"Ich möch ze Fooss noh Kölle jon." ("Ich möchte zu Fuß nach Köln gehen". Notfalls geht der Kölner von überall in der Welt zu Fuß nach Köln.)

Wenn Du Dich fragst, ob Du nach Köln ziehen sollest oder nicht, gibt es nur eine Antwort: Ja!

Du wirst nicht enttäuscht sein. Köln bietet eine fantastische Lebensqualität für eine so große Stadt. Die Stadt hat auf der ganzen Linie viel zu bieten und ist dabei noch ziemlich erschwinglich. Viele junge und talentierte Künstler geben dieser Stadt eine besondere Atmosphäre.

Das Kölner Nachtleben ist jrooßartisch - mit vielen grossen und kleinen Theatern, über 70 Clubs und unzähligen Bars und Kneipen ist für jeden etwas dabei. Aber Vorsicht: "Ovends danze un springe, morjends de Botz net finge.", sagt der Kölner, was soviel heisst wie: "Abends tanzen und springen, morgens die Hose nicht finden."

Der Kölner an sich ist ja nicht schüchtern, was es leicht macht, neue Leute kennenzulernen. Auf Imis wirken die Kölner anfangs manchmal etwas schroff, dabei sind sie feinfühliger als man zunächst glaubt. (Ein Imi ist übrigens ein Kölner, der nicht ursprünglich aus Köln stammt. Das ist nicht abwertend gemeint. Der Kölner ist nur sehr stolz auf seine Herkunft. Nach einiger Zeit, werden aus Imis Kölner. Wie lang genau man in Köln wohnen muss, um vom Imi zum Kölner zu werden, ist umstritten.) Köln ist eine sehr internationale StadtFast ein Viertel der Bevölkerung hat eine ausländische Staatsangehörigkeit.

Die Kölner verfügen über eine offene, angenehme "Levve un levve losse"-Mentalität. Kurz: In Köln lässt es sich sehr gut leben!

Wenn Du Dich entschieden hast, in Köln zu leben, hast Du also eine gute Entscheidung getroffen.

Glücklicherweise wirst Du auch keine grossen Probleme haben, einen Job in Köln zu finden, denn der Kölner Arbeitsmarkt ist sehr divers. Es gibt auch Karriere Coaching Berlin oder Köln!

Was sind die Jobmöglichkeiten in Köln?
In Köln arbeiten viele junge Kreative. | Unsplash
Die besten Lehrkräfte für Karriere-Coaching verfügbar
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (12 Bewertungen)
Pegah
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Melina
5
5 (5 Bewertungen)
Melina
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sarah
5
5 (11 Bewertungen)
Sarah
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Oleg
5
5 (24 Bewertungen)
Oleg
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
James e.
5
5 (2 Bewertungen)
James e.
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fabian
5
5 (6 Bewertungen)
Fabian
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (12 Bewertungen)
Pegah
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Melina
5
5 (5 Bewertungen)
Melina
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sarah
5
5 (11 Bewertungen)
Sarah
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Oleg
5
5 (24 Bewertungen)
Oleg
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
James e.
5
5 (2 Bewertungen)
James e.
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fabian
5
5 (6 Bewertungen)
Fabian
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Der Kölner Arbeitsmarkt - Jobsuche leicht gemacht

In Köln kommen kreative Köpfe zusammen: Neben vielen großen Medienunternehmen wie WDR, RTL oder N-TV, befinden sich einige Filmstudios sowie zahlreiche Medien- und Kommunikationsagenturen in der Stadt. Ausserdem ist Köln seit mehr als 200 Jahren ein Herz von Handel und Gewerbe und die fünftgrößte Industrieregion Deutschlands. Köln spielt auch eine grosse Rolle in der Automobilindustrie. Die Stadt ist der europäische Hauptsitz von Ford und Citroen, Mazda, Renault, Toyota und Volvo haben ihren deutschen Sitz ebenfalls  in Köln.

Einen weiteren Kontrast zur kreativen Medienlandschaft bietet die Versicherungsbranche. Versicherungsunternehmen wie DEVK, DKV, Generali Deutschland, Gothaer, HDI Gerling und AXA haben ihren Hauptsitz in Köln.

Kreative können also Jobs in der Medienlandschaft finden, Maschinenbegeisterte werden in der Automobil- und Luftfahrtindustrie fündig und Zahlengenies in der Versicherungsbranche - Jede Jeck is anders! (Jeck ist eigentlich jemand, der verrückt ist. Gerne fragt der Kölner: "Bisse jeck?"  In Diesem Fall heisst Jeck aber einfach nur Mensch)

Die wichtigsten internationalen Unternehmen in Köln sind:

  • Lufthansa: Hier gibt es eine Vielzahl von Jobs - natürlich für Piloten oder Flugbegleiter, aber auch als Personalvermittler, Dispatcher, Ingenieur, Kundenbetreuer, Marketing- oder IT-Projektmanager...
  • Germanwings: Start-up-Flair in einem Großkonzern. Auch hier gibt es Jobs in den Bereichen Ingenieurwesen, Marketing, Vertrieb oder auch im administrativen Bereich.
  • REWE Group: Bei REWE gibt es mehr als nur Lebensmittel! Das Einzelhandels- und Reiseunternehmen bietet eine Reihe von Jobs in den Bereichen E-Commerce, Marketing, IT, Finanzen, Controlling, Personalwesen, Logistik, Kategoriemanagement und Einkauf in Köln.
  • PricewaterhouseCoopers: Bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC in Köln könntest Du ebenfalls fündig werden.
  • Formel D Group: Insbesondere in den Bereichen Ingenieurwesen und IT kannst Du bei der Formel D Group in Köln einen Job bekommen.
  • Argo: Argo stellt Mitarbeiter für fast ⅔ aller Luftfahrtunternehmen ein und ist ständig auf der Suche nach neuen Teammitgliedern.
  • Huawei Technologies: Eine Job in der Telekommunikation gefällig? Versuche es bei Huawei Technologies.

Und hier geht's lang, falls Du einen Job in München, Berlin, Frankfurt oder Hamburg suchst.

Social Media Profile für die erfolgreiche Jobsuche

Bevor Du Dich auf eine Stelle in Köln bewirbst, solltest Du Deine Profile in den sozialen Medien aufpolieren.

Deine Social Media-Profile können Deine Bewerbung unterstützen oder dafür sorgen, dass ein Personaler sie gleich aussortiert. Potenzielle Kandidaten werden häufig über soziale Netzwerke angesprochen oder zumindest wird das Profil eines Bewerbers online gecheckt. Gar nichts über Dich im Internet in Erfahrung bringen zu können, macht Dich heutzutage wenig vertrauenswürdig bis gar verdächtig. Es ist unmöglich, einen positiven Eindruck zu bestätigen, wenn Du nicht zu finden bist - vun nix kütt nix! ("Von nichts kommt nichts.") Also ist dezente Präsenz gefragt!

Wenn Du jemals einen Job hattest, dann hast Du wahrscheinlich bereits ein LinkedIn-Profil. Sollte dem nicht so sein, dann ist es jetzt an der Zeit, eines einzurichten. Das wird Dir helfen, Dir einen allgemeinen Überblick über Jobs in Deiner Branche zu verschaffen, Unternehmen, die Dich interessieren, im Auge zu behalten und es erleichtert nicht zuletzt Personalvermittlern, Dich zu finden. Du solltest auch ein Profil auf XING haben, dem deutschsprachigen Äquivalent zu dem internationaleren LinkedIn.

Und vergiss nicht andere Social-Media-Websites wie Facebook und Twitter. Facebook ist, wie Du noch sehen wirst, voll von „Jobs in Köln“-Gruppen, und mit etwas Glück findest Du dort einen Job. Auch Twitter ist ein guter Ort, um die neuesten Stellenanzeigen im Auge zu behalten. Mache Dir nicht die Mühe, Twitter-Feeds nach Jobs zu durchsuchen, sondern nutze sie, um Unternehmen zu folgen, die Dir gefallen, um über die neuesten Angebote auf dem Laufenden zu bleiben.

Sorge also dafür, dass Du Dich in einem guten digitalen Licht präsentierst, Deine Profile auf dem neuesten Stand sind und Dein Profilfoto, nun ja, halbwegs seriös ist. Es kann schon lockerer sein als ein Bewerbungsfoto, aber verzichte darauf, Fotos zu posten, wenn Du in einem Zustand warst, in dem Du de Botz net finge konntest.

Auf der Suche nach Business Coaching Köln?

Auf welchen Jobportalen Du die interessantesten Stellenanzeigen in Köln findest, das erfährst Du jetzt.

Wie finde ich eine Stelle in Köln?
Online gibt es unzählige Jobbörsen mit Stellenanzeigen. | Unsplash

Die besten Jobportale für Köln

Egal, ob Du ein Praktikum, einen Job in einem Startup-Unternehmen oder einen regulären Bürojob suchst, nachfolgend haben wir die wichtigsten Online-Jobportale für Köln und Deutschland aufgelistet.

Allgemeine Jobsuche

Englischsprachige Jobs in Köln

Falls Du zweisprachig aufgewachsen bist und perfekt Englisch sprichst, kannst Du auch einen Job für Englischsprachige suchen und zwar auf folgenden Webseiten:

  • Englishjobs.de - Hier gibt es Jobs in Köln für englischsprachige Menschen
  • The Local Job Board - Hier findest Du die Stellenanzeigen in Köln und Deutschland einer der beliebtesten englischsprachigen Zeitungen, "The Local".

Jobs im Tech-Bereich

Jobs im kreativen Bereich: Kunst, Medien, Kommunikation, Design

Jobs in Startup-Unternehmen

Praktika, Zeitarbeit und Minijobs

Kellner-Jobs

Viele Unternehmen veröffentlichen ihre Stellenangebote auch in regionalen und nationalen Zeitungen oder direkt auf Ihrer Webseite. Die Online-Auftritte Deiner Traum-Arbeitsgeber solltest Du also ganz regelmässig checken. 

Networking eröffnet Berufsmöglichkeiten

Eine der besten Möglichkeiten, einen neuen Job zu finden, besteht darin, Leute zu treffen. Nimm also an Veranstaltungen und Meetups zu Themen teil, die Dich interessieren, oder an weniger spezifischen Veranstaltungen, die auf verschiedene „Szenen“ abzielen. Nimm an einem Vortrag von jemandem teil, den Du bewunderst, und unterhalte Dich anschließend mit Deinen Mitmenschen. Wenn Du in der Kunstszene tätig bist, gehe zu einer Vernissage oder einer Ausstellungseröffnung und stelle Dich der Person vor, die Dir am nächsten steht. Du wirst überrascht sein, dass solche Begegnungen durchaus auf fruchtbaren Boden fallen können. Selbst wenn Du durch diese erste Interaktionen nicht sofort einen Job bekommst, kann ein Treffen unerwartete Auswirkungen haben. Es ist immer eine gute Idee, auf dem neuesten Stand zu sein, zu sehen, was da draussen so passiert, da Du eine Fülle interessanter Leute triffst, die dabei sind, neue Projekte zu starten. Man weiß nie, wann man vielleicht einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein könnte. 

Wir wünschen Dir viel Erfolg bei Deiner Jobsuche in Köln - Et hätt noch immer jot jejange!

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Bertine

Ich bin studierte Ethnologin und Politikwissenschaftlerin, schreibe leidenschaftlich gerne und interessiere mich besonders für Sprachen, fremde Kulturen, Geschichte und Handwerk.