Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Geschichte lernen – so wird es sogar für Kinder richtig spannend!

Von Yeliz, veröffentlicht am 09/05/2019 Blog > Nachhilfe > Geschichte > Die römische Geschichte kindergerecht erklärt!

Interessierst Du dich für die antike römische Geschichte? Oder findest Du das Thema Antike enorm langweilig und brauchst eine große Portion Motivation beim Geschichte lernen?

Wir zeigen Dir hier einen kleinen Überblick über die römische Geschichte, mit dem Du Dich selbst ein wenig testen oder sogar Dein Interesse entflammen kannst! Denn die bedeutenden Ereignisse dieser Epoche haben eine Menge zu bieten!

Geschichte für Kinder

Einige sagen vielleicht, dass Geschichte total langweilig und nutzlos ist – doch Geschichtsunterricht ist äußerst wichtig, um mehr über unser Land, unsere Städte, unsere Zivilisation und die ganze Welt zu erfahren.

So können wir verstehen, warum unsere Welt so geworden ist, wie wir sie heute kennen.

Geschichte ist eine wichtige Komponente, die uns weiterhin leitet und beeinflusst, obwohl sich die großen historischen Ereignisse vor hundert, wenn nicht vor tausend Jahren ereignet haben!

Geschichte ist nicht nur für diejenigen ein relevantes Thema, die Geschichte studieren oder in einem Bereich arbeiten wollen, in dem man historisches Wissen benötigt (z.B. Archäologie) – sondern es ist für absolut jeden wertvoll, zu verstehen, welche Fehler unsere Vorfahren begangen oder was sie uns ermöglicht haben.

Deshalb ist es auch für Kinder so wichtig, über ihre Vergangenheit Bescheid zu wissen – und zwar so früh wie nur möglich!

Nur so kann ihre Neugierde wachsen und eventuell fragen sie sich auch, wie sie ebenfalls Teil der Geschichte werden können, um die Welt für ihre Nachkommen positiv zu verändern.

Und das nicht nur im politischen Sinne!

Weißt Du, wie Kinder am besten Geschichte lernen können? Kinder finden Geschichte oft langweilig – doch mit den richtigen Methoden kann es richtig spannend sein! | Quelle: Pexels

Warum Kinder Geschichte lernen sollten

Kinder und auch Erwachsene wissen oft gar nicht, dass alle historischen Ereignisse, die wir aus Sach- und Geschichtsbüchern kennen, direkt mit ihnen und ihrer persönlichen Geschichte verbunden sind.

Alles im Leben hat eine Art Dominoeffekt – die Geschichte beweist das, indem sie sachliche Beweise darüber liefert, wie eine Handlung eine andere beeinflussen kann und eine Reihe von Ereignissen auslöst, die so vielleicht nicht stattgefunden hätten.

Leider können wir den Verlauf der Geschichte nicht ändern, so gern wir auch Kriege und Sklaverei rückgängig machen würden…

Auch Dinge, die sich im antiken Griechenland oder im Mittelalter ereignet haben, wirken sich auf die heutige Gesellschaft aus.

Deswegen ist es wichtig, wenigstens kurz einen Ausflug in diese Zeiten zu machen, um die nächsten Etappen der Geschichte besser verstehen zu können – die uns dann in die heutige Gegenwart führen.

Vor allem die römische Geschichte ist für unsere nationale Geschichtsausbildung sehr wichtig, da Rom einst den größten Teil Europas beherrschte und davon noch heute viele kulturelle Einflüsse in Europa vorhanden sind.

Die römische Geschichte für Kinder

Die römische Geschichte für Kinder ist natürlich letztendlich die gleiche wie für Erwachsene – doch es gibt einige Fakten, die nicht unbedingt erwähnt werden müssen.

Wenn Geschichtslehrer Jugendliche über diese Zeiten aufklären wollen, dann versuchen sie zum Beispiel den Unterricht unbeschwerter und voller lustiger Fakten zu gestalten, um zu verhindern, dass sich die Schüler im Geschichtsunterricht langweilen oder gar verängstigt sind.

Diese Art und Weise kann auch jeden Geschichtsbanausen dazu ermutigen, mehr über die Welt erfahren und entdecken zu wollen!

Besonders interessant könnte für jüngere Schüler sein, mehr darüber zu erfahren, wie das Leben der Kinder in der entsprechenden historischen Zeit aussah, ohne mehr über die Kämpfe und Konflikte wissen zu müssen.

Vielleicht interessiert es sie, dass römische Kinder zur Schule gegangen sind und welche Arten von römischen Spielen sie gespielt haben. Eigentlich haben römischen Kinder genau so ein Leben geführt wie die Kinder heutzutage auch – nur eben ohne die Digitalisierung.

Natürlich gibt es noch eine Menge mehr, das man über die römische Geschichte lernen kann:

Die römische Zivilisation, die römische Legion, römische Bäder, römische Zahlen, römisches Essen und römisch Kochen, römische Kleidung, römisches Recht, römische Religion und Mythologie, Familienleben in Rom, römische Kaiser, Sklaven und Bauern in Rom, die Rolle der Frau in Rom, römische Kunst und Literatur usw….

Wir zeigen Euch einen kleinen Überblick über die römische Geschichte anhand einer Zeitleiste mit den wichtigsten Ereignissen von den Anfängen im Jahr 753 v. Chr. bis zum Untergang im Jahr 1453 n. Chr.:

753 v. Chr. – Die Stadt Rom wird gegründet. Die Legende besagt, dass die Zwillingssöhne des Kriegsgottes Mars, Romulus und Remus, die Stadt gegründet haben. Romulus tötete Remus und wurde Herrscher über Rom und benannte die Stadt nach ihm selbst. Rom wurde die nächsten 240 Jahre von Königen regiert.

509 v. Chr. – Rom wird zur Republik. Der letzte König wird gestürzt und Rom wird von gewählten Beamten regiert, die Senatoren genannt werden. Es gibt eine Verfassung mit Gesetzen und eine komplexe republikanische Regierung.

218 v. Chr. – Hannibal erobert Italien. Er führt die karthagische Armee in seiner berühmten Alpenüberquerung an, um Rom anzugreifen. Das ist Teil des Zweiten Punischen Krieges.

73 v. Chr. – Der Gladiator Spartacus führt die Sklaven in einen Aufstand.

45 v. Chr. – Julius Cäsar wird der erste Diktator Roms. Cäsar besiegte Pompeius in einem Bürgerkrieg, um der oberste Herrscher Roms zu werden. Dies bedeutete das Ende der Römischen Republik.

44 v. Chr. – Julius Cäsar wird von einigen Senatoren, darunter Marcus Brutus, ermordet. Sie hofften, die Republik wiederzuerlangen, doch erneut bricht ein Bürgerkrieg aus.

27 v. Chr. – Kaiser Augustus wird alleiniger Herrscher des Römischen Reiches – und erster römischer Kaiser.

64 v. Chr. – Ein großer Teil Roms verbrennt. Der Legende nach sah Kaiser Nero zu, wie die Stadt brannte und sang dabei – er soll sogar selbst das Feuer gelegt haben, was sich später widerlegte, doch nach wie vor ist er bekannt als Brandstifter Roms.

80 n. Chr. – Das Kolosseum wird gebaut. Eines der  größten Beispiele römischer Baukunst ist fertig. Es bietet Platz für 50.000 Zuschauer.

Hast Du die römische Geschichte schon mal selbst erkundet? Das römische Kolosseum ist auch noch heute für Touristen mehr als beeindruckend! | Quelle: Pexels

121 n. Chr. – Der Hadrianswall wird gebaut. Um die Barbaren fernzuhalten, wird eine lange Mauer über Nordengland gebaut.

306 n. Chr. – Konstantin der Große wird Kaiser. Rom wird zum christlichen Reich.

308 n. Chr. – Thedosius I. erklärt das Christentum zur einzigen Religion des Römischen Reichs.

395 n. Chr. – Rom teilt sich in zwei Reiche.

410 n. Chr. – Die Westgoten plündern Rom. Dies ist das erste Mal seit 800 Jahren, dass die Stadt Rom einem Feind zum Opfer fällt.

476 n. Chr. – Das Ende des Weströmischen Reiches und der Untergang des alten Roms. Der letzte römische Kaiser Romulus Augustus wird von dem deutschen Goten Odoaker besiegt. Dies ist der Beginn des Mittelalters in Europa.

1453 n. Chr. – Das Byzantinische Reich (Oströmische Reich) endete, als es vom Osmanischen Reich erobert wird.

Römische Geschichte – Fragen für Kinder

Kinder lernen am besten spielend – das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten für Kinder, Geschichte online lernen zu können. Auf GEOlino gibt es zum Beispiel ein kleines Quiz mit 11 Fragen, das das eben aufgeführte Wissen und noch zusätzliche Fakten über das antike Rom abfragt.

Online gibt es ein breites Angebot, um kostenlos Geschichte zu lernen. Heutzutage lernt man Geschichte nicht nur mit alten Büchern! | Quelle: Pexels

Weitere Seiten zum online kostenlos Geschichte lernen für Kinder:

Die Kinderzeitmaschine, unter anderem sogar gefördert vom Bundesministerium, betet eine sehr gute Seite im Internet, auf der Kinder nach verschiedenen historischen Ereignissen stichwortartig suchen können.

Diese werden ihnen dann anhand von Zeitstrahlen, Karten, Quizfragen und sogar Videos und vielem mehr spielend leicht näher gebracht.

Wer waren denn überhaupt die alten Römer? Wie entstand das Römische Reich und warum ging es unter? All das kann man in einem Video auf der Kinderzeitmaschine-Website erfahren!

Und auch der WDR bietet ein gutes Angebot, Kindern Geschichte näher zu bringen. Die wichtigsten Epochen werden hier mit kurzen Clips zu den verschiedensten Themen erläutert.

Für Schüler bietet YouTube auch eine hervorragende Möglichkeit, Geschichte zu lernen!

Der Kanal Geschichte – simpleclub greift verschiedene geschichtliche Ereignisse auf oder erklärt verschiedene Begrifflichkeiten in Bezug auf den Geschichtsunterricht. Der Kanal ist super geeignet für Jugendliche auf weiterführenden Schulen!

Wie Du siehst, gibt es unfassbar viele Möglichkeiten, Geschichte für Kinder und Jugendliche interessanter zu gestalten – denn Geschichte ist alles andere als langweilig und ausgesprochen wichtig!

So lernen Kinder spielend leicht fast besser als im Geschichtsunterricht! Kinder können ihr geschichtliches Wissen online mit Quizfragen testen! | Quelle: Pexels

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...
avatar