Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Die besten Geschichtsbücher für Jung und Alt

Von Karl Heinz, veröffentlicht am 07/08/2019 Blog > Nachhilfe > Geschichte > Historisches Lernen mit Büchern: Die besten Geschichtslehrwerke im Überblick

„Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste“ – Heinrich Heine

 Nichts ist besser als ein gutes Buch. Selbst im heutigen Zeitalter des Internets vermittelt ein auf Papier gedrucktes Buch ein haptisches Erlebnis und ist daher nicht als Lernmedium wegzudenken. Kaum verwunderlich deshalb, dass sich das Buch trotz Smartphone, Tablet sowie Tolini und Co. nach wie vor großer Beliebtheit erfreut!

Insbesondere Geschichtsbücher oder geschichtswissenschaftliche Lektüren erleben seit geraumer Zeit einen regelrechten Boom!

Doch gerade bei der Auswahl des geeigneten Geschichtslehrbuches solltest Du dich vorher informieren, welches Buch das für Dich geeigneteste ist! Denn insbesondere für den schulischen Geschichtsunterricht oder das Studium ist es wichtig, die besten Lektüren zum Lernen für einen Kurs oder für die Vorbereitung für eine Prüfung zu kennen!

Daher haben wir eine Liste von Büchern zusammengestellt, die Dich in die zentralen Themen und Ideen Deines Abiturlehrplans einführen und die Du sicherlich in Deinem Studium gebrauchen kannst!

Geschichte Lernen im Kindesalter

Im Bereich der frühkindlichen Erziehung herrschte lange Zeit die Meinung vor, Geschichte im historischen Sinne sei als Grundschulschulfach ungeeinet. Als Begründung hieß es, Kinder fehle in diesem Alter zunächst ein Verständnis für die Zeit und damit die Kompetenz, reflektiert mit Geschichte umgehen zu können!

Natürlich ist diese altmodische Auffassung längst durch zahlreiche Studien widerlegt worden. Nach heutiger wissenschaftlicher Erkenntnis steht fest, dass schon bei Kindern im frühen Alter das Zeitverständnis in den Zusammenhang mit Veränderungen in der Umwelt gestellt wird, was oft zwangsläufig zu historischen Fragestellungen führt.

Ein weiterer Grund, historische Themen schon ab der Grundschule aufzugreifen, ist, dass Kinder dann am effektivsten lernen, wenn ein Lernthema von ihnen selbst erkannt und eingebracht wurde. Somit wird in Begegnung mit alten Gebäuden, in Gesprächen mit Großeltern oder im Kontakt mit Medien oftmals die Frage nach historischen Zusammenhängen von Kindern gestellt.

Kinder begegnen Geschichtskultur in ihrer Lebenswelt. Historisches Lernen zielt darauf ab, die Fähigkeit von Kindern zu entwickeln. | Quelle: Pixabay

Um Kinder dazu zu bringen, sich Gedanken über die Veränderbarkeit der Welt und der Menschen zu machen und sie beim Lernen historischer Zusammenhänge zu unterstützen,  bedarf es spezieller Lehr- und Lernmethoden. Gerade weil historische Themen für Schüler im Kindesalter oftmals zu abstrakt sind, können spezielle Geschichtsbücher für Kinder eine Brücke sein, in denen historische Themen kindgerecht erfahrbar werden.

Im Folgenden stellen wir Dir eine Auswahl altersgerechter Sachbücher mit historischem Bezug vor!

Anke Bär: Wilhelms Reise

Wilhelms Reise ist ein historisches Sachbilderbuch, das viele spannende Informationen über das große Zeitalter der Auswanderung nach Nordamerika im 19. Jahrhundert vermittelt.

Die Geschichte erzählt vom jungen Wilhelm, der sich vom Bremerhaven im Jahr 1872 auf dem Weg nach Amerika macht, um dort das Glück im fernen Land zu suchen. An Bord des Segelschiffs Columbia hält Wilhelm seine alltäglichen Erlebnisse mit seinem Skizzenbuch fest: die Arbeit der Seemannschaft, die drangvolle Enge im Zwischendeck, das nächtliche Meeresleuchten und schlIeßlich seine Ankunft am Zielhaften in New York!

Über anschauliche Bilder und Illustrationen können Leserinnen und Leser somit miterleben und nachvollziehen, was das Leben auf einem Segelschiff und der Neubeginn in einem anderen Land bedeuten. Es ist jedoch Vorsicht angeraten beim Einsatz des Buches bei Kindern mit Migrationshintergrund. Es besteht die Gefahr, dass traumatisch erlebte Fluchterfahrungen wiederbelebt warden.

Dorling Kindersley : Was geschah wann? In 70 Karten durch die Weltgeschichte

 Wo befandenen sich die Machtzentren der Antike? Wo begann Hannibals Alpenüberquerung? Wie errichtete Alexander der Große sein riesiges Reich? Wo gingen die berüchtigten Piraten der Karibik vor Anker? Wie kämpfte Gandhi um Indiens Unabhängigkeit?

 In dem Sachbuch „Was geschah wann?” werden auf 70 doppelseitigen 3D-Karten die zentralen Ereignisse der Weltgeschichte greifbar gemacht! Das Buch eignet sich besonders für geschichtsinteressierte Kinder ab einem Alter von 10 Jahren. Durch die visuell ansprechende Aufbereitung des Buches mit seinen zahlreichen Fotos und Infografiken können weltgeschichtliche Eckdaten und historische Zusammenhänge spielend erfasst und gefestigt werden.

Alles in allem ist das Buch super geeignet, um abstrakte historische Themen für Grundschüler und Kinder im Alter ab 10 Jahren visuell und leicht verständlich nahe zu bringen!

Bücher für den Geschichtsunterricht der weiterführenden Schule

Hans-Joachim Gutjahr: Basiswissen Schule Geschichte: 7. Klasse bis Abitur

Das Nachschlagewerk aus der Reihe “Basiswissen Schule” umfasst alle wesentlichen Inhalte des Geschichtsunterrichts der 7. Klasse bis zum Abitur. Auf den insgesamt 474 Seiten werden die Epochen der Geschichte von der Vor- und Frühgeschichte bis zu den Veränderungen der Welt nach dem Ende des Ost-West-Konflikts chronologisch wiedergegeben.

Das Buch eignet sich zudem hervorragend als Nachschlagwerk, da die hier behandelten Themen wesentlich komptakter aufbereitet werden als in einem normalen Schulbuch. Die kurzen Zusammenfassungen am Ende eines jeden Kapitels ermöglichen zudem einen schnellen Überblick.

In der Schule lernen Kinder Geschichte anhand von Lehrbüchern Gute Geschichtslehrbücher können komplexte historische Inhalte schülerorientiert vermitteln | Quelle: Pixabay

Sehr hilfreich ist außerdem das mitgelieferte Medienpaket. So findest Du unter www.schuelerlexikon.de und auf der mitgelieferten CD zusätzliche Beiträge mit hilfreichen Erklärvideos, Animationen sowie Wissenstests zur persönlichen Lernkontrolle. Ein mobiles Lexikon für das Smartphone mit spickzettelartig aufbereitetem Wissen für unterwegs gibt es obendrauf!

Summa summarum liefert Basiswissen Geschichte den wichtigen Lernstoff zur Abschlussprüfung. Wenn Du also noch ein zusätzliches Nachschlagewerk zur optimalen Vorbereitung auf das Abitur benötigst, können wir Dir dieses Buch wärmstens empfehlen!

Hartmann Wunderer: Fit fürs Abi: Geschichte Oberstufenwissen

Das Fit fürs Abi Geschichte Oberstufenwissen Buch ist perfekt für die Vorbereitung auf das Abitur. Das komplette Oberstufenwissen wird hier ausführlich und anschaulich wiedergegeben, Graphiken und Übersichtstabellen helfen zusätzlich dabei, sich die Inhalte zu merken.

Ein eindeutiges Plus erhält dieses Buch aufgrund seiner sinnvollen Auffächerung der einzelnen Themen. Wichtiger Abiturstoff wird zudem durch die kurze Zusammenfassungen am Ende eines jeden Kapitels komprimiert wiedergegeben. Um sich beim Lernen für eine Geschichtsklausur besser zu orientieren, dienen zudem die hilfreiche Hinweise in der Randspalte. Mit Glossar im Buch und als downloadbare App können wichtige Fachbegriffe schnell und einfach nachgeschlagen warden. Ein wirklich hilfreiches Tool!

Generell bietet das Buch eine umfassende Vorereitung für das Abitur im Bereich Geschichte. Da die Inhalte sehr detailliert wiedergegeben werden, eignet sich das Buch natürlich auch um zusätzliches Wissen zu erweben, um wirklich gut in der Abitur Abschlussklausur abzuschneiden. Ein absolutes Must-Have für das Geschichtsabitur!

Pocket Teacher Geschichte – Von 1789 bis heute: Kompaktwissen 5.-10. Klasse

In diesem “Pocket Teacher” von Martin Liepach werden alle relevanten Themen des Geschichtsunterrichts von der 5. bis 10. Klasse übersichtlich und leicht verständlich auf den Punkt gebracht. Thematisch fokusiert sich das Kompaktwissen “Geschichte – Von 1789 bis heute” auf die Phase der Renaissance bis zur jüngsten Zeitgeschichte. Zeitlich deckt das Buch also die historischen Ereignisse beginnend mit der Französischen Revolution über die Weimarer Republik bis hin zum europäischen Einigungsprozess ab.

Einen eindeutigen Pluspunkt erhält das Buch aufgrund seines übersichtlichen Layouts. Die insgesamt 10 Kapitel beginnen mit einer Zeitachse, der die wichtigsten Ereignisse der jeweiligen Epoche entnommen werden können. Am Ende eines jeden Kapitels gibt es einen sogenannten “Lerncheck” mit jeweils ca. acht bis zehn Kontrollfragen, mit deren Hilfe man erkennen kann, ob man die relevanten Lerninhalte erfasst hat.

Außerdem werden in dem Buch prägende Figuren der jeweiligen Zeitepoche mit einer Kurzbiographie vorgestellt. Biographien gibt es bspw. zu Napoleon Bonaparte, Otto von Bismarck, Friedrich Ebert, Gustav Stresemann und Lenin.

Insgesamt ist das Buch so konzipiert, dass man sich mit geringem Zeitaufwand ein solides Grundwissen zu einem historischen Thema aneignen kann. Es eignet sich demnach optimal zum Lernen für eine Geschichtsklausur oder mittlere Abschlussprüfungen.

Geschichtslehrbücher für die Abiturvorbereitung

Schülerduden Geschichte: Das Fachlexikon von A-Z

Der Schülerduden Geschichte eignet sich besonders gut für den Einstieg in das ein oder andere Geschichtsthema. Egal, ob Du dich über ein Ereignis der Vor- und Frühgeschichte über die Antike, das Mittelalter oder die Neuzeit informieren möchtest – die rund 2.100 Stichwörter erklären und vertiefen alle wesentlichen historischen Eckpunkte.

Besonders praktisch ist außerdem das Register im Anhang des Buches. Hier findest Du Angaben der Lebensdaten von einzelnen historischen Persönlichkeiten sowie weiterführende Literatur- und Internethinweise.

Möchtest Du dich auf eine Geschichtsreferat vorbereiten? Dann wirst Du in diesem Buch garantiert fündig warden! Mit dem “Referatemanager Geschichte” kannst Du ganz einfach  Referate und Facharbeiten erstellen. Dieser steht Dir unter “www. schuelerlexikon.de” als kostenloser Download bereit!

Unser Fazit lautet: Sehr praktisch für schnelle Hausaufgaben und Vorbereitung auf auf Referate. Daumen hoch!

Top im Abi: Geschichte

Was ist Geschichte eigentlich? Wann wird ein Ereignis historisch und welche Begriffe muss ich lernen, um Geschichte zu verstehen?

Das Top im Abi Geschichte gibt auf diese und viele andere Fragen klare und gut verständliche Antworten. Von der Zeit der großen Umbrüche im 18. Jahrhundert über das Zeitalter der zwei Weltkriege bis zur Wirtschafts- und Finanzkrise ab 2007 – Top im Abi beinhaltet die wichtigsten Daten und Ereignisse und deckt alle prüfungsrelevanten Themen im Fach Geschichte ab. Außerdem sind hilfreiche Checklisten, Glossare, Tabellen, Zeittafeln enthalten.

Geschichtslehrbücher sind hilfreich für die Abiturprüfung Um gut durch das Abitur zu kommen, benötigen Schülerinnen und Schüler ein geeignetes Geschichtslehrbuch | Quelle: Pixabay

Wenn Du also Geschichte als Dein Prüfungsfach gezwählt hast, ist diese Abihilfe neben dem schulischen Lehrbuch eine super Ergänzung!

Komplettiert wird das kompakte Abiwissen Geschichte durch die downloadbare App: Diese bietet 100 interaktive Test-Aufgaben zu allen Kapiteln des Buches – inklusive Auswertung und Erläuterungen.

Alles in allem ist Top im Abi Geschichte sicherlich ein gutes Nachschlagewerk, um sich im Geschichte Grundkurs vorzubereiten, aber auch für den Leistungskurs ist diese Abihilfe sicherlich eine Anschaffung Wert.

Geschichtsbücher für das Studium

Hartmut Leppin: Einführung in die Alte Geschichte

Welches war das größte Reich der Antike? In welcher Schlacht besiegte Cäsar Pompeius? Aus welchem Jahrhundert stammt Alexander der Große?

Der Historiker Hartmut Leppin liefert in seiner Einführung in die Alte Geschichte Antworten auf all diese und weitere Fragen. Darüberhinaus bietet er einen Überblick über den geographischen und zeitlichen Rahmen der antiken Welt. Wenn Du Dich also für ein Studium der Alten Geschichte interessierst oder Dich etwa auf einen Geschichtskurs in Alter Geschichte vorbereiten möchtest, dann ist dieses Buch garantiert eine gute Wahl.

Geschichtslehrwerke sind der ideale Begleiter für Studium und Lehre Studienbegleitende Geschichtslehrbücher bieten eine Übersicht über die wichtigsten historischen Epochen | Quelle: Pixabay

Neben inhaltlichen Aspekten zur Alten Geschichte bietet diese Einführung ebenfalls eine gute Orientierung bei der Wahl des Studienfaches. So finden sich etwa am Ende des Bandes hilfreiche Informationen bezüglich aktueller Studienmöglichkeiten, Studienvoraussetzungen, Studienorte im In- und Ausland sowie weiterführender Ausbildungen für Althistoriker.

Darüberhinaus eignet sich das Buch auch für Fortgeschrittene des Studiengangs und solche, die bereits den Weg in den Beruf einschlagen möchten. Absolventen finden zum Beispiel hilfreiche Tipps und Ratschläge bezüglich potentieller Berufsbilder im Bereich der Alten Geschichte. Summa summarum ein absolutes Must-Have für Althistoriker und Althistorikerinnen!

Hartmut Brockmann: Einführung in die Geschichte des Mittelalters

Das Mittelalter erstreckte sich über viele Jahrhunderte. Um einen Überblick über Ereignisse, Personen und soziale, politische und ökonomische Veränderungen zu bekommen, empfiehlt sich die Einführung des Historikers Heinz-Dieter Heimann.

Das Tolle an diesem Buch ist, es eignet sich für Jedermann. Ganz egal, ob Du dich auf Deinen schulischen Geschichtsunterricht oder den Geschichtskurs in der Uni vorbereiten willst – diese übersichtliche und leicht verständlich geschriebene Einführung bietet einen Überblick über so ziemlich alle relevanten Aspekte zur Geschichte des Mittelalters sowie des heutigen Mittelalterbildes.

Dem Autor gelingt es, klar und verständlich die wesentlichen Eigenheiten und Wandlungsprozesse dieser Epoche darzulegen. Vom Geschichts- und Weltverständnis im Mittelalter über die Lebensbedingungen der Menschen bis hin zur Ökonomie und Religion dieser Zeit.

Wenn Du also Schüler, Studienanfänger oder einfach ein interessierter Laie bist, der sich für die Geschichte des Mittelalters interessiert, dann ist dieses Einführungsbuch mit Sicherheit eine gute Wahl!

Luise Schorn- Schütte : Geschichte Europas in der Frühen Neuzeit

Von der Erfindung des Buchdrucks und der Entdeckung Amerikas bis zur Industriellen und Französischen Revolution. Die Historikerin Luise Schorn-Schütte liefert mit Ihrer “Geschichte Europas in der Frühen Neuzeit”  einen umfassenden Überblick über den politischen, sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Wandel dieser Epoche.

Anders als die Studienhandbücher, die es für Antike oder Mitelalter gibt, geht dieses Buch nicht chronologisch vor sondern versucht alle wichtigen Prozesse und Strukturen in ihren Grundlagen nachzuvollziehen. Ebenso wird die Kolonialgeschichte berücksichtigt und vor dem Hintergrund anderer Entwicklungen der Frühen Neuzeit beleuchtet.

Vor allem Schülern oder auch Studierenden der Geschichte werden die zahlreichen Abbildungen, Karten und Übersichten helfen, einen Weg durch die vielfältige und komplexe Geschichte der Zeit zwischen Reformation und Französischer Revolution zu bahnen. Als Studienhandbuch also ein absolutes Must-Have!

Gabriele Metzler: Einführung in das Studium der Zeitgeschichte

Die Zeitgeschichte zählt mittlerweile zu den am stärksten nachgefragten Teilgebieten des Geschichtsstudiums. Doch womit beschäftigt sich dieser Teilbereich der Geschichtswissenschaften überhaupt? Welche Fragestellungen verfolgt diese Fachdisziplin? Und allen voran: Wo fängt Zeitgeschichte an und wo hört sie auf?

Die Tübinger Historikerin Gabriele Metzler willl mit ihrer handbuchartigen „Einführung in das Studium der Zeitgeschichte“ Licht ins Dunkle dieser Fragen bringen.

Anhand von vier Kapiteln, in denen die Phasen deutscher Geschichte im 20. Jahrhundert im internationalen Kontext dargestellt werden, informiert die Einführung über das Fach und seinen Gegenstand. Thematisch fokussiert sich die Autorin vor allem auf den Umgang mit der NS-Vergangenheit und dem Ost-West-Konflikt in Deutschland und Europa.

Wenn Du dich also im Rahmen deines Geschichtsunterrichts oder Geschichtsstudiums über die Zeit nach 1945 und die deutsche Nachkriegsgeschichte informieren möchtest, dann bietet dieses Buch eine wirklich gute Übersicht!

Neben inhaltlichen Aspekten findet sich in diesem Buch eine kommentierte Bibliografie von Einführungen und Überblicksdarstellungen, Lexika und Handbüchern, Quellensammlungen, Internetadressen etc. Besonders für Studeinanfänger sind diese Information hilfreich für das weitere Studium.

Doch auch wenn Du Fortgeschritten oder Dein Geschichtsstudium bereits abgeschlossen hast, wirst Du von diesem Buch profitieren können. Absolventen finden zum Beispiel einen wertvollen Studienbegleiter mit einem Ausblick auf die möglichen Tätigkeitsfelder für Zeithistoriker innerhalb und außerhalb der Universität.

Alles in allem ist dieses Einführungswerk nicht nur für interessierte Laien oder Studenten in den Anfangssemestern geeignet, sondern ebenso auch ein hilfreicher Orientierungsguide für erfahrene Studierende und Absolventen.

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...
avatar