Eines möchten wir von Anfang an klarstellen: Es gibt keinen “einfachen“ Trick, um mit einer tiefen Stimme singen zu können.

Die meisten Artikel, Musikschullehrer oder Lehrer an Konservatorien, die das Gegenteil behaupten, sind Lügner. An der Stimme muss ganz im Gegenteil aktiv gearbeitet werden. Am besten zusammen mit einem Gesangslehrer, um die gesungenen Töne zu verbessern, zu perfektionieren und richtig zu beherrschen.

Der aktuelle musikalische Trend geht zu Sängern mit tiefen Stimmen, die in verschiedenen Registern wie Blues, Soul oder Jazz zu finden sind.

Vielen ist es bereits bewusst, dass es trotz allen Talents der Welt, trotz eines schönen Timbres und trotz einer beeindruckenden Bühnenpräsenz manchmal schwierig sein kann, bestimmte Oktaven zu erreichen, auch für Sängerinnen und Sänger.

Sänger sind wie Jäger... Es gibt gute und schlechte Sängerinnen und Sänger.

Ein guter Sänger ist sich vollkommen bewusst, dass diese Tätigkeit ein Zusammenspiel zwischen Körper und Geist erfordert.

Deshalb ist es für ihn oder sie interessant, bestimmte Empfehlungen und Gesangstechniken zu befolgen, um sich vom ersten Gesangsunterricht an zu verbessern, bis er oder sie ein professioneller Sänger wird.

Erfahrt mehr über die besten Gesangstechniken im Überblick.

4 Dinge, die man vermeiden sollte, wenn man seine tiefe Stimme verbessern möchte

In der Modalfunktion schwingen die gesamten Stimmlippen.
Gesangsübungen gehören dazu, wenn man professionell singen möchte. | Quelle: GemmaRay23 via Pixabay
  1. Versuchen, die Stimmbänder zu verändern

Ohne operativen Eingriff ist es praktisch unmöglich, seine Stimmbänder zu verändern oder zu verlängern. Das definiert die Tessitur des Einzelnen.

Beispielsweise können einige moderne Sänger, sowohl Amateur- als auch Profisänger, besser in der hohen Tonlage singen, während andere leichter in der tiefen Tonlage singen können. Das gilt für Männer und Frauen gleichermaßen.

Anstatt also zu versuchen, seine Stimme auf Biegen und Brechen zu verändern, sollte man sich also vielmehr seiner persönlichen Voraussetzungen, Fähigkeiten und auch Grenzen bewusst werden. Schon beim Sprechen könnt ihr hören, zu welcher Stimmlage ihr tendiert.

  1. Eine Stimmlage erzwingen

Eine Stimmlage zu erzwingen ist in den meisten Fällen eine ganz schlechte Idee. Sei es indem man versucht, eine ganze Schulklasse zum Schweigen zu bringen, sich in einer Diskussion Gehört zu verschaffen oder bei einem Konzert seines Lieblingssängers aus voller Seele seine Gefühle herauszugrölen.

Bei Sängern und Sängerinnen in einer Band, einem Chor oder einem Solo kann das Erzwingen einer Stimmlage dazu führen, dass ihre Stimme für einige Tage oder schlimmstenfalls noch länger ausfällt und heiser wird.

  1. Der Stimme keine Ruhepausen gönnen

Im täglichen Leben hat Überlastung schädliche Auswirkungen auf den Körper. Dasselbe gilt in der Musik, wenn man seine Stimme nicht richtig schont.

Es ist wichtig, dass ein Sänger die in seiner Partitur oder als Teil seines Liedes angegebenen Pausenzeiten einhält.

Der Versuch, ein Lied nach dem anderen ohne Pause zu singen ist sehr schlecht für die Stimme, da diese keine Möglichkeit hat, sich zu erholen, um der Musik noch mehr Leben einzuhauchen.

  1. Den Kopf senken, um tiefe Töne zu singen

Hierbei handelt es sich um einen menschlichen Reflex, seid also nicht zu streng mit euch! Wenn man aber den Kopf nach unten beugt, um einen tiefen Ton zu singen, hat das den gegenteiligen Effekt auf die Stimme und strapaziert die Stimmbänder.

Insbesondere für Frauen ist es nicht immer einfach, eine tiefere Stimmlage zu singen. Achtet einfach darauf, dass es natürlich klingt.

Findet auch heraus, wie man ein Vibrato singt

5 Schritte, die es einzuhalten gilt, wenn man mit einer tiefen Stimme singen möchte

Mit einer tiefen Stimme zu singen ist keine leichte Aufgabe und erfordert daher Zeit, Disziplin und manchmal sogar Geld. Von der Körperhaltung über die Atmung bis hin zu Vokalisen üben... das alles gehört dazu, wenn man auch die tieferen Töne treffen möchte. Wir haben hier ein paar Tipps für euch.

  1. Entspannt Euer Gesicht

Manche werden sich bei dieser Aussage ertappt fühlen, aber das Gesicht zu entspannen ist eine unabdingbare Voraussetzung, wenn man lernen möchte gut zu singen.

Die beiden Grundregister, Brust- und Falsettregister, kommen durch die unterschiedliche Zusammenarbeit der Muskeln des Kehlkopfs zustande.
Die richtige Atmung ist ebenfalls von großer Bedeutung. | Quelle: Kelvin Valerio via Pexels

Für viele Menschen gehört das Gesicht zu den vielleicht angespanntesten Körperteilen. Daher ist es wichtig, die Gesichtszüge zu entspannen, um die tiefen oder hohen Töne zu treffen. Auch beim Sprechen hat ein entspanntes Gesicht Vorteile.

Um die schlechten Angewohnheiten, die man sich über die Jahre antrainiert hat, wieder loszuwerden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. So zum Beispiel:

  • Die Anspannung im Kiefer lösen. Dieser Bereich löst am meisten Druck im Gesicht aus. Um weniger „verbissen“ zu sein, sollte vermeiden, die Zähne zusammenzubeißen und stattdessen den Kiefer lockern und leicht hängen lassen.
  • Die Augen und die Stirn entspannen. Hier gilt es, vor allem den Bereich um die Augenbrauen und Augenlider zu lockern. Man sollte dazu versuchen, Schritt für Schritt die Gesichtszüge zu entspannen.
  • Übungen für die Zunge und den Mund machen. Sowohl die Zunge als auch der Mund sind unverzichtbar für den Gesang. Um auch tiefe Töne zu treffen kann man versuchen, seine Lippen vibrieren zu lassen, die Zähne zu zeigen und seine Aussprache zu verbessern.
  1. Vokalisen üben

Vokalisen sind der Klassiker unter den Klassikern, um an seiner tiefen Stimme zu arbeiten. Vokalisieren und Stimmtraining in tiefen Tönen ermöglichen es, den Umfang und die Kapazität der Stimme ohne jegliches technisches Hilfsmittel wie den Vocoder zu verbessern.

Diese Übung mag manchen Gesangsschülern lästig sein, gehört aber zum Repertoire eines jeden guten Gesangslehrers, da sie es ermöglicht:

  • Die Stimmbänder geschmeidiger zu machen.
  • Seine Stimme besser zu beherrschen.
  • Alle Töne zwischen dem höchsten und niedrigsten Ton sauber zu singen.
  • Dem eigenen Gesangsregister noch ein paar mehr Oktaven hinzuzufügen.

Die Vokalisen in Crescendo oder Fortissimo und in Begleitung eines Klaviers zu singen ermöglicht es Euch, in eure Tonleiter Übungen einzusteigen.

Andere Übungen können für das Singen in tiefer Stimme geeignet sein, wie z.B. der Wechsel von der Kopf- zur Bruststimme ohne Veränderung der Tessitur.

  1. Auf eine korrekte Bauchatmung achten

Um Eurer Stimme mehr Kraft zu verleihen, sie auf der Bühne kraftvoll erklingen zu lassen oder an äußere Umstände anpassen zu können, müsst ihr mit der Bauchatmung arbeiten. Nur so können tiefere Töne natürlich klingen.

Einige Übungen sind beispielsweise:

  • Den Bauch bei der Einatmung nach außen zu wölben.
  • Den Bauch bei der Ausatmung wieder allmählich einziehen.
  • Leichten Druck auf die untere Bauchmuskulatur ausüben.
  • Dafür sorgen, dass das Zwerchfell möglichst lange tief bleibt.
  • Den Bauch so langsam wie möglich einziehen.
  • Den Brustkorb so weit wie möglich mit öffnen.
  1. Die Luft im Körper zirkulieren lassen, um die Atmung zu verbessern

Die Atmung gilt bei zahlreichen Kampfkünsten als Schlüssel zum Erfolg. So auch beim Singen! Sie spielt eine wichtige Rolle für eine schöne und saubere Klangqualität eines Sängers

Die Luft für die Atmung muss sich hierbei im Unterbauch befinden und auf eine vollkommen kontrollierte Art und Weise im Körper zirkulieren. Sich seiner Atmung bewusst werden ist daher der erste Schritt, wenn man seinen Gesang verbessern möchte.

  1. Unterricht bei einem Gesangslehrer nehmen

Machen wir uns nichts vor. Es gibt zahlreiche Bücher über das Singen, Gesangskurse online oder auch YouTube Videos über dieses Thema, aber keines dieser Mittel kann einen qualifizierten Gesangslehrer ersetzen.

Bleibt man als Autodidakt beim Singen lernen ohne jeglichen Erfolg, dann sollte man einen Lehrer zu Rate ziehen, der einem die entsprechenden Gesangstechniken über gezielte Übungen vermitteln und somit das Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten steigern kann.

Einen Privatlehrer zu finden ist gar nicht so schwer! Die Plattform Superprof bietet Euch die Möglichkeit, schnell und einfach einen Gesangslehrer in Deutschland zu finden! Eine tolle Gelegenheit, um schnelle Fortschritte zu erzielen ohne gleich tief in die Tasche greifen zu müssen.

Solltet ihr noch unentschlossen sein, dann schaut euch doch einfach mal die Profile der Gesangslehrer an, die oftmals eine beeindruckende Laufbahn mit langjähriger Erfahrung an Konservatorien oder ausgezeichneten Abschlüssen in Musik glänzen. Kling gut, oder?

Falls Euch das nicht ausreichen sollte, habt ihr außerdem noch die Möglichkeit, Euch Bewertungen von anderen Schülern durchzulesen. So könnt Ihr herausfinden, ob die Unterrichtsweise der Gesangskurse und die Erfolge zu Euren Zielsetzungen passen.

Findet heraus, wie Ihr eure Kopfstimme trainieren könnt.

Liste von Sängerinnen und Sängern, um an seiner tiefen Stimme zu arbeiten

Eine tiefere Stimme lässt eine Rednerin oder einen Redner häufig entspannter, selbstbewusster und durchsetzungsstärker erscheinen.
Für Sängerinnen und Sänger ist es extrem wichtig, die Stimme zu pflegen. | Quelle: Daria Shevtsova via Pexels

Ob Bariton, Tenor, Sopran, Mezzosopran… Die Stimmregister bleiben gleich und doch sind es oftmals die tiefen Stimmen, die die Zuhörer fesseln und faszinieren. Mit einem Stimmtraining schafft auch Ihr das!

Abgesehen von dem Künstler Ken Turner, Mitglied einer Gospelgruppe, der seinen Weg zurück in die sozialen Netzwerke fand, indem er, "der Mann mit der tiefsten Stimme der Welt" wurde (ja, es ist nicht mehr Barry White), besitzen andere deutsch- und englischsprachige Künstler diese Gabe.

Liste deutschsprachiger Sänger mit tiefer Stimme

  • Henning May (Sänger von AnnenMayKantereit)
  • Ben Zucker
  • Casper
  • Marteria
  • Herbert Grönemeyer

Liste englischsprachiger Sänger mit tiefer Stimme

  • Nick Cave
  • Leonard Cohen
  • Barry White
  • Tom Waits
  • Jim Morrison
  • Howlin' Wolf
  • Willie Dixon
  • BB King
  • Bruce Springsteen
  • Elvis Presley

Liste deutschsprachiger Sängerinnen mit tiefer Stimme

  • Sarah Connor
  • Joy Fleming
  • Joy Denalane

Listen englischsprachiger Sängerinnen mit tiefer Stimme

  • Tina Turner
  • Whitney Houston
  • Tracy Chapman
  • Lauryn Hill
  • Amy Winehouse
  • Adele
  • Cher
  • Christina Aguilera
  • Toni Braxton
  • Bonnie Tyler

Liste der besten Lieder zum Singen mit tiefer Stimme

Gesangslehrer und Vocal Coaches teilen die Stimme in Register ein.
Um seine stimmlichen Möglichkeiten voll auszuschöpfen, empfiehlt es sich, mit einem Gesangslehrer zu üben. | Quelle: Edward Eyer via Pexels
  • Fiver Finger Death Punch – House of the Rising Sun (Cover)
  • Bill Withers – Ain’t No Sunshine
  • Conway Twitty – Slow Hand
  • Darius Rucker – Don’t Think I Don’t Think About It
  • Josh Turner – Your Man
  • Toby Keith – I Love This Bar
  • War – Low Rider
  • Lips of an Angel – Hinder
  • The Calling – Wherever You Will Go
  • The Big Bopper – Chantilly Lace
  • Johnny Cash – Hurt
Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Gesang?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Stefanie

Sprachen sind meine große Leidenschaft! Da ich zweisprachig aufgewachsen bin, habe ich mich schon früh für Sprachen und Kulturen interessiert. Ich liebe Reisen und entdecke gerne neue Länder.