Privatunterricht Sprachen Nachhilfe Musik Sport Kunst & Freizeit
Teilen

Im Russisch Sprachkurs bei null anfangen – unsere Tipps!

Von Anna, veröffentlicht am 05/11/2018 Blog > Sprachen > Russisch > Russisch Lernen für Anfänger: Worauf muss ich achten?

„Die russische Sprache! Über Jahrhunderte erschuf das Volk dieses geschmeidige, üppige, intelligente Instrument, dieses poetische Instrument von unendlicher Reichhaltigkeit seines sozialen Lebens, seiner Gedanken, seiner Gefühle, seiner Hoffnungen, seiner Wut, seiner großen Zukunft.“

Falls Dich diese Worte Tolstoïs ansprechen, etwas in Dir zum Schwingen bringen, dann solltest Du vielleicht Russisch lernen!

Leichter gesagt als getan? Natürlich braucht es wie für alle anderen Fremdsprachen auch einen starken Willen, Motivation und Disziplin.

Zumindest, wenn man ein gewisses Niveau erreichen möchte.

Werde eine(r) von 280 Millionen Russischsprechenden auf der ganzen Welt!

Superprof gibt Dir einige Tipps, wie Du ein gutes Anfängerniveau im Russischen erreichen kannst.

Und warum danach nicht noch weitermachen und zum Fortgeschrittenen werden? Oder startest Du schon mit einigen Grundkenntnissen?

Stürz Dich jetzt ins Abenteuer Russisch!

Die Grundlagen der Russischen Sprache lernen

Man lernt eine Sprache nicht, bevor man die Grundlagen nicht gelernt hat, so wie man tanzen nicht lernt, bevor man laufen kann.

Es bringt nichts, alles auf einmal lernen zu wollen. Sonst verliert man schnell die Lust am Lernen. Indem man das russische Alphabet lernt, dann ein paar Vokabeln und ein bisschen Grammatik, wird man schon bald selbst Sätze auf Russisch bilden können.

Das russische Alphabet

Wenn man mit dem Russischlernen beginnt, muss man wie auch für das Griechische, das Chinesische oder das Arabische ein neues Alphabet lernen.

Das kyrillische Alphabet unterscheidet sich doch recht stark vom lateinischen Alphabet und erfordert einige Stunden Arbeit, um es wirklich zu beherrschen. Im Vergleich zum Chinesischen z. B. besteht es aber ebenfalls aus einzelnen Buchstaben (und nicht Zeichen, die ganze Silben abbilden) und sollte uns (ausgehend von der Lateinischen Schrift) deswegen etwas leichter fallen.

Kannst Du schon das russische Alphabet lesen? Um Russisch zu lernen, musst Du auf jeden Fall die kyrillische Schrift lesen können. | Quelle: Wikipedia

Wenn Du Russisch lernen willst, solltest Du also als erstes das kyrillische Alphabet lernen. Dieses ist wie gesagt anders als das lateinische Alphabet, das wir im Deutschen verwenden und das auch für viele weitere indoeuropäische Sprachen verwendet wird.

Doch es gibt noch andere Sprachen, die das kyrillische Alphabet verwenden: Ukrainisch, Weißrussisch, Bulgarisch, Serbisch und weitere. D. h.: Wenn Du das kyrillische Alphabet lernst, kannst Du auch Wörter, die in anderen Sprachen geschrieben sind, lesen. Cool, oder?

Die russische Variante des Kyrillischen Alphabets umfasst 33 Buchstaben. Es gibt zahlreiche gute Quellen, die einem beim Lernen dieses Alphabets helfen.

Wir würden Dir empfehlen, in Eigenarbeit schon mal das russische Alphabet anzuschauen und zu lernen, bevor Du mit dem Russischunterricht beginnst.

Eine solide Basis wird Dir im weiteren Verlauf Deines Russischstudiums helfen. Auch wenn es nicht so schwer ist, die einzelnen Buchstaben in der richtigen Reihenfolge zu lernen, braucht es doch etwas Zeit, bis man ganze Wörter und Sätze fließend lesen kann.

Versuch Dich nur einmal daran zu erinnern, wie schwierig es war, im Kindesalter Deutsch (oder Deine Muttersprache) lesen zu lernen. Das Gleiche gilt auch für Russisch.

Zum Glück ist es für einen Erwachsenen, der bereits in einer anderen Sprache alphabetisiert ist, einfacher, ein neues Alphabet zu lernen. Kindern, die noch gar nicht lesen können, fällt das schwerer.

Hier einige Fakten zum russischen Alphabet:

  • Das russische Alphabet umfasst 33 Buchstaben, von denen 10 Vokale und 21 Konsonanten sind. Es gibt zusätzlich zwei stumme Buchstaben, die das Wort weicher oder härter machen.
  • Die russische Schreibschrift unterscheidet sich von der gedruckten Schrift.
  • Sieben kyrillische Buchstaben ähneln lateinischen Buchstaben, auch wenn sie teilweise anders ausgesprochen werden: А, Е, З, К, М, О, Т.
  • Neun Buchstaben ähneln griechischen Buchstaben. Wenn Du zufällig das griechische Alphabet kannst, wird Dir das helfen: Б, Г, Д, У, Ф, П, С, Р, Л.
  • Dann wären es nur noch 15 neue Buchstaben, die man lernen muss. Einfach, oder?

Die Klänge und die Aussprache in Russisch

Die russische Sprache unterscheidet sich vom Deutschen. Manche Phoneme werden also komplett neu sein für Russisch-Anfänger.

Deshalb muss man sich in den Klang der Sprache erst einmal reinhören – das geht z. B. mit Liedern und Podcasts.

Hast Du russisches Radio? Im Internet findest Du leicht russische Radiosender. | Quelle: Visualhunt

In unserem Alltag kommen wir nicht so oft mit der russischen Sprache in Kontakt, deswegen müssen wir selbst aktiv nach ihr suchen!

Es gibt natürlich auch Russischkurse überall in Deutschland und insbesondere im Osten Deutschlands, wo Russisch als Fremdsprache eine längere Tradition hat.

Im Russischen werden die Vokale unterschiedlich ausgesprochen, je nachdem, auf welcher Silbe das Wort betont wird.

Hier einige Ausspracheregeln:

  • In einer unbetonten Silbe spricht sich der russische Buchstabe O wie ein unbetontes A: молоко́ (Milch) wie in каранда́ш (Bleistift). Doch wenn das O in der betonten Silbe ist, spricht es sich wie [o]: по́мощь (Hilfe).
  • In einer unbetonten Silbe werden die Buchstaben ЯЕЭ wie das reduzierte И ausgesprochen.
  • Der Buchstabe Ё ist in russischen Wörtern immer betont.
  • Stimmhafte Konsonanten werden im Russischen stimmlos ausgesprochen, wenn sie am Ende des Wortes stehen (vgl. Auslautverhärtung im Deutschen):
    обе́д > [abе́t] (Mittagessen).
  • Stimmhafte Konsonanten werden stimmlos ausgesprochen, wenn ein stimmloser Konsonant darauffolgt: ю́бка > [ioúpka] (Rock).
  • Stimmlose Konsonanten werden stimmhaft ausgesprochen, wenn ein stimmhafter Konsonant darauffolgt: футбо́лка > [foudbólka] (Fußballtrikot).

Hier findest Du ein Video zur Aussprache von „A“ und „O“ im Russischen.

Russische Grammatik und Russische Konjugation

Jetzt, da wir die Ausspracheregeln im Russischen kennen, schauen wir uns das Grauen eines jeden Sprachschülers an: Die Regeln der Grammatik und die Konjugation!

Die Russisch Grammatik

Es ist grundlegend, einige Grammatikregeln zu kennen, um eine Fremdsprache wie das Russische gut lernen zu können:

  • Es gibt keine Regeln, die die Betonung von Wörtern regelt (also auf welcher Silbe ein Wort betont wird). Das kann von Wort zu Wort variieren und sich sogar im Singular und Plural desselben Wortes unterscheiden.
    Beispiel: die Hand: рука́ (= Singular) – ру́ки (= Plural),
  • Manchmal verändert die Betonung eines Wortes sogar dessen Bedeutung! замо́к = das Schloss (Türschloss) – за́мок = das Schloss (Gebäudeart).
  • Die Russen schreiben im Gegensatz zu den Deutschen folgende Wörter NICHT groß: Wochentage und Monate, Ableitungen von Eigennamen (wie Moskauer, Russisch), Nationalitäten (ein Franzose, ein Italiener, ein Russe …), Titel (Herr, Doktor …).
  • Die einzigen zwei Fälle, in denen Wörter mit einem Großbuchstaben beginnen, sind, wenn das Wort am Anfang eines Satzes steht und wenn es sich um einen Eigennamen handelt.

Ich bin der festen Überzeugung, dass Grammatik essentiell ist, wenn man eine Sprache richtig gut beherrschen möchte – selbst die eigene Muttersprache!

Warum sollte ich die russische Grammatik lernen? Ein Verständnis für grammatikalische Regeln hilft, neu gelernte Wörter anzuwenden. | Quelle: Visualhunt

Natürlich lernt jeder anders, aber die russische Grammatik ist extrem komplex und je früher man sich mit ihr auseinandersetzt, desto besser.

Die gute Nachricht ist: Wenn Du die russische Grammatik beherrschst, wirst Du Dich genauer ausdrücken und auch mit unbekannten Wörtern besser umgehen können.

Zum Beispiel haben alle Verben im Russischen bestimmte Endungen und werden nach einem bestimmten Muster konjugiert.

So kannst Du neue Verben leicht verwenden, indem Du schon gelernte Regeln darauf anwendest. (Das Gleiche gilt übrigens fürs Französische!)

Die Russisch Konjugation

Die Konjugation im Russischen kann recht kompliziert sein, weswegen wir uns hier nur ein paar einfache Regeln ansehen werden.

  • Verben erkennt man im Russischen an ihrer Endung -ТЬ bzw. -ТИ oder -ЧЬ.
  • Sie setzen sich aus einem Stamm und einer Endung zusammen, die die Zeit und die Person angibt.
  • Sie können außerdem ein Präfix oder Suffix haben.
  • Im Russischen haben Verben konjugierte Formen je nach Zeit (Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft), aber auch zwei Formen des Aspekts, also eine einfache und eine Verlaufsform (wie im Englischen „simple“ vs. „progressive“).

Basic-Sätze auf Russisch: Grundlegende Russisch Vokabeln

Tauch komplett ins Russische ein, um so schnell wie möglich Fortschritte zu machen!

Um schnell Russisch sprechen zu können, muss man natürlich einige grundlegende Ausdrücke kennen, mit denen man Menschen kennenlernen kann.

Man muss kein Experte in russischer Grammatik sein, um einfach mal loszulegen! Die Russen werden es Dir nicht übel nehmen, wenn Du bei einem Gespräch ein paar Konjugationsfehler machst.

Das Wichtige für ein schnelles Vorankommen ist, dass Du Dich schnell einigermaßen durchschlagen kannst und im Alltag Russischsprechen übst!

Hier einige Basic-Ausdrücke sowie Höflichkeitsfloskeln, mit denen Du wie ein Pro rüberkommst:

RussischAusspracheDeutsche Übersetzung
ПриветPrivjetHallo
Добрый деньDobrij djenGuten Tag
Как дела?Kak dila?Wie geht's?
Очень хорошо. А у вас?Otschen choroscho. A u vas?Sehr gut. Und Ihnen?
Сколько тебе лет?Skolko tebe ljet?Wie alt bist Du?
Откуда вы?Otkuda vi?Woher kommen Sie?
ПокаPakaTschüss
До свиданьяDa svidanjaAuf Wiedersehen
До скорогоDa skoravaBis bald
ДаDaJa
НетNjetNein
ПожалуйстаPaschalusta (weiches "sch“ wie in "Journal")Bitte (Wie im Deutschen: sowohl in einer Frage als auch als Antwort auf ein "Danke" verwendbar)
Я не понимаюJa ne ponimajuIch verstehe nicht
Как это сказать русски?Kak eto skasat russki?Wie sagt man das auf Russisch?

Außerdem lernst Du auf Webseiten und Apps am Anfang auch vor allem die nützlichen Ausdrücke, die man auch im Urlaub in Russland gut gebrauchen kann:

  • babbel.com (auch als App erhältlich): Diese Seite beginnt mit dem Vokabelaufbau und arbeitet dabei mit Bildkarten und einem automatischen Audio, das Dir das jeweilige Wort vorliest, wenn Du es anklickst.
  • Duolingo (App): Arbeitet nach einem ganz ähnlichen Prinzip wie Babbel und ist komplett kostenlos. Allerdings musst Du als Ausgangssprache Englisch können, weil Russisch in der deutschen Version noch nicht verfügbar ist.
  • Russian-online.net: Diese Webseite hat ganz unterschiedliche Kategorien und bietet vom Alphabet über Grammatik bis hin zu Texten und Hörverstehen alles Mögliche an. Schau Dich einfach mal in Ruhe dort um!
  • Russlandjournal.de: Hier sind einige Medien zusammengefasst – Videos, Texte, Audios usw. Außerdem findest Du hier auch russische Kochrezepte! Wenn Liebe durch den Magen geht, warum nicht auch das Sprachenlernen?

Und natürlich ist auch ein Wörterbuch immer hilfreich. Hol Dir den Klassiker von Langenscheidt oder das Bildwörterbuch von PONS.

Oder vielleicht doch lieber eine App, damit Du das Wörterbuch immer mit dabei hast?

Natürlich gibt es auch zahlreiche Sprachführer, die Dir den Russlandaufenthalt erleichtern können …

Kann ich nach Russland reisen? Mit einigen Basics wirst Du in Russland gut ankommen. | Quelle: Visualhunt.

Einige Tipps zum Russischlernen

Bevor Du nach Russland reist, solltest Du auf jeden Fall die Basics können.

Wenn Du beispielsweise nach Moskau reisen möchtest, musst Du auf jeden Fall ein bisschen Russisch sprechen können.

Die Stadt ist nämlich eine der wenigen Hauptstädte, in denen es nicht ausreicht, Englisch zu können!

Im Restaurant hast Du vielleicht noch Glück und es gibt eine englische Speisekarte, auf der Du Deine Bestellung zeigen kannst (aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass aber selbst das nicht garantiert ist!), doch spätestens, wenn Du nach dem Weg fragen willst, wird es schon schwieriger …

Außerdem wirst Du sonst sehr schnell als Tourist abgestempelt und das kommt nicht bei allen gut an.

Wenn man sich schon als Ausländer outen muss, dann lieber den guten Willen zeigen und ein paar Worte in der Landessprache sagen können, das macht meist einen guten Eindruck!

Hier einige Tipps, wie Du am Ball bleiben kannst, um möglichst schnell im Russischen voranzukommen:

  • Russische Medien verfolgen: Presse, Radio und TV. Es ist kein Geheimnis, dass man am besten lernt, wenn man eine Sprache in seinen Alltag integriert: Russisch beim Aufstehen, Russisch beim Frühstück, Russisch in Bus & Bahn, Russisch vor dem Schlafengehen!
    • Wenn man nicht in Russland lebt, ist das Internet unser bester Freund, um russische Zeitungen zu lesen. Hier findest Du eine Übersicht.
    • Außerdem gibt es auch eine russische Presse im deutschsprachigen Raum.
    • Russische Radiosender findet man ebenfalls sehr einfach im Internet. So kann man ganz in die Welt des Russischen eintauchen: über russische Musik, aber auch, indem man z. B. die Nachrichten hört. Russkoe Radio beispielsweise bietet da einen guten Mix.
    • Auch fürs Fernsehen kann man das Internet natürlich nutzen. Wir empfehlen Dir zwei russische Sender: Rossija 1 und Rossija 2. Ersterer bietet allgemeine Nachrichten, auf dem zweiten Sender geht es eher um Kultur, Sport und Freizeit.
  • In die russische Kultur eintauchen: Muttersprachler über Vereine kennenlernen, nach Russland reisen, sein Handy auf Russisch einstellen … Es geht wie gesagt darum, so viel Kontakt wie möglich zu der Sprache zu haben.
  • Ein Vokabelheft anlegen: So verlierst Du nicht den Überblick und kannst neu gelernte Wörter sofort eintragen und nochmal lernen. Außer dem Klassiker aus Papier gibt es natürlich auch digitale Lösungen.
  • Lies Nachrichten über Russland auf Deutsch: Zum Beispiel die Moskauer Deutsche Zeitung – eine gute Möglichkeit, über das Land auf dem Laufenden zu bleiben, wenn Du noch nicht so viel Russisch verstehst.
  • Arbeite an Deinen Schwächen: Wir alle haben unsere Stärken und Schwächen, wenn es ums Fremdsprachenlernen geht. Das gilt vor allem für so schwierige Sprachen wir Russisch. Manche haben von Anfang an eine gute Aussprache, tun sich aber mit der Grammatik schwer. Andere wiederum ziehen grammatikalische Themen dem Mündlichen vor.

Wie kann ich mit Russisch in Kontakt kommen? Wenn Du nicht in Russland lebst, ist das Internet eine gute Möglichkeit, am Ball zu bleiben. | Quelle: Visualhunt

Um Dein Vokabular zu stärken, kann es auch sehr hilfreich sein, mit Vokabelkarten zu arbeiten.

Du hast keine Lust, von Hand zu schreiben und überall hin Kärtchen mitzuschleppen? Es gibt auch Vokabellern-Apps wie Quizlet, die man auf dem Handy überall mit dabei hat!

Fürs Hörverstehen und Deine Aussprache hilft auch nur Übung: Hör so oft wie möglich Radio oder Podcasts oder schau Dir Sendungen im Fernsehen an.

Auch russische Filme können beim Russischlernen helfen und sind zusätzlich noch unterhaltsam!

Zusammengefasst lässt sich sagen: 

  • Um Russisch zu lernen, muss man zunächst die Grundlagen, also vor allem das Alphabet lernen! Das macht die Sache für uns Deutsche (oder Muttersprachler einer anderen Sprache, die das lateinische Alphabet verwendet) natürlich ein bisschen schwieriger.
  • Indem man einige grundlegende Ausdrücke lernt, kann man sich schon schnell einigermaßen durchschlagen (z. B. im Urlaub). Man muss sich nur trauen (und das ist ehrlich gesagt nicht so schwierig, weil viele Russen kein oder nur wenig Englisch sprechen …).
  • Um schnell voranzukommen, ohne in Russland zu leben, kann es sehr hilfreich sein, russische Medien zu konsumieren: Onlinezeitungen, Radio und Fernsehen sind Deine Freunde! Und vielleicht gibt es ja auch Russen in Deiner Nähe, an denen Du Deine neu erworbenen Sprachkenntnisse testen kannst.
Teilen

Wir freuen uns über Feedback von unseren Lesern
Enthält dieser Artikel die Informationen, nach denen Du gesucht hast?

Dieser Artikel war totaler Käse? Wirklich?Okay, beim nächsten Mal wird's besserNur Durchschnitt? Was fehlte Dir konkret?Danke Dir! Stelle verbliebene Fragen gerne untenWir freuen uns, dass wir Dir helfen konnten :) (Aktuell gibt es hierzu noch keine Bewertung)
Loading...

Einen Kommentar posten

avatar