Es gibt viele Ressourcen, mit denen Du Deine Kenntnisse der Wirtschaftswissenschaften aufpolieren kannst. Unabhängig davon, ob Du Student bist, studierter Volkswirt oder einfach jemand, der sich privat für Politik und Wirtschaft interessiert und Lust hat, Zusammenhänge zu verstehen und mitreden zu können.

Zum Beispiel gibt es Wirtschaftsblogs und Online-Nachrichtenseiten, die Dir einen guten Einblick verschaffen, wie der internationale Handel und die Wirtschaft unser alltägliches Leben prägt.

Darüber hinaus findest Du Online-Nachhilfeseiten wie Superprof, mit denen Du ebenfalls Dein wirtschaftswissenschaftliches Wissen verbessern kannst. Nachhilfeunterricht ist besonders hilfreich, wenn Du Deine Leistungen im Studium verbessern möchtest oder Dich auf eine wichtige Prüfung vorbereiten musst, da Dein Nachhilfelehrer für Wirtschaftswissenschaften Dir helfen kann, komplexe Zusammenhänge zu verstehen und Dich in Null-Komma-nix fit für die Prüfung macht!

Wenn Du jedoch nach einer Möglichkeit suchst, Dich online im Bereich der Wirtschaft weiterzubilden, während Du unterwegs bist, dann sind Podcasts eine gute Option. Es gibt eine Reihe von informativen Podcasts, die Licht auf die aktuellen Ereignisse der Welt der Wirtschaft werfen.

Außerdem bieten Podcasts den Vorteil, dass man sie zu Hause oder unterwegs anhören kann. So findest Du auch bei einem straffen Terminplan noch problemlos Zeit, sie Dir anzuhören. Um Dir bei der Auswahl zu helfen, haben wir einige der besten Wirtschaftspodcasts für Dich zusammengestellt.

Podcasts kannst Du immer und überall hören. | Quelle: Pixabay

Der Podcast der Financial Times

Die Financial Times bietet eine Reihe von abwechslungsreichen Podcasts, die die wichtigsten politischen Ereignisse in Großbritannien und der Welt kommentieren sowie die globalen Finanzmeldungen besprechen.

Spezielle Bank-Podcasts konzentrieren sich, wie der Name schon sagt, auf Nachrichten aus dem Bandensektor, aber Du findest auch Podcasts, die globale Markttrends sowie politische und wirtschaftliche Trends untersuchen.

Darüber hinaus bietet die FT Money Show einen Einblick in die wichtigsten Finanzthemen der Woche.

Die Podcasts sind in der Regel recht kurz, meist etwa zwischen 10 und 30 Minuten. Du kannst sie also einfach auf dem Weg zur Uni oder zur Arbeit beim Laufen, im Auto oder in der Bahn hören.

Alternativ kannst Du Podcasts auch hören, während Du Deinen Alltagsroutinen nachgehst. In der Regel ist es intellektuell nicht so anspruchsvoll, die Spülmaschine zu leeren oder eine Maschine Wäsche anzuschmeissen - da kann man nebenher gut noch einem Podcast lauschen, das macht die Sache weniger langweilig!

Hier findest Du eine kurze Zusammenfassung aller Podcasts der Financial Times:

  • Banking Weekly, erscheint wöchentlich, dauert ca. 15 bis 25 Minuten
  • FT Money Show, erscheint wöchentlich, dauert ca. 15 bis 25 Minuten
  • Hard Currency, erscheint wöchentlich, dauert ca. 10 Minuten
  • News, erscheint täglich, dauert ca. 5 bis 10 Minuten
  • UK Politics, erscheint wöchentlich, dauert ca. 25 bis 35 Minuten
  • World Weekly, erscheint wöchentlich, dauert ca. 10 Minuten

Der Podcast von The Economist

Natürlich ist die Financial Times nicht der einzige Ort, an dem ein guter wirtschaftlicher Podcast zu finden ist. Ein weiterer Favorit von VWL-Studenten oder Wirtschaftswissenschaftlern ist The Economist Radio.

The Economist Radio ist ein einflussreicher Podcast, ein Ableger der Zeitschrift The Economist. Hier findest Du viele verschiedene Podcasts, in denen wichtige wirtschaftliche Themen des Tages aus der ganzen Welt diskutiert werden.

Es gibt fast täglich einen neuen Podcast mit Wirtschaftsanalysen, der Dir dabei hilft, auf dem Laufenden zu bleiben, und die Themen sind immer interessant. Einige Tonics früherer Podcasts waren beispielsweise:

  • Muss sich das Bild der Frauen auf dem Bildschirm ändern
  • Babbage: Big Data versus Datenschutz;
  • Führt Russland Krieg gegen den Westen? und
  • Geldgespräche: Der Ölclub

Genau wie die Podcasts der Financial Times sind die Podcasts von The Economist Radio in der Regel recht kurz und bündig und haben eine durchschnittliche Laufzeit von etwa 10 bis 25 Minuten. Die Podcasts sind auch auf Apple iTunes, Google Play, Spotify sowie auf der The Economist Radio-Website verfügbar, um nur einige Quellen zu nennen. Du siehst: Sie sind sehr einfach zu finden! Du kannst die Podcasts natürlich auch einfach herunterladen, sodass Du sie auch dann anhören kannst, wenn Du kein Netz hast.

Die Podcasts sind übrigens ebenfalls in der SoundCloud verfügbar.

Podcasts auf dem Weg zur Uni oder zur Arbeit. | Quelle: Pixabay

Weitere Wirtschafts-Podcasts

Wenn Du bereits mit den Podcasts der Financial Times und dem Economist Radio vertraut bist und nach etwas anderem suchst, stehen Dir viele weitere Podcasts zur Verfügung, die lokale und globale wirtschaftliche Themen behandeln.

Zum Beispiel findest Du auf dem Wirtschafts-Podcast der Deutschen Welle täglich neue Beiträge zu den Ereignissen, Entwicklungen und Hintergründen in der Weltwirtschaft.

Im Wirtschafts- und Börsen Podcast von Die Welt diskutieren zwei Ökonomen über die Geschehnisse in der Welt der Wirtschaft und die Ups & Downs an den Börsen.

Freakonomics und BBC

Zu den besten englischsprachigen Podcasts gehört der Wirtschafts-Podcast von Freakonomics.

Freakonomics ist ein wöchentlicher Podcast, der von Stephen J. Dubner, dem Co-Autor der Freakonomics-Buchreihe, moderiert wird.

Der Podcast läuft seit 2009, was bedeutet, dass Du hier Hunderte von Podcasts anhören kannst, falls Du Freakonomics noch nicht kennst. Obwohl der Schwerpunkt teilweise auf amerikanischen Themen liegt, werden in vielen Podcasts auch internationale Wirtschaftsfragen behandelt. Die Verhaltensökonomie ist die wichtigste Denkrichtung dieses Podcasts. In vielen Debatten geht es darum, wie die Ökonomie unser Verhalten beeinflusst.

In speziellen Serien wie "Das geheime Leben eines C.E.O", findest Du spannende Interviews mit Personen wie Mark Zuckerberg und Richard Branson.

Aus dem BBC World Service kommt der kostenlose Podcast der BBC Business Daily, der täglich neue Episoden mit den neuesten Nachrichten aus den Bereichen Business und Handel bietet. Es geht nicht in allen Podcasts ausschliesslich um Wirtschaft, aber in einigen ganz explizit sowie beispielsweise:

  • Economists in the Doghouse; und
  • How Economists Forgot Housework

Du kannst hier lediglich auf Podcasts der letzten 30 Tage zugreifen. Es lohnt sich also, proaktiv zu sehen, welche Podcasts täglich hochgeladen werden. Du kannst den Kanal natürlich auch abonnieren, um immer über die neuesten Podcasts auf dem Laufenden zu sein.

Die Podcasts des Internationalen Währungsfonds

Obwohl die Podcasts des IWF nicht ganz so regelmäßig veröffentlicht werden wie die einiger anderer Quellen,  die wir vorgestellt haben, findest Du auch hier eine Fülle von interessanten Informationen.

Mit Schwerpunkt auf die Weltwirtschaft, werden die Podcasts von einigen der führenden Köpfe in Wirtschaftstheorie gestaltet, damit Du den neuesten Trends und Entwicklungen immer einen Schritt voraus bist.

Podcasts kannst Du auch zum Entspannen zu Hause hören. | Quelle: Pixabay

Wie sollst Du Dich entscheiden?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es eine Vielzahl von unterhaltsamen, informativen Podcasts gibt, die Du Dir anhören solltest, wenn Du Dein Verständnis für die Wirtschaft verbessern möchtest. Da es nicht DEN EINEN BESTEN Podcast gibt, hast Du die Qual der Wahl: Hör' Dich einfach durch und entscheide, welcher Podcast Dir am besten gefällt und Dir am meisten bringt.

Podcasts wie "Economist Radio" und "Freakonomics" behandeln aktuelle weltwirtschaftliche Themen auf interessante Weise und besprechen häufig Themen, von denen man gar nicht unbedingt weiss, dass sie überhaupt mit Wirtschaft zu tun haben.

Für traditionellere Podcasts gibt es die Podcasts der Financial Times, BBC Business Daily, zusammen mit den Podcasts des IWF. In diesen Podcasts werden die Nachrichten des Tages von einem Journalisten oder Wirtschaftsexperten in einer übersichtlichen und leicht verständlichen Art und Weise präsentiert. Sie eignen sich hervorragend als Beispiele für anstehende Hausarbeiten oder Prüfungen.

Ein weiterer Vorteil von Podcasts besteht darin, dass sie in der Regel recht kurz sind - die meisten der oben aufgeführten Podcasts dauern höchstens 30 Minuten. Das bedeutet, dass Podcasts sich hervorragend für unterwegs eignen und in unserem geschäftigen Leben keinen übermäßigen Zeitaufwand darstellen.

Wenn Du Dir jedoch Wirtschaftspodcasts anhören willst, um Dich für den Unterricht in der Schule oder das Studium weiterzubilden, dann kann es sehr hilfreich sein, zusätzlich einen Nachhilfelehrer oder privaten Tutor zu beanspruchen, der Dich dabei unterstützt, Dein Wissen zu vergrößern und Dir schwierige Theorien und Zusammenhänge so zu erklären, dass Du sie wirklich verstehst.

Egal, ob Du an einer Universität studierst, Dein Wissen über keynesianische Prinzipien, Mikroökonomie oder Finanzwirtschaft verfeinern möchtest oder einfach nur Deine Prüfungstechnik verbessern möchtest: Einen erfahrenen, privaten Nachhilfelehrer für Wirtschaft findest Du ebenfalls ganz einfach online.

Ein Tutor ist meistens Absolvent eines wirtschaftswissenschaftlichen Studiengangs und kann Dir Lernstrategien vermitteln und grundlegende Prüfungstipps geben, die Podcasts Dir nicht bieten können. Darüber hinaus können Tutoren mit Dir zusammen einen fokussierten Lernplan erstellen, der Dich optimal vorbereitet.

 

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Wirtschaft?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5, 1 votes
Loading...

Bertine

Ich bin studierte Ethnologin und Politikwissenschaftlerin, schreibe leidenschaftlich gerne und interessiere mich besonders für Sprachen, fremde Kulturen, Geschichte und Handwerk.