Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, etwas über Wirtschaft zu lernen, und eine der einfachsten und unterhaltsamsten Möglichkeiten besteht darin, ganz einfach die Nachrichten zu lesen!

Auch wenn nicht jede Nachricht zwangsläufig explizit das Thema Wirtschaft behandelt, beeinflusst die Wirtschaft doch immerhin so viel von unserem täglichen Leben, dass Du Dein Verständnis von Bankwesen oder globaler Wirtschaft verbessern kannst, indem Du die täglichen Nachrichten liest und auf dem Laufenden bleibst, was die neuesten politischen Entwicklungen betrifft.

Um Dir dabei behilflich zu sein, haben wir für Dich eine Übersicht über Online-Publikationen zusammengestellt, mit deren Hilfe Du Dich online über Wirtschaftsereignisse informieren kannst und einen umfassenden Überblick über dieses faszinierende Thema erhältst.

Die meisten Publikationen sind in den sozialen Medien präsent. | Quelle: Pixabay

Internationale Nachrichtenagenturen: Reuters, Financial Times, Bloomberg

Wenn Du einen Studenten der Wirtschaftswissenschaften oder der Betriebswirtschaftslehre oder eine in der Finanzbranche tätige Person fragen, welche Online-Publikationen Du lesen solltest, wenn Du Deine Kenntnisse der Wirtschaft und des globalen Marktes verbessern willst und Dich mit der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklung vertraut machen möchtest, dann werden die meisten sicher Reuters und die Financial Times vorschlagen.

Die Argumentation dahinter ist einfach: Reuters ist eine internationale Nachrichtenagentur, die über viele Bereiche berichtet, von Business- und Marktnachrichten bis hin zu Politik, Technologie und Tagesgeschehen.

Dank der Arbeit von Journalisten auf der ganzen Welt, informiert Reuters über die wichtigsten internationalen Ereignisse und deckt Themen ab, die von Inflation und Arbeitslosigkeit bis Haushaltsverschuldung und Krediten reichen.

Es ist ganz einfach, sich über Reuters auf dem Laufenden zu halten, da die Nachrichtenagentur auf allen wichtigen Social-Media-Plattformen vertreten ist, darunter natürlich auch Twitter und Facebook.

Darüber hinaus gibt es ausserdem Reuters TV sowie den Reuters Live-Blog. Egal, ob Du Deine Nachrichten über Tweet, TV oder einen Online-Artikel erhalten möchtest, es gibt für jeden ein passendes Format (darunter natürlich auch Wirtschafts-Podcasts).

Die Financial Times muss als Publikation kaum vorgestellt werden. Sie ist eine Anlaufstelle für alle, die in den Bereichen Finanzen und Wirtschaft arbeiten oder sich dafür interessieren. Der Schwerpunkt liegt auf Wirtschaft und Wirtschaftsnachrichten. Die Inhalte behandeln sowohl nationale als auch internationale Nachrichten und informieren über die Geschehnisse in der Welt der Wirtschaft auf globaler Ebene.

Wenn Du im Finanzbereich arbeiten möchtest und derzeit in der Schule Wirtschaft als Unterrichtsfach hast oder bereits an der Universität Volkswirtschaftslehre oder Betriebswirtschaft studierst, solltest ebenfalls die täglichen Nachrichten von Bloomberg verfolgen. Obwohl Bloomberg News eine in den USA ansässige Nachrichtenagentur ist, bietet sie Nachrichten aus allen Regionen der Welt, einschließlich Europa. Es gibt also auch hier viele relevante und informative Artikel.

Die Wirtschaftsnachrichten der BBC

Die BBC deckt eine breite Palette von Nachrichten ab, von Entwicklungen in Unternehmen und Banken bis hin zu Technologie, Unterhaltung und Weltgeschehen.

Obwohl kein besonderer Schwerpunkt auf reine Wirtschaftsnachrichten gelegt wird, ist die Berichterstattung über wirtschaftliche Entwicklungen in Großbritannien und dem Rest der Welt eine großartige Ressource, um einen Einblick in wirtschaftliche Trends zu erhalten.

Deutschsprachige Online-Publikationen

Interessante Publikationen zum Thema Wirtschaft findest Du natürlich auch auf Spiegel Online Wirtschaft. Hier werden täglich die wichtigsten Ereignisse der globalen Wirtschaft besprochen.

Auch das Handelsblatt bietet online Nachrichten aus Wirtschaft, Finanzen und Politik.

Das Online-Portal eines der führenden Wirtschaftsmagazine Deutschlands, die Wirtschaftswoche, berichtet ebenfalls online in interessanten Artikel über die aktuelle wirtschaftliche Lage Deutschlands und der Welt.

Das Manager Magazin bietet online Wirtschafts-Nachrichten mit dem Schwerpunkt Unternehmensberichterstattung.

Das Online-Portal des Wirtschaftsmagazins Capital wartet mit Reportagen, Analysen und Kommentaren aus der Welt der Wirtschaft und der Finanzen auf.

Egal, ob Du mehr über Aktien, Lohnschwankungen, Staatsausgaben, Devisenmärkte, globalen Wohlstand oder die chinesische Wirtschaft erfahren möchtest, hier wirst Du sicherlich fündig werden!

Natürlich sind all diese Publikationen auch in den sozialen Medien präsent. So bleibst Du immer informiert und verpasst keine wichtigen Ereignisse.

Im Idealfall liest Du eine Vielzahl von Online-Publikationen, um verschiedene Positionen und Perspektiven kennenzulernen. Auch die Wirtschafts-Teile der grossen Tageszeitungen sind nicht zu vernachlässigen und ebenfalls online präsent.

Auf diese Weise entwickelst Du mit der Zeit ein immer besseres Verständnis für die verschiedenen Wirtschafts-Themen, egal ob es sich um Finanzpolitik oder die Weltwirtschaft handelt.

Alle namhaften Tageszeitungen verfügen über einen Wirtschaftsteil, den Du auch online lesen kannst. | Quelle: Pixabay

The Economist und Forbes

Ohne die Erwähnung von The Economist und Forbes wäre natürlich keine Liste der besten Wirtschaftspublikationen vollständig.

Der Economist ist berühmt für seine hochwertigen Inhalte und seine anspruchsvollen Artikel. Das Magazin selbst erscheint wöchentlich. Du kannst die Ausgaben am Kiosk kaufen, als Abo in Deinem Briefkasten finden oder natürlich digital abonnieren. Der Economist ist immer eine gute Lektüre, egal ob zu Hause oder unterwegs.

Als Abonnent kann man auf der Website alle neuesten Artikel lesen. Wie der Name schon sagt, liegt ein starker Fokus auf der Weltwirtschaft und dem internationalen Finanzsektor. Es werden jedoch auch andere Nachrichtenbereiche behandelt, wie beispielsweise Wissenschaft und Technologie.

Forbes ist ebenfalls eine Wirtschaftspublikation von herausragender Bedeutung. Der Schwerpunkt liegt hier auf Business, Investitionen und Unternehmertun und es gibt zahlreiche Artikel über die wichtigsten Wirtschaftsführer und die Ereignisse in der Weltwirtschaft.

Darüber hinaus decken die Artikel alle Regionen der Welt ab, von Asien bis zur Eurozone. Hier findest Du alle Informationen, die Du über die globalen Finanz- und Aktienmärkte benötigst.

Als kleines Extra bietet die Publikation immer ein Zitat des Tages, das sich hervorragend eignet, um es  in eine bevorstehende Prüfung einfliessen zu lassen.

Online-Publikationen finden, die zu Dir passen

Jetzt liegt es an Dir, wie viele der Artikel in den oben genannten Publikationen Du lesen möchtest - oder Dich vielleicht kein einziger davon interessiert. Das Wichtigste ist, eine Publikation oder Wirtschaftsblogs zu finden, die:

  • ist in einem Stil geschrieben, der Dir gefällt;
  • regelmäßige, informative Inhalte bietet; und
  • deren Schwerpunkt auf wirtschaftlichen Themen liegt, sei es internationaler Handel oder globale Finanzen

Du wirst feststellen, dass Du motivierter sein wirst, die Artikel regelmäßig zu lesen, wenn Du eine Nachrichtenquelle gefunden hast, die Dich anspricht.

Du wirst viel Neues lernen zu Themen wie zum Beispiel:

  • Änderungen der Zinssätze;
  • die Rezession von 2008 und die globale Finanzkrise; und
  • die Rate des BIP-Wachstums

Wenn Du Dich mit solchen Themen auskennst und anfängst, komplexe Zusammenhänge zu verstehen, kannst Du dem Unterricht viel besser folgen, Deine Prüfungsleistungen verbessern und Dein wirtschaftswissenschaftliches Studium erfolgreich abschließen können!

Online-Veröffentlichungen eignen sich auch gut als Referenzquelle für Hausarbeiten oder Referate.

Auch Online-Veröffentlichungen wie den OECD Observer hilft Dir, globale Wirtschaftsthemen besser zu verstehen. Die Artikel decken eine breite Palette von Themen ab, darunter:

  • Wirtschaft;
  • Regierungen;
  • Besteuerung; sowie
  • Handel und Investitionen

Hier erhält Du also einen soliden Überblick über wirtschaftliche und andere Fragen, die die ganze Welt betreffen.

Die Wirtschaft bestimmt die Geschehnisse auf der ganzen Welt. | Quelle: pixabay

Zusammenfassung

Das Lesen einer Online-Wirtschaftszeitschrift ist eine gute Möglichkeit, Dein Verständnis von Wirtschaft und aktuellen Themen zu verbessern und Du solltest es Dir schnell zur Gewohnheit machen, solche Nachrichtenartikel täglich zu lesen, wenn Du eine Zeitung oder eine Nachrichtenagentur gefunden hast, die Du gerne liest.

Wenn Du etwa die Financial Times vom Stil her zu formell findest, hast Du vielleicht mehr Spass am Lesen der Artikel aus The Economist.

Du solltest mit verschiedenen Quellen experimentieren, um eine zu finden, die Du gerne liest, um Dich über die Geschehnisse auf der Bühne der Weltwirtschaft auf dem Laufenden zu halten.

Auch wenn das Lesen über den Lehrplan hinaus eine großartige Ergänzung für ein Studium der VWL oder BWL ist, gibt es noch andere Möglichkeiten, Deine Noten zu verbessern.

Wenn Du beispielsweise einen Wirtschafts-Nachhilfelehrer bzw. Tutor (auch online möglich) bemühst, der Dir bei der Vorbereitung auf eine bevorstehende Prüfung hilft, kannst Du Deine Noten verbessern, indem Du Dich beim Lernen auf Bereiche konzentrierst, mit denen Du zu kämpfen hast, egal, ob das nun Makroökonomie, Mikroökonomie oder Steuerpolitik ist. Außerdem hilft Dir ein Privatlehrer, effektive Lernstrategien zu entwickeln.

Idealerweise kombinierst Du Deinen Nachhilfeunterricht mit Lesestoff zum Thema Wirtschaft!

Online-Plattformen wie Superprof bieten zahlreiche qualifizierte Nachhilfelehrer für Wirtschaft in Deiner Nähe, die sich freuen würden, Dir auf Deinem Weg zum Unternehmer oder Wirtschaftsexperten zu helfen!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Wirtschaft?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5, 1 votes
Loading...

Bertine

Ich bin studierte Ethnologin und Politikwissenschaftlerin, schreibe leidenschaftlich gerne und interessiere mich besonders für Sprachen, fremde Kulturen, Geschichte und Handwerk.