Hattest Du schon einige Monate Schlagzeugunterricht und das Lernen und Üben auf Pads satt?

Hast Du Deinem Schlagzeuglehrer unter Beweis gestellt, dass Dein Herz dem Schlagzeugspiel gehört?

Hat er Dir vorgeschlagen, dass Du Dir Dein eigenes Schlagzeug-Set holst, um zu Hause richtig loslegen zu können?

Es ist ein wahnsinnig tolles Gefühl, auf einem "Drum Throne" zu sitzen und sich voll und ganz der Musik seiner Trommeln hinzugeben, sie zu fühlen, zu hören und vor allem: die Liebe zur Musik auszuleben.

Wie wird es dann erst auf Deinem eigenen Schlagzeug sein? Dein Schlagzeug, das Du Dir selbst ausgesucht hast!

Du hast Dir vielleicht schon eine Menge Gedanken darüber gemacht haben, was Du genau haben willst: welche Schlagzeugmarke, welche Farbe, welche Konfiguration, welche Art von Schlagzeug zu Dir passen könnte.

Wir haben hier für Dich die wichtigsten Punkt nochmal zusammengefasst, damit Du auch wirklich das Schlagzeug, das zu Deinem Stil passt findest. Wenn Du einmal eine Idee davon hast, wonach Du genau suchen sollst, kann es losgehen: Wir stellen Dir die besten Schlagzeuge für Anfänger in verschiedenen Preisklassen vor.

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Schlagzeug
1. Unterrichtseinheit gratis!
Thea
5
5 (5 Bewertungen)
Thea
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Konstantin
5
5 (4 Bewertungen)
Konstantin
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Martin
5
5 (3 Bewertungen)
Martin
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Frank
5
5 (8 Bewertungen)
Frank
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stefan
Stefan
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Wolfgang
Wolfgang
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Kristof
Kristof
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Patrick
5
5 (4 Bewertungen)
Patrick
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Thea
5
5 (5 Bewertungen)
Thea
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Konstantin
5
5 (4 Bewertungen)
Konstantin
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Martin
5
5 (3 Bewertungen)
Martin
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Frank
5
5 (8 Bewertungen)
Frank
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stefan
Stefan
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Wolfgang
Wolfgang
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Kristof
Kristof
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Patrick
5
5 (4 Bewertungen)
Patrick
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Was gilt es beim Kauf eines Schlagzeugs zu beachten?

Der Preis

Wenn Du Dich schon ein bisschen umgeschaut hast, wird Dir wahrscheinlich aufgefallen sein, dass die Preise von verschiedenen Schlagzeugen sehr weit auseinanderliegen können.

Als Anfänger brauchst Du nicht auf Anhieb zum besten Modell greifen und einen Haufen Geld in eine Profi Schlagzeug Ausrüstung investieren – nach Bestehen der Führerscheinprüfung holt man sich ja in der Regel auch nicht sofort einen Porsche, sondern lieber etwas, womit man optimal üben kann!

Das soll aber nicht heißen, dass Du Dich erstmal nur bei den billigsten Modellen umschauen sollst. Diese sind teilweise von so mangelhafter Qualität, dass das Trommeln lernen erschwert wird und keinen Spaß macht.

Es gilt also eine Balance zwischen Deinem Budget und den Anforderungen an das Schlagzeug zu finden.

Dafür musst Du wissen, wie die Preise genau zustande kommen. Da sie von verschiedenen Kriterien abhängen, ist es ratsam, sich die Beschreibung eines Schlagzeugsets genau durchzulesen. Nur so kannst Du beurteilen, ob ein bestimmtes Instrument in Deiner Preisklasse auch wirklich Deinen Bedürfnissen entspricht.

Folgende drei Punkte können den Preis beeinflussen:

  • Material: Für die einzelnen Schlagzeug-Bestandteile können unterschiedliche Materialien verwendet werden. Sie haben (teilweise) einen Einfluss auf den Klang und/oder das Aussehen sowie den Preis.
  • Qualität: Für die Spielbarkeit und Langlebigkeit des Schlagzeugs ist dies der wichtigste Punkt. Bei einer guten Verarbeitung kann auch ein billigeres Material seinen Zweck erfüllen.
  • Konfiguration: Damit meint man die Zusammensetzung des Drumsets. Wie viele Schlagzeug-Bestandteile sind in dem Set enthalten? Dies wird sich unmittelbar auf den Preis auswirken.

Bevor Du anfängst Schlagzeuge zu vergleichen, solltest Du Dir ein Budget festlegen und Dich nur in dieser Preisklasse umsehen. Entscheide, welche Kompromisse Du hinsichtlich des Materials und der Konfiguration einzugehen bereit bist. Das wird Dir dabei helfen, eine erste Vorauswahl zu treffen.

Wie viel kostet ein Schlagzeug?

Plane ein Budget von mindestens 400 bis 600 Euro für ein gutes Einsteigerschlagzeug ein. Es gibt war immer wieder einzelne akzeptable Instrumente, die unter der 350 Euro Grenze liegen, bei diesen sollte aber für ein gutes Spielgefühl und -erlebnis ziemlich bald die Felle ausgetauscht werden, was weitere Kosten verursacht.

Wenn du ein etwas größeres Budget zur Verfügung hast, kannst Du Dich auch schon als Anfänger*in bei den Mittelklasse Schlagzeugen umsehen. Diese findest Du in einer Preisspanne von 600 bis 1.000 Euro.

Die Schkagzeug Preise hängen auch damit zusammen wie viele Schlagzeug Teile in einem set enthalten sind.
Achte darauf, wie viele Schlagzeug-Bestandteile in einem Set enthalten sind. | Quelle: Abimael Ahumada via Unsplash

Wie viel Platz hast Du für das Schlagzeug?

Als nächstes solltest Du darüber nachdenken, wie viel Platz Du für Dein Schlagzeug zur Verfügung hast. Für ein komplettes Schlagzeug-Set in der Standard Konfiguration mit zwei Stand-Toms und mindestens zwei Becken sollten mindestens 4 Quadratmeter einberechnet werden. Hast Du etwas weniger Platz und denkst darüber nach ein E-Drumset zu kaufen, reichen ungefähr 3 Quadratmeter aus.

Planst Du zusätzlich zu dem Ride- und Crash-Becken von Anfang an ein China- oder Splash-Becken dazu zu kaufen, solltest berücksichtigen, dass auch diese Platz in Anspruch nehmen werden. Als Anfänger*in wirst Du Dich wahrscheinlich noch nicht für eine zweite Bass-Drum entscheiden. Falls doch, wirst Du fast doppelt so viel Platz brauchen wie für ein Standartset.

Unser Tipp für kleines Budget und wenig Platz: die Mini-Version eines Akustik-Drumsets.

Wenn Dir der Platz und/oder das Geld fehlt, um ein komplettes Set aufzustellen, Du aber trotzdem Deine Grooves zuhause üben möchtest, wirst Du mit einer Bass-Drum, einer Snare und einer Hi-Hat bereits gut ausgestattet sein. Für diese Grundausstattung reichen 2 bis 3 Quadratmeter aus und Du kannst sie bereits ab ca. 200 Euro in guter Qualität von namhaften Herstellern kaufen. Möchtest Du Deine Ausstattung später doch noch zu einem kompletten Drumset aufstocken, kannst Du Dir die weiteren Komponenten einzeln dazu kaufen.

Der Klang des Schlagzeugs

Du kaufst Dir ein Schlagzeug, weil Du damit Musik machen willst. Damit Du auch Freude daran hast, sollte es also gut klingen und zu dem Musikstil passen, für den Du Dich entschieden hast.

Wie ein Schlagzeug klingt, hängt unter anderem vom verwendeten Material, der Bauform, den Fellen und der Stimmung ab. Die ersten beiden Punkte gilt es bereits beim Kauf zu berücksichtigen, denn daran kannst Du später nichts mehr ändern.

Die Felle hingegen können ausgetauscht werden, wenn Du mit ihnen nicht mehr zufrieden sein solltest oder einen neuen Sound ausprobieren möchtest und bereits durch das Schlagzeug Stimmen kann einiges am Klang verändert werden.

Bei E-Drums ist das Modul für das Klangergebnis verantwortlich. Hier werden die eingehenden Signale verarbeitet, mit einem programmierten Sound verknüpft und, wenn gewünscht, mit einem Effekt versehen. Wichtig ist ein guter Prozessor, der auch noch hinterherkommt, wenn Du schnell spielst.

Welche Schlagzeug Bestandteile braucht man als Anfänger?

Wie bereits erwähnt, können sich Schlagzeuganfänger*innen mit kleinem Budget und wenig Platz für die Basics mit einer dreiteiligen Grundausstattung behelfen. Wir gehen hier jetzt aber davon aus, dass Du Dir ein vollständiges Drumset kaufen möchtest.

Ein Schlagzeug besteht aus verschiedenen Trommeln und Becken.
Kaufst Du Dir ein komplettes Drumset, kannst Du sofort mit dem Schlagzeug lernen anfangen. | Quelle: Jason Pofahl via Unsplash

Es ist durchaus möglich jede Komponente einzeln zu kaufen und sich selbst nach Lust und Laune das perfekte Set zusammenzustellen. Anfänger*innen wird jedoch davon abgeraten, da es etwas Erfahrung braucht, alles so auszuwählen, dass sich ein runder Gesamtsound ergibt.

Ein Standart-Schlagzeug verfügt über folgende Schlagzeug Bestandteile:

  • Bass Drum: liegende, große Bass Trommel, wird mit einer Fußmaschine bedient.
  • Snare Drum: kleine Trommel, zwischen den Beinen des*der Schlagzeuger*in; leicht schnarrender Sound
  • Stand-Tom: lange Trommel auf einem Ständer
  • Zwei Tom Toms: zwei kleinere Trommeln; hängen über der Bass Drum
  • Hi-Hat: Zwei aufeinanderliegenden Becken auf einem Ständer; werden mit einer Fußmaschine geöffnet und geschlossen
  • Ride-Becken: Rhythmus-Becken auf einem Ständer
  • Crash-Becken: Effekt-Becken auf einem Ständer

Manche Komplettsets werden sogar bereits mit einem Schlagzeughocker und einem Paar Drumsticks geliefert, bei anderen muss man beides gesondert dazu kaufen. Informiere Dich also auch über diesen Punkt, damit Du nach dem Aufbauen sofort loslegen kannst.

Du wirst vielleicht öfter auf ein Shell Pack oder Shell Set stoßen. In diesem Fall handelt es sich um ein Set, indem nur die Trommeln enthalten sind. Die Becken, Ständer und Fußmaschinen müssen dann also noch einzeln gekauft werden.

Bei den verschiedenen Drumsets kann die Größe der Bass Drum variieren. Die Standardgröße, die sich auch in einer Rock Band gut durchsetzen kann, hat einen Durchmesser von 22 Zoll.

Gerade bei Einsteigerschlagzeugen werden aber oft auch kleinere Größen (häufig 20 Zoll) angeboten. Diese haben den Vorteil, dass sie weniger Platz brauchen und leichter zu transportieren sind. Meist sind sie auch etwas billiger, da in der Herstellung weniger Material gebraucht sind und sie mit kleineren Fellen bespannt werden.

Basstrommeln mit einem Durchmesser von 20 Zoll sind von Jazz bis Pop in vielen Musikstilen einsetzbar und sind auch für größere Kinder und Jugendliche bereits gut zu spielen. Besonders für Anfänger*innen, die ein vielseitiges Übungsschlagzeug für zuhause suchen, könnten sie also eine gute Option sein.

Die besten verfügbaren Lehrkräfte für Schlagzeug
1. Unterrichtseinheit gratis!
Thea
5
5 (5 Bewertungen)
Thea
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Konstantin
5
5 (4 Bewertungen)
Konstantin
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Martin
5
5 (3 Bewertungen)
Martin
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Frank
5
5 (8 Bewertungen)
Frank
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stefan
Stefan
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Wolfgang
Wolfgang
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Kristof
Kristof
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Patrick
5
5 (4 Bewertungen)
Patrick
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Thea
5
5 (5 Bewertungen)
Thea
50€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Konstantin
5
5 (4 Bewertungen)
Konstantin
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Martin
5
5 (3 Bewertungen)
Martin
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Frank
5
5 (8 Bewertungen)
Frank
40€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Stefan
Stefan
30€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Wolfgang
Wolfgang
25€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Kristof
Kristof
35€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Patrick
5
5 (4 Bewertungen)
Patrick
45€
/h
1. Unterrichtseinheit gratis>

Material und Qualität – so erkennst Du die Unterschiede

Nachdem wir gesehen haben, von welchen Kriterien die Schlagzeug Preise abhängen können, möchte ich Dir einen ersten kleinen Einblick zu den Materialen, die im Schlagzeugbau verwendet werden, und allgemeinen Qualitätsmerkmalen geben.

Das Thema ist schier unendlich und wird von passionierten Schlagzeuger*innen fleißig und leidenschaftlich diskutiert. Im Detail wird es erst beim Kauf eines hochpreisigen Schlagzeugs wirklich wichtig, die genauen Eigenschaften des einen oder anderen Materials oder die Auswirkungen dieser oder jener Konstruktionsweise zu kennen.

Hier soll es darum gehen, Dir einen Eindruck darüber zu verschaffen, welche Punkte in einem Schlagzeug-Test meistens berücksichtigt werden, damit Du die Informationen für Deinen Vergleich nutzen kannst.

Die Trommelkessel werden aus Holz hergestellt und werden auf der Außenseite lackiert oder mit einer Folie überzogen. Eine Lackierung wertet das Schlagzeug optisch auf, ist aber meist deutlich teurer. Einen Einfluss auf den Klang hat sie aber nicht. In dieser Hinsicht spricht also auch nichts gegen mit Folie beklebte Drums; solange sie sauber verarbeitet wurde.

Das verwendete Holz hat hingegen einen Einfluss auf den Klang. Für Schlagzeuge der unteren Preisklasse wird in der Regel Pappel, manchmal auch Linde verwendet. Beides sind eher weiche, schnell nachwachsende Hölzer und dementsprechend günstig. Der Klang ist eher weich, dunkel und nicht sehr präsent.

Bereits in der preislichen Mittelklasse findet man auch andere Trommeln aus anderen Holzarten; beispielsweise Birke oder Ahorn. Diese haben einen knalligeren Sound und eine größere dynamische Bandbreite.

Ausschlaggebend für die Qualität einer Trommel ist die Kesselgratung am oberen Rand der Trommel, auf dem die Felle aufgelegt werden. Es ist darauf zu achten, dass sie gleichmäßig gearbeitet ist, da sich sonst die Felle nur schwer aufziehen und stimmen lassen.

Die Snare kann aus Holz oder Metall gefertigt sein. Welches die bessere Wahl ist, ist vor allem eine Geschmacksfrage. Eine Holz-Snare wird weicher und wärmer klingen, eine aus Metall ist prägnanter und durchsetzungsfähiger. Die Klangfarbe einer Metall-Snare kann durch eine gezielte Fellauswahl verändert werden.

Sind die Trommeln gut verarbeitet, kann später mit neuen Fellen noch einiges aus dem Drum Kit herausgeholt werden. Bei den Becken hingegen gibt es keine Möglichkeit sie nachträglich aufzuwerten. Wenn Du mit ihnen nicht zufrieden bist, wirst Du einen neuen Satz kaufen müssen.

Bei Einsteigerschlagzeugen wird häufig genau an dieser Stelle gespart, indem Becken aus Messing verwendet werden. Diese klingen nicht besonders gut und können verhältnismäßig schnell kaputt gehen.

Die gute Nachricht ist: bereits in der unteren und mittleren Preisklasse gibt es sehr gute Becken aus Bronze, mit denen Du Dein Anfänger Drum Kit aufwerten kannst.

Bei Einsteiger-Schagzeugen ist die Verarbeitung der Kessel und der Hardware wichtig.
Wenn Du mit der Qualität der Becken nicht zufrieden bist, kannst Du einen besseren Satz nachkaufen. | Quelle: David Jdt via Unsplash

Schlagzeug-Sets für Anfänger

Du willst mit Schlagzeugunterricht Berlin für Anfänger beginnen oder Dich vielleicht erstmal ausprobieren und bist auf der Suche nach einem leicht zu spielen Einsteiegerschlagzeug? Dann könnten die folgenden Modelle für Dich in Frage kommen.

Mapex Tornado

In der Mapex Tornado Serie findest Du Einsteiger-Schlagzeuge mit sehr gutem Preis-Leitungs-Verhältnis.

Die Trommelkessel sind aus 9 Lagen Lindenholz gefertigt und sauber verarbeitet. Auch die verchromte Hardware macht einen guten und stabilen Eindruck.

Du hast die Wahl zwischen verschiedenen Varianten des Mapex Tornado. Die Bassdrum kann mit einem Durchmesser von 18, 20 oder 22 Zoll gekauft werden. Die Kessel der anderen Trommeln sind bei allen Sets ungefähr gleich groß. Für Kinder empfiehlt sich das Junior Kit mit einer 18 Zoll Bassdrum.

Das Mapex Tornado kann als Set mit oder ohne Becken gekauft werden. In beiden Fällen sind aber die Beckenständer bereits im Lieferumfang enthalten. Die Preisunterschiede der Komplettsets hängen hauptsächlich von der Qualität der Becken ab.

Gespart wird, wie bei den meisten Einsteigerschlagzeugen an den Fellen. Diese klingen nicht ideal und sind nicht besonders lange haltbar. Nach einem Fellwechsel hast Du jedoch für diese Preisklasse ein Top Einsteigerschlagzeug.

Kosten für Komplettset: ab ca. 400 Euro

Pearl Roadshow

Mit gut verarbeiteten Kesseln und einer stabilen Hardware können auch die Kits der Pearl Roadshow Serie eine gute Wahl für Einsteiger sein. Zusätzlich zum eigentlichen Schlagzeug sind ein Drumhocker, Sticks und Kopfhörer im Lieferumfang enthalten. Du kannst also sofort loslegen.

Die Kessel sind aus 9-lagigem Pappelholz und mit Folie überzogen. Bezüglich der Farbe hast Du die Wahl zwischen schwarz, weinrot oder bronze metallic.

Das Pearl Roadshow gibt es in verschieden Konfigurationen von Studio über Jazz / Fusion, bis zu Junior. Bei m Junior Set für Kinder beträgt der Durchmesser der Bassdrum lediglich 16 Zoll. Bei allen anderen Konfigurationen ist eine 20 Zoll Basstrommel enthalten.

Wenn Du fleißig übst werden die Becken, die Felle sowie die Fußmaschine für die Bassdrum Deinen Ansprüchen nicht ewig genügend und Du wirst sie gegen hochwertigere Alternativen austauschen wollen. Mit einem Pearl Roadshow hast Du aber bereits eine gute Grundlage, die sich nach und nach aufrüsten lässt.

Kosten: ab ca. 550 Euro

Die Felle auf Trommeln müssen ab und zu ausgewechselt werden.
Bei preiswerten Schlagzeugen für Anfänger wird häufig bei den Fellen gespart. Diese können jedoch ausgetauscht werden. | Quelle: Alena Jarrett via Unsplash

Schlagzeug-Sets in preislicher Mittelklasse

Wenn Du ein wenig mehr Geld zur Verfügung hast und planst Deinem neuen Hobby lange treu zu bleiben, lohnt sich die Investition in ein etwas teureres, hochwertigeres Drum Kit.

Pearl Export

Dieses Set ermöglicht den Einstieg auf einem gut klingenden Schlagzeug, dass sich mit der Zeit aufpeppen lässt, sodass es auch Fortgeschrittene noch ihre wahre Freude daran haben können.

Die Kessel sind aus einer Kombination von Pappel und asiatischem Mahagoni gefertigt und überzeugen durch Klang und Verarbeitung.

Auch dieses Set findest Du in verschiedenen Konfigurationen, je nach Spielstil und Geschmack. Auch bei der Farbe hast Du die Qual der Wahl.

Für seinen Preis lässt das Pearl Export keine Wünsche offen. Jedoch kann auch hier mit besseren Becken und neuen Fellen noch einiges herausgeholt werden.

Ein Drumhocker ist im Lieferumfang nicht enthalten und muss wie die Drumsticks dazu gekauft werden.

Kosten: ab ca. 750 Euro

Tama Imperialstar

Ein weiteres Einsteiger-Set, an dem sich auch Fortgeschrittene noch gerne austoben werden ist das Tama Imperialstar. Die Verarbeitung ist hervorragend, das ganze Set äußerst robust und langlebig.

Je nach Vorliebe und Köpergröße kannst Du bei der Bassdrum zwischen einem 18, 20 und 22 Zoll Durchmesser wählen. Die 6-lagigen Pappelholzkessel sind mit einer hochwertigen Folie überzogen, die es in verschiedenen Farben gibt.

Neben der fünfteiligen Standardvariante können gegen einen entsprechenden Aufpreis auch Sets mit zwei Standtoms oder einer Doublebass erworben werden. In jedem Fall sind bereits hochwertige Becken aus Bronze enthalten. Das große Plus des Tama Imperialstar!

Auch hier gibt es für anspruchsvolle Fortgeschrittene bei den Fellen noch Luft nach oben. Für Einsteiger sind die von Werk aufgezogenen Felle absolut ausreichend. Durch die saubere Arbeit an den Kesseln lassen sich die Drums sehr gut neu beziehen und stimmen.

Ein Drumhocker ist im Lieferumfang enthalten. Dieser ist jedoch nicht ganz so stabil und robust wie der Rest der Hardware. Die ersten Jahre wird er aber gute Dienste leisten.

Kosten: ab ca. 750 Euro

E-Drums für den Einstieg

Wenn Du in einer Wohnung wohnst und Dir Sorgen darum machst, ob die Nachbarn Dein Spiel tolerieren werden, kann ein elektronisches Schlagzeug-Set eine gute Alternativen zum akustischen Schlagzeug sein.

Bei E-Drums werden alle Schlagzeug Teile durch Kunststoffpads ersetzt. Beim Anschlagen löst Du ein Signal aus, das im Modul mit einem vorprogrammierten Sound verknüpft und an einen Lautsprecher oder Deine Kopfhörer weitergleitet wird.

Das Spielgefühl ist nicht mit dem auf einem akustischen Schlagzeug zu vergleichen und auch beim Klang tun sich teilweise sehr große Unterschiede aus. Das soll aber kein grundsätzliches Argument gegen E-Drums sein. Zum Üben der Bewegungsabläufe und dem Verbessern des Rhythmusgefühl sind sie super geeignet.

Auch für Schlagzeuger*innen, die gar nicht auf der Suche nach einem akustischen Sound sind, sondern sich gerne mit Effekten ausprobieren möchten, können E-Drums die perfekte Wahl sein.

E-Drums eignen sich für das Schlagzeug lernen in Wohnungen.
Mit Mesh Pads wird versucht das Spielgefühl von akustischen Schlagzeugen auf E-Drums zu imitieren. | Quelle: Freestocks via Unsplash

Beim Kauf eines E-Drum-Sets sollte dem Modul besondere Aufmerksamkeit zukommen. Ein guter Prozessor ist weitaus wichtiger als viele Presets und freie Speicherplätze. Vergleiche außerdem die Soundqualität der verschiedenen Module. Sie hat einen entscheidenden Einfluss darauf, wie viel Spaß Du am Drummen haben wirst.

Mit folgenden drei E-Drumsets können Anfänger*innen nichts falsch machen:

  • Alesis Nitro Mesh Kit 370 Eur
  • Millenium MPS-750X 498 Eur
  • Roland TD-1 DMK 600 Eur

Mit einem elektronischen Schlagzeug kannst Du Dich mit wenig Aufwand beim Spielen aufnehmen. Das ermöglicht Dir, vollkommen frei zu spielen und Dich rückwirkend selbst zu überprüfen. Außerdem braucht es weniger Platz als ein akustisches Set und ist leichter zu transportieren.

Bevor Du Dich auf die Suche nach dem perfekten Anfänger-Schlagzeug für Dich machst, kannst Du Dir ganz genau überlegen, wonach Du suchen willst und wie groß Dein Budget ist. So wirst Du gezielter suchen können und läufst weniger in Gefahr, Dich im Dschungel von Angeboten zu verirren.

Verlasse Dich nicht rein auf Bilder, sondern lies Dir auch die technischen Daten genau durch. Wenn Du unsicher bist, kannst Du im Internet nach einem ausführlichen Schlagzeug-Test über Dein Wunschmodell suchen. Diese gibt es sowohl in reiner Textform als auch als Videos auf YouTube, wo Du Dir auch gleich den Sound anhören kannst.

Viel Spaß beim Suchen, Finden und Trommeln!

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für Schlagzeug?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5 - 1 vote(s)
Loading...

Chantal

Die Entdeckungsreise des Lebens führte mich von Bern über Berlin in die Bretagne. Theater und Musik sind mein Zuhause, Neugier und Leidenschaft mein Antrieb.