"Gib einem Mann einen Fisch und er hat einen Tag lang zu essen; lehre ihn, wie man angelt und er isst ein Leben lang."

Wie schaffen es Eltern, ein Gleichgewicht zwischen Home Office und Homeschooling zu finden, ohne völlig überlastet zu sein?

Es scheint eine fast unmögliche Aufgabe, mit den Kindern für die Schule zu arbeiten und gleichzeitig seinen normalen Job zu machen. Es ist, als hätte man zwei Vollzeitjob gleichzeitig, oder?

Hattet ihr in letzter Zeit auch oft das diffuse Gefühl, es wäre schön, Eure Kinder wären selbstständiger?

Selbstständig lernende Kinder sind nicht nur praktisch für Dich - selbstständiges Lernen ist eine der wichtigsten Fähigkeiten, die Du Deinem Kind mitgeben kannst! 

Als Eltern möchten wir natürlich alle, dass unsere Kinder in der Schule und im Leben Erfolg haben.

Die "Löffelfütterung" scheint manchmal der direkteste Weg zu sein, um sicherzustellen, dass das Kind Fortschritte erzielt, aber auf lange Sicht tust Du Deinem Kind damit keinen Gefallen. Zu viel Hilfe kann auf Dauer die Lernfähigkeit erheblich beeinträchtigen.

Selbständiges Lernen fördern bei Kindern
Selbstständig arbeitende Kinder sind ein Traum vieler Eltern. | Quelle: Unsplash

Kinder, die selbstständig lernen können, haben in der Regel mehr Selbstvertrauen und ein besseres Gefühl dafür, was zu tun ist, weil sie die Kontrolle über ihr Lernen haben.

Schüler, die in der Lage sind, ein Problem zu erkennen und die Lösung fast vollständig selbst zu finden, sind auf dem besten Weg zum Erfolg.

Der Schlüssel zum Erfolg besteht also darin, dem eigenen Kind bei der Entwicklung von Strategien zur Bewältigung einer Aufgabe zu helfen, anstatt die Lösung auf dem Silbertablett zu präsentieren.

Um selbständiges Lernen zu fördern, gibt es einige Tricks, aber für Eltern, die keine ausgebildeten Pädagogen sind, ist es manchmal schwierig zu wissen, wann sie zu viel Hilfe anbieten und wann sie nicht genug unterstützen. Wenn Du Deinem Kind regelmäßig bei den Hausaufgaben hilfst, kannst Du einige einfache Schritte berücksichtigen, um ihm zu helfen, unabhängiger zu werden.

Katinka
Katinka
Lehrkraft für Französisch - Leseverständnis
5.00 5.00 (23) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
Lehrkraft für Klavier
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
Irina
Lehrkraft für Personal Training
5.00 5.00 (2) 35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
Matthias
Lehrkraft für Programmierung
5.00 5.00 (30) 90€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
Bami
Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache (DaF)
4.86 4.86 (5) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
Lucas
Lehrkraft für Schwimmen
5.00 5.00 (25) 70€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
Caro
Lehrkraft für Spanisch
4.93 4.93 (40) 25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
Viktor
Lehrkraft für Algebra
4.94 4.94 (92) 60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
Lehrkraft für Professionelles Coaching
5.00 5.00 (16) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
Raphaël
Lehrkraft für Gitarre
5.00 5.00 (20) 45€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
Olga
Lehrkraft für Gesang
5.00 5.00 (6) 80€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
Lehrkraft für Fitness
60€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
Eleonora
Lehrkraft für Solfeggio
5.00 5.00 (3) 30€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
Peter
Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache (DaF)
4.88 4.88 (8) 34€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
Alexandra
Lehrkraft für Spanisch - Hörverständnis
4.98 4.98 (45) 29€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
Fernando
Lehrkraft für Mathematik
4.97 4.97 (32) 17€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

10 Schritte zum selbstständigen Lernen

  1. Schaffe einen kreativen Selbstbedienungsbereich zu Hause. Das funktioniert besonders gut, wenn Deine Kinder noch klein sind. Wenn es im Zuhause eine Ecke gibt, wo die Kinder Blöcke, Stifte, Wassermalfarbe, Pinsel, Scheren und andere Handwerksmaterialien finden, sind sie eher geneigt, selbstständig zu experimentieren, als um Hilfe zu bitten.

    Dein Kind lernt nicht selbständig? Erhalte Tipps, um selbständiges Lernen zu fördern
    Wenn Kinder sich von klein auf bedienen können, sind sie auch später selbstständiger. | Quelle: Unsplash
  2. Schaffe eine Hausaufgabenroutine. Kinder, die eine klar definierte Hausaufgabenroutine haben, einschließlich einer festgelegten Zeit und eines festgelegten Ortes, haben tendenziell mehr Erfolg in der Schule. Wenn klare Richtlinien festgelegt, wann, wo und wie die Arbeit ausgeführt werden soll, wird in der Regel die Produktivität gesteigert.
  3. Hilf Deinem Kind anfangs, die erste Frage einer Hausaufgabe zu beantworten, und lass es dann die nächsten Fragen selbst beantworten. Ermutige es, die Antwort selbst zu finden, aber wenn es Probleme hat, kannst Du ihm helfen, indem Du es darauf hinweist, wie es die Antwort finden kann.
  4. Vereinbare ein Limit für die Zeit, die Dein Kind brauchen wird, um den Rest der Hausaufgabe alleine zu erledigen, damit es sich wirklich auf seine Arbeit konzentriert. Du kannst eventuell einen Timer auf Deinem Handy einstellen. Das Zeitlimit sollte natürlich angemessen sein, damit das Kind seine Aufgabe ohne Stress und in ordentlicher Handschrift erledigen kann.
  5. Entferne Dich allmählich von Deinem Kind, wenn es daran gewöhnt ist, dass Du bei ihm sitzt, wenn es seine Hausaufgaben erledigt. Du kannst ihm helfen, mit den Hausaufgaben zu beginnen und Dich dann in die Nähe setzen, aber nicht direkt daneben. So wird es sich wohlfühlen, weil Du da bist, aber Du ermutigst es gleichzeitig, die Arbeit alleine zu erledigen. Mit der Zeit kannst Du mehr Abstand schaffen, bis es wirklich vollständig alleine arbeiten kann, während Du Dich mit anderen Dingen beschäftigst - wohlmöglich mit Deiner eigenen Arbeit! 
  6. Nimm Dir Zeit, nachdem Dein Kind seine Hausaufgaben selbstständig erledigt hat. Konzentriere Dich in dieser Zeit ganz auf Dein Kind. Ihr könnt zusammen ein Spiel spielen oder eine Geschichte lesen. Das ist eine gute Belohnung dafür, dass es seine Arbeit alleine beendet hat.
  7. Erinnere Dein Kind daran, dass Kämpfen gut ist.  Du möchtest, dass Deine Kinder von ihren Fähigkeiten überzeugt sind, aber sie sollten auch wissen, dass niemand ohne Probleme irgendwohin gekommen ist. Fehler zu machen gehört dazu. Wenn Deinem Kind ein Problem besonders schwer fällt, lasse es spüren, dass das völlig in Ordnung ist. Hilf ihm, das Problem aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, der möglicherweise zu besseren Ergebnissen führt.
  8. Sprecht über zukünftige Ziele. Einige Aufgaben kommen Deinem Kind sicher überflüssig oder langweilig vor. Erkläre in diesen Fällen, dass die Fähigkeiten, die es dabei erwirbt, ihm irgendwann helfen könnte, seine Ziele zu erreichen, auch wenn es gerade sinnlos erscheint.
  9. Sorge dafür, dass Dein Kind den Lehrer um Hilfe bittet. Ermutige Dein Kind, zuerst seinen Lehrer um Hilfe zu bitten und nicht Dich. Auf diese Weise bleibst Du der Unterstützer, aber Dein Kind lernt, wie einfach es ist, sich selbstmotiviert Hilfe zu holen.
  10. Bleib standhaft. Wenn Dein Kind nicht einmal versucht, selbständig zu arbeiten, oder behauptet, dass es etwas nicht kann, was es sehr wohl kann, wenn Du dabei sitzt, dann lasse es wissen, dass Du volles Vertrauen in seine Fähigkeit hast, die Aufgabe alleine zu lösen, aber hilf ihm nur dann, wenn es wirklich Deine Hilfe braucht. Es fällt nicht leicht, "nein" zu sagen, aber es lohnt sich, zu sehen, wie Dein Kind mit der Zeit immer selbstbewusster wird.
Selbstständiges Lernen Methoden
Sorge dafür, dass Dein Kind lernt, seine Fragen in der Schule zu stellen und nicht zu Hause. | Quelle: Unsplash

Selbstständig Lernen lernen - eine Investition in die Zukunft

Denke an die Fähigkeiten und Eigenschaften, die ein Kind braucht, um erfolgreich zu sein, nicht nur jetzt bei den Hausaufgaben, sondern auch in Zukunft: Unabhängigkeit, Konzentration und Selbstmotivation! 

All dies sind Eigenschaften eines unabhängig lernenden Kindes, und diese Eigenschaften kannst Du bei Deinem Kind fördern.

Beim selbständigen Lernen geht es darum, dass Dein Kind seine Möglichkeiten und seine Zeit nutzt, sich ein Ziel steckt, den Weg dorthin plant und seinen Plan ausführt. Unsere gezielte Hilfe bei einem bestimmten Thema oder Aufgabe, hilft unseren Kindern vielleicht, eine Prüfung zu bestehen oder eine gute Note zu bekommen, aber sie bereitet sie nicht darauf vor, Herausforderungen zu meistern, die über die Hausaufgaben hinausgehen. Die Fähigkeit, unabhängig zu lernen, helfen dem Kind, sich einer Herausforderung zu stellen und seine Fähigkeiten zu nutzen, um das Problem zu meistern.

Kinder, die in jungen Jahren eigenständige Lernfähigkeiten entwickeln, können diese auf viele Bereiche des Lebens anwenden, sowohl in der Schule als auch darüber hinaus. Das bedeutet nicht, dass wir unseren Kindern nicht bei Bedarf helfen und sie unterstützen sollten, es sollte uns aber ermutigen, einen Schritt zurückzutreten, um unseren Kindern die Möglichkeit zu geben, neue Herausforderungen selbstständig zu lösen.

Selbstständiges Lernen fördern, so geht's
Lasse Dein Kind wissen, dass Du ihm zutraust, Aufgaben selbstständig zu lösen. | Quelle: Unsplash

Die Fähigkeit, unabhängig zu denken und zu handeln, bleibt eine der wichtigsten Fähigkeiten, die ein Kind lernen kann. Wenn Dein Kind nicht auf die Anforderungen einer Welt vorbereitet wird, in der weder Eltern noch Lehrer die Antworten liefern, ist das für sie ein großer Nachteil.

Unabhängig fürs Leben

Selbstständiges Lernen und Arbeiten für die Schule, hilft nicht nur in der Schule, sondern sorgt dafür, dass Dein Kind das nötige Selbstvertrauen aufbaut, um ein ganzes Leben lang kritisch zu denken.

Auch dabei kannst Du es zusätzlich unterstützen:

Stellt Dinge in Frage

Du könntest ein älteres Kind bitten, herauszufinden, ob ein Zitat, das in den sozialen Medien verbreitet wird, echt oder falsch ist. Frage: "Kannst Du mir helfen, herauszufinden, ob diese Person das wirklich gesagt hat?" Oder frage nach etwas, das sie im Unterricht lernen. Vielleicht ist es ein Gedicht. Frage Dein Kind nach seiner Meinung dazu und zeige ihm, dass seine Meinung wichtig ist. 

Erzählt Geschichten

Frage Dein Kind nach der Schule, wie der Schultag verlaufen ist. Denke daran, dass vage Fragen ("Wie war's in der Schule?") in der Regel nicht zu Gesprächen anregen. Sei genauer: Stelle eine Frage wie: "Neben wem hast Du beim Mittagessen gesessen?" oder "Kommt Dein Englischlehrer immer noch 10 Minuten zu spät zum Unterricht?" Konkrete Fragen wie diese können Dein Kind dazu bringen, eine Geschichte aus seinem Tag zu erzählen. Erzähle auch Deine eigenen Geschichten - auch Sachen, die Du verbockt hast. Kinder teilen oft ungern Dinge, die negativ oder peinlich sind. Wenn Du mit gutem Beispiel vorangehst, wird Dein Kind leichter verstehen, dass ein schlechter Tag nicht unbedingt ein schweigsames Abendbrot bedeuten muss. Es lernt, dass jeder täglich mit irgendetwas zu kämpfen hat.

Selbstständiges Arbeiten bei Kindern fördern
Verbringe Zeit mit Deinen Kindern und rede mit Ihnen - aber möglichst nicht bei den Hausaufgaben. | Quelle: Unsplash

Hilf Deinem Kind, seine Zeit zu verwalten

Kinder möchten nicht ständig von ihren Eltern gemanagt werden. Aber manchmal brauchen sie einen kleinen Anstupser. Wenn Dein Kind aus der Schule nach Hause kommt, besprecht kurz, was vor dem Schlafengehen noch erledigt werden muss. Dann checkst Du, ob Dein Kind seine Sachen erledigt hat, bevor es schlafen geht. Informiere Dein Kind auch über seine Fristen und Verantwortungen. Sprich auch darüber, was Du zu tun hast und bis zu einem bestimmten Zeitpunkt erledigt haben musst. So könnt Ihr Euch gegenseitig motivieren, Dinge zu erledigen und vereinbaren, Euch gemeinsam zu belohnen, beispielsweise indem ihr zusammen etwas im Fernsehen anschaut oder ein Spiel spielt.

Du wirst sehen: Das Selbstvertrauen Deines Kindes wird wachsen, es wird mit der Zeit immer selbstständiger und sein kritisches Denken wird unterstützt.

Freu Dich darauf, Dein Kind dabei zu begleiten!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für ?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Bertine

Ich bin studierte Ethnologin und Politikwissenschaftlerin, schreibe leidenschaftlich gerne und interessiere mich besonders für Sprachen, fremde Kulturen, Geschichte und Handwerk.