Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

In der Weihnachtsbäckerei: Leckere Plätzchen-Rezepte

Von Christiane, veröffentlicht am 23/11/2018 Blog > Kunst & Freizeit > Kochen > Weihnachtsplätzchen backen: Einfache Rezepte

Bald ist es wieder soweit: Der Duft nach Zimt, Orangen und Schokolade erfüllt das Haus… Die Weihnachtszeit nähert sich mit großen Schritten!

Und Weihnachtszeit steht für Plätzchenzeit. Denn was wäre ein Weihnachtsfest ohne diese Leckereien? Einen Winter ohne Plätzchen kann man sich gar nicht vorstellen.

Du bist auch schon im Weihnachtsfieber und möchtest Deinen Ofen kräftig aufheizen? Ob für Dich selber oder als kleine Aufmerksamkeit für Freunde oder Familie, Weihnachtskekse sorgen stets für Freude.

Im Folgenden haben wir Dir eine Reihe erprobter Rezepte zusammengestellt! Sie sind nicht nur einfach zu machen sondern schmecken auch himmlisch weihnachtlich gut!

Mürbeteigplätzchen – das Grundrezept

Ein sehr einfaches Rezept für Plätzchen zum Ausstechen. Nach dem Backen eignen sie sich ideal zum Dekorieren mit weißer und dunkler Schokolade und Zuckerstreuseln. Hier haben nicht nur Kinder ihren Spaß!

Einkaufsliste:

  • 100g kalte Butter
  • 200g Zucker
  • 300g Weizenmehl
  • 1 Ei

Zubereitung:

  • Knete mit der Hand alle Zutaten zu einem festen Teig und lasse ihn ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen.
  • Rolle den Teig dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus und steche nach Lust und Laune verschiedene Formen aus.
  • Lege die Plätzchen auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech und backe sie, je nach Dicke, 8-10 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft).
  • Lasse sie ein wenig abkühlen und bestreiche sie mit im Wasserbad geschmolzener Schokolade, bevor Du sie mit Zuckerstreuseln dekorierst.

Eine Variante: Anstatt sie mit Schokolade zu bestreichen, kannst Du die Plätzchen vor dem Backen auch mit Eigelb bestreichen. Das gibt ihnen einen unwiderstehlichen Glanz, der auch sehr appetitlich aussieht!

Zuckersternchen mit Marzipan

Ein Mürbeteigrezept für Fortgeschrittene und dennoch leicht zu backen! Diese Weihnachtsplätzchen kannst Du entweder wie die obigen dekorieren oder einfach nur mit Hagelzucker bestreuen.

Wer kann schon Marzipan-Keksen widerstehen? Ausstechkekse mit Marzipan – einfach himmlisch! | Quelle: unsplash

Einkaufsliste:

  • 125g weiche Butter oder Margarine
  • 200g Marzipanrohmasse
  • 75g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Tropfen Bittermandel-Aroma
  • 1 Ei
  • 250g Weizenmehl
  • 50g Speisestärke
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • etwas Milch
  • Hagelzucker

Zubereitung:

  • Verrühre Butter oder Margarine und Marzipan mit einem Mixer zu einer einheitlichen Masse.
  • Füge unter Rühren Zucker, Vanillezucker und Aroma hinzu.
  • Das Ei etwas 30 Sekunden auf höchster Stufe unterrühren.
  • Vermische Mehl, Speisestärke und Backpulver und rühre zwei Drittel davon in zwei Portionen kurz auf mittlerer Stufe unter. Restliches Mehlgemisch auf der Arbeitsfläche mit den Händen unterkneten.
  • Rolle den Teig dünn aus und steche Sterne (in verschiedenen Größen) aus, bevor Du sie auf das Backblech legst.
  • Bestreiche die Sterne mit etwas Milch und bestreue sie mit dem Hagelzucker.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Umluft) ca. 10 Minuten backen.

Kokosmakronen

Diese Leckereien schmecken nicht nur in der Weihnachtszeit. Der Kokosgeschmack verleiht den Keksen etwas Exotisches. Ideal für alle, die auf die Schnelle etwas backen möchten.

Einkaufsliste:

  • 2 Eier
  • 200g Zucker
  • 200g Kokosflocken

Zubereitung:

  • Verrühre die Eier und den Zucker mit einem Mixer.
  • Füge die Kokosflocken hinzu.
  • Lege mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
  • Backe die Makronen im vorheizten Backofen bei 180°C (Umluft) ca. 10 Minuten.
  • Warte, bis sie getrocknet sind, bevor Du sie vom Backpapier nimmst.

Für alle Schokoladenfans: Tunke die Unterseite der gebackenen Kokoshäufchen in geschmolzene, dunkle Schokolade!

Elisenlebkuchen

Diese runden Lebkuchen auf Backoblaten findest Du in der Weihnachtszeit in allen Supermärkten. Vielleicht denkst Du, dass sie schwer zu machen sind, aber dem ist nicht so. Hier ein einfaches Rezept, mit dem Du alle in Staunen versetzen wirst!

Es geht noch nichts über Lebkuchen zur Weihnachtszeit! Elisenlebkuchen verzaubern jeden mit ihrer Würze. | Quelle: visualhunt

Einkaufsliste:

  • 2 Eier
  • 200g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50g Speisestärke
  • 125g gemahlene Mandeln
  • 125g gemahlene Haselnüsse
  • 75g Orangeat
  • 2 EL Rum
  • den Saft einer halben Zitrone
  • je 1 Messerspitze gemahlene Nelken/Zimt/Backpulver
  • 200g dunkle Schokolade
  • runde Backoblaten

Zubereitung:

  • Schlage Eier, Zucker und Vanillezucker zu einer cremigen Masse.
  • Vermische die restlichen Zutaten und hebe sie unter.
  • Eine Teigportion auf jede Backoblate geben und mit einem nassen Messer verstreichen.
  • Bei 150°C etwa 25 Minuten backen.
  • Lasse sie abkühlen und bestreiche sie dann mit im Wasserbad geschmolzener Schokolade.

Lebkuchen-Männchen

Auch würziger Lebkuchen lässt sich mit ziemlich wenig Aufwand selber machen. Hier werden zwar ein paar Zutaten mehr gebraucht, doch die Zubereitung ist relativ simpel. Und der Genuss hinterher umso größer!

Lebkuchen mit Honig schmecken Klein und Groß. Ein Weihnachtsgebäck, das man nicht nur gern isst sondern auch gern verziert! | Quelle: visualhunt

Einkaufsliste:

  • 150g Walnusskerne
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 200g Zucker
  • 3 Eier
  • 500g Honig
  • 100g gehackte Mandeln
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 3 EL Rosinen
  • 600g Mehl
  • 1,5 Päckchen Backpulver
  • 1 Vanilleschote
  • 200g Puderzucker
  • Zuckerschrift
  • bunte Dekostreusel

Zubereitung:

  • Hacke die Walnüsse und reibe 1 TL Zitronenschale ab.
  • Schlage den Zucker mit den Eiern schaumig.
  • Erwärme leicht den Honig in einem Topf und rühre ihn mit den Mandeln, Nüssen, dem Lebkuchengewürz, den Rosinen und der Zitronenschale unter die Zucker-Ei-Masse.
  • Siebe Mehl und Backpulver und verknete beides mit der Masse zu einem Teig. Lasse ihn in Frischhaltefolie verpackt 30 Minuten ruhen.
  • Rolle den Teig dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech aus (dazu eine Frischhaltefolie über den Teig legen, damit der Teig nicht am Nudelholz kleben bleibt).
  • Im vorgeheizten Ofen bei 150°C (Umluft) ca. 35 Minuten backen.
  • Zur Herstellung der Zuckerschrift: Presse die Zitrone aus und kratze das Mark der Vanilleschote heraus. Puderzucker mit 2 EL heißem Wasser, 2 EL Zitronensaft und Vanillemark verrühren.
  • Wenn der Teig ein wenig abgekühlt ist, kannst Du mit Ausstechformen oder mit Hilfe von Schablonen Lebkuchenmänner ausstechen/schneiden.
  • Augen, Mund und Knöpfe mit dem Zuckerguss malen.
  • Den restlichen Zuckerguss beliebig einfärben, die Lebkuchenmänner damit bestreichen und mit Dekostreuseln verzieren.

Mandelkekse

Diese Weihnachtskekse sind außen knusprig und innen weich und haben den Süchtigkeitsfaktor! Also am besten gleich die doppelte Portion backen:-).

Einkaufsliste:

  • 150g Butter
  • 200g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1 Messerspitze gemahlene Nelken
  • 250g Mehl
  • 150g gehackte Mandeln
  • 150g geschmolzene Zartbitterschokolade

Zubereitung:

  • Vermenge alle Zutaten (mit Ausnahme der Schokolade) zu einem Teig.
  • Rolle den Teig zu einer 3cm dicken Platte aus und schneide sie in 4cm breite Streifen.
  • Diese Streifen nun in 0,5cm dicke Scheiben schneiden.
  • Lege die Scheiben auf ein Backblech und backe sie ca. 20 Minuten lang bei 150°C im vorgeheizten Backofen.
  • Tauche die Kekse nach dem Erkalten mit dem unteren Drittel in die geschmolzene Schokolade und lasse sie abkühlen.

Mandelhörnchen

Dieses Gebäck findest Du in fast jeder Bäckerei. Du glaubst, sie sind nur schwer nachzubacken? Da irrst Du Dich! Du wirst überrascht sein, wie einfach sie zu machen sind – und wie Du Deine Freunde und Familie mit ihnen beeindrucken kannst!

Mandelhörnchen sind leicht zu backen und himmlisch gut. Auch selbstgemacht schmeckt dieses Gebäck fantastisch. | Quelle: visualhunt

Einkaufsliste:

  • 200g Marzipanrohmasse
  • 100g Puderzucker
  • 1 Eiweiß (Kl. M)
  • 3 Tropfen Bittermandel-Backaroma
  • 200g Mandelblättchen
  • 100g Zartbitterschokolade

Zubereitung:

  • Raspel die Marzipanrohmasse grob und verknete sie mit dem Puderzucker, dem Eiweiß und dem Backaroma mit dem Knethaken des Rührgeräts zu einer glatten Masse.
  • Bestreue zwei mit Backpapier belegte Bleche mit je 75g Mandeln und spritze die Marzipanmasse mit einem Spritzbeutel mit großer Lochtülle in Hörnchenform auf die Backbleche, so dass insgesamt 16 Hörnchen entstehen. Bestreue sie mit den restlichen Mandelblättchen und drücke sie leicht an.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 160° Grad (Umluft) auf der 2. Schiene von unten ca. 15 Minuten goldbraun backen und dann auf den Blechen abkühlen lassen.
  • Lasse die Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen und tauche die Enden der Hörnchen in die Schokomasse ein. Trocknen lassen und genießen!

Knusperkekse

Diese Kekse sind eine schmackhafte Alternative zu den üblichen Plätzchen. Zum einen heben sie sich durch ihre längliche Form von ihnen ab, zum anderen geben ihnen das Ahornsirup und die gemahlenen Nelken eine ganz besondere Würze. Nicht wundern, wenn die Nachbarn vom Duft angelockt werden!

Einkaufsliste:

  • 100g Zucker
  • 2 EL Ahornsirup
  • 150g weiche Butter
  • 250g Mehl
  • 0,5 TL Natron
  • 1 TL gemahlenen Ingwer
  • 0,5 TL gemahlenen Zimt
  • 0,5 TL gemahlene Nelken
  • 0,5 TL geriebene Muskatnuss

Zubereitung:

  • Verrühre den Zucker mit dem Ahornsirup, der Butter und 1 EL Wasser.
  • Vermische das Mehl mit dem Natron und den Gewürzen und verknete sie dann mit der Zucker-Butter-Mischung, zuerst mit den Knethaken des Rührgeräts, dann mit den Händen, bis ein glatter Teig entsteht.
  • Wickel den Teig in Folie und lasse ihn 1 Stunde im Kühlschrank ruhen.
  • Rolle den Teig zwischen der Folie 2mm dünn aus.
  • Schneide den Teig mit einem Teigrädchen mit gewelltem Rand (oder mit einem herkömmlichen scharfen Messer) in 2cm breite Streifen.
  • Lege die Streifen auf ein mit Backpapier ausgelegte Backblech und backe sie im Backofen ca. 10-12 Minuten bei 160° Grad (Umluft).

Mit diesen Plätzchen-Rezepten wirst Du für die Weihnachtszeit bestens gewappnet sein.

Fröhliches Backen und guten Appetit!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar