstverständlich halten, dank der Physik entwickelt wurde und genutzt wird.  Hier nur ein paar Beispiele von Gegenständen, die wir täglich verwenden:

  • Computer und Laptops;
  • Digitalkameras;
  • Mobiltelefone; und
  • DVD- und MP3-Player.

Wenn Du Dich für Technologie interessierst und wissen möchtest, wie diese Dinge genau funktionieren, dann kann Dir das Lernen von Physik helfen zu verstehen, warum die moderne Welt und die Geräte, die wir verwenden, so funktionieren wie sie es heute tun.

10. Nutze die Möglichkeit, nach Deinem Abschluss in die Forschung zu gehen.

Wenn Du gerne studierst und denkst, dass Du nach Deinem Abschluss gerne länger an der Universität bleiben möchtest, dann freust Du Dich sicher zu hören, dass es an Universitäten in ganz Deutschland für Physikstudenten viele Möglichkeiten gibt, zu promovieren.

Egal ob Du einen Master-Abschluss in einem eher angewandten Bereich wie Astrophysik, Kosmologie, theoretischer Physik oder Quantenmechanik anstrebst oder sogar promovieren möchtest, ein Bachelor-Abschluss in Physik wird Dir dabei helfen, diese Ziele zu erreichen.

Arbeite nach Deinem Abschluss in Physik an der Universität.
Erkundige Dich, ob Du nach Deinem Physikstudium an Deiner oder einer anderen Universität arbeiten kannst. | Quelle: Nathan Dumlao on Unsplash

Selbst wenn Du von der Physik abweichst und ein anderes Fach wie zum Beispiel Wirtschaft im Master studieren möchtest, dann sollte auch das im Rahmen der Möglichkeiten sein. Wende Dich im Zweifelsfall an den Berufsberater Deiner Universität, um weitere Informationen zu erhalten, die auf Deine individuelle Situation und Deine akademischen Ambitionen zugeschnitten sind.

Du könntest auch ein ausführliches Gespräch mit Deinem Physik- und Mathe-Nachhilfelehrer zu diesem Thema führen.... er würde sicher mehr als jeder andere über die bestehenden Möglichkeiten Bescheid wissen!

 

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Physik?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Julia

lebt in Hamburg, hat eine Leidenschaft für Reisen in nahe und ferne Länder und liebt gutes Essen mit guten Freunden!