Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Spaß am Singen

Von Alice, veröffentlicht am 16/01/2019 Blog > Musik > Gesang > Gesangsunterricht: Aus Freude am Singen seine Stimme trainieren

Wenn man die großen Stars der Musikbranche anschaut, dann sieht man nur diejenigen, die es geschafft haben.

Es gibt so viele Menschen auf der Welt, die singen können, aber die wenigsten von ihnen werden berühmt.

Es ist ein schwieriger Weg, den nur einer von 10.000 (oder mehr) schafft, das muss man zugeben.

Wenn nur die berühmten Popstars singen könnten, dann wäre Gesang seltener als Gold. 

Aber glücklicherweise ist das Singenlernen vor allem Spaß und Freude der Musikliebhaber.

Wir sprechen genau über dieses Singen, das Singen der normalen Menschen wie Du und ich.

Das Summen und Singen ist wie eine eigene Sprache.

Egal in welcher Sprache, die Melodien und Klänge prägen die Geister.

Ohne den genauen Wortlaut der Lieder zu verstehen, kann man ein Lied trotzdem gut finden.

Die Opern von Wagner beispielsweise hätten sonst außerhalb von Deutschland keinen Erfolg gehabt und wir müssen zugeben, dass selbst wir nicht immer alles genau verstehen…

Singen lernen und die Effekte auf die Stimmung

Gesang ist eine Kunst, die jedem offensteht – außer den Stummen, für die Musik oder Theater bleiben. Jeder kann sich daran versuchen, auch diejenigen, die falsch singen.

Obwohl es natürlich eigentlich darum geht, richtig zu singen und sich anzustrengen, um sich zu verbessern (darüber sprechen wir am Ende dieses Artikels noch einmal), ist das Singen an sich schon eine Freude…

Es ist ein Hobby, was Dir auf verschiedenen Ebenen guttut. Das gilt auch für Musik im Allgemeinen.

Die gesungene Melodie bringt noch einen weiteren Vorteil: Es ist keine passive Tätigkeit (wie das Hören eines Musikstücks) sondern eine sehr aktiv. Man muss sich auf die anderen Sänger oder die Begleitmusik einstellen.

Das amateurhafte Singen hat den Vorteil, dass der Stressfaktor wegfällt, der sich durch die Sendungen wie „Deutschland sucht den Superstar“ oder „The Voice“ ergeben kann.

Du hast schlechte Laune? Singen macht Spaß und tut Dir gut. | Quelle: Pexels

Unter der Dusche oder im Auto, kein Problem! Der Hobbysänger muss sich nicht in der Öffentlichkeit präsentieren, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen, er singt so wie er möchte.

Wenn er sich dazu entschließt, in einem Chor zu singen, bleibt es immer noch eine amateurhafte Tätigkeit, solange es nicht um Geld oder zu häufige Übungszeiten geht.

Die wohltuende Wirkung der Musik auf die Seele und den Geist sind nachweislich zu finden, daher auch das Konzept der Musiktherapie.

Ähnlich wie Sport hilft auch Gesang dabei, sich von negativen Stimmungen freizumachen und Spannungen zu lösen.

Der amerikanische Forscher Howard Gardner sieht musikalische Intelligenz als eigene Intelligenzform an, so wie die mathematische oder sprachliche Intelligenz. Man muss die musikalische Intelligenz als fördern und fordern, um das Gehirn auf Trab zu halten.

Und daran kann man sogar schon vor der Geburt eines Kindes arbeiten: Das nennt man pränataler Gesang.

Gesang hat eine positive Wirkung in jeglicher Hinsicht

Abgesehen von den positiven Auswirkungen des Gesangs auf den Gemütszustand kann das Singenlernen Dich auch in anderen Bereich weiterbringen.

Kinder, die singen und/oder ein Musikinstrument spielen haben statistisch gesehen bessere Schulnoten, als ihre Schulkameraden, die nichts mit Musik zu tun haben.

Gesang trägt nicht nur zur Entwicklung der Kenntnisse in Naturwissenschaften, wie zum Beispiel der Mathematik bei, sondern fördert zudem auch das künstlerische Gefühl, die Werte und den Sinn für das Schöne.

Das Trainieren der Stimmbänder, aber auch der Ohren, ist die besten Prävention für das Altern der Stimme und beugt auch Taubheit vor.

Wir sind diesbezüglich nicht alle gleich aufgestellt und manche trifft es schon in jüngerem Alter: Also lohnt es sich umso mehr, einige Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

Die positiven und angenehmen Folgen des Gesangs sind vielzählig.

Die Bewegung und Haltung des Körpers, die durch die Gesangstechnik vermittelt wird, ähnelt einem Pilates-Training. Es ist eine sanfte Dehnung der Muskulatur.

Du möchtest Deinem Körper etwas Gutes tun? Gesang wirkt sich auch positiv auf Deine Muskulatur aus. | Quelle: Pixabay

Außerdem wird durch den Gesang auch die Atmung trainiert und somit steigert sich auch die Atemkapazität.

Die Körperbeherrschung und das Selbstvertrauen verbessern sich von Konzert zu Konzert. Du kannst also mit dem Yoga aufhören!

Gesang wirkt außerdem wie ein natürliches Lifting für die Haut und ist definitiv besser als die Schönheitsoperationen der Stars.

Durch die deutliche Aussprache und die Mundbewegungen wird die Gesichtsmuskulatur trainiert und dies verhindert auf lange Sicht Falten und eine vorzeitige Alterung des Gesichts. Diesbezüglich hat Gesang den gegenteiligen Effekt von Alkohol.

Besonders hervorzuheben sind auch die Vorteile des Chorgesangs: Die Freude am Singen verdoppelt sich durch die Momente des Teilens, Austauschens und der gemeinsamen Aktivitäten neben dem Singen. Ganz zu schweigen von den Besuchen und Reisen, die man mit einem Chor macht und durch die man Orte entdeckt, die man sonst vielleicht nie gesehen hätte.

Kennst Du andere Hobbies, die so viele Vorteile haben, wie das Singen?

Wie kann man ganz befreit singen lernen?

Wenn Du nicht eine Karriere als Sänger oder Sängerin anstrebst, kannst Du alles ein bisschen gelassener angehen.

Keine Gefahr sich zu überarbeiten: Oft ist es genau diese sanfte Methode, die im Endeffekt am besten ist.

Im Gegensatz zum Schüler in einem Konservatorium, der mehrere Stunden pro Tag singt, richtet sich der Dilettant ganz nach seinen Möglichkeiten und nach seiner Lust: Ein Gesangskurs in den Ferien, ein Privatkurs zuhause, wann und wie oft Du willst…

Wenn man das Glück hat, richtig singen zu können, dann hat man schon ganz gute Voraussetzungen.

Diejenigen, die schief singen sollten auch aus Eigeninteresse schnellstmöglich versuchen, richtig singen zu lernen. Das erfordert aber viel Einsatz.

Aber wenn man einmal dieses Hindernis überwunden hat, dann eröffnet sich ein weiter Horizont musikalischer Freiheit.

Der Musikunterricht st schon lange her? Um richtig singen zu können, musst Du auch Noten lesen können. | Quelle: Pixabay

Einzig das Notenlesen solltest Du noch beherrschen, damit Du Deine Lieblingslieder auch lesen kannst. Im Internet findest Du viele Übungen und Tipps zum Notenlesen.

Der Amateursänger ist freier in der Wahl seines Genres und seiner Lieder. Er muss sich nicht nach den Wünschen des Publikums oder den Vorstellungen eines Musikdirektors richten.

Suche Dir also den Musikstil aus, der Dir am besten gefällt und habe Spaß!

Für Amateure, die mehr wollen

Wenn Dir irgendwann das Amateursingen nicht mehr reichen sollte oder Du gerne einmal woanders als in Deinem Garten oder in einem mittelmäßigen Chor singen möchtest, dann kannst Du Dir auch neue Ziele setzen.

Die Art und Weise des Singenlernens ist immer die Gleiche oder ändert sich nur durch einen anderen Musiklehrer.

Alles hängt davon ab, wie viel Arbeit und Selbstaufopferung du bereit bist zu zeigen und wie viel Motivation Du hast, um Deine Gesangstechnik zu verbessern.

Ein Gesangstrainer ist also notwendig, um Dich auf ein ausreichendes Niveau beispielsweise für einen Gesangswettbewerb zu bringen. Ohne jetzt bis zu „The Voice“ oder „Deutschland sucht den Superstar“ zu gehen, haben auch lokale Musikschulen oft Wettbewerbe, verleihen Preise und sind auf der Suche nach neuen Talenten.

Mit ein bisschen Glück, Talent und/oder Mitteln kannst Du bei einer Musikschule oder einem bekannten Sänger anfragen, um Dich in das Metier einführen zu lassen.

Lampenfieber? Vorhang auf! | Quelle: Pexels

Vergiss nie, dass Stars vor allem auch hervorragende Schauspieler sind. Auf der Bühne stehen und eine Show machen zu können ist notwendig für eine Karriere als Sänger. Dafür braucht man eine ganze Menge Selbstbewusstsein.

Ein Pavarotti hat mindestens genau so sehr mit seiner unvergleichlichen Art wie mit seiner Stimme das Publikum beeindruckt. Er hat es geschafft Verdi neu zu interpretieren, ohne jemals zu scheitern oder aufzugeben.

Das ist etwas, was Du Dir von den Stars abgucken solltest, wenn Du eines Tages berühmt werde möchtest.

Auch Du kannst es schaffen mit viel Talent, Geduld, Fleiß und einem Quäntchen Glück zu einem großen Popstar zu werden!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar