Bildschirme sind fester Bestandteil unseres Alltags geworden. Sei es ein Laptop, das Mobiltelefon, ein Tablet oder der Fernseher – neue Technologien haben uns eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten in allen möglichen Bereichen verschafft, darunter auch Bildung.

Bevor es sämtliche Bildschirmtechnologien gab bzw. diese in der breiten Bevölkerung angekommen waren, beschränkte sich Kunst für Kinder im Grunde auf Stifte, Papier und gegebenenfalls Ausmalbücher. Im heutigen digitalen Zeitalter lernen Kinder auch auf elektronische Weise Kunst zu kreieren.

Mit einem großen Angebot an Apps und Webseiten gibt es tolle neue Wege, wie Kinder lernen können ein Porträt zu zeichnen, Tiere abzubilden, eine Rose zu basteln und so weiter!

Deswegen verschaffen wir uns in diesem Artikel einen Überblick über hilfreiche mobile Apps und Internetseiten, die Kindern helfen, Malen zu lernen.

Robert
Robert
Lehrerkraft für Malerei
5.00 5.00 (7) 14€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Daniela sabina
Daniela sabina
Lehrerkraft für Malerei
5.00 5.00 (5) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anne
Anne
Lehrerkraft für Malerei
5.00 5.00 (5) 65€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Hjördis
Hjördis
Lehrerkraft für Malerei
35€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Gayeon
Gayeon
Lehrerkraft für Malerei
5.00 5.00 (1) 20€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Anna
Anna
Lehrerkraft für Malerei
22€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Toreah
Toreah
Lehrerkraft für Malerei
25€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!
Raffael
Raffael
Lehrerkraft für Malerei
23€/h
1. Unterrichtseinheit gratis!

Malen am Bildschirm: Auf das richtige Maß kommt es an

Bevor wir uns jedoch im Detail mit der Auswahl an Malmöglichkeiten für künstlerische Kinder befassen, sollten wir zunächst allgemein den Gebrauch von Bildschirmen thematisieren.

Experten empfehlen, dass Kinder nur eine begrenzte Zeit am Bildschirm verbringen sollten, da eine zu lange Bildschirmzeit die Entwicklung beeinträchtigen und zu Schlafproblemen führen kann.

Die konkreten Empfehlungen beziehen sich auf das Alter der Kinder:

  • Bis zu einem Alter von 18 Monaten sollten Kinder Bildschirmen gar nicht ausgesetzt sein
  • Zwischen 1,5 und 5 Jahren sollte sich die Bildschirmzeit auf eine halbe Stunde pro Tag beschränken
  • Zwischen 5 und 9 Jahren sollte eine Bildschirmzeit von einer Stunde pro Tag nicht überschritten werden
  • Ab 10 Jahren sollte ein wöchentliches Kontingent vereinbart werden, maximal 2 Stunden am Tag werden empfohlen

Doch auch unabhängig vom Alter ersetzen Tablets und Smartphones niemals ein Elternteil und sollten daher nicht als Methode verwendet werden, die Kinder abzulenken oder „ruhig zu stellen“.

Natürlich ist es nichtsdestotrotz die bessere Variante, Kinder mit interaktiven Geräten wie dem Smartphone oder Tablet spielen zu lassen, als sie einfach vor den Fernseher zu setzen. Durch die Interaktivität – malen Kinder online beispielsweise - bleiben die Gehirne der Kinder aktiv, während sie vor dem Fernseher bloß passiv Inhalte konsumieren.

Wie lange sollten Kinder am Bildschirm sein?
Eltern sollten die Bildschirmzeit ihrer Kinder abhängig vom Alter begrenzen | Quelle: Pixabay

Lasst uns nun also zum Thema des Tages übergehen und uns die verschiedenen Möglichkeiten anschauen, wie du deinem Kind das Malen beibringen kannst. Denn zu malen und zu Zeichen, bringt für Kinder viele Vorteile mit sich. Viele der Apps zum Malen für Kinder sind übrigens kostenlos!

Apps zum Malen lernen

Es heißt, dass es für alles eine App gäbe. Während einige Apps extrem benutzerfreundlich aufgebaut sind, sind andere weniger hilfreich.

Wir haben dir eine Liste zusammengestellt mit allen Informationen, die du bei deiner Suche nach Angeboten zum Malen für Kinder im Appstore wissen musst.

Gewisse Apps sind nützlich, um vorgegebene Formen zu zeichnen, um reale Objekte zu reproduzieren oder zum Malen nach Zahlen online ausmalen. Andere Apps hingegen geben dem Kind mehr Freiheiten in ihrer Kunst und lassen sie freihändig malen. In jedem Fall hilft Malen dem Kind immer, neue Fähigkeiten zu entwickeln und die Koordination zwischen Hand und Auge auszubauen.

Welche Apps zum Malen für Kinder gibt es?
Der Gebrauch von Apps macht Spaß und kann Kindern helfen, eine neue Sicht aufs Malen zu bekommen | Quelle: Pexels

Der Spaßfaktor, der mit dem Gebrauch eines Tablets einher geht, gibt Kindern die Möglichkeit eine andere Sicht aufs Malen zu bekommen und diesem eine neue Chance zu geben.

Hier sind ein paar Ideen, welche Apps du beziehungsweise deine Kinder ausprobieren könnt – vorausgesetzt, sie entsprechen dem Alter und Fähigkeiten des Kindes.

1. Coosi Box – Kostenlose Mal-App mit interaktiven Weitermalbilder

Junge Kinder werden diese einfache, intuitive und spielerische App lieben.

Es stehen neun Zeichenvorlagen zur Verfügung, aus denen die Kinder wählen können. In jeder Vorlage fehlt jedoch ein elementares Objekt, welches von den Kindern gemalt und hinzugefügt werden soll.

Das von den Kindern gemalte Element wird der Vorlage hinzugefügt und anschließend animiert – so entstehen lustige Bildgeschichten!

Bei der Wahl, welches Objekt gemalt werden soll, sind die Kinder völlig frei. So kann ein Angler zum Beispiel einen Fisch, oder aber einen Stiefel angeln. Es stehen 3 Pinselstärken und 16 Farben zur Verfügung.

  • Preis: kostenlos
  • Alter: 3-7 Jahre
  • Superprofs Lieblingsfunktion: Weltweiter Malwettbewerb – bei der Onlinenutzung der App werden die Kunstwerke mit den anderen Nutzern geteilt und können mit Herzchen bewertet werden

2. Doodle: zeichnen | Freude

In der Doodle App kann dein Kind freihändig malen – die App bietet einen großen Spielraum für Kunstwerke.

Mit fluoreszierenden Farben, einer großen Auswahl an Pinselgrößen und der Möglichkeit, Fotos oder andere Bilder nachzumalen, können Kinder ihrer Vorstellungskraft freien Lauf lassen.

Und sobald ein Bild fertig ist, kannst du den Schaffungsprozess als Cartoon abspielen lassen!

  • Preis: kostenlos
  • Alter: ab 0 Jahren
  • Superprofs Lieblingsfunktion: Das Entstehen des Bildes von Anfang bis Ende wiederzugeben

2. Drawnimal

Originell und kreativ: Diese einfache App kurbelt die Vorstellungskraft der Kinder an und löst die Grenzen des Bildschirms auf, da parallel Stift und Papier verwendet werden.

Die Kinder platzieren das Smartphone oder Tablett, auf welchem durch die App das Gesicht eines Tiers angezeigt wird, auf einem leeren Blatt Papier und fügen dann weitere Elemente wie Ohren, Beine oder Pfoten hinzu, um das Bild zu vollenden.

Sobald das Bild vervollständigt ist, erwacht das Tier zum Leben!

Mithilfe der App verstehen Kinder die Schlüsselelemente, die sie benötigen, um die angezeigten Tiere zu malen. Sie werden ermutigt Papier und Stifte zu verwenden und entwickeln so ihre Feinmotorik.

  • Preis: ca. 2 Euro
  • Alter: 4+
  • Superprofs Lieblingsfunktion: Kinder lernen in der App sowohl Tiere als auch Buchstaben

4. Wolkenmacher – mit Wolken malen

Ravensburger hat eine App herausgebracht, in der Kinder Wolken machen können! Inspiriert wurde die App von den Bildchen, die Groß wie Klein an einem sonnigen Tag in den Wolken am Himmel entdecken können.

Es werden Konturen im Himmel angezeigt, die die Kinder dann mit Wolken füllen können. So entstehen kleine Figuren am strahlend blauen Himmel!

Im nächsten Schritt kann eine Windstärke ausgewählt werden – der aufziehende Wind lässt dann die Wolkenfiguren davonfliegen.

  • Preis: kostenfrei
  • Alter: ab 4 Jahre
  • Superprofs Lieblingsfunktion: Wind aufziehen lassen, um die Wolken zu vertreiben

5. Malbuch: DogBiscuit

Bei dieser App handelt es sich um ein digitales Malbuch, in dem Kinder mit ihren Fingern malen können.

Die App ist ein friedliches Spiel für Kinder und unterstützt sie nicht nur dabei, gewisse Objekte Schritt-für-Schritt zu malen, sondern lässt sie auch einen Schwung eigene Kreativität mitbringen, da sie sämtliche Objekte auf ihre Weise dekorieren können.

Die einzelnen Bilder erzählen eine Geschichte. Sobald sie vollendet sind, können Nutzer mit ihnen interagieren!

  • Price: 1-3 Euro
  • Alter: 4+
  • Superprofs Lieblingsfunktion: Entdecke drei verschiedene Welten und verleih ihnen Farbe!

Diese Liste ist natürlich nicht vollständig. Hoffentlich gibt sie dir trotzdem eine Idee davon, was für eine App-Vielfalt auf dich und deine Kinder wartet!

Tolle Webseiten zum Zeichnen für Kinder

Wenn du nicht von Touch-Screens abhängig sein möchtest, und dennoch Möglichkeiten suchst, wie du die Kreativität deines Kindes fördern kannst, ist der Weg ins Internet häufig zielführend bei der Suche nach bildendem und künstlerischem Material.

Doch wo liegt dabei der Vorteil des Internets?

Im Internet findest du jede Menge Mal-Material, dass du dann bildschirmlos verwenden kannst: Du kannst Ausmalbilder ausdrucken und dein Kind mit Buntstiften ausmalen lassen. So entwickelt es die Fähigkeit, Stifte zu halten und gewöhnt sich an das Zeichnen auf Papier.

Sich auf das Wesentliche zu konzentrieren ist essentiell, egal, was man lernen möchte – doch vor allem, wenn es um Kunst geht.

Warum sollen Kinder malen?
Malen fördert die motorischen Fähigkeiten und die Kreativität von Kindern | Quelle: Pexels

Wenn du dein Kind von der digitalen Welt fernhältst, kann es die Fähigkeiten entwickeln, die es für zukünftige Aufgaben braucht – z.B. etwas Alltägliches wie das Schreiben mit einem Bleistift.

Auch wenn viele mobile Apps für die Kindesentwicklung sinnvoll erscheinen, können sie motorische Fähigkeiten und Maltechniken niemals ersetzen!

Es gibt jedoch Webseiten, die beide Lernmethoden miteinander kombinieren, so wie Toupty!

Auf dieser Website findest du jede Menge Malvorlagen zum Herunterladen und Ausdrucken. Du findest nicht nur Ausmalbilder, sondern auch Malen-nach-Zahlen Vorlagen, die dein Kind eigenständig vervollständigen kann.

Wenn du die Seite auf dem Tablet öffnest, kannst du auch online mit den Fingern Bilder ausmalen. Diese Art des Malens hilft Kindern zwar nicht, den richtigen Griff zum Stifte halten zu entwickeln, aber sie stimuliert die Vorstellungskraft und gibt ihnen Mal-Ideen für die Zeiten, wenn sie kein Tablet zur Verfügung haben.

Toupty eignet sich für Kinder aller Altersstufen. Leider existiert die Seite bislang nicht auf Deutsch, aber bei den Malvorlagen spielt die Sprache ja keine Rolle!

Sobald Kinder zu leidenschaftlichen Künstlern werden, beginnen sie in der Regel, ihre Eltern nach Ideen zu fragen, was sie als nächstes malen können. Doch was, wenn du als Elternteil keine Vorschläge mehr hast und auch selbst einfach kein guter Maler bist?

In diesem Fall bringt dir das Internet die ersehnte Lösung! Denn es ist voll von Webseiten, die jede Menge Malvorlagen, Ideen und Mal-Anleitungen zu bieten haben. Hier eine kleine Auswahl:

  • kinder-malvorlagen.com: Hier findest du haufenweise Malvorlagen für alle Altersstufen. Die Vorlagen sind thematisch sortiert.
  • malvorlagen1001.de: Hier gibt es über 16.000 Malvorlagen thematisch gegliedert. Darunter befinden sich Vorlagen beliebter Kinderserien und Disneyfiguren.
  • supercoloring.com: Auf dieser Seite findest du zahlreiche Malvorlagen, Zeichenanleitungen, Ausmalbilder, Punkt-zu-Punkt-Malbilder und vieles mehr!
Wo gibt es Malvorlagen für Kinder?
Im Internet findest du viele tolle Mal- und Bastelvorlagen für deine Kinder, falls dir die Ideen ausgehen | Quelle: Pixabay

Unabhängig vom Alter kennt wahrscheinlich jedes Kind in Deutschland den KinderKanal! Der Kindersender ist bekannt für ein großes Angebot an Kunst- & Bastel-Shows, bei denen die jungen Zuschauer animiert werden sollen, selbst kreativ zu werden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen auf ihrem Lieblingsfernsehsender kann Kinder dazu inspirieren, im Anschluss einen Stift in die Hand zu nehmen und ihre kreative Seite zu entdecken. Es geht also nicht immer darum, den Kindern sämtliche Bildschirmzeit zu verwehren!

Auf der Website von KiKa findest du übrigens auch viele tolle Malvorlagen, mit welchen deine Kinder ihre Lieblingscharaktere der Kindershows nachmalen können.

Vergiss nicht, dass bei der Entwicklung der künstlerischen Fähigkeiten von Kindern das Prinzip gilt „je mehr Mittel, desto besser“!

Als Beginner in der großen Welt des Malens benötigen deine Kinder Hilfe, Ermutigung und Unterstützung – und natürlich den Zugang zu benötigten Mitteln, um ihre Ideen auf Papier bringen zu können. Es ist von hoher Bedeutung, sie verschiedene Medien zum Malen erkunden zu lassen.

Indem du deine Kinder nicht nur mit einem Pinsel, sondern auch mit ihren Fingern, Stempeln, Schwämmen und vielen anderen Werkzeugen malen lässt, können sie herausfinden, welche Materialien sie am liebsten verwenden.

Wenn du einen Kunstkurs für deine Kinder suchst, schau unbedingt bei Superprof vorbei! Die Lehrer auf dem Portal bieten ihren Unterricht entweder online oder persönlich bei sich oder dir zuhause an – in ganz Deutschland verteilt.

Auf der Suche nach einer Lehrkraft für de Malerei?

Dir gefällt unser Artikel?

5,00/5, 1 votes
Loading...

Miriam