Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Welchen Beruf kannst du als Geiger in Betracht ziehen?

Von Elissa, veröffentlicht am 29/01/2019 Blog > Musik > Violine > Berufswahl Geigenlehrer: Was Du unbedingt beachten solltest?

Um zu unterrichten, muss man leidenschaftlich sein. Und das Unterrichten von Musik ist nicht einfach. Man muss geduldig mit den Schülern sein, die nicht immer aufmerksam sind oder so viel investieren wollen, wie man selbst.

Aber was gibt es besseres, als seine Leidenschaft weiterzugeben und sie zu seinem Job zu machen?

Immer mehr Menschen beginnen, Musik zu lernen. Gitarre, Klavier und die Geige gehören zu den gefragtesten Instrumenten.

Auf jeden Fall gibt es viele Möglichkeiten, als Geigenlehrer zu arbeiten. Sei es in einem Konservatorium, einer Musikschule, einem Verein oder als Privatlehrer, ihr habt die Qual der Wahl. Entdeckt den Job, der am besten zu euch passt.

Musiklehrer, Hausunterricht, Gruppenunterricht, Einzelunterricht, Musikwissenschaft, wählt eure Lieblingstätigkeit und perfektioniert sie, wir sagen euch alles was ihr dazu braucht!

Als Geigenlehrer an einem Konservatorium unterrichten

Wenn wir über Musik sprechen, dürfen wir die Konservatorien nicht Außen vor lassen. Bestimmt kennt ihr jemanden aus eurem Bekanntenkreis, der in einer solchen Einrichtung Musik gelernt hat.

Ihr könnt auf verschiedene Weisen Geigenlehrer werden. In Konservatorien durchlaufen die Schüler ein umfassendes musikalische Studium . | Quelle: pixabay

Warum also nicht dort unterrichten?

Konservatorien sind die Einrichtungen für die Ausbildung von Musikern. Hierunter fallen auch die Musikhochschulen, an denen man einen Abschluss erlangen kann, sowie Einrichtungen der Kirchenmusik.

Aber wie kann man in diesen Musikausbildungszentren unterrichten?

Die Konservatorien stellen meistens nur Musiker mit einem Hochschulabschluss ein. Wenn ihr also bereits an einer Musikhochschule Geige studiert habt, dann seid ihr hier genau richtig. Die Bedingungen, um an einem Konservatorium arbeiten zu können, sind nicht leicht zu erfüllen.

Ein fundiertes Wissen über das Instrument ist ebenso unerlässlich, wie pädagogische Fähigkeiten, schließlich sollt ihr anderen Musikern beibringen, dass Instrument zu spielen.

Musik ist nichts angeborenes, es sei denn, ihr habt das Absolute Gehör. Solltet ihr aber zum  normalen Großteil der Bevölkerung gehören, der das nicht hat, ist es einfach nur Übungssache. 

Um die Musik und das Spielen der Geige zu perfektionieren, braucht es jahrelange Übung und viel Unterricht; erst dann kann man sagen, dass man Geige auf einem guten Niveau spielt. 

Aber Übung ist nicht das einzige, was wichtig ist, um ein guter Geigenlehrer zu werden. Es ist auch notwendig, die Geschichte des Instruments und der Musik zu kennen und die Regeln der Musiktheorie zu beherrschen (Notenschlüssel, Takt, Tempo…). All dieses Wissen muss man verinnerlicht haben, um ein guter Musiker und dann auch ein guter Lehrer zu sein.

Neben den Konservatorien gibt es aber noch zahlreiche andere Möglichkeiten, um Geigenlehrer zu werden. 

Als Geigenlehrer an einer Musikschule unterrichten

Neben den Konservatorien gibt es viele Musikschulen, die vor allem darauf ausgerichtet sind, jungen Menschen die Musik und Instrumente beizubringen.

In den Musikschulen findet man zum Beispiel folgende Kurse:

  • Musikalische Früherziehung
  • Musiktheorie
  • Klassische Musik
  • Geschichte der Musik
  • Instrumentallehre
  • Arpeggio
  • Gesangsunterricht

Die Musikschule ist der perfekte Ort, um euer Wissen zu vermitteln. In der Musikschule könnt ihr euer Wissen an junge Menschen weitergeben. | Quelle: Pixabay

Die meisten Musikschulen bieten Gesangsunterricht und viele verschiedene Instrumente an. Von Gitarre, Klavier und Violine hin zum Saxophon, Harfe oder Flöte, in der Musikschule ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Um Lehrer an einer Musikschule zu werden, braucht ihr ebenfalls ein abgeschlossenes Musikstudium oder den Nachweis einer geeigneten Qualifikation, wie die Ausbildung zum Musiklehrer an einer Berufsschule oder einer Berufsakademie.

Neben den beruflichen Qualifikationen sind hier die pädagogischen Fähigkeiten besonders wichtig, da ihr mit jüngeren Musikern zusammenarbeitet, die motiviert werden müssen.

Ihr solltet wissen, dass es nicht dasselbe ist, an einer Musikschule zu unterrichten, wie an einem Konservatorium. Für die oft jüngeren Schüler, die eine Musikschule besuchen, ist die Musik meistens nur ein Hobby, sie möchten sie nicht zu ihrem Beruf machen.  Deshalb sind sie weniger anspruchsvoll. Dem Lehrer und sich selbst gegenüber. 

Umso wichtiger ist es, dass ihr ihnen die Freude am Spielen nahebringt und es schafft, sie für das Instrument und die Musik zu begeistern. Die Schülern sollen schließlich dabei bleiben. Haltet die Schülern zwischen zwei Theorieeinheiten bei Laune, indem ihr ihnen zum Beispiel die Lieder beibringt, die sie gerne hören und spielen möchten. 

Auch wenn es manche Anfänger nicht glauben wollen, es kann viel Spaß machen, ein Instrument zu lernen, wenn man nur die richtigen Lieder spielt. 

Werdet Geigenlehrer an der Schule 

Musik ist auch ein Fach, das im Schullehrplan steht und an allen Schulen unterrichtet wird. An den meisten Schulen ist das Fach Musik bis zu einer gewissen Klasse obligatorisch und an vielen Schulen können die Schülerinnen und Schüler Musik auch als Abiturfach belegen.

Während der Oberstufe können die Schüler so das Instrument ihrer Wahl vertieft lernen und ihre Fähigkeiten verbessern. 

Und es gibt immer Geiger.

Natürlich ist das Erlernen der Geige, unabhängig vom Niveau der Schüler, nur ein kleiner Teil des Lehrplans. Musik als Fach zu unterrichten bedeutet viel mehr.

Aber wenn ihr genauso leidenschaftliche Musiker seid, wie ihr Geiger seid, kann es einen Versuch wert sein.

Vermittelt eure Leidenschaft an die Schüler! Als Musiklehrer an der Schule seid ihr immer beschäftigt. | Quelle: Pixabay

Um als Musiklehrer an einer allgemeinbildenden, weiterführenden Schule, wie der Real- oder Gesamtschule, anfangen zu können, braucht ihr eine abgeschlossene schulische Ausbildung zum Musiklehrer. Diese könnt ihr in 3 Jahren an einer Berufsschule, einer Musikakademie oder einem Konservatorium absolvieren.

Wenn ihr an einem Gymnasium unterrichten möchtet, benötigt ihr ein abgeschlossenes Lehramtstudium mit dem Fach Musik. Oder ihr probiert es als Quereinsteiger.

Aber so oder so, an einem Studium oder einer Ausbildung kommt ihr nicht vorbei, wenn ihr an einer Schule Musik unterrichten möchtet. 

Findet einen Job als Geigenlehrer in einem Verband oder Verein

Neben Konservatorien und Musikschulen gibt es viele Musikverbände und Vereine, die Geigenunterricht anbieten, den ihr nutzen könnt, um eure Kenntnisse über die Geige an Schüler weiterzugeben.

Diese Verbände sind meist privat organisiert und gehören nicht zu den staatlich geförderten Institutionen. Sie geben den Hobbymusikern die Gelegenheit, in einer Gruppe zu musizieren und ihre Fähigkeiten zu verbessern.

Sie sind für Musiker aller Altersstufen und mit jedem Niveau geeignet und auch preislich zugänglicher.

Um in einem Musikverband unterrichten zu können, braucht ihr meistens nur ein ausgezeichnetes Niveau an der Geige und nicht unbedingt ein Diplom. 

Als Privatlehrer Geige unterrichten

Während ihr auf die Aufnahmeprüfung für eine Musikhochschule wartet oder auch als echte Alternative, als Privatlehrer Geigenunterricht zu geben, ist eine super Option. 

Heutzutage wollen viele Menschen ein Instrument erlernen, ohne sich zwingend für einen bestimmten Zeitraum festlegen zu müssen, wie es an vielen Musikschulen der Fall ist. Sie möchten auch nicht Kurse belegen müssen, die nicht zu ihnen passen.

Diese Leute wenden sich dann an Privatlehrer. Zu Hause oder in kleinen Gruppen beim Lehrer, alle Optionen sind möglich. Wer seinen Lehrer über Superprof sucht, kann sich die Profile der möglichen Lehrer anschauen, bevor er sich für einen entscheidet. 

Und es braucht kein Diplom, um als Privatlehrer Geige zu unterrichten!

Wenn ihr euch auf klassische Musik oder Rockmusik spezialisiert habt, werdet ihr lediglich von interessierten Schülern gebucht.

Postet eure Anzeige auf einer Plattform wie Superprof. Auch soziale Netzwerke wie Facebook können euch dabei helfen, bekannt zu werden.

Und als Privatlehrer könnt ihr vor allem den Schülern mit Schwierigkeiten oder die schnell Fortschritte machen möchten, behilflich sein.

Egal, ob ihr Improvisation, Klassik, Jazz oder einen anderen Musikstil unterrichtet, euer Wissen wird sicherlich mehr als nur einem helfen.

Darüber hinaus könnt ihr als Lehrer den Preis für euren Unterricht selber bestimmen. 

Als Geigenlehrer in der Musiktherapie

Musiktherapie ist eine Methode des künstlerischen Ausdrucks, die im medizinischen Bereich zur Linderung bestimmter Symptome von Patienten eingesetzt wird.

Kommuniziere mit deinen Patienten über die Musik Musik als Form der Therapie! | Quelle: Pixabay

Man findet Ansätze der Musik- und Kunsttherapie häufig in Krankenhäusern, Altenheimen und psychiatrischen Einrichtungen, denn diese Form der Therapie hat vor allem bei Autisten und Depressiven Erfolge gezeigt.

Und als guter Pädagoge könnt ihr mit Patienten auf verschiedene Arten interagieren:

  • Musik hören lassen
  • Lehren eines Instrument, zum Beispiel der Geige

Der Musiktherapeut ist zu einer großen Hilfe bei der Kommunikation mit Patienten geworden. Es hilft dem Patienten, nonverbal zu kommunizieren und seine Gefühle zu verinnerlichen.

Aber wie wird man Musiktherapeut?

Der Weg in den Beruf führt zum einen über entsprechende Lehrgänge. Diese Art der Ausbildung ist nicht staatlich geregelt. Man kann aber auch ein Studium der Musiktherapie an einer Fachhochschule absolvieren.

Es liegt an euch zu entscheiden, was am besten zu euch passt!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar