Programmieren zu lernen erscheint Dir unüberwindbar? Programmieren zu lernen ist Deiner Meinung nach nichts für Anfänger? Du glaubst, Computercodes gibt es nur in Science-Fiction-Filmen? HTML ist für Dich ein Buch mit sieben Siegeln? Dieser Artikel ist für Dich!

Die Computersprache ist seit vielen Jahren eine eigene Sprache, die es, unterstützt von Algorithmen, ermöglicht hat, tausend und ein Computerwunder zu erschaffen. Fast alle von uns verfügen über einen Computer, und das Erlernen der Computerprogrammierung ist eine nützliche Sache, egal ob Du Tech-Nerd oder Anfänger bist. Um programmieren zu lernen, solltest Du einige Online-Tutorials mit einigen Privatstunden kombinieren. Privatstunden gibt es ja auch online! 

Hier findest Du alle Möglichkeiten, einen Kurs zu belegen, um erfolgreich Programmieren zu lernen und ein zukünftiger Coder zu werden. 

Wie lerne ich eine Computersprache?
Du musst nur anfangen! | Unsplash
Die besten verfügbaren Lehrkräfte
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (27 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (50 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Katinka
5
5 (27 Bewertungen)
Katinka
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stergios
Stergios
60€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Irina
5
5 (2 Bewertungen)
Irina
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Matthias
5
5 (30 Bewertungen)
Matthias
90€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Bami
4,9
4,9 (5 Bewertungen)
Bami
20€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lucas
5
5 (25 Bewertungen)
Lucas
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Viktor
5
5 (133 Bewertungen)
Viktor
70€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Caro
4,9
4,9 (43 Bewertungen)
Caro
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (16 Bewertungen)
Julia
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raphaël
5
5 (22 Bewertungen)
Raphaël
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Olga
5
5 (7 Bewertungen)
Olga
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Moritz
Moritz
80€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Eleonora
5
5 (7 Bewertungen)
Eleonora
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Peter
4,9
4,9 (8 Bewertungen)
Peter
34€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Alexandra
5
5 (46 Bewertungen)
Alexandra
29€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Fernando
5
5 (50 Bewertungen)
Fernando
23€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Online-Coding-Privatunterricht

Wenn Du online an Programmierstunden teilnehmen möchtest, gibt es mehrere Vorgehensweisen, die auch nebeneinander bestehen und die Aufgabe viel einfacher machen, als es scheint. Wenn Codieren nichts anderes ist, als einem Computer in einer Computersprache Anweisungen zu geben werden, warum solltest Du es nicht von zuhause aus lernen können? Es gibt viele spezielle Websites, um mehr über die Freuden der Programmierung zu erfahren.

Die besten Angebote

Die besten Online-Kurse, die wir für Dich finden konnten, sind:

Entwicklerheld

Entwicklerheld ist eine deutschsprachige Plattform, auf der zukünftige Programmierer und Programmiererinnen sich nach der Anmeldung an Coding Challenges in verschiedenen Programmiersprachen ausprobieren können, darunter JavaScript, Python, PHP, Java, C# und C++. Die Anmeldung ist kostenlos, hinterlegt werden muss nur die Emailadresse. Die Plattform stellt registrierten Nutzern nach Schwierigkeitsstufen sortierte Aufgaben zur Verfügung. Die User haben die Möglichkeit, durch das Lösen von Aufgaben Belohnungen einzusammeln, die sie anschliessend zum Beispiel in einen Amazon-Gutschein eintauschen lassen können. Für komplette Anfänger ist die Plattform zwar nichts, für alle, die sich bereits Grundkenntnisse der zu vertiefenden Sprache angeeignet haben und vielleicht sogar auf Jobsuche sind, ist Entwicklerheld eine gute Wahl.

Udemy

Auf Udemy werden Programmier-Newbies fündig. Die Plattform bietet Video-Tutorials und -Kurse zu allen möglichen Themenbereichen, darunter auch zu Programmiersprachen. Bevor Du Dich für einen Kurs entscheidest, kannst Du Dir mithilfe einer Vorschau ein Bild von den Lehrern machen. Kurse, die schon etwas älter sind, sind oft für einen Bruchteil des ursprünglichen Preises zu haben. Bevor Du allerdings Zeit und Geld in einen solchen Kurs investiert, solltest Du genau überprüfen, ob die vermittelten Inhalte noch zeitgemäß sind oder der Kurs auf einer veralteten Software-Version beruht.

Macht ein Online-Kurs Spass?
Wenn Du einen Online-Kurs mit einem Freund absolvierst, könnt ihr Kosten teilen und habt mehr Spass. | Unsplash

Freecodecamp

Freecodecamp ist eine gemeinnützige Organisation, die über Spenden finanziert wird. Die Plattform bietet mehrere Lernpfade: Das Abschließen von kleinen Projekten am Ende eines Lernpfades bringt ein Zertifikat ein. Momentan gibt es Lernpfade zu den Themen Responsive Webdesign, JavaScript-Algorithmen und Datenstrukturen, Daten-Visualisierung, API sowie Microservices, Information-Security und Quality-Assurance. Die Pfade sind untergliedert in verschiedene größere und kleinere Unterthemen. Vermittelt wird der Lernstoff über Text, der eine CSS-Eigenschaft oder ein HTML-Element erklärt. In einer eingebetteten Editoroberfläche müssen Lernende dann jeweils eine Aufgabe lösen, die sich auf das Erklärte bezieht.

Für den Einstieg eignen sich die Aufgaben bei Freecodecamp gut, auch weil die Inhalte in kleinen Einheiten präsentiert werden, die sich innerhalb von ein paar Minuten lösen lassen. Als Ergänzung zu anderen Ressourcen eignen sich die Aufgaben bei Freecodecamp  definitiv sehr gut. Absolut empfehlenswert sind auch die zahlreichen Artikel auf der Plattform, die Du unter News findest sowie der Freecodecamp-Youtube-Kanal.

Mozilla Developer Network

Das Mozilla Developer Network ist ein Wiki, in dem Ressourcen zu verschiedensten Webtechnologien gesammelt werden. Ähnlich wie bei Wikipedia kann jeder daran mitschreiben. Für Erfahrene und für Einsteiger ist MDN, wie das Wiki auch genannt wird, ein unverzichtbares Nachschlagewerk. Es gibt auch eine deutsche Version, aber die englische ist oft sehr viel ausführlicher.

Datacamp

Datacamp bietet Lernpfade zu Technologien und Programmiersprachen, darunter Python, R und SQL. Das erste Kapitel eines Kurses ist für Nutzer kostenlos, wer aber komplette Kurse absolvieren will, muss 25 Dollar für einen Standard-Account oder 33 Dollar für einen Premium-Account zahlen.

Envatotuts

Bei Envatotuts, dem Marketplace für so ziemlich alles, was mit dem Web zu tun hat, kann man ebenfalls  zahlreiche Trainings belegen. Das Portal bietet neben Programmier-Kursen auch Kurse für Illustrationen, Webdesign und Business. Du hast die Qual der Wahl, Dich zwischen über 1.000 Tutorials zu verschiedenen Programmierthemen entscheiden zu müssen, darunter zum Beispiel Git und GitHub.

Auch hier sind die kostenlosen Trainings beschränkt. Nach zehn Tagen muss ein Abo abgeschlossen werden. Das günstigste beginnt bei 16.50 Dollar im Monat, für Studierende gibt es 30 Prozent Ermässigung.

Sololearn

Sololearn ist eine Plattform, die Nutzern Programmiersprachen in Form von kleinen Quizzes – oft im Multiple Choice Format – näher bringen will. Die Plattform bietet Lernpfade zu gängigen Programmiersprachen, wie Python, JavaScript, PHP oder Java, deren Konzepte und Syntax den Lernenden vor allem über erklärenden Text und Beispielcode, an dem angehende Entwickler sich ausprobieren können, sowie abschließenden Quizzes zur Lernkontrolle. Sololearn ist kostenlos, zudem gibt es das Ganze auch in Form einer mobilen App für iOS, iPadOS und Android für unterwegs. Wer beim Lösen einer Challenge nicht weiterkommt, kann sich über das zugehörige Forum Hilfe und Inspiration von anderen Nutzern holen.

Was bringt es, Programmieren zu lernen?
Programmierer haben auf dem Jobmarkt gut lachen. | Unsplash

Level-up Tutorials

Level-up Tutorials ist eine Plattform mit Tutorials zu einzelnen Technologien wie zum Beispiel GraphQL oder Svelte. Strukturiert ist das Ganze nach Leveln, so dass Nutzer je nach Kenntnisstand das für sie passende Tutorial finden.

Egghead

Egghead ist nichts für absolute Coding-Neulinge, aber wer zum Beispiel eine fundierte Einführung in ein neues Framework sucht, ist mit den Online-Kursen von Egghead definitiv gut beraten. Die Lern-Bundles enthalten oft zusätzliche Materialien wie Course-Notes und Guides oder Zugang zu Live-Coding-Sessions und Podcasts. Eine Pro-Mitgliedschaft gibt es für 350 Dollar im Jahr, wer sich nicht gleich für ein ganzes Jahr verpflichten will, kann monatlich 40 Dollar bezahlen. Von Zeit zu Zeit gibt es Preisnachlässe und das Jahresbände ist auch auch schon mal für die Hälfte des regulären Preises zu haben!

Treehouse

Treehouse bietet über 1.000 Videos aus den Bereichen Webdesign, Coding, Business und vielem mehr. Die Sammlung wird stetig mit den neuesten Technologien aktualisiert, sodass die Teilnehmer immer auf dem aktuellsten Stand sind. Erklärt wird mit Video-Tutorials, anschließend finden Beispiel-Übungen statt. Wer eine gute Leistung erbracht hat, erhält eine Auszeichnung.

Leider gibt es nur eine siebentägige-Testversion, eine volle Mitgliedschaft kostet 25 Dollar im Monat oder 250 Dollar im Jahr.

Code Avengers

Code Avengers ist eine Plattform, auf der Inhalte ganz ähnlich vermittelt werden wie bei Freecodecamp. Schöner für absolute Anfänger ist, dass man die Auswirkungen der Code-Änderungen immer direkt in einem Mockup am rechten Rand eures Browserfensters sehen kann. Am Ende jeder Lerneinheit hast Du die Möglichkeit, ein Spiel zu spielen, um auf diese Weise das Gelernte zu wiederholen und zu festigen. Auf Code Avengers findest Du Kurse zu Python, Javascript, HTML und CSS, Design, Computer-Science, Web- und Game-Entwicklung und separate Junior-Lernpfade für Kids von 5 bis 14 Jahren. Für 29 Dollar pro Monat gibt es unter anderem Zugang zu über 500 Kursen, über 100 Quiz und einen Slack-Channel. Ob das den doch ziemlich hohen Betrag wert ist, kannst Du Dir immerhin während der siebentägigen, kostenlosen Testphase überlegen.

Codeacademy

Codecademy lässt kaum Wünsche offen und gehört zu den bekanntesten Plattformen zum Lernen von Programmiersprachen – darunter HTML, CSS, Ruby, Python, jQuery und viele mehr. Bei Codecademy werden nicht nur verschiedene Programmiersprachen gelehrt, sondern zum Beispiel auch, wie man eine Website aufsetzt und publiziert. Mit gut verständlichen Übungen wird man Schritt für Schritt an die Materie herangeführt und kann seine Fähigkeiten im jeweiligen Bereich stetig erweitern. Die meisten Kurse sind kostenlos. Wer noch mehr lernen will, kann auf Codecademy Pro für 19,99 US-Dollar im Monat upgraden.

Superprof

Superprof bietet über seine Plattform eine große Anzahl von Programmierkursen und Lehrern an, wo immer Du auch bist, nach von Dir festgelegten Kriterien.

Das ist die Stärke des Internets: Ob Du Nähen, Yoga oder Programmieren lernen willst - Du wirst sicher fündig! Wir wünschen Dir viel Erfolg!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für ?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Bertine

Ich bin studierte Ethnologin und Politikwissenschaftlerin, schreibe leidenschaftlich gerne und interessiere mich besonders für Sprachen, fremde Kulturen, Geschichte und Handwerk.