Heutzutage kann man schnell von den Optionen überfordert sein, wenn man online nach einem neuen Job sucht.

Selbst wenn Du vor einigen Jahren erfolgreich einen Job gefunden hast, kannst Du nicht davon ausgehen, dass das, was damals funktioniert hat, jetzt auch noch funktioniert...

Techniken, Quellen und Strategien für die Arbeitssuche ändern sich ständig in diesen schnelllebigen Zeiten.

Wir verraten Dir das Einmaleins der Jobsuche, damit Du Deine wertvolle Zeit und Energie bei der Suche nach Stellenangeboten nicht verschwendest, egal, ob Du einen Job in München, Berlin, Frankfurt, Köln, Hamburg oder irgendeiner anderen Stadt suchst.

Wie finde ich einen Job?
Einen Job zu suchen, kann sich anfühlen wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. | Unsplash
Die besten Lehrkräfte für Karriere-Coaching verfügbar
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (12 Bewertungen)
Pegah
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (2 Bewertungen)
Julia
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
James e.
5
5 (2 Bewertungen)
James e.
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sarah
5
5 (11 Bewertungen)
Sarah
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Johar
5
5 (4 Bewertungen)
Johar
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Oleg
5
5 (23 Bewertungen)
Oleg
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
5
5 (6 Bewertungen)
Anne
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Pegah
5
5 (12 Bewertungen)
Pegah
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (2 Bewertungen)
Julia
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
James e.
5
5 (2 Bewertungen)
James e.
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Sarah
5
5 (11 Bewertungen)
Sarah
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Johar
5
5 (4 Bewertungen)
Johar
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Oleg
5
5 (23 Bewertungen)
Oleg
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Die besten Jobportale 

Egal, ob Du ein Praktikum, einen Job in einem Startup-Unternehmen oder einen regulären Bürojob suchst, nachfolgend haben wir die wichtigsten Online-Jobportale für Deutschland aufgelistet.

Allgemeine Jobsuche

  • Indeed.com - Eine allgemeine Jobsuchmaschine, bei der Du auch Job-Benachrichtigungen festlegen kannst
  • Glassdoor.de - Hier findest Du Unternehmensbewertungen, Gehaltsberichte und Stellenanzeigen
  • LinkedIn - Beliebte Networking-Website mit einem großen Jobbereich
  • Xing - Eine weitere beliebte Networking-Webseite
  • Craigslist - meist eher schlecht bezahlte Kurzzeit-Jobs
  • monster.de - an Monster kommt keiner vorbei
  • Jobted - eine weitere Website mit Stellenangeboten
  • meinestadt.de - regionaler Stellenmarkt für jede Stadt Deutschlands

Englischsprachige Jobs in Köln

Falls Du zweisprachig aufgewachsen bist und perfekt Englisch sprichst, kannst Du auch einen Job für Englischsprachige suchen und zwar auf folgenden Webseiten:

Jobs im Tech-Bereich

Jobs im kreativen Bereich: Kunst, Medien, Kommunikation, Design

Jobs in Startup-Unternehmen

Praktika, Zeitarbeit und Minijobs

Auf all diesen Jobportalen wirst Du Millionen von Stellenangeboten finden. Eine gute Methode, die interessantesten herauszufiltern ist die Erstellung einer Liste Deiner Traum-Arbeitgeber.

Die Erstellung einer Liste von Arbeitgebern, für die Du gerne arbeiten würdest, ist die ideale Grundlage für eine erfolgreiche Jobsuche. Finde Arbeitgeber, die Deinen Kriterien entsprechen, und suche dann gezielt nach Jobs, die sie anbieten.

Jobbörsen sorgen oft dafür, dass sich sehr viele Menschen auf einen Job bewerben - und oft unabhängig davon, ob sie qualifiziert sind oder nicht. Das Ergebnis sind durchschnittlich 250 Bewerber pro Stelle, wobei weniger als die Hälfte die Anforderungen der Stelle erfüllt. Das ist für Arbeitgeber extrem mühselig. Wenn Du Dich also für eine Stelle bewirbst, stelle sicher, dass Du die Qualifikationen erfüllst. 

Weitere Möglichkeiten, einen Job zu finden

Checke regelmässig die Webseiten Deiner Traum-Arbeitgeber

Viele Arbeitgeber haben die Rekrutierung auf ihren eigenen Websites verstärkt. Behalte also die Webseiten von Unternehmen, die Dich interessieren im Auge! Lese Dir die Websites der Arbeitgeber gründlich durch, damit Du mit deren Tätigkeiten vertraut bist (Produkte, Dienstleistungen, Geschäftsleitung, Standorte usw.), und verwende diese Informationen, wenn Du mit dem jeweiligen Arbeitgeber interagierst. Du wirst in den sozialen Medien, Deinen Bewerbungen und Deinen Vorstellungsgesprächen viel effektiver sein, wenn Du Deinen Zielarbeitgeber gründlich recherchiert hast.

Networking

Networking ist der schnellste Weg zu einem neuen Job. Networking bedeutet nicht nur, an Veranstaltungen in Deinem Bereich teilzunehmen, um dort eventuell interessante Leute kennenzulernen, sondern auch, mit Menschen in Kontakt zu bleiben, die Du bereits kennst und in Deinem Bereich arbeiten oder in einem Bereich, in dem Du gerne arbeiten möchtest und die Dir idealerweise auch immer wieder neue Leute vorstellen. Du kannst auf einer Beerdigung einen neuen Job finden oder im Fitnessstudio oder beim Kaffee mit Freunden...

Warum ist Networking so wichtig?
Arbeitgeber stellen lieber jemanden ein, den ein Mitarbeiter bereits kennt. | Unsplash

Arbeitgeber ziehen es in den allermeisten Fällen vor, jemanden einzustellen, der einem aktuellen Mitarbeiter bereits bekannt ist, als einen völlig Fremden, der sich auf die Stelle bewirbt. Wenn Du also Leute kennenlernst, die bereits bei Deinem Traumarbeitgeber arbeiten oder Freunde oder Verwandte haben, die dort arbeiten, ist das wirklich die effektivste Methode, um einen neuen Arbeitsplatz zu finden!

Nutze Soziale Medien

LinkedIn ist derzeit das leistungsstärkste und effektivste professionelle soziale Netzwerk. LinkedIn bietet auch Stellenausschreibungen unter dem Link "Jobs" unter der Suchleiste oben auf jeder Seite. Du kannst bis zu 100 LinkedIn-Gruppen beitreten und Dir die Unternehmensprofilseiten Deiner Zielarbeitgeber ansehen. Dort findest Du aktuelle Stellenausschreibungen sowie Informationen über das Unternehmen und aktuelle Mitarbeiter. LinkedIn ist einer der besten Online-Standorte für die Kontaktaufnahme mit Personen, die bei Deinen Zielarbeitgebern arbeiten oder in der Vergangenheit dort gearbeitet haben. Du kannst Dich mit Personen verbinden, die dieselben Schulen besucht haben wie Du, auch wenn Ihr nicht zur gleichen Zeit auf dieser Schule ward. Alumni-Netzwerke können sehr nützlich für die Jobsuche sein. Suche also nach Personen, die bei Deinem Traum-Arbeitgeber arbeiten und dieselbe Schule besucht haben wie Du - das ist ein Ausgangspunkt für die Erweiterung Deines Netzwerks auf LinkedIn.

Auch wenn Du in der Vergangenheit für einen Arbeitgeber gearbeitet hast oder in einem Verein tätig warst, suche nach einer Gruppe für diesen Arbeitgeber oder diesen Verein. In LinkedIn-Gruppen findest Du viele Möglichkeiten, mit anderen in Kontakt zu treten.

Auch andere Sozialen Medien können sehr hilfreich sein, einen Job zu finden. Es gibt unzählige Facebook-Gruppen mit Jobangeboten in allen Bereichen. Allerdings können Deine Profile, wenn sie ohne jede Rücksicht auf Deine Online-Reputation erstellt wurden, auch Job-Chancen ruinieren. Das Ignorieren von sozialen Medien, insbesondere von LinkedIn, ist jedoch für die meisten Berufe nicht optional.

Ohne angemessene Online-Sichtbarkeit bist Du praktisch unsichtbar.

Warum sind soziale Medien wichtig?
Online auffindbar zu sein, erhöht die Wahrscheinlichkeit, zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden. | Unsplash

Und das macht Deine Jobsuche länger und schwieriger, weil Personalvermittler und Arbeitgeber unsichtbaren Personen gegenüber misstrauisch sind, weil Unsichtbarkeit in der Regel darauf zurückzuführen ist, dass die Person

  1. schon ziemlich alt ist und kein Verständnis dafür hat, wie das Internet funktioniert oder aber
  2. etwas zu verbergen hat.

Keine dieser Annahmen trägt zum Erfolg Deiner Jobsuche bei... Untersuchungen haben ergeben, dass mehr als 80% der Arbeitgeber und Personalvermittler im Internet nach Informationen über Dich suchen, bevor sie Dich ernsthaft für einen Job in Betracht ziehen oder Dich zu einem Vorstellungsgespräch einladen. Wenn sie Dich nicht finden können, wirst Du wahrscheinlich nicht kontaktiert.

Erstelle also mithilfe der sozialen Medien einen "sozialen Beweis" dafür, dass es Dich gibt. Zeige, wer Du bist und was Du kannst. Solide soziale Profile können dazu führen, dass Du ganz ohne aktive Bewerbung einen neuen Job findest. Neben LinkedIn findest Du ausserdem auch Stellenausschreibungen über Facebook oder Twitter verfügbar. Viele Arbeitgeber haben Facebook-Seiten sowohl für das Marketing als auch häufig auch für die Rekrutierung und viele Arbeitgeber veröffentlichen Jobs zunehmend auf Facebook. 

Google 

Google verfügt über viele versteckte Talente sowie hervorragende Tools zum Auffinden von StellenausschreibungenAuf Google findest Du Jobs von lokalen Arbeitgebern, indem Du "Jobs in meiner Nähe" in die Google-Suchleiste eingibst.

Direkte Bewerbung

Offline-Bewerbungen funktionieren in lokalen Kleinunternehmen sehr gut. Wenn Du in einem Laden oder Restaurant vor Ort arbeiten möchtest, gehe einfach mit Deinem Lebenslauf vorbei. Bei der nächsten Stellenausschreibung wirst Du sicher mindestens zum Vorstellungsgespräch eingeladen.

Wir wünschen Dir viel Erfolg bei Deiner Jobsuche!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Karriere-Coaching?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Bertine

Ich bin studierte Ethnologin und Politikwissenschaftlerin, schreibe leidenschaftlich gerne und interessiere mich besonders für Sprachen, fremde Kulturen, Geschichte und Handwerk.