Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Filme in der OV schauen: eine super Möglichkeit, Dein Russisch zu verbessern!

Von Anna, veröffentlicht am 29/11/2018 Blog > Sprachen > Russisch > Die 10 besten Filme zum Russisch Lernen

Russisch lernen ist eine ganz schön große Herausforderung, oder? Das kyrillische Alphabet, eine schwierige Grammatik (es gibt nicht weniger als sechs Fälle!) … Eins ist jedenfalls sicher: Die Tatsache, dass Du Dich daran gemacht hast, eine der schönsten slawischen Sprachen zu lernen, beweist, dass Du keine Angst vor Herausforderungen hast!

Doch wie wäre es mit einer kleinen unterhaltsamen Pause, während der Du trotzdem weiter vorankommst im Russischen? Wir hätten da eine Idee!

Natürlich hilft es auch, sich in die russische Literatur zu vertiefen, aber wir werden Dir hier ganz sicher nicht empfehlen, die gesammelten Werke von Tolstoi, Puschkin oder Dostojewski zu verschlingen. Wie unsere ukrainischen Freunde, die Klitschkos, schon gesagt haben: „Tolstoi? Schwääre Kost!“

Genauso wenig werden wir Dir vorgeben, das Alexandrow-Ensemble in Dauerschleife zu hören. Dafür kannst Du lieber mal nach Russland fahren …

Eine Reise nach Russland lässt sich aber nicht mal eben so bewerkstelligen. Wie kann man also von daheim aus Russisch lernen und dabei auch noch unterhalten werden?

Indem man russische Filme guckt! Das ist günstig, einfach und effizient!

Wenn Du schon einige Grundkenntnisse im Russischen hast, kannst Du Dich noch besser in die Sprache reinhören und Deinen Wortschatz schnell und eindrücklich erweitern, indem Du Filme auf Russisch schaust. Am Anfang kannst Du ja noch deutsche oder englische Untertitel einstellen, wenn es sonst zu schwierig ist …

Wenn wir an Filme denken, kommen uns wahrscheinlich eher Hollywood, Bollywood oder deutsche Komödien à la „Keinohrhasen“ in den Sinn.

Doch auch russische Filmschaffende haben viele gute Filme hervorgebracht. Vom Independent-Film bis hin zum Blockbuster ist alles dabei.

Manche wurden sogar für die größten Filmauszeichnungen der Welt (wie die Golden Globe Awards oder die Oscar-Verleihung) nominiert oder erhielten sogar diese Auszeichnungen.

Im Vergleich zu klassischen Lernmethoden hat das Filmeschauen mehrere Vorteile.
Dadurch kannst Du:

  • dein Gehör an die slawischen Klänge und russischen Wörter gewöhnen und so Dein Hörverstehen verbessern
  • die Intonation und Sprachmelodie besser wahrnehmen und so Deine eigene Aussprache verbessern
  • in die russische Kultur eintauchen und so etwas über Bräuche und Traditionen lernen
  • Ausdrücke der gesprochenen Sprache und russischen Umgangssprache lernen, die oft stark von der im Unterricht verwendeten Sprache abweichen
  • Redewendungen, Humor und Sprechweise der Russen lernen
  • Neues über die lange und reichhaltige Geschichte Russlands lernen

Bist Du bereit?

Hier sind unsere Top 10 russischen Filme. Plan schonmal einige Bingewatching-Sessions ein und verbessere dabei ganz nebenbei Dein Russisch!

Moskau glaubt den Tränen nicht

Dieses Melodram aus dem Jahr 1979 zeichnet ein Fresko des sowjetischen Russlands der 70er-Jahre.

Es nimmt uns mit in das Leben dreier junger Freundinnen, die aus einer Kleinstadt in der Provinz nach Moskau ziehen, um ihrem Leben neuen Schwung zu geben.

So begleiten wir die drei Protagonistinnen, die von Wera Alentowa, Irina Murawjowa und Raissa Rjasanowa gespielt werden, in ihren Schicksalen und erleben, wie jede einzelne ihren ganz eigenen Weg geht.

Wann spielt der Film? „Moskau glaubt den Tränen nicht“ nimmt uns mit auf eine Reise ins Russland der 70er. | Quelle: Pexels

Der Regisseur von „Moskau glaubt den Tränen nicht“ ist Wladimir Menschow.

Der Film erhielt 1981 einen Oscar als bester ausländischer Film und konnte in Russland einen enormen Erfolg verzeichnen. Er zeigt in herausragender Weise den moralischen und gesellschaftlichen Wandel Russlands in den 1970er-Jahren.

Ein sehr guter Einstieg, wenn man Russisch lernt.

Leviathan

In dem Filmdrama des Regisseurs Andrei Swjaginzew spielen folgende Personen mit:

Im Film von 2014 wird ein amerikanisches Phänomen auf das heutige Russland übertragen. Es geht um einen Mann, Kolia, der sich mit allem, was er hat, gegen den Bürgermeister seines Dorfes wehrt. Dieser will ihm zu einem Spottpreis sein Haus und seine Autowerkstatt abkaufen, um ein Telekommunikationszentrum daraus zu machen.

Leviathan – ein Drama, dass die schönsten Landschaften Russlands zeigt.

Der Film löste schon vor seinem Erscheinen eine Kontroverse in Russland aus. Ihm wird vorgeworfen, sich bei der westlichen Welt anzubiedern, indem er mit typischen russischen Klischees wie Alkoholismus und Korruption aufwartet. Der Regisseur rechtfertigt sich in einem Interview mit der französischen Fernsehzeitschrift Télérama und gibt an: „Alles in Leviathan ist russisch, alles ist wahr. Aber natürlich ist das nicht ganz Russland!“.

Worum geht es im russischen Film Leviathan? Kolia wehrt sich gegen den Bürgermeister, weil er sein Haus behalten will. | Quelle: Wikipedia

 

International kommt der Film aber gut an und hat prestigeträchtige Preise abgeräumt, wie beispielsweise den Preis in der Kategorie „Bestes Drehbuch“ bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes im Jahr 2014.

Leviathan war außerdem für den Oscar 2015 in der Kategorie „bester fremdsprachiger Film“ nominiert. Hier findest Du eine Auswahl der zahlreichen Auszeichnungen, die der Film erhalten hat.

Wenn man alleine Russisch lernt, sind Filme ein ideales Hilfsmittel.

Russian Ark

Kommen wir zu einer historischen Zeitreise. „Russian Ark –  Eine einzigartige Zeitreise durch die Eremitage“ ist ein Film aus dem Jahr 2002, bei dem Alexander Sokurow Regie führte.

Dieser Spielfilm nimmt Dich mit in die Ecken und Winkel des schönsten Museums in Sankt Petersburg.

Die Handlung ist auf jeden Fall recht originell: Ein Regisseur des 21. Jahrhunderts findet sich plötzlich Anfang des 18. Jahrhunderts im Museum Eremitage in Sankt Petersburg wieder. Gemeinsam mit einem französischen Diplomaten erkundet er die verschiedenen Räume dieses außergewöhnlichen Palastes.

Für die anderen Museumsgäste unsichtbar nimmt er uns mit auf eine Reise voller interessanter Ereignisse und Persönlichkeiten der russischen Geschichte. So treffen wir Nikolaus I. oder auch den Dichter Alexander Puschkin.

Dieses moderne Meisterwerk hat außerdem eine weitere Besonderheit: Es ist der erste Spielfilm, der mit der Technik „One Shot“ gedreht wurde. D.h. er wurde mit nur einer einzigen Kamera in nur einer Einstellung gedreht (also kein Schnitt, keine Filmmontage), was die Anwesenheit von 2.000 Schauspielern und Statisten erforderte!

Eine wahrlich beeindruckende technische und dramaturgische Leistung, die den modernen Film neue Grenzen überschreiten lässt – und eine gute Möglichkeit, Dein Russisch zu verbessern.

Wie ist eine Zeitreise ins Museum Eremitage möglich? Ein Regisseur des 21. Jahrhunderts landet plötzlich im 18. Jh. im Museum „Eremitage“. | Quelle: Pixabay

Gefangen im Kaukasus

Ein absolutes Muss in der Kategorie der Kriegsfilme. Der Film von 2002 ist von Sergei Bodrow und es spielen mit: Oleg Menschikow, Sergei Bodrow (der Jüngere) und Sussanna Mechralijewa.

Eine russische Soldatenstaffel sorgt für im Kaukasus für Recht und Ordnung. Doch die Männer werden von einer Rebellengruppe angegriffen und es bleiben nur zwei Überlebende übrig: Sascha und Wanja. Sie werden vom Anführer der Rebellen gefangen genommen, um gegen seinen Sohn, der sich in russischer Gefangenschaft befindet, ausgetauscht zu werden.

Sergei Bodrow serviert uns eine sehr freie Verfilmung des Romans „Der Gefangene im Kaukasus“ von Leo Tolstoi.

Dieser Film ist eine gute Ergänzung zu Deinem Russischunterricht, vor allem hinsichtlich der slawischen Geschichte und Kultur!

Dummkopf

Kommen wir mit dem Film „Dummkopf“ zum Genre des Dramas zurück. Diese Verfilmung des Romans von Fjodor Dostojewski stammt aus dem Jahr 2015. Unter der Regie von Juri Bykow werden wir ins zeitgenössische Russland mitgenommen.

„Dummkopf“ erzählt uns die Geschichte von Dima, einem jungen Klempner, der für die Kanalisation von Sozialwohnungen in einer russischen Kleinstadt zuständig ist.

Eines Tages bemerkt er während einer seiner Inspektionen, dass das entsprechende Gebäude baufällig ist und kurz vor dem Einsturz steht. In einem Wettrennen gegen die Zeit versucht er die Bewohner des Hauses zu retten.

Ein schockierender Film, der alle Formen der heutigen Korruption in Russland an den Pranger stellt.

Das Russisch im Film ist einfach gehalten, also perfekt für Dich als Russischlernende(r)!

Rasskazy – Geschichten

Dieses Drama aus dem Jahr 2012 umfasst vier verschiedene Geschichten, in denen es um unterschiedliche Themen der zeitgenössischen russischen Gesellschaft geht. Soziale, kulturelle und ethische Fragen kommen zusammen.

Der Film erzählt, wie das Manuskript eines jungen Schriftstellers – das in einem Moskauer Verlagshaus liegt – alle Personen beeinflusst, die darin lesen.

Mikhail Segal serviert uns ein dynamisches Werk, das das moderne Russland und die aktuelle Sprache des Landes widerspiegelt.

Taxi Blues

Mit dem Spielfilm von Pawel Lungin aus dem Jahr 1990 bleiben wir in der Kategorie des Dramas.

Taxi Blues war international sehr erfolgreich und wurde mehrfach ausgezeichnet, insbesondere in der Kategorie „Beste Regie“ bei den Filmfestspielen von Cannes.

Taxi Blues ist eine schöne Geschichte über die Freundschaft zwischen einem Taxifahrer und einem Saxofonspieler aus Moskau.

Wir sehen eine freundschaftliche Beziehung zwischen zwei Personen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Schlikow, gespielt von Pjotr Zajschenko, ist ein Moskauer Taxifahrer. Eines Abends steigt Ljoscha (Pjotr Mamonow), ein Saxofonist, in sein Taxi und will für eine Partynacht quer durch Moskau gefahren werden. Da er seine Fahrt nicht bezahlen kann, muss Ljoscha solange für Schlikow arbeiten, bis er seine Schulden abgearbeitet hat.

Ein absolutes Must-see, das Dir das System der UdSSR aus zwei komplett entgegengesetzten Perspektiven näherbringt.

Was zeigt der russische Film? Eine schöne Geschichte über die Freundschaft zweier ganz unterschiedlicher Menschen. | Quelle: Pexels

Stilyagi

Endlich mal eine Komödie unter unseren 10 besten russischen Filmen zum Russischlernen!

Dieser einfach zu verstehende Film aus dem Jahr 2008 lässt Dich in die russische Kultur der 50er-Jahre eintauchen. Hauptaugenmerk bilden dabei die Musik und der Stil der Zeit.

Wir werden nach Moskau ins Jahr 1955 mitgenommen – also zwei Jahre nach Stalins Tod –, in das Leben eines jungen Studenten namens Mels.

Der Anhänger der Jungen Kommunisten verliebt sich in Polja und wird so Teil einer Gruppe, die amerikanischen Jazz und einen exzentrischen Kleidungsstil lieben. So ändert sich seine Weltansicht drastisch und er wird zum Star auf den Tanzflächen, der auf dem Moskauer „Broadway“ neue Freunde findet.

Mit diesem Film kannst Du authentische Ausdrücke der russischen Sprache lernen!

Dieser Spielfilm von Waleri Todorowski mit Anton Shagin, Oksana Akinschina und Maksim Matwejew in den Hauptrollen ist ein farbenfroher Feelgood-Film voller Musik. Eine wahre Ode an die befreite Jugend, die 2009 den russischen Filmpreis Nika für den besten Film erhielt und einige wiederkehrende Fragen zu Russland beantwortet.

Lenas Klasse

Die körperlich behinderte Lena muss seit jeher zu Hause lernen. Nun endlich wird sie an einer Schule angenommen und kommt in eine besondere Klasse, in der Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen geistigen und körperlichen Behinderungen unterrichtet werden. Sie alle haben ein Jahr lang Zeit, um zu beweisen, dass sie ab dem darauffolgenden Schuljahr eine normale Klasse besuchen können.

„Lenas Klasse“ ist ein Film von Iwan I. Twerdowski.

Das beeindruckende Drama stammt aus dem Jahr 2014 und lässt die Wut einer ausgeschlossenen Jugend inmitten einer gleichgültigen und vorurteilbehafteten Gesellschaft erkennen.

Diesen Film in der Originalversion oder OV mit Untertiteln zu sehen, wird Dir helfen, die russische Umgangs- und Jugendsprache besser zu verstehen, was Dir in einem Gespräch mit Muttersprachlern sehr zugute kommen wird.

Die weißen Nächte des Postboten

Andrej Kontschalowski bekam als bester Regisseur den Silbernen Löwen bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig. Sein poetisches Drama nimmt uns mit in die Natur Russlands.

Er erzählt uns die Geschichte von Ljoscha (Alexej Trjapizyn), einem Postboten, der mithilfe seines Motorbootes die Verbindung zwischen den Bewohnern der an den Kenosero-See grenzenden Dörfer bildet. Er bringt ihnen die Post, Lebensmittel und Zahlungen, die sie zum Leben benötigen. Denn sie leben in einem abgelegenen Winkel des Landes und sind quasi vom Rest der Welt abgeschnitten.

Das Drehbuch für „Die weißen Nächte des Postboten“ (2014) stammt aus der Feder von Elena Kiselewa und Andrej Kontschalowski, wobei letzterer auch als Regisseur und Produzent fungierte.

Im Fernsehprogramm der ARD liest man dazu: „Der Film legt es keineswegs darauf an, die Lebensumstände in dieser ländlichen Gegend zu bemitleiden, sie etwa anzuprangern, vielmehr wird die Essenz des Lebens mit all seinen Schwierigkeiten in diesem reduzierten Dekor sichtbar.“

Ein Film, den man unbedingt sehen sollte, wenn man sein Russisch verbessern und gleichzeitig wunderschöne, oft unterschätzte Landschaften Russlands bestaunen möchte.

Du möchtest Dein Russisch spielend leicht verbessern? Russische Filme zu schauen, hilft Dir beim Russischlernen! | Quelle: Pexels

Schon Lust, auf unterhaltsame Art und Weise Dein Russisch zu verbessern? Auf dieser Liste der 10 großen russischen Filme, die Dir beim Russischlernen helfen können, ist sicherlich auch für Dich etwas dabei!

Eine super Möglichkeit, mit Spaß seine Kenntnisse in der slawischen Kultur und Sprache zu verbessern – und diese haben weiß Gott viel zu bieten!

Auf die Plätze, fertig und Film ab!

Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar